Knie + Schienbeinschoner: K_PACT_SELECT vs K_PACT_AMP +S_PAD_AMP

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Mannheimer

    Mannheimer

    Dabei seit
    06/2017
    Hallo,

    da ich gerade frisch mit dem Mountainbike fahren angefangen habe und mich von Tour zu Tour etwas mehr traue, würde ich gerne etwas Geld in meinen Schutz investieren. Ich fahre aktuell sehr viel in Heidelberg am Weißen Stein.

    Ich denke, dass für dein Anfang ein Knieschoner reicht, sobald ich mich aber an fortgeschrittene Techniken wage wäre aber ein Schienbeinschoner wohl ratsam.

    Die Produkte von Ion gefallen mir da recht gut. Die Frage ist, ob ich mich für den K_PACT_SELECT, der Knieschoner und Schienbeinschoner in einem ist, oder dem neuen K_PACT_AMP entscheiden soll.
    Letzterer würde mit dem separat erhältlichen S_PAD_AMP ebenfalls um einen Schienbeinschoner erweitert werden.

    Die Schienbeinschoner-Socken von ION habe ich bereits, daher stellt sich zudem die Frage ob der K_LITE_ZIP in Kombination mit den Socken nicht ausreichen würde.

    Preise:
    ION K_PACT_SELECT -> ca 120€
    ION K_PACT_AMP + S_PAD_AMP -> ca. 70€ + 35€ = 105€
    ION K_LITE_ZIP -> ca. 70€

    Hat jemand Erfahrungen mit einem der genannten Produkte und kann etwas dazu sagen? Was haltet ihr für den geeignetsten Protektor?

    Besten Dank im Voraus.
    Grüße
    Mannheimer
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. fastclimber

    fastclimber

    Dabei seit
    10/2016
    Finde ich ne interessante Frage, in welcher Reihenfolge sollte man Körperteile schützen. Ich hätte gesagt Kopf, Knie, Ellenbogen, Schulter, Integralhelm, Schienbein. Aber vielleicht lieg ich auch falsch. Schlüsselbein bricht man sich beim biken gerne, aber da kann man wohl nicht viel machen.
     
  4. Mannheimer

    Mannheimer

    Dabei seit
    06/2017
    Selbstverständlich fahre ich schon mit Helm, das ist ja schon fast wichtiger als das Fahrrad :D. Einen Rucksack mit entsprechendem Schutz habe ich auch schon und wie du in deiner Reihenfolge schon klar gestellt hast sind jetzt erstmal die Knie dran :daumen:
     
  5. Pitchshifter

    Pitchshifter

    Dabei seit
    01/2005
    Ich habe vor kurzem diverse ION Protektoren (Knie/Schienbein) in einem Shop probiert und war enttäuscht. Hätte mir mehr erwartet, POC ist besser und viel komfortabler.

    Würde mich in Deinem Fall für Protektoren entscheiden, die unbedingt auch das Schienbein schützen. Weil wenn ich mir meine Hartschalen Protektoren anschaue, sind zahlreiche tiefe Spuren auch weit unterhalb der Kniescheibe zu finden.

    Mein Tipp - bin zu faul um die Schuhe auszuziehen - Race Face Flank

    http://www.vitalmtb.com/product/gui...-Shin-Guards,3546#product-reviews/1499/expand
    http://www.bikemag.com/gear/tested-race-face-flank-leg-guards/

    [​IMG]
     
  6. Mannheimer

    Mannheimer

    Dabei seit
    06/2017
    Vielen Dank für deinen Vorschlag. Die schaue ich mir mal näher an.
    Was hat dir denn an den ION Protectoren nicht gefallen?

    Das kann ich nach meiner heutigen Tour definitiv Unterschreiben. Bergauf und Bergab ging alles bestens, als wir nach der eigentlichen Tour dann aber den American-Bunnyhop übten, hatte ich unfreiweillig ziemlich tiefgründigen Kontakt mit meinen Pedalpins. Das Schienbein ist jetzt erstmal gelocht, das passiert mir beim nächsten mal nicht mehr!
     
