KLARTEXT: Ist BOS das Geld wert oder nicht?

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Derzeit bin ich am überlegen welchen neuen Dämpfer ich mir ins Session 9.9 mache und die Vernunft sagt mir dass ich mir den neuen preiswerten Vivid holen soll während ich mich aber immer wieder dabei ertappe wie ich mit dem BOS Stoy rare Dämpfer liebäugle.

Das führt mich zu einer grundsätzlichen Frage:

Was ist dran an BOS? sind deren Produkte hier im speziellen jetzt der oben genannte Dämpfer tatsächlich der Konkurrenz FÜHLBAR überlegen oder ists alles nur ein Placebo Effekt aufgebaut auf Exklusivität?

Kurz: Lohnt sich die Anschaffung des Dämpfers oder kann man sich den Mehrpreis getrost sparen da man eh kein Unterschied zu einem (bspsweise) Vivid fühlen wahrnehmen wird?


Und: liegts tatsächlich an der Technik oder eher an der individuellen Abstimmung für jeden Kunden?
Wenn es letzteres ist könnte man ja gleiche Performance ja auch den meisten Dämpfern anderer Fabrikate herausholen.



Für technisch fundierte Aussagen und praktische Erfahrungen von Besitzern wäre ich dankbar!


(sorry für den doppelthread aber im techtalk scheint nicht viel dabei rum zu kommen...)
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.744
Standort
Pfalz
BOS hat den Dämpfer nicht neu erfunden..soviel steht fest! Der Vorteil liegt ganz klar in der individuellen abstimmung auf rahmen und fahrer! Das macht definitiv einen spührbaren unterschied! Des weiteren hast du halt mehr und (durch die abstimmung auf den rahmen) auch einen besseren einstellungsbereich...
Ob das sinn macht fuer dich liegt auch an dir und deinem fahrkönnen und einsatzbereich...um die vorteile eines solchen daempfers ausspielen zu koennen macht es schon sinn das ding auch entsprechend zu nutzen und zu fordern...ergo auch einstellen zu können! Ich kann aber aus persöhnlicher erfahrung sagen das auch ein rock shox vivid oder ein rc4 eine super plattform ist und mit einem erfahrenen tuner mindestens genauso gut funktionieren kann! Wenn dir preis leistung wichtig ist..kauf dir was gebrauchtes..lass es ordentlich umbauen und du wirst von der performance nicht schlechter sein...
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
@michar erstmal danke für deine Antwort.

also kann man sagen dass ein vivid mit korrektem tune einem stoy durchaus ebenbürtig ist.
(da beide ja entweder durch tune/oder individueller Anpassung direkt auf den Rahmen abgestimmt sind, was ja anscheinend der wichtigste Vorteil von BOS ist.)

das würde den Mehrpreis für einen BOS ziemlich unbegründet erscheinen lassen oder verstehe ich das falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
177
Standort
Neu-Ulm
Ohne jetzt eine Dämpferdiskussion vom Zaun zu brechen, würde ich dir definitiv zum BOS oder CC Double Barrel raten. Der breite und gut nutzbare Einstellbereich als auch die spezielle Abstimmung sprechen meiner Meinung nach absolut für sich. Das Ansprechen als auch die generelle Funktion der Dämpfer ist für mich mit die Benchmark.

Im Bekanntenkreis (ich selber inbegriffen) sind eigentlich alle über verschiedene Dämpfer (Vivid, Manitou, FOX, auch getunte dabei) bei Bos oder CCDB gelandet.

Für die Einbaulänge des Treks gibt es doch desöfteren BOS Dämpfer im Bikemarkt. Notfalls noch ein Service machen lassen und auf dein Bedarf umshimmen lassen.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Ohne jetzt eine Dämpferdiskussion vom Zaun zu brechen, würde ich dir definitiv zum BOS oder CC Double Barrel raten. Der breite und gut nutzbare Einstellbereich als auch die spezielle Abstimmung sprechen meiner Meinung nach absolut für sich. Das Ansprechen als auch die generelle Funktion der Dämpfer ist für mich mit die Benchmark.

Im Bekanntenkreis (ich selber inbegriffen) sind eigentlich alle über verschiedene Dämpfer (Vivid, Manitou, FOX, auch getunte dabei) bei Bos oder CCDB gelandet.

