Kinderbikes: Kurze Frage - kurze Antwort, Blabla, ...

Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
72
Standort
Leipzig
Ich finde die Haltbarkeit ziemlich mau - wir haben die Youngstar jetzt seit 2 Monaten in Nutzung und es löst sich punktuell bereits die Gummibeschichtung

99427A12-1979-43D9-B77F-7E37A38C54D3.jpeg
 

erme

hedonist
Dabei seit
29. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
0
Kennt jemand eine Shop in DE der von Early Rider den Ersatzring für Laufräder anbietet ?


Möchte ungern die Versandkosten aus UK zahlen :)

Bei google konnte ich keinen Shop finden :)
 

Chris_DH

ride on...
Dabei seit
19. April 2011
Punkte für Reaktionen
309
Standort
Kirchzarten
Dabei seit
5. August 2007
Punkte für Reaktionen
1.514
Weiss jemand ob der passt ??
hatten wir hier schon mal besprochen:
und folgende Beiträge, die Gummi-Ringe (Lenkeinschlagbegrenzer bzw. Lenkungsdämpfer) von Early, Kokua, Woom, usw. scheinen ziemlich gleich zu sein, und ein paar hier nutzen Ersatzteile aus Baumarkt oder Ebay. Wenn jemand hier noch eine gute Quelle mit Link usw. hat bitte posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
6
Nachdem unser mittlerer vor 2 Wochen sein MX 24 bekommen hat, steht nun für unseren Junior zum 3. Geburtstag der Umstieg vom Lauf- aufs erste Fahrrad an. Er bekommt ein grünes Woom 2, das ich mit Glück ohne lange Lieferzeit neu bekommen habe. Nachdem ich fürchte, dass der Fahrradmarkt weiterhin angespannt bleiben wird, ist es vermutlich hilfreich, den Blick nach vorn zu richten und schon die Augen nach einem Nachfolger offen zu halten. Wie seht ihr das, lohnt sich die Automatix? Gibt es generell Aspekte, die zum Beispiel (außer der Verfügbarkeit der Automatix) für ein KUbike im Vergleich zu einem Woom 3 spricht? Ich weiß, ich bin hier in einem MTB Forum, ich fahre selbst aber "nur" ein Crossrad, und wir fahren generell eher auf der Straße oder auf Feldwegen. Die Kinder brauchen also nicht wirklich ein MTB. Was würdet ihr mir empfehlen, und warum?
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
52
Nachdem unser mittlerer vor 2 Wochen sein MX 24 bekommen hat, steht nun für unseren Junior zum 3. Geburtstag der Umstieg vom Lauf- aufs erste Fahrrad an. Er bekommt ein grünes Woom 2, das ich mit Glück ohne lange Lieferzeit neu bekommen habe. Nachdem ich fürchte, dass der Fahrradmarkt weiterhin angespannt bleiben wird, ist es vermutlich hilfreich, den Blick nach vorn zu richten und schon die Augen nach einem Nachfolger offen zu halten. Wie seht ihr das, lohnt sich die Automatix? Gibt es generell Aspekte, die zum Beispiel (außer der Verfügbarkeit der Automatix) für ein KUbike im Vergleich zu einem Woom 3 spricht? Ich weiß, ich bin hier in einem MTB Forum, ich fahre selbst aber "nur" ein Crossrad, und wir fahren generell eher auf der Straße oder auf Feldwegen. Die Kinder brauchen also nicht wirklich ein MTB. Was würdet ihr mir empfehlen, und warum?
Klick mal auf mein Profil, habe die automatix Frage vor 1min beantwortet
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.073
Standort
Bornheim
Gibt es generell Aspekte, die zum Beispiel (außer der Verfügbarkeit der Automatix) für ein KUbike im Vergleich zu einem Woom 3 spricht?
Alles! Wie groß ist denn euer 3 jähriger? Alter ist Schall und Rauch! Die Größe entscheidet! Meine 4 jähriger hatte eine 1 Jahr ältere in der Kita-Gruppe die kleiner war als er...
Zur automatix, meinem hatte ich das reguläre lr ins ku gebaut als er anfing auf 16" ... Ganze 2 Touren hatte ich das reguläre drinn, bei uns gibt es auch eine größere Schwester, da wollte er mithalten und trat sich mit dem regulären zu Tode... Mit der automatix ging das deutlich besser, Hügel die vorher unfahrbar waren wurden so auch gemeistert... Ich persönlich finde die Geometrie der woom katastrophal, ich habe noch kein Kind Voralpen auf den kleinen wooms vernünftig sitzen sehen! Erst ab 24" passt es halbwegs... Die Größenangaben finde ich auch katastrophal, wenn man nach deren Größen kauft, kauft man quasi schon ein zu kleines Rad...
 
