Kinderbikes: Kurze Frage - kurze Antwort, Blabla, ...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. stenima2012

    stenima2012

    Dabei seit
    07/2017
    Hallo zusammen,

    da mein grosser (5 J, 115 cm , Schritt - 51) seinem Ghost 16" entwächst, suche ich derzeit nach einem neuen Rad.
    Derzeit stehen bei mir 3 Bikes hoch im Kurs:
    Oreba 20 MX - Dirt
    Mr Pepper 20" MTB
    Specialiced Hot Rock 20"
    Was wäre eure Meinung dazu.
    Ich würde schon gern ein paar Touren mit ihm machen, derzeit fehlt im bissel das Durchhaltevermögen, aber eigentlich macht es ihm Spass. Waren eben knapp 12 km unterwegs und ehr hats ganz gut hinbekommen (16 " SE BMX ca. 15Kg)
    BMX ist eine kurz aufkeimende Sportart, die er eigentlich machen möchte, aber auch da der Ergeiz bissel fehlt. Beim MTB machen ihm Waldtouren mit Wurzelpassagen viel Spass. Vieleicht will ich mit ihm auch dieses Jahr noch einen Bikepark (einfach) antesten, nur um ihm zu zeigen was man alles mit RAD machen kann.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. giant_r

    giant_r

    Dabei seit
    12/2011
    wenn es unbedingt eines der drei sein soll, dann bei derzeitigem kurs das ganz klar das pepper, für unter 270e und mehr als 2 kg leichter als das orbea. das hotrock dürfte mit sicherlich nicht wirklich optimal funktionierender federgabel noch mal schwerer sein und ist m.m. n. etwas dürftig ausgestattet. mit dem pepper aber beeilen, denn die gibt es bald nicht mehr.
    für waldtouren sollten alle drei gehen, und sonst spendierst du dem pepper einfach ein paar dicke reifen, wenn die ersten durchgebremst sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2017
  4. stenima2012

    stenima2012

    Dabei seit
    07/2017
    @giant@giant. Was wären denn noch alternativen? Mal abgesehen vom Geweicht (1 KG zum Oreba dachte ich) empfand ich die Anbauteile beim Pepper besser. Die Optik beim Oreba wiederum besser. Man man kann so was schwer sein :-(
     
  5. giant_r

    giant_r

    Dabei seit
    12/2011
    wenn du bei orbea bleibst musst du auf das mx team gehen, dass ist unwesentlich schwerer als das pepper, hat aber auch schon von hause aus etwas dickere reifen.
    als nächstes dann das mx team disc, ist vom preis-leistungsverhaeltnis ziemlich alleinstehend. die anderen disc Bikes sind einiges teurer, aber dazu später.
    alternativen in ähnlicher preislage wie pepper bleibt eigentlich nur noch das frog bike, da finde ich gut, dass die von hause aus einen satz dicke reifen mitliefern, ist auch qualitativ ähnlich wie pepper.
    nochmal ein gutes stueck leichter, aber eben auch teurer findest du dann kania bzw jetzt pyro bikes, kubike oder isla. allesamt sicher gute raeder, kubikes finde ich gut, weil du ziemlich viel konfigurieren kannst, geht aber auch ins geld, gleiches gilt wohl auch für pyro, herr fischer ist da wohl sehr hilfsbereit.
    wenn es eher für noch groeberes gelaende sein soll, dann supurb bo 20, commencal meta und auch das vpace max, aber alle auch deutlich teurer als zb. das orbea team disc.
    vollgefedert gibt es auch noch einiges, propain frechdachs und commençal zb.
    alles hängt davon ab, was ihr letztendlich fahren wollt, wenn ihr auch Strasse und normal im wald fahrt und nur 1 mal im Jahr in den park, waeren mir die letztgenannten alle überdimensioniert. mein sohn ist so alt wie deiner und er ist sicher nicht der schlechteste fahrer, aber gerade weil er so leicht ist, war für uns auch die gewichtseinsparung bei halbwegs vernunft im im endpreis ein thema. federgabel braucht er nicht. und unser orbea eigenbau mit disc war günstiger als ein neues bo20. und er kann damit alles fahren, was in seiner "leistungsklasse" vorhandenen ist.
    leicht ist die entscheidung sicher nicht, evtl hilft dir ja die seite des kinderradfinders noch etwas. aber wie gesagt, beim derzeitigen kurs machst du mit dem pepper auch nicht wirklich was falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2017
  6. LockeTirol