Für die Einbaulänge des Treks gibt es doch desöfteren BOS Dämpfer im Bikemarkt. Notfalls noch ein Service machen lassen und auf dein Bedarf umshimmen lassen.

wäre gerade ein Passender im Bikemarkt wäre das Thema schon gegessen denn dann hätte sich der Preisunterschied zwischen dem vivid und dem BOS wahrscheinlich relativiert und ich würde den BOS einfach mal testen.

Was aber wenn ich den Dämpfer in passender Länge nur neu bekomme, dann zahle ich mindestens 530€ für den bos stoy rare und den neuen vivid bekommt man ab Mai für mindestens 200 weniger.

das führt mich halt dann wieder zr anfänglichen Frage:

Lohnen sich die 200€ mehr wenn man den bos mit dem vivid+korrekten Tune für den jeweiligen Rahmen vergleicht oder wäre es wahrscheinlich nur rausgeworfenes Geld?
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
168
Standort
Gutenstein, NÖ
Meine Stimme geht an CCDB.
Den musst du nur ordentlich extern abstimmen. Bestimmt die sicherste Variante. Bekommt man auch immer wieder im Bikemarkt zu rel. guten Konditionen (hab meinen für 300€ bekommen).
Bei BOS Dämpfern hab ich teilweise von Dichtungsproblemen und auch gebrochenen Kolbenstangen gehört. Ein Bekannter hat auch recht viele Probleme mit seinem BOS (Idylle+Stoy) Fahrwerk.
Dass der Vivid nicht gerade als zuverlässig gilt sollte allg. bekannt sein.
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke für deine antwort aber um den ccdb gehts hier nicht und das argument zuverlässigkeit lass ich eh nicht gelten da jeder wohl schon jeden dämpfer mal defekt gesehen hat oder einen freund von einem freund kennt der dämpfer xyz schon zig mal einschicken musste.
 

Monster666

"Pelztierreiter"
Dabei seit
1. November 2009
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Oberrohrdorf / CH
Ich hatte bis anhin noch nie nen Vivid über längere Zeit im Einsatzt aber der Bos ist sein Geld nur teilweise Wert:
+ durch die interne Abstimmung auf Rahmen/Fahrergewicht/Fahrstil ist der Bos und der Elka auf höchstem Performence Niveau, kann man auch bei anderen Dämpfern hinkriegen nur sind die kosten im Endeffekt ungefähr gleich hoch..

- Meine beiden Stoys haben leider nach kurzer Zeit (ca. 10 Betriebsstunden) macken aufgewiesen. Bei dem Stoy hatte sich die Druckstufe verabschiedet und beim Stoy RaRe der Rebound..

Wie du schon gesagt hast, Probleme kanns mit jedem Dämpfer geben, ich würde es mal ausprobieren..
 

iRider

Rettet die Rinne!
Dabei seit
16. November 2005
Punkte für Reaktionen
346
Danke für deine antwort aber um den ccdb gehts hier nicht ....
Wieso eigentlich nicht? Wenn Du soviel Geld ausgeben willst dann ist der CCDB die beste Lösung. Der BOS ist "nur" ein perfekt auf Fahrer und Rad abgestimmter, normaler geshimmter Dämpfer mit schlechtem Kundenservice. Cane Creek dagegen stehen 100% hinter ihrem technologisch einzigartigen Produkt.

Und da wir ja im IBC sind: logisch lohnt es sich BOS oder CCDB zu fahren, man will sich ja nicht vor der Eisdiele mit einem 08/15 Dämpfer lächerlich machen. ;)
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
15.693
Standort
Nürnberg
*2ct in die Runde werf*

der Stoy fühlt sich definitiv anders an als insbesondere ein Vivid. Dank wenig Druck im AGB und minimaler Shims am Hauptkolben sprich der butterweich an, da ist ein Vivid schon eher hölzern (was sich u.u. mit dem neuen mit Negativ-Feder aber ändert). Der Verstellbereich von LSC und HSC ist ausreichend weit und sinnvoll, das muss man beim Vivid ggf. intern umbauen, die externe Verstellung ist da im Vergleich minimal.

Was mich aber beim stoy stört, ist die billige Fertigung, das macht das Preis/Leistungsverhältnis nicht besser... Die Mutter, die den Kolben auf der Kolbenstange hält ist irgendein 0815-Stahl-Teil aus dem Baumarkt, der Kolben selbst ist eher rustikal gefräst, die Bohrung in der Kolbenstange für die Zugstufe ist nur eine einfache Bohrung, keine ovale Ausfräsung wie bei Fox und Co., der Trennkolben hat keine Bohrung + Schraube zum entlüften und noch einiges andere.
Das er toll funktioniert, keine Frage, aber für das Geld erwarte ich einfach ein 100%ig verarbeitetes Produkt. Ein Fox sieht da einfach mal um Klassen höherwertiger aus.
(und die Service und Ersatzteil-Politik macht's auch nicht besser)
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.673
Standort
München
Das er toll funktioniert, keine Frage, aber für das Geld erwarte ich einfach ein 100%ig verarbeitetes Produkt. Ein Fox sieht da einfach mal um Klassen höherwertiger aus.
du darfst im forum doch "fox" nicht mehr sagen! hast du keine angst vor den ersatz-evils?
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
21
Standort
bei Düsseldorf
Danke für deine antwort aber um den ccdb gehts hier nicht und das argument zuverlässigkeit lass ich eh nicht gelten da jeder wohl schon jeden dämpfer mal defekt gesehen hat oder einen freund von einem freund kennt der dämpfer xyz schon zig mal einschicken musste.
Wenn du aber wochenlang auf Ersatzteile/Reperatur warten musst kann das doch ein Argument werden.
Im Winter vielleicht verschmerzbar, aber mitten in der Saison ärgerlich.
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
113
Standort
grünes Herz Deutschlands
Ich glaube, dass BOS sein Geld wert ist.

Lange ge-(er)fahren bin ich zuvor mit nem Swinger. Vivid und aktuellen Fox bin ich je ein paar Abfahren gefahren.
Technische Defekte an einem so simplen Bauteil wie Dämpfer sind für mich ein no-go. Mein Auto fährt ja auch mehr, als es wegen Defekten beim hersteller steht. So erwarte ich das erst recht von Biketeilen.

Was mir am Stoy RaRe gefällt:
-tolle Verarbeitungsqualität. Da hat die Fräse eben mal ein paar Sekunden länger als am Vivid zu tun gehabt und das sieht man auch.
-Nadellager haben das letzte Jahr ohne Verschleiß überstanden
-Fein einstellbar, jeder Klick spürbar
-Keine Defekte oder Probleme, trotz Dreckbeschuss des Dämpfers beim Fahren wegen Position im Rahmen.
-Fährt nicht jeder.

Was problematisch werden könnte: Service/Ersatzteile.
 

dubbel

BOBFOC
Dabei seit
31. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
189
wann "lohnt" sich eine anschaffung?

tchibo-kaffee schmeckt auch - ist starbucks sein geld wert?
anders gefragt: warum gibt man das doppelte aus für etwas, was objektiv betrachtet fast gleich ist?
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
113
Standort
grünes Herz Deutschlands
wann "lohnt" sich eine anschaffung?

tchibo-kaffee schmeckt auch - ist starbucks sein geld wert?
anders gefragt: warum gibt man das doppelte aus für etwas, was objektiv betrachtet fast gleich ist?
Dacia,Fiat vs. BMW,VW,Audi...? Das wollen wir hier ja nicht diskutieren.

Ob der BOS mich schneller macht als ein Roco R weis ich nicht, aber es fühlt sich gut einen BOS zu fahren.
 

dubbel

BOBFOC
Dabei seit
31. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
189
ich kann's aber leider auch nicht beantworten :ka:
sonst würde ich erstens den nobelpreis für wirtsch.wiss. kriegen und zweitens selbst ne marke gründen und damit reich werden :-/
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
*2ct in die Runde werf*

der Stoy fühlt sich definitiv anders an als insbesondere ein Vivid. Dank wenig Druck im AGB und minimaler Shims am Hauptkolben sprich der butterweich an, da ist ein Vivid schon eher hölzern (was sich u.u. mit dem neuen mit Negativ-Feder aber ändert). Der Verstellbereich von LSC und HSC ist ausreichend weit und sinnvoll, das muss man beim Vivid ggf. intern umbauen, die externe Verstellung ist da im Vergleich minimal.

Was mich aber beim stoy stört, ist die billige Fertigung, das macht das Preis/Leistungsverhältnis nicht besser... Die Mutter, die den Kolben auf der Kolbenstange hält ist irgendein 0815-Stahl-Teil aus dem Baumarkt, der Kolben selbst ist eher rustikal gefräst, die Bohrung in der Kolbenstange für die Zugstufe ist nur eine einfache Bohrung, keine ovale Ausfräsung wie bei Fox und Co., der Trennkolben hat keine Bohrung + Schraube zum entlüften und noch einiges andere.
Das er toll funktioniert, keine Frage, aber für das Geld erwarte ich einfach ein 100%ig verarbeitetes Produkt. Ein Fox sieht da einfach mal um Klassen höherwertiger aus.
(und die Service und Ersatzteil-Politik macht's auch nicht besser)

...was bedeutet? lieber Finger weg von BOS für den Preis oder: Die Leistung rechtfertigt den Preis und lässt mich die "minderwertige" Verarbeitung gerne in kauf nehmen?

Komischerweise gibts zum Stoy ja fast keine Testberichte und zum rare gar keine, das machts einem natürlich auch nicht leichter.



So wie es im Moment auf mich wirkt geht der "Zauber" von BOS wohl ausschließlich auf deren persönliche Abstimmung auf Fahrer und Fahrwerk zurück, denn weder Preis noch Verarbeitung können anscheinend überzeugen.

Was wiederum bedeutet dass man den Vivid mit einer Abstimmung vom Fachmann genauso gut wie den BOS machen kann dabei aber noch Geld spart und eine besser Verarbeitungsqualität bekommt... mmmhhh
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
15.693
Standort
Nürnberg
Wenn's ein Komplettrad incl. stoy wäre, würde ich das schon nehmen. Aber after-market-Preis zahlen käme für mich nicht in Frage: die Service-Thematik ist für mich k.o. Kriterium, für nen stoy kann ich zwei Vivids wechselweise fahren (und währenddessen zu einem Tuner schicken, selber umbauen etc.). Und der übliche Satz: was hilft mir die beste Performance, wenn sie undicht bei SN rumliegt und auf Ersatzteile wartet ;)

(google shopping sagt was von 699€, dafür gibts einen CCDB und einen gebrauchten Vivid ;) )
 

iRider

Rettet die Rinne!
Dabei seit
16. November 2005
Punkte für Reaktionen
346
Es ist ja schön dass du den ccdb gerne magst aber wenn du zum thema bzw den dämpfern nix beizutragen hast dann lass es doch ;)
Ich habe sowohl den normalen BOS (kein RaRe) als auch den CCDB Coil im Einsatz, also denke ich kann schon was dazu sagen. Würde am Rad an dem ich den BOS habe auch den CCDB fahren, allerdings passt der irgendwie nicht richtig zum Hinterbau (obwohl der Hersteller etwas anderes denkt und den sogar OE verbaut). Verarbeitungsqualität, Einstellbarkeit, Kundenservice sprechen gegen BOS. Vivid kann ich nix zu sagen da ich noch keinen in einem meiner Räder gefahren habe.
Genug beigetragen? ;)
 

Brummaman

Ziegenreiter
Dabei seit
22. November 2004
Punkte für Reaktionen
145
Standort
Hart an der Grenze
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe sowohl den normalen BOS (kein RaRe) als auch den CCDB Coil im Einsatz, also denke ich kann schon was dazu sagen. Würde am Rad an dem ich den BOS habe auch den CCDB fahren, allerdings passt der irgendwie nicht richtig zum Hinterbau (obwohl der Hersteller etwas anderes denkt und den sogar OE verbaut). Verarbeitungsqualität, Einstellbarkeit, Kundenservice sprechen gegen BOS. Vivid kann ich nix zu sagen da ich noch keinen in einem meiner Räder gefahren habe.
Genug beigetragen? ;)

geht doch ;)
 

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
177
Standort
Neu-Ulm
Was du auch noch beachten solltest falls du dich für den getunten VIVID entscheidest ist:

Welcher Tuner soll den Dämpfer bearbeiten? Hat er die nötige Erfahrung bzw. wie ist sein Ruf/Kundenzufriedenheit?

Falls du den Dämpfer tunen lässt, verlierst du höchstwahrscheinlich Garantie und andere Ansprüche an einem neuen Dämpfer. Mit den Tuningkosten könntest du dann wieder im Bos Bereich liegen und hättest noch deine Ansprüche.
 
Oben