Knie ermüden sehr schnell bei Abfahrt

Dabei seit
22. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
5
Hallo zusammen

Meine Knie ermüden bei der Abfahrt immer sehr schnell. Schmerzen habe ich keine, sie sind nur jeweils rasch müde. An der allgemeinen Fitness kann es nicht liegen, die würde ich als sehr gut bezeichnen. Ich denke eher es liegt an meiner Position auf dem Bike...obwohl die in der Theorie eigentlich stimmen müsste. Allenfalls bin ich auch zu verkrampft. Ich weiss es nicht.

Hat jemand einen Tipp (z.B. Übungen) oder kennt das Problem und konnte es lösen?

Vielen Dank und Grüsse
 
Dabei seit
22. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
5
Kniebeugen mache ich bereits seit längerer Zeit..fast täglich. Hat leider nicht geholfen.

Fotos habe ich gerade nicht zur Hand..werde ich nachholen.

Wahrscheinlich ist es nicht das Gelenk selber..aber die Ermüdung ist genau dort in der Kniebeugen.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
1.939
Standort
Hamburg
Ermüden tut doch eigentlich eher die Muskulatur im Oberschenkel denn das Knie selber.
 
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Vielleicht doch zu verkrampft? Auf Videos von Profi-Downhillern kann man meistens sehr schön sehen, dass die den Oberkörper katzengleich auf einer Linie / Höhe halten und das Rad "unter sich arbeiten lassen", wenn sie denn gerade mal nicht springen. Damit schlägt man dann nicht in jedes Hindernis voll ein?
Kniebeugen können wohl auch helfen, allerdings hab ich früher mindestens 300 schnelle am Stück gebraucht, bis das was gebracht hat (bis es anfängt zu brennen). Der Nino hüpft auf nen ca. 50cm hohen Kasten und wieder runter, was dann wohl die Impacts beim Abfahren besser wiederspiegelt (vor'm Hüpfen bitte aufwärmen, z.B. mit Kniebeugen, kaputte Knie sind nicht lustig...).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
810
Standort
Wien/ KLBG
Ich bekomme auf Bikes mit niedrigem Stack zB immer richtig schnell Oberschenkel-Pump... Oder wenn der Rahmen zu lang ist komischerweise- ich kompensieren dann extrem mit den Beinen.

Am neuem Bike jetzt eigentlich gar nicht.

Es ist meist ein Mix aus Verkrampfen und nicht passendem Rahmen/Geometrie.

Krafttraining hilft hier eh wenig- ich beuge auch, hab ne gute Beinmuskulatur aber wenn ich nen schlechten Tag hab verkrampfe ich nach 1min Abfahrt schon.

Hast du ein neues Bike?
Irgendwas am Bike geändert?
Einen Sturz gehabt vor Kurzem?
Allgemein unsicherer als früher?

Lg
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
304
Also ich habe nach längeren technischen Abfahrten schon mal, dass die Oberschenkel brennen vom vielen langen Fahren in der Aktivposition.
Vielleicht meint er das?
Ich habe mich aber auch schon mal gefragt ob man seine Muskeln auf diese Situationen besser trainieren kann.
Da es ja eine statische Haltung ist habe ich schon mal überlegt ob Wandsitzen helfen könnte. Hat da jemand Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
810
Standort
Wien/ KLBG
Also ich habe nach längeren technischen Abfahrten schon mal, dass die Oberschenkel brennen vom vielen langen Fahren in der Aktivposition.
Vielleicht meint er das?
Ich habe mich aber auch schon mal gefragt ob man seine Muskeln auf diese Situationen besser trainieren kann.
Da es ja eine statische Haltung ist habe ich schon mal überlegt ob Wandsitzen helfen könnte. Hat da jemand Erfahrung.
Da bringt es idR mehr wenn du einfach mehr am Bike bist.
Die statische Haltung ist schon anders als die auf dem Fahrrad- vor allem hast du ja keine Bewegung drinnen.

Das was aber sicher was bringt sind Kniebeugen auf so nem Balance-Brett... Am besten irgendwann einbeinig.
Das trainiert dann die stabilisierenden Muskeln und hilft am Bike auch
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
304
Da bringt es idR mehr wenn du einfach mehr am Bike bist.

Das was aber sicher was bringt sind Kniebeugen auf so nem Balance-Brett... Am besten irgendwann einbeinig.
Das trainiert dann die stabilisierenden Muskeln und hilft am Bike auch
Leider geht mehr Biken nicht. Aber so zwischendurch Übungen gehen immer.
Dann eben Kniebeugen beim Zähne putzen.
Das mit dem Wackelbrett ist ne Idee.
 
Dabei seit
22. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
5
Fahre sowohl Flats und Click..macht aber soweit ich getest habe keinen Unterschied. Bänder sind zum Glück noch alle da. Wie gesagt..an der Fitness kanns nicht liegen..mache fast täglich verschiedene Kraft- und Ausdauerübungen für die Beine.

Ich denke es hängt entweder mit der Position auf dem Bike zusammen oder ich bin verkrampft...