    LockeTirol 29er Specialist

    Dabei seit
    03/2006
    Ein VPACE MAX24 würde auch bereits passen. Wenn es denn was richtig gutes sein soll.

    http://www.vpace.de/produkt/max24-kinderbike/
     
  7. giant_r

    giant_r

    Dabei seit
    12/2011
    habe ich ja auch geschrieben, sind aber leider auch mal locker ca. tausend€!!! aufpreis gegenueber den von stenima ursprünglich genannten bikes.
    ich will damit auch auf keinen fall sagen, dass das von dir mitgestaltete max das geld bei den gewaehlten komponenten nicht wert ist, ich finde es wirklich toll, auch das konzept, aber preislich ist es wirklich eine komplett andere liga.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. DerFrieda

    DerFrieda

    Dabei seit
    11/2010
    Ich stehe im Moment vor der gleichen "sehr sehr schweren" Entscheidung. :D

    Haben letztens das Frogbike 52 und das Cube 200 (glaube das heißt so) zur Probe gefahren. Aussage vom Piloten war eindeutig...das grüne (Frogbike) fährt viel leichter. Hat mir auch gut gefallen.

    Ich persönlich hätte gerne an dem Rad Scheibenbremsen....ICH....ob das nötig ist, ist ein anderes Thema. :confused:
    Das Orbea MX Disc gefällt mir optisch sehr gut und ist preislich wie giant_r bereits geschrieben hatpreislich in einer sehr guten Position. Die Probefahrt ist leider nicht sooo einfach zu gestalten. Wir haben keinen Händler in der Nähe.

    Das MAX24 ist leider im Finanzministerium abgelehnt worden. :( Schade, wirklich schick mit tollem Konzept wie bereits schon oft bemerkt.

    Persönlicher Favorit ist noch das Pyrobike 20 Ultralight...aber aber $$$$!

    @giant_r@giant_r: Wo lag euere Investition für den Orbea Eigenbau ungefähr?
     
  9. giant_r

    giant_r

    Dabei seit
    12/2011
    als ich angefangen habe, gab es das mx team disc noch nicht, allerdings ist unser eigenbau noch ein gutes stueck leichter.
    es ist etwas schwierig aufbauten zu vergleichen, da es auch davon abhängt, welches bike du als ausgangslage nimmst, ob team oder dirt, ob neu oder gebraucht.
    ich weiss nicht ob du meinen aufbaufaden zum orbea kennst, da sieht man zumindest, was der unterschied zu den normalen orbea ist.
    der umbau hat inklusive gebrauchtem bike und unter ausnutzung der restekiste etwas über 500€ gekostet. eben je nach ausgangslage in bezug auf rad, teilekiste und auch dem gewünschten austattungstandard und endgewicht kannst du davon ausgehen, dass es ab 450€ losgehen kann und nach oben keine grenzen existieren, bei v-brake geht es auch ein stueck günstiger. aber sicher ist, es wird immer teurer als du vorher denkst:D
     
  10. kc85

    kc85

    Dabei seit
    03/2013
    Ich hätte ja noch unser auf 8,6kg abgespecktes und auf 1x8 umgebautes Cube 200 anzugeben.

    Hat halt "nur" V-Brakes (die bei den Kids aber mehr als ausreichend sind).

    kc85
     
  11. DerFrieda

    DerFrieda

    Dabei seit
    11/2010
    Kennt von euch jemand das KTM Wild Thing 20 Zoll? Ist wohl bereits ein paar Tage auf dem Markt... würde mich aber auch nicht stören.

    Wenn es einer kennt...wie ist der Eindruck dazu?

    Gibt es da vielleicht Geometriedaten irgendwo darüber?
     
  12. prof.66

    prof.66

    Dabei seit
    07/2012
    Hallo Leute,

    Unser großer wird im Oktober 4 Jahre und da soll das erste richtige Rad her, aktuell ist er noch auf einem 12 Zoll Laufrad unterwegs.
    Nun bin ich am überlegen welche größe richtig wäre !? Ein 16 Zoll würde sicherlich passen allerdings denke ich mir dann das er in einem Jahr schon fast wieder zu groß dafür wäre, aktuell ist er ca 105cm groß.

    Deswegen meine frage 16 Zoll kaufen oder vielleicht direkt ein 20 Zoll
     
  13. track94

    track94 Laienschrauberfortgeschrittener

    Dabei seit
    09/2014
    Die ersten paar Runden fahren sie am besten mit einem Rad das gut passt .
    Beide Füße halt auf dem Boden für das Sicherheitsgefühl.
    Also günstig gebraucht ein 16 ner schießen und nach ein paar Wochen für den gleichen Kurs abstossen.
     
