Klarlack für Carbon-Kurbel

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
763
Ort
Ilmenau
Moin,
mag sein, dass ich zu dumm zum Suchen bin oder einen schweren Denkfehler mache. Wenn ja, sagt es mir bitte!:)
Es werden ja recht fleißig Carbonkurbeln entlackt und dann klar lackiert (so meine ich). So, nun habe ich eine Carbonkurbel von Sram hier, habe sie entlackt und weiß nicht, was für einen Klarlack ich verwenden kann. Für mich kommt nur die Dose infrage. Aber irgendwie sind sämtliche Klarlacke nur dafür geeignet, auf Farblack oder wenigstens Grundierung angewandt zu werden.

Was für Lack verwendet ihr? Verwendet ihr eine transparente Grundierung?
Ich bitte um etwas Erleuchtung:anbet:
 
Dabei seit
16. März 2007
Punkte Reaktionen
840
Ort
Südtirol
Laut Herstellerangaben ist das bei allen Klarlaken so, wie von dir geschrieben weil da einfach die haftung auf einer Farbe/Grundierung besser ist.

In der Praxis klappt das aber auch so. Nimm einfach einen qualitativ hochwertigen Lack.

Grüße, Max
 
D

Deleted 23985

Guest
spraymax-2k-klarlack-400ml-spruehdose.jpg

Auf das gereinigte Carbon
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
734
Ort
Berlin
Dose ist besser als nix. Habe für Kohlefaserteile immer v. Höveling DD Hartlack genommen. Das stinkt unglaublich, lässt sich aber richtig gut schleifen und polieren. Habe es aus dem Boots und Yachtladen. Normalerweise bekommt man das nur mit Gewerbeschein, wegen der neuen Chemieverordnung. Autolackiererei hat etwas ähnliches.
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
763
Ort
Ilmenau
Lackschäden hätte ich jetzt mit einer Schutzfolie und Crank Boots verhindern wollen.
Was für Wachs würdest du denn empfehlen?
 
Dabei seit
27. November 2008
Punkte Reaktionen
10
Ich verwende ganz normales, pastöses Bodenwachs. Kannst ja jederzeit wieder erneuern.
Ich wachse auch meine entlackten Rahmen nur noch - TREK Madone und ein SCOTT Scale, etc.
PARLEE z.B. bietet auf Wunsch, Rahmen auch mit Wachsfinish an.
 
Dabei seit
27. Juni 2014
Punkte Reaktionen
46
Also wenn das ganze noch ein Thema ist (wovon ich ausgehe), da gibt es was von Voss Chemie und zwar 2K Carbo Clear Plus. das ist ein speziell für Sichtcarbon hergestellter 2K Klarlack.

-->Hier<-- im Safonov Shop als Spray Max Mischung zu Kaufen.

Ansonsten kannst du auch mit diesen beiden Produkten in Kombi arbeiten...

MG-Prime Haftvermittler => Grundierung

MG-Prime 2K HS-Klarlack Hochglanz => Finish

Habe heute wegen einem anderen Projekt mit den Jungs telefoniert und den Haftvermittler empfohlen bekommen.

Gruß Paul
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
406
Ort
Neustadt
Na ja, nur mit sehr feinem Nassschleifpapier kurz drüber, wenn es sich nur um leichte Kratzer handelt.
Funktioniert bei mir über Jahre schon ganz gut. Manche behaupten ja, dass man Carbon auf jeden Fall vor Feuchtigkeit schützen müsste, aber meine MCKF Teile sind ja auch unlackiert.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.103
Ort
Nähe GAP
Angeblich soll man nacktes Karbon vor UV-Strahlung schützen, was durch eine Klarlack- oder Wachsschicht gegeben wäre. Ich habe selber seit 6 Jahren nackte Karbonlaufräder und bin nicht der Meinung, dass es da irgendeinen Oberflächenüberzug bräuchte. Wenn mal leichte Kratzer auftreten, schleife ich die auch nur ganz fein weg und egalisiere das bei Bedarf mit schwarzer Autopolitur:
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
734
Ort
Berlin
Unter den Toplayer kommt die UV-Strahlung gar nicht mehr. Ich würde trotzdem versuchen die Oberfläche zu schützen. Im Hinterhof eines Bekannten steht eine Ducati Monster mit diversen Kohlefaserteilen, also was davon noch übrig ist. Das Gewebe ist braun und liegt frei. Kein Glanz und auch vom Harz ist so gut wie nichts mehr zu sehen.
Kratzer würde ich nicht schleifen sondern mit Klarlack oder Harz füllen. Danach polieren oder mit sehr feinkörnigen Sandpapier matt schleifen.
 
Oben