Knieschmerzen durch neue Klickpedal-Schuh-Kombination

Dabei seit
24. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe MTB-News-Community,

ich habe mir letzten Herbst "neue" Klickpedale von der Firma TIME (Time DH4) gekauft. Dazu habe ich mir die Klickschuhe Shimano AM5 gekauft. Beim fahren mit dieser Kombination, habe ich im rechten Knie Schmerzen auf der Innenseite der Kniescheibe bekommen.
Diese beeinträchtigten mich auch Tage nach dem Rad fahren im täglichen Leben. (Treppensteigen etc.)
Ich habe anschließend ein bisschen duchprobiert und mal meine alten Klickschuhe (Shimano SPD) mit den neuen Pedalen von Time gefahren. Auch hier hatte ich etwas Schmerzen im Knie, wobei diese bedeutend geringer waren als mit den neuen Schuhen. (es ist zudem leider nicht auszuschließen, dass die Schmerzen durch die Vorbelastung der komplett neue Kombination wieder aufgetreten sind...)
Auch mit den neuen Schuhe und den alten Pedalen (Crankbrothers Mallet 1) hatte ich Schmerzen im Knie.
Ich finde das Klick-System der Time-Pedale sehr gut und möchte diese dementsprechend weiter nutzen.
Die neuen Schuhe habe ich mir gekauft, da ich Schuhe mit einem Klicksystem haben wollte, die eine Sneaker-Optik besitzen.
Durch diverse Untersuchungen beim Artzt nach mehreren Wochen ohne Radfahren und mit Schmerzen im Knie (inklusive eines MRT, da eine Splitterung der Kniescheibe vermutet wurde) konnte medizinisch nichts festgestellt werden und mir wurde Ruhe empfohlen.

Meine Frage ist jetzt, ob jemand anderes mit einem der Komponenten (oder generell mit Klickpedalen) ebenfalls Probleme/Schmerzen im Knie hatte und ob es dafür Lösungen gab. Mit der alten Klickpedal-Kombination (Shimano SPD Schuhe und Crankbrothers Mallet 1) gab es keine Probleme.

Vielen Dank im Voraus für eure Erfahrungen und Antworten!

Mit freundlichen Grüßen
Basti
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.450
Eventuell hat sich Dein Knielot etwas verschoben oder die "Sitzhöhe" durch die andere Klickaufnahme. Da können 5mm schon einiges ausmachen wenn man emfindlich ist.
Daher würde ich den Sattel mal etwas zurückstellen oder die Stütze etwas rausziehen. Nur zum Test. Kostet nix. Allerdings macht das erst Sinn, wenn die Knieschmerzen weitestgehend weg sind.
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte Reaktionen
200
Ort
Rottweil
Evtl. das ganze mal Professionell betrachten lassen und zum Fitter gehen.
Anhand von Aussagen oder geschriebenen hier, kann man auch nur pauschal sagen, an den Einstellungen experimentieren oder einfach einmal wie schon geschrieben Externe Hilfe holen.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.327
Ort
Köln
Dann stimmt vermutlich was mit der Fuss bzw. Cleatstellung nicht. Ich persönlich stelle die schon immer nach meiner natürlichen Fußstellung ein. Time Pedale sind normalerweise da unempfindlicher, weil schon mehr Spielraum da ist, der lässt sich auch durch die Anordnung der Cleats verändern.
 
Dabei seit
24. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die wirklich schnellen Rückmeldungen!
Ich habe jetzt gestern mal meinen Sattel richtig eingestellt.
Das Knielot war mit der vorherigen Satteleinstellung eher über der Fußspitze und nicht über der Pedalachse/dem Cleat.
Ich werde mal schauen, wann die Schmerzen verflogen sind und ich dann mal einen neuen Versuch starten kann.
Ich werden anschließend berichten.
Viele Grüße!
 
Dabei seit
10. Mai 2015
Punkte Reaktionen
1
Ich hatte auch immer Probleme mit dem Knie, das einzige was mir geholfen hat war ein größerer Q-Faktor (längere Achse). Hat bei mir mit der V-förmigen Fußstellung zu tun.
Gelandet bin ich dann bei ISSI Trail (+12mm) Pedalen da ich einen Käfig wollte.
Ansonsten hat mir auch ein Bike Fitting geholfen um den Rest des Körpers schmerzfreier zu bekommen.
 
Dabei seit
24. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
So ich bin heute einmal eine kleine Runde (ca. 20km) mit dem Rad gefahren.
Diesmal ohne Klicks. Leider sind auch hier die Knieschmerzen aufgetreten. Somit kann ich erstmal ausschließen, dass diese von den Klick-Pedalen kommen.
Könnte es alternativ auch daran liegen, dass der Rahmen/das Rad zu klein ist?
Ich habe ein Caynon Nerve Al+ von 2012 in der größe M.
Für meine Körpergröße müsste es laut Hersteller eigentlich Größe L sein....
Könnte es auch daran liegen, dass die Position auf dem Rad, aufgrund des zu kleinen Rahmens, zu den Problemen im Knie führt?
Ich würde mich auch hier wieder sehr über eure Erfahrungen und Meinung freuen!