  14. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011
    20 zoll wäre meiner Meinung nach nicht geeignet, meine kleine (4Jahre/111cm ) ist mit einem 16" hotrock sehr gut bedient und unterwegs. Der Rahmen wird dieses Jahr noch ausreichen , nächstes Jahr kommt dann das 20".
    Ein Problem beim 20" finde ich sind (bei den meisten handelsüblichen bikes) fehlende rücktrittsbremse , die Gangschaltung und die meistens verbaute Federgabel, gründe: mit der Handbremse kommt meine nicht wirklich zurecht ( kommt nicht richtig hin) , Gangschaltung bedienen steht auch außer frage und die Federgabel hat auch keinen nutzen außer Gewicht.

    Mein Tipp: gebraucht ein Hotrock / R Bock oder ähnliche (BMX) Rahmenform gebraucht kaufen , die Pukys und ähnliche Räder mit tiefeneinstieg bauen soweit ich es bei bekannten und freunden gesehen alle zu hoch , fahren kann Sie sie , aber anhalten wird zum Problem weil sie nicht gescheit auf den Boden kommt
     
  15. schusmile

    schusmile

    Dabei seit
    05/2007
    Das mit dem Rücktritt empfinde ich nicht als Problem, die Umgewöhnung muss eh irgendwann erfolgen. Ich habe für meinen Sohn gezielt ein 16er ohne Rücktriff gesucht. Das Bremsen mit den Fingern hat er mangels alternativen Bremsformen sofort verstanden.
    @Aldar@Aldar - Ich versteh Deine Tochter. Wozu mit den Fingern bremsen, wenn es so schön einfach mit den Füssen ist. :cool: Nimm Ihr den Rücktritt und das mit der Handbremse wird funktionieren.
    Befreundete Jungs hatten übrigens kaum Probleme beim Umstieg vom 16er Hotrock auf ein 20er ohne Rücktritt.

    Ich meine, wenn Kinder ein von der Größe passendes Rad unterm Hintern haben, kommen sie mit wechselnden Bremssystemen, zusätzlichen Features (Gangschaltung) etc. wesentlich besser klar als auf einem zu großen Fahrrad welches sie eh verunsichert. Daher abwarten bis die Kids die richtige Größe haben und dann über die Ausstattung philosophieren - ggf. auch Erfahrungen abfragen.

    Federgabel ist schwer und sinnbefreit - aber auch da gibt es ja Alternativen. ;)
     
  16. schusmile

    schusmile

    Dabei seit
    05/2007
    @giant_r@giant_r Ich habe das zwar gerade erst gelesen, dem kann ich aber nur zustimmen. Deshalb habe ich es heute auch bestellt. ;)
    Eigentlich sollte es ein Kubike 24S werden, aber dem jungen Mann fehlen noch ca. 3cm IBL und das 16er Kubike ist jetzt auch offensichtlich zu klein. Daher benötigte ich ein ideales Preis-Leistungs-Rad für den Übergang - vielleicht dann schon zu einem 26er :cool: Junge gebrauchte Kania sind wesentlich teurer oder 5 Jahre alt. Kubikes gibt es schlicht nicht.

    Ändern werde ich vermutlich die Bereifung auf Little Joe 20x2.00 und einen obligatorischen Seitenständer anbringen MÜSSEN :rolleyes:
    Offensichtlich scheinen die Pedale auch nicht die schlechtesten zu sein (260g ist ok) und den Sattel werde ich mir anschauen müssen.

    ABER mir gefallen diese Drehschalt-Einheiten (beim Pepper ein Shimano Drehgriff SL-RS45 8-fach) nicht. Ich hätte gern eine klassische Zwei-Finger-Schaltung (Rapid-Fire).
    Könnt Ihr mir hier einen Tipp geben was sich anbietet und möglich ist? (Habe schon das Forum durchforstet, aber in den meisten Fällen wird dann auch gleich das Schaltwerk mit getauscht und da komme ich schnell an meine Kosten-Nutzen-Grenze, da ich keine Bastelbestände habe.):confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2017 um 14:30 Uhr
  17. giant_r

    giant_r

    Dabei seit
    12/2011
    es ist normalerweise nicht zwingend erforderlich, dass du das schaltwek tauschst, sofern der neue "trigger" schalthebel (so nennt man die neudeutsch) mit der gleichen uebersetzung arbeitet. achtung, shimano und sram arbeiten meist nicht mit kompatiblen uebersetzungen. du kannst also im normalfall nicht einfach mischen. empfehlen kann ich leider keinen, da mein sohn mit drehgriff unterwegs ist und 8 fach trigger bei uns nicht in gebrauch.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. schusmile

    schusmile

    Dabei seit
    05/2007
    kurze Rückfrage um zu sehen, ob ich es verstanden habe ;)