  7. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    @Mannheimer@Mannheimer Am weißen Stein brauchst du keine Schienbeinschoner, Knieschoner hingegen wären schon sinnvoll. Ich denke aber, dass K_Lite reichen sollten.
     
  8. Mannheimer

    Mannheimer

    Dabei seit
    06/2017
    Hab heute die Race Face Flank in L & XL sowie die K_PACT_AMP in L & XL erhalten und anprobiert.
    Die Race Face Flank scheiden in beiden Größen aus, da sie meiner Meinung nach sehr unkomfortabel sitzen.

    Die K_PACT_AMP sind in Größe L sitzen gut, jedoch sind sie am Oberschenkel sehr eng und drücken bereits wenige Sekunden nach dem verschließen. Mein Oberschenkel misst 10cm über der Mitte der Kniescheibe 47cm im Umfang, die K_PACT_AMP sind in Größe L bis max 44cm angegeben. Hier fehlen für mich einfach ein paar cm.

    In Größe XL passt der ION K_PACT_AMP zwar am Oberschenkel gut, allerdings ist er an der Seite etwas lockerer und wirft bei gebeugtem Knie ordentlich falten. Ist das so in Ordnung?
    20170817_233850.

    Zudem trägt der K_PACT_AMP schon ganz schön auf. Für meine Anforderungen vielleicht doch etwas zu viel. Weiß jemand ob unter den K_LITE_ZIP der Schienbeinschütz S_PAD_AMP passt?

    Ich hätte gerne einen schlankeren Knieprotektor, möchte aber auf einen optionalen Schienbeinschutz nicht verzichten. Dabei würde auch ein leichter Knieprotektor und ein separater Schienbeinschutz in Frage kommen. Hat jemand eine Idee welche Protektoren in Frage kommen könnten?

    Vielen Dank.
     
  9. badbandit

    badbandit

    Dabei seit
    11/2015
    hi, hier einmal meine unsortierten gedanken zu deiner situation...

    da jeder ein ein anderes sicherheitsbedürfnis und empfinden von "angenehmes sitzgefühl" hat, hilft es dir gar nicht, wenn hier jemand etwas schreibt wie:"die dinger passen wie angegossen" oder "die blöden dinger zwicken" oder "die teile bieten doch keine sicherheit".

    du müsstest/solltest dir die in fragen kommenden kandidaten (z. b. von poc, ion und ixs) bestellen und anprobieren. da die größenangaben stark variieren und eher für die füße sind, würde ich mir immer direkt zwei größen zum testen kommen lassen. beim anprobieren wirst du ruck zuck merken, welche dir am besten gefallen.

    ich war in genau deiner situation und bin mit einer zugegebenermaßen etwas schrägen lösung geendet, mit der ich aber 100% zufrieden bin. sie ist wahrscheinlich eher nicht eisdielen-tauglich, deckt aber absolut jeden bereich für mich sehr zufriedenstellend ab.

    die lösung vorab: für die knie habe ich mich für die ion k_lite_zip und für die schienbeine für die poc joint vpd 2.0 shins entschieden.

    warum? ich fahre zu 95% trails und wollte absolut unauffällig zu tragende, nicht zu fette aber sichere knieprotektoren haben. außerdem hatte ich keine lust immer dafür die schuhe ausziehen zu müssen - daher kam mir der reißverschluss der ion sehr entgegen. ich hatte mir knieprotektoren von poc, ixs und ion bestellt und sehr schnell gemerkt, dass die ion perfekt passen. außerdem haben die ion über dem sas-schaum noch hartschalen, die mir ein zusätzliches sicherheitsgefühl vermitteln. ich habe mir alle varianten angezogen, bin damit durchs haus gelaufen und habe mich aus dem stand auf die knie fallen lassen. am wohlsten habe ich mich beim fallen lassen mit den ion gefühlt - außerdem haben sie die stöße gefühlt am angenehmsten abgefangen.
    ich trage die ion jetzt geschätzt eineinhalb jahre bei jeder fahrt und werde sie mir, wenn sie einmal den geist aufgeben, wieder kaufen.
    in all den jahren habe ich auf meinen trails, bzw. beim "normalen" mountainbiken noch keinen schienbeinschützer vermisst oder benötigt.