Viele Grüße
Basti
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.010
Was genau ist denn neu oder anders, seit die Knieschmerzen aufgetreten sind?

Die Pedale und die Schuhe..., und was sonst noch?
 
Dabei seit
24. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
Als die Schnerzen das erste mal aufgetreten sind, war ich in einem Radurlaub an der Mosel. Das war im Oktober 2020.
Auf der ersten Etappe nach ca. 30km sind die Schmerzen aufgetreten. Da hatte ich die neuen Pedale und die neuen Schuhe montiert.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.010
Wenn du vorher schon mit dem gleichen Rad gefahren bist, kann es imho nicht am Rahmen liegen.

Vielleicht sind die Pedalachsen in einer anderen Länge als vorher, sodaß du weiter innen oder weiter aussen jetzt auf den Pedalen stehst? Das hätte direkte Auswirkungen auf den Beinwinkel.

So nebenbei, den Unterbeinwinkel kannst du natürlich auch ändern, wenn du die Oberschenkel weiter nach aussen/innen bewegst.
Grundsätzlich sollte man die Beine immer gerade zur Fahrtrichtung hoch- und runter bewegen, um Fehlbewegungen zu vermeiden. Achte mal drauf, in welcher Weise du unbewusst pedalierst.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.450
Da wir Deine Größe nicht kennen, kann man da auch nix zu sagen.
Haste mal den Sattel in der Höhe verstellt ? Oder nach hinten geschoben ?
 
Dabei seit
24. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte das Rad ca. 4 Monate vor dem Urlaub gebraucht gekauft. Der Urlaub war die erste „wirklich“ große Tour mit dem Rad.
Die Länge der Pedalachse hat sich nicht verändert. Die sind bei beiden Pedalen gleich. Um das auszuschließen, habe ich alles durchgetauscht und bin jetzt auch ohne Klicks unterwegs gewesen. Leider sind aber auch beim Fahren mit Flats Probleme aufgetreten.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.010
Und wie ist das mit den Beinbewegungen?

Für manch einen sieht das vielleicht 'cool' aus, breitbeinig auf dem Rad zu sitzen, sehe ich öfter so.

Aber von der Bewegungsmechanik her ist das eine absolute Katastrophe für die Gelenke, die dann massiv einseitig belastet und nachhaltig geschädigt werden. Pedalieren ist eben Kraftübertragung auf die Kurbel in den Antrieb, die nur gemäß deiner Gelenkausrichtung einwandfrei laufen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2014
Punkte Reaktionen
0
Und wie ist das mit den Beinbewegungen?
Für manch einen sieht das vielleicht 'cool' aus, breitbeinig auf dem Rad zu sitzen, sehe ich öfter so.

Aber von der Bewegungsmechanik her ist das eine absolute Katastrophe für die Gelenke, die dann massiv einseitig belastet und nachhaltig geschädigt werden. Pedalieren ist eben Kraftübertragung auf die Kurbel in den Antrieb, die nur gemäß deiner Gelenkausrichtung einwandfrei laufen kann.
Meine Beinbewegung ist normal gerade über dem Fuß. Also weder breitbeinig noch nach innen zum Rahmen gekippt.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.010
Hm, wenn du Schmerzen in der Innenseite des Knies hast, dann deutet es schon darauf hin, daß du die Knie zu weit aussen bewegst !?

Bei manchen Cleatpedale sitzt man auch zu fest drin und hat zuwenig Spielraum für die Bewegungen beim Fahren. Für die meisten Klickpedalfahrer passt das wohl auch so.
Ich hatte das vor Jahren auch mal und bin dann auf die Crankbrother Eggbeater, jetzt Candy 7 gewechselt. Da hat man auch eingeklickt wirklich ganz viel Bewegungsfreiheit.

Aber trotzdem sollte man immer wieder mal selbst die Kniebewegungen checken und aktiv korrigieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.010
So nebenbei, manche Schuhe haben auch unpassend geformte Schuheinlagen drin. Bei einem Orthopäden könntest du deine Füße mal checken lassen, ob du vielleicht spezielle Einlagen benötigst. Das kann sehr viel ausmachen.

Evtl. kannst du auch die Einlegesohlen der alten Bike-Schuhe wiederverwenden, wenn die besser gepasst haben sollten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.450
Ich bin 183cm groß.
Die Sattelhöhe habe ich laut Anleitung umgestellt. Sitzposition, Knielot und alles passt eigentlich.

Dann ist M tatsächlich etwas klein. Da sitzt Du dann etwas zusammengedrückt drauf und müßtest eine ordentliche Sattelüberhöhung haben.

Sattelhöhe = Schrittlänge * 0,885 = ?cm gemessen von Mitte Tretlager bis Oberkante Sattel wo man draufsitzt.

Das Knielot ist ein grober Richtwert und quasi die Nullposition von der aus man sich dann in die Richtung bewegt wo man keine Probleme mehr hat. In Deinem Fall zurück weil der Rahmen etwas zu klein sein könnte.
 
Oben