Dabei seit
21. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
6
Alles! Wie groß ist denn euer 3 jähriger? Alter ist Schall und Rauch! Die Größe entscheidet! Meine 4 jähriger hatte eine 1 Jahr ältere in der Kita-Gruppe die kleiner war als er...
Zur automatix, meinem hatte ich das reguläre lr ins ku gebaut als er anfing auf 16" ... Ganze 2 Touren hatte ich das reguläre drinn, bei uns gibt es auch eine größere Schwester, da wollte er mithalten und trat sich mit dem regulären zu Tode... Mit der automatix ging das deutlich besser, Hügel die vorher unfahrbar waren wurden so auch gemeistert... Ich persönlich finde die Geometrie der woom katastrophal, ich habe noch kein Kind Voralpen auf den kleinen wooms vernünftig sitzen sehen! Erst ab 24" passt es halbwegs... Die Größenangaben finde ich auch katastrophal, wenn man nach deren Größen kauft, kauft man quasi schon ein zu kleines Rad...
Unser Kurzer ist jetzt 94 cm groß, hat aber m.E. relativ kurze Beine. Ein KUbike 14 hätte ihm auch gut gepasst, war aber grad nicht zu einem vernünftigen Preis aufzutreiben. Deshalb das Woom 2.

Eine Frage wäre auch, ob wir ein 16" gleich auslassen und auf ein KUbike 20S/ Cube 180 gehen, nach dem ich dann jetzt auch schon mal Ausschau halten würde. Kommt ein viereinhalbjähriger mit einer Kettenschaltung klar?
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.073
Standort
Bornheim
Unser Kurzer ist jetzt 94 cm groß, hat aber m.E. relativ kurze Beine. Ein KUbike 14 hätte ihm auch gut gepasst, war aber grad nicht zu einem vernünftigen Preis aufzutreiben. Deshalb das Woom 2.

Eine Frage wäre auch, ob wir ein 16" gleich auslassen und auf ein 20S gehen, nach dem ich dann jetzt auch schon mal Ausschau halten würde. Kommt ein viereinhalbjähriger mit einer Kettenschaltung klar?
Kenne das 20" Ku nicht unsere sind auf das BO20 von suburb gewechselt, das 20s sollte nicht größer bauen und damit ab 105cm fahrbar sein.

Sobald die Kids sicher fahren, beibringen vor den Sattel abzusteigen und dann Stückweise auf eine ergonomische Position hoch stellen! Ja ich kenne die Empfehlungen ganzer Fuß auf den Boden wenn man im Sattel sitzt... Bullshit ?, wenn die sicher fahren können und das absteigen vor den Sattel beherschen muss nur der Platz von der Stange zum Boden passen.

Eltern die das nicht glauben sage ich immer sie sollten ihren Sattel Mal 10-15cm tiefer stellen und dann sitzend einen berg rauf fahren...


Ob ein 4jahriger mit der Schaltung klar kommt ist sicherlich vom Kind abhängig! Meine haben sowohl ne Gripshift als auch Triggerschaltung gefahren und kommen damit klar.

Unsere beiden kamen damit auf Anhieb klar. Unserer ist mit 4 zeitweise auf 20" umgestiegen und seit 4j+4m dauerhaft. Touren bis 35km und 300hm sind so möglich, ist vermutlich aber nicht repräsentativ für das alter.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte für Reaktionen
645
Standort
Waltenschwil
Kenne das 20" Ku nicht unsere sind auf das BO20 von suburb gewechselt, das 20s sollte nicht größer bauen und damit ab 105cm fahrbar sein.

Sobald die Kids sicher fahren, beibringen vor den Sattel abzusteigen und dann Stückweise auf eine ergonomische Position hoch stellen! Ja ich kenne die Empfehlungen ganzer Fuß auf den Boden wenn man im Sattel sitzt... Bullshit ?, wenn die sicher fahren können und das absteigen vor den Sattel beherschen muss nur der Platz von der Stange zum Boden passen.

Eltern die das nicht glauben sage ich immer sie sollten ihren Sattel Mal 10-15cm tiefer stellen und dann sitzend einen berg rauf fahren...


Ob ein 4jahriger mit der Schaltung klar kommt ist sicherlich vom Kind abhängig! Meine haben sowohl ne Gripshift als auch Triggerschaltung gefahren und kommen damit klar.