    zu den schienbeinschützern: die benötige ich eher selten, außer, es geht in den bikepark oder ich möchte dinge ausprobieren, die ich offensichtlich nicht kann. dafür wollte ich mir ursprünglich zusätzliche knie-/schienbein-protektoren kaufen und hatte auch welche von ixs hier. am ende dachte ich mir dann aber, dass ich mich totzdem mit den ion sehr gut und ausreichend geschützt fühle.
    interessehalber habe ich mir denn die schienbeinschützer von poc bestellt (gibt es im netz deutlich günstiger als auf der poc homepage steht), habe sie zusätzlich zu meinen ion angezogen und wusste, dass das die für MICH perfekte kombi ist. die schienbeinschützer von poc sitzen sehr gut und fest - außerdem sind sie ebenfalls absolut unauffällig.
    diese kombi wurde auch schon bei meinem letzten bikepark-besuch auf extreme funktionalität getestet und hat super funktioniert (knie und schienbeine waren nach dem sturz fast das einzige, was nicht weh tat).

    ich ziehe zuerst die knie-protektoren an und dann ziehe ich die schienbeinschützer an und so weit hoch, dass sie über dem unteren teil der der ion sitzen. mag etwas komisch anmuten, sitzt aber bombenfest. die optik lässt sich sicherlich optimieren, wenn man die ion in schwarz und nicht wie ich in grau nimmt. ich habe die schienbeinschoner aber zu selten an, als dass mich das stören würde.

    hier noch ein paar fotos dazu...
     

    Anhänge:

  10. Mannheimer

    Mannheimer

    Dabei seit
    06/2017
    @badbandit@badbandit WOW! Vielen Dank für diese ausführliche und hilfreiche Antwort. Du triffst den Nagel auf den Kopf!

    Auf dem Trail habe ich nicht das Bedürfnis einen Schienbeinschoner tragen zu müssen, seitdem ich aber vor knapp einer Woche mir dermaßen heftig die Pedalpins ins Schienbein gerammt hab, ist das verlangen nach einem Protektor plötzlich sehr stark :winken:
    Passiert ist es beim Üben des amerikan Bunnyhops. Mit jedem Sprung wollte ich mich in der Höhe steigern und da mir ca 30cm nicht genug waren wurde ich mit einem Blutigen Schienbein bestraft.

    Das die Protektoren unterschiedlich groß ausfallen habe ich bereits gemerkt. Habe mir ja die K_PACT_AMP und die RACE FACE FLANK in jeweils zwei Größen bestellt. Der K_PACT_AMP fühlt sich sich sehr wuchtig an, weshalb ich mir den K_LITE_ZIP auch schon überlegt hatte. Eventuell lässt sich dieser ja sogar mit den S_PAD_AMP kombinieren! Der Klettverschluss fehlt zwar, aber wenn man die Pads unter den Knieprotektor schiebt könnte das auch schon halten.

    Welche Größe der K_LITE_ZIP hast du denn bei welchem Oberschenkelumfang?

    Ich bestell mir einfach nochmal eine ganze Reihe an Protektoren und teste :D
     
  11. badbandit

    badbandit

    Dabei seit
    11/2015
    ich habe sehr dünne beine, die am oberschenkel (da, wo der obere rand der protektoren sitzt) nur 45 cm umfang haben. ich habe die k_lite_zip in M.

    die kombination mit den s_pad_amp hatte ich mir auch überlegt, würde dieser kombi aber nich trauen. meiner meinung nach kann das mit nur einem gummibund unten nich ordentlich halten. bei einem sturz könnten die sich zu leicht lösen (außer, du lässt dir klettbänder in deine knie-protektoren nähen). die poc haben ein sehr breites und ein etwas weniger breites gummi - die sitzen bombenfest und da verrutscht rein gar nichts.

    ja, an deiner stelle würde ich da ausgiebig testen und ausprobieren - am ende merkst du sicherlich sehr schnell, welche lösung sich für DICH am besten anfühlt.