    Im Falle des Hot Pepper 20" könnte man den Schalthebel 'Shimano Drehgriff SL-RS45 8-fach' durch ein 'Shimano Alfine Schaltgriff SL-S503 8-fach' ersetzen, da das Schaltwerk ein 'Shimano Acera RD-M360" ist. :p

    Warum hast Du bei Deinem Projekt nicht direkt auf "trigger" umgebaut? (vielleicht hast Du ja auch ein paar Argumente gegen einen Umbau)
     
  19. track94

    track94 Laienschrauberfortgeschrittener

    Dabei seit
    09/2014
    Ich würde es erstmal mit den Drehgriff ausprobieren ...wenn es funzt würde ich nix ändern .
    Ist es zu schwer kann man auf Trigger umbauen ob es sich bessert muss man schauen . Meistens nicht
    Einfach zu schalten sind die auch nicht ...

    Bei unserem Pepper war das schalten mit Gripshift kein Problem.
    Und man mehere Gänge einfach in einem Durchschalten.

    Ich würde mir die Arbeit sparenb
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011
    @schusmile@schusmile

    das Problem mit dem Rücktritt ist eher mentaler Natur , sie ist grade erst vier geworden und selbst das bremsen mit Rücktritt geschweige denn mit der für sie schlecht erreichbaren Handbremse hat sie noch nicht so ganz intus, meistens wird immer noch mit den Füßen gebremst ( den schuhladen freuts :mad: ) , das schaut evtl in einem halben Jahr anders aus dann könnte sogar das mit der Schaltung funktionieren
     
  21. tellaNu

    tellaNu

    Dabei seit
    05/2017
    Kurze Frage: Welches Schloss (Modell/Bauart) für Kinderbike (Grundschüler)? (Schlüssel würde ich dem Kleinen eher ungern mitgeben, er verliert ihn bestimmt :-(
     
  22. giant_r

    giant_r

    Dabei seit
    12/2011
    na weil ich die gripshift noch da liegen hatte und ob gripshift oder trigger ist auch ein bisschen eine glaubensfrage, ob er mit trigger besser klar kaeme weiss ich daher nicht.
    ansonsten kann ich mich track nur anschliessen
     
  23. Ghoste

    Ghoste

    Dabei seit
    08/2012
    Jemand Erfahrungen mit dem Ghost Kato Kid 4 24" Disc?
    Habe das meinem Schwager für den neffen empfohlen. lange Recherche war nicht möglich.
    Was kann sollte man beachten/bei Verschleiß tauschen/aufrüsten?!

    Freue mich auf ein paar Antworten :)
     
  24. schusmile

    schusmile

    Dabei seit
    05/2007
    "blablabla"
    Optik spielt bei Kinderrädern keine untergeordnete Rolle. :D
    Manch "notwendige" technische Änderung erhält bei der Regierung nur ihr Wohlwollen wenn das Kind damit glücklich ist und das Ergebnis optisch ansprechend ist.

    "kurze Frage"
    Wie stellt Ihr sicher, dass Farbakzente am Sattel, Griffe oder ähnliches farblich halbwegs identisch sind?
    Gibt es Hersteller/ Artikelkombinationen die da recht verlässlich sind?
    Könnt Ihr von Erfahrungen berichten?

    "kurze Antwort"
    ... :ka:
     
  25. Ghoste

    Ghoste

    Dabei seit
    08/2012
    Wirklich keiner :confused::ka: Die Foren Suche ergab auch nichts?!
     
  26. KIV

    KIV

    Dabei seit
    05/2002
    Alles schwarz geht immer. Bunte Sättel und Griffe sind eher schwerer und/oder empfindlich.

    Dazu bunte Schrauben, Steuersatz oder Vorbau/Sattelstütze und dann noch vllt bunte Zughüllen reichen als Farbe aus.
    Wenn der Rahmen schon farbig ist, dann gerne noch dezenter.

    Aber: Alles Geschmackssache!