Knolly Chilcotin Enduro Aufbau + Fragen

Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
44
Hallo,

ich hab einen Knolly Chilcotin Rahmen M gekauft.

Parts Liste:

Fox 38 Factory 170mm
RS Super Deluxe Ultimate
VR Newmen Evolution
Hr Spank Hex
Code RSC
XO1 Schaltung, GX Kasette, X1 Carbon Kurbel
Race Face/ Spank Cockpit
Bikeyoke divine 200mm oder Fox Transfer 200mm?


Der Rahmen hat einen Trunnion 205x62,5 mm RS Super Deluxe Ultimate Dämpfer verbaut, kann man diesen auf 205x65 ändern um die normale 167mm Ferderweg zuerreichen. Ein neuer Luftdämpfer( mit ein paar Einstellungsparametern) ist zur Zeit leider schwer lieferbar. Falls jemand einen hat bitte melden.

Der Rahmen hat Superboost, Laufräder sind kein Problem kommt Spank rein.
Bei der Kurbel hab ich eