Kleiner Riss im Reifen: Was tun?

Dabei seit
5. September 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Hallo,
habe heut einen kleinen, 3mm langen Riss im Reifen (Racing Ralph 2.1) entdeckt. Man kann den grünen Latex-Schlauch sehen :-(

Habt ihr nen Tipp?

Meine Idee ist es, einen Flicken von innen aufzukleben.

Danke
Tjard

edit:
Der Riss ist in der Lauffläche...
 
Dabei seit
9. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
moin
wo ist der denn? ich hatte nen 4cm langen riss inner flanke sofort bei der ersten ausfahrt (ritchey z-max) jedenfalls hatte ich keine lust den reifen sofort nach ein mal fahren wegzuschmeißen und hab den dann 1/2 jahr gefahren bis das profil unbrauchbar war - ohne probleme
 
Dabei seit
12. September 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
CH
Hi Tjard,

bei einem Riss in der Lauffläche wäre ich vorsichtig.

Wenn Du auf einer schnellen Abfahrt einen Stein mit der falschen Kante/Spitze erwischst könnte der Mantel an der Stelle wesentlich weiter aufreissen, was vermutlich ein Platzen des Schlauchs zur Folge hätte.

Wegen oben beschriebenem Szenario glaube ich auch nicht, dass ein Flicken hier viel helfen kann, da der primär dazu da ist gegen Luftverlust abzudichten und nicht um Löcher oder Risse zu überbrücken.

Trotzdem gute Fahrt

heavy_duty
 

bluetoons

willschon aber tunicht
Dabei seit
11. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
0
wenn du flicken schon willst dann nimm bitte eine luftmatrazen Flicke oder ähnl.
die haben naemlich auch ein Gewebe innen und sind wesentlich dicker...;)
ciao
 
Dabei seit
9. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
ich möcht ja nichts sagen...aber kann sein dass das mit der Lauffläche eben noch nicht da stand? man könnte ja ein "edit:" schreiben und dahinter dann die neue info so steh ich ja komisch da mit meiner aussage
 
Dabei seit
5. September 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Hi Thomas,
tschuldigung, ich dachte das macht das System automatisch
wird gleich geändert :)
tjard

Thomas2006 schrieb:
ich möcht ja nichts sagen...aber kann sein dass das mit der Lauffläche eben noch nicht da stand? man könnte ja ein "edit:" schreiben und dahinter dann die neue info so steh ich ja komisch da mit meiner aussage
 

Torsten

the MOD
Dabei seit
2. Juli 2001
Punkte Reaktionen
30
Ort
Kassel (N51 16.726 E9 25.544)
Das mit dem Flicken hab ich auch gemacht. Fahre seit einem dreiviertel Jahr damit. Auf Schotter kann es halt passieren, dass da ein scharfer Stein den Flicken durchsticht, aber das kann Dir auch mit der normalen Lauffläche passieren (sehe bisherigen Schnitt). Aber solange das hält....

Gruß Torsten
 
Dabei seit
19. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
44
Ort
Boppard
kleiner tipp:

du kannst einen Flicken für tublessreifen kaufen und dann von innen reinkleben..
is ziemlich teuer aber hält wirklich saugut...
hab bei nem nagelneuen maxxis swampthing einen ewig langen schnitt über flanke und lauffläche gehabt...echt übel

aber mit dem flicken gings gut..
jetzt ist der Reifen vom profil her platt aber der Flciken hält immer noch
 
Dabei seit
19. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
44
Ort
Boppard
Thomas2006 schrieb:
hab mir gedacht son flicken ist ja recht elsatisch. mein reifen ist ordentlich dicker geworden an der stelle des schnitts :D

Hi,
die tublesssflicken sind wesentlich größer und stabiler als die normalen....

ja der Reifen hat eine leichte beule aber die stört nicht....

wie gesagt bin mit dem geflickten reifen noch 2000 KM gefahren und er hat zumindest an der stelle gehalten.

schönes WE
 
Dabei seit
19. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
44
Ort
Boppard
rcc07 schrieb:
Für mich gibt es in so einem Fall nur eines:

WEGWERFEN, NEUEN AUFZIEHEN!!!!!!!!! ;)


Naja das ist immer eine Sache des Geldes....

Wenn man sich einen nagelneuen Reifen zerschneidet tut das schon weh....
und wenn man dann noch zusätzlich knapp bei Kasse ist dann überlegt man sich schon was man noch retten kann....

Ich würde mit einem geflickten Reifen auch kein Rennen oder ne Alpenüberquerung starten aber zum normalen rumeiern reichts allemal
 
Dabei seit
12. September 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
CH
Joki schrieb:
Naja das ist immer eine Sache des Geldes....

Wenn man sich einen nagelneuen Reifen zerschneidet tut das schon weh....
und wenn man dann noch zusätzlich knapp bei Kasse ist dann überlegt man sich schon was man noch retten kann....

Ich würde mit einem geflickten Reifen auch kein Rennen oder ne Alpenüberquerung starten aber zum normalen rumeiern reichts allemal

Sehe das wie rcc07.

Auch beim "rumeiern" geht's mal zügiger bergab und wenn sich dabei der Vorderreifen platzenderweise verabschiedet kostet es Dich mit Sicherheit mindestens mal die 10,- Euronen Praxisgebühr für dieses Quartal :daumen:

Minimiert den Spareffekt und den Spasseffekt doch beträchtlich :rolleyes:
 
Dabei seit
19. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
44
Ort
Boppard
heavy_duty schrieb:
Sehe das wie rcc07.

Auch beim "rumeiern" geht's mal zügiger bergab und wenn sich dabei der Vorderreifen platzenderweise verabschiedet kostet es Dich mit Sicherheit mindestens mal die 10,- Euronen Praxisgebühr für dieses Quartal :daumen:

Minimiert den Spareffekt und den Spasseffekt doch beträchtlich :rolleyes:

Ihr tut so als wenn der Reifen bei nem kleinen Schnitt sofort auseinanderfliegt..
So ist es ja jetzt auch nicht!
Fahre z.B. meine alte Mtb Reifen immer in der Stadt bis zum bitteren Ende..
und da ist noch nie was passiert...

Jeder kann es ja so machen wie er will!

Kommt sicherlich auch immer auf den Riss an (wie? wo? wie groß?)

gruß Jochen
 
Oben