Habe kein neues Bike bzw. neu vor 2 Jahren mit dem Biken begonnen und das Problem bestand aber seit Anfang würde ich sagen..dachte es löst sich dann mit der Zeit. Tat es aber nicht. Sturz hatte ich und ja die Sicherheit fehlt bisweilen..va Angst vor Wegrutschen des Vorderrads bedingt durch den Sturz.

Die Ermüdung ist aber klar rund um die Knie..nicht im Oberschenkel bzw am vielleicht am Ansatz des Oberschenkels.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
1.939
Standort
Hamburg
Verkrampft mit Angst vorm Stürzen zu fahren hilft natürlich auch nicht. Dann schalt doch erstmal nen Gang runter und mach ein bissl langsamer.
 

GeneralStone

Eine Erscheinung
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
2.804
Standort
Bonn
Also ich habe nach längeren technischen Abfahrten schon mal, dass die Oberschenkel brennen vom vielen langen Fahren in der Aktivposition.
Vielleicht meint er das?
Ich habe mich aber auch schon mal gefragt ob man seine Muskeln auf diese Situationen besser trainieren kann.
Da es ja eine statische Haltung ist habe ich schon mal überlegt ob Wandsitzen helfen könnte. Hat da jemand Erfahrung.
10 Strecksprünge, 10 Sekunden halten, 10 Strecksprünge, 10 Sekunden halten, usw.
Später kannste das dann auf 1 Minute Strecksprünge, 30 Sekunden halten ausbauen. Macht Laune und zieht ganz schön :daumen:

Mit "halten" ist diese Position gemeint (Symbolbild)



Das ganze kann man natürlich auch auf Liegestütze und Crunches ableiten ;)
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
46
Die Ermüdung ist aber klar rund um die Knie..nicht im Oberschenkel bzw am vielleicht am Ansatz des Oberschenkels.
Du meinst warscheinlich den vastus medialis,der sitzt sehr nah am Knie
897819

Beherrschst du den sogenannten "Hip-hinge" also wendest ihn auch auf dem Rad an? Hip-hinge bedeutet du bückst dich ohne die Knie zu beugen oder den Oberkörper zu bewegen indem du den Winkel durchs Hüftgelenk änderst. Das hat den Effekt dass in erster Linie der Hintern arbeitet und die vorderen Oberschenkel wenig belastet sind. Also mir ermüden die vorderen Oberschenkel eigentlich nicht bei Abfahrten,eher die Waden und Finger vom Bremsen.
Hier eine Übung bei der du den Hip-hinge ausführst,dabei hast du keine Belastung in den vorderen Oberschenkeln.Kannst du testweise mal machen,so ähnlich sollte sich das auch auf dem Rad anfühlen.
 

cxfahrer

endurancer24
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.943
Standort
L.E.
Knien auf Pezziball.
Die Ermüdung hängt auch von der Körpergröße ab, ich muss mit 1m SL stark in die Hocke, da kann man noch so viel hip-hingen wollen.
 

Stevorino

Wiesonichtler
Dabei seit
13. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Leverkusen
Evtl fehlt dir ja auch das ein oder andere Vitamin?
Was trinkst du denn so vorher/während der Fahrt? Was nimmst du zu dir?
Vielleicht hilft ja diese Richtung bissl weiter. Sowas ist meiner Meinung nach auch nicht zu vernachlässigen.
Wohlgemerkt rede ich hier nicht von Nahrungsergänzungsmittel.
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
46
Die Ermüdung hängt auch von der Körpergröße ab, ich muss mit 1m SL stark in die Hocke, da kann man noch so viel hip-hingen wollen.
Generell hat man auf dem Rad immer ne Beuge mit drin und keinen reinen hinge,es geht halt darum die Belastung auf alle Muskeln zu verteilen und dadurch hat man keine lokale Überlastung. Ist bei mir im Wiegetritt das selbe,früher wo ich wesentlich mehr gefahren bin aber allgemeine defizite hatte haben nach ein paar minuten die Kniestrecker gebrannt sodass es keinen Spaß gemacht hat,heute kann ich ganze Touren komplett im Wegetritt fahren ohne Probleme weil sich die Belastung auf alle Muskeln verteilt.
Was ich komisch finde ist dass es bei dir nur am Knie ist,der Vastus medialis arbeitet mit den anderen Kniestrecker muskeln zusammen und die müssten eig. auch ermüden..viell. liegt es auch an was ganz anderem aber die aktivierung der hinteren Muskelkette ist immer gut und wichtig
 
Dabei seit
31. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
34
So im Forum ist das schwierig zu sagen. Wenn man davon ausgeht, dass dein Kniegelenk i.O. ist, kann man pauschal sagen, dass entweder Biceps Femoris (Beinbeuger) zu schwach ist, oder dein Iliotibialband gespannt ist.
 
Dabei seit
25. August 2015
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Leipzig
Fahre einfach mal längere Strecken mit niedriger Sattelstütze, so das die Knie nur bit ca. 140° gestreckt werden können, ist am Anfang
zwar unbequem und wirklich schnell bist du ach nicht hilft aber ungemein.
Das man dann besser nur leichte Gänge fährt sollte klar sein.
 
Oben