Unsere beiden kamen damit auf Anhieb klar. Unserer ist mit 4 zeitweise auf 20" umgestiegen und seit 4j+4m dauerhaft. Touren bis 35km und 300hm sind so möglich, ist vermutlich aber nicht repräsentativ für das alter.
Bzgl. Sattelhöhe gebe ich dir recht... Aber bitte bringt den Kindern nicht bei nach vorne abzusteigen!!!! Das kann im Gelände sau gefährlich werden, weil man dann im Rad "gefangen" ist. Falsches absteigen ist ein häufiger Grund für Stürze. Absteigen immer entweder zur Seite
oder nach hinten
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.073
Standort
Bornheim
Bzgl. Sattelhöhe gebe ich dir recht... Aber bitte bringt den Kindern nicht bei nach vorne abzusteigen!!!! Das kann im Gelände sau gefährlich werden, weil man dann im Rad "gefangen" ist. Falsches absteigen ist ein häufiger Grund für Stürze. Absteigen immer entweder zur Seite
oder nach hinten
Im Gelände gebe ich dir Recht... Da fahren Kids oft auch eher kleinere Rahmen/Reifengröße um genau das zu ermöglichen...
Meiner wird z.b. frühst möglich für Touren auf 24" umsteigen um besser hinter der Schwester her zu kommen ... Im Gelände wird er noch länger das 20" fahren... Und da dann auch das nach hinten absteigen...

An anderer Stelle ist zur Seite kippen sicherlich gefährlicher... Und nach hinten geht bei den modernen kleinen Kinderrahmen und 29er Prinzip oft nicht...

IMG_20200112_172939_509.jpg
war eine Probefahrt daher Sattel noch nicht hochgestellt .. mittlerweile müsste schon ne längere Stütze her... Hintern Sattel absteigen wird nur bei vollständig abgesenkten Sattel möglich sein... Und selbst da wird es dann mit dem Reifen eng... Für ne dropper reicht es wohl leider nicht noch nicht ?.


Was bleibt ist Sattel viel zu niedrig fahren und Frust oder halt vor den Sattel absteigen... Oder was wohl kaum einer an den Kids Bikes verbaut ne dropper post...

Muss jeder für sich entscheiden...
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
52
Beantwortet hast du genau nix... Außer das dir das bestimmt bekannte Mehrgewicht von etwa 700gr stört... Meinem kurzen hat es nicht gestört, er fand das Rad mit um Welten besser als ohne...
Zicke ;)
Nochmals ausführlich. In Punkto Geschwindigkeit fand ich die automatix keine Verbesserung, wenn man sehr früh auf 16' umsteigt strampelt sich das Kind damit eh noch nicht ans Limit und das Gewicht der automatix bremst das Kind eher. Das verändert sich sicherlich, wenn man mit 4-5 Jahren noch das 16' fährt und die Kräfte anders geworden sind. Ein wesentlicher Punkt den Delphi anspricht ist aber das Verhalten am Berg. Die automatix setzt dem normalen treten nicht einen Gang auf, sondern hat quasi einen leichteren und einen schwereren Gang als die normale Narbe, damit werden Berge deutlich einfacher.
Zum kubikes 16' vs woom3 kann ich nur begrenzt was sagen, wir haben beide gekauft, dass woom3 aber nur 3 Tage gefahren, es ist deutlich größer als das kubikes und hat unser kleinen deshalb nicht viel Spaß gemacht. Ansonsten schließe ich mich dem Rest an, ich war glücklich mit einem woom2 abzufangen, finde die Geometrie danach aber nicht gut, auch das woom 5 off, war z.b. deutlich größer als andere 24' Räder.
 
Dabei seit
21. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
6
Danke schon mal für eure Gedanken!

Ganzer Fuß auf dem Boden ist definitiv Quatsch. Da sitzt der Zwerg ja auf dem Laufrad schon höher, wenn er nur noch mit den Ballen den Boden berührt. Das wäre ja ein Rückschritt...

Ihr würdet also eher zu einer Rahmengeometrie mit größeren Reifen raten? Unsere große Tochter hatte das Woom 4 und fährt noch das 5. Ich finde die Rahmengeometrie nicht schlecht, andererseits jammert sie seit etwa einem Jahr, dass ihr das Radfahren keinen Spaß macht, obwohl sie auf dem Papier ein superleichtes Rad hat. Vielleicht sollte sie doch mal ein anderes Rad testen? ?
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
52
Danke schon mal für eure Gedanken!

Ganzer Fuß auf dem Boden ist definitiv Quatsch. Da sitzt der Zwerg ja auf dem Laufrad schon höher, wenn er nur noch mit den Ballen den Boden berührt. Das wäre ja ein Rückschritt...

Ihr würdet also eher zu einer Rahmengeometrie mit größeren Reifen raten? Unsere große Tochter hatte das Woom 4 und fährt noch das 5. Ich finde die Rahmengeometrie nicht schlecht, andererseits jammert sie seit etwa einem Jahr, dass ihr das Radfahren keinen Spaß macht, obwohl sie auf dem Papier ein superleichtes Rad hat. Vielleicht sollte sie doch mal ein anderes Rad testen? ?
Jetzt weiß ich natürlich nicht genau wie ihr fahrt (Gelände/Straße), aber wenn ihr nicht ganz umsatteln wollt probiert doch mal nen crosser, vervollständigt sonst euer Portfolio. Unsere große hat damit wirklich Spaß und die Jungs finden es cool, weil das Rad 18 Gänge hat ( ich erkläre ihr immer vergebens, dass ihre 1*11 am MTB die bessere Lösung ist)
 
Dabei seit
21. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
6
Ich habs an anderer Stelle schon geschrieben, wir fahren allesamt keine MTB (Meine Frau ein Cube Tourenrad, ich ein Cube Crossrad, mein Mittlerer das Orbea MX24 Park, und unsere Große ein Woom 5 City. Und der Zwerg bekommt nun das Woom 2). Wir fahren wenn dann eher Straße oder Feldwege und eher leichte oder stärkere aber nur kurze Steigungen. Für den Zwerg denke ich außerdem über ein Followme nach.

Was verstehst du bei einem Kinderrad unter einem Crosser? Hast du ein Beispiel?
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
52
Ich habs an anderer Stelle schon geschrieben, wir fahren allesamt keine MTB (Meine Frau ein Cube Tourenrad, ich ein Cube Crossrad, mein Mittlerer das Orbea MX24 Park, und unsere Große ein Woom 5 City. Und der Zwerg bekommt nun das Woom 2). Wir fahren wenn dann eher Straße oder Feldwege und eher leichte oder stärkere aber nur kurze Steigungen. Für den Zwerg denke ich außerdem über ein Followme nach.

Was verstehst du bei einem Kinderrad unter einem Crosser? Hast du ein Beispiel?
Followme ist sicher ne gute Idee, wobei ich persönlich von towwhee begeistert bin, weil es einfach soviel leichter ist. Wir haben das hier:
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.073
Standort
Bornheim
Zicke ;)
Nochmals ausführlich. In Punkto Geschwindigkeit fand ich die automatix keine Verbesserung, wenn man sehr früh auf 16' umsteigt strampelt sich das Kind damit eh noch nicht ans Limit und das Gewicht der automatix bremst das Kind eher.
Na ja meiner war noch keine 3 eher 2+7 oder 8 Monate, als er angefangen hat mir dem 16" Ku... Hatte zu dem Zeitpunkt zum Glück einige Laufeinheiten in den Beinen... Dachte och da kannst locker neben her laufen... Nach den Erfahrungen mit der großen ?. Die hat erst Mal das bremsen und stehen bleiben geübt... Der kleine dagegen war der Meinung no foot down für 5km und das zwischendurch mit einem Tempo, das ich froh war zu dem Zeitpunkt nen 5min Schnitt pro km zu schaffen...

Wie gesagt jeden Kind ist anders...

Er ist das Rad und Inline und einige andere Sportarten Kind... Dafür war die große mit dem Schwimmen(Kopfsache bei ihm) viel früher drann als er!
Er sieht halt was und macht es nach... Diesen Urlaub z.b. Seilspringen, nachher mit reinspringen ins drehende Seil... Handstand ohne halten mit Überschlag teilweise in die Brücke...
Und natürlich der Versuch Tables in Willingen zu springen...
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.073
Standort
Bornheim
Ihr würdet also eher zu einer Rahmengeometrie mit größeren Reifen raten?
Größere Reifen rollen halt besser.. leichtes Gewicht ist nicht alles, das hab ich auch lernen müssen... Das 27,5er Monster meiner Tochter hat fast 14kg.. dennoch springt sie 30kg damit im Park erfolgreich durch die Gegend...
Lass sie einfach Mal andere Räder Probe fahren.. oder Mal interessantere Wege! Meine meckern immer nach 2km auf Forstwegen! Sind Trails mit von der Partie sind es kleine duracell Hasen...
 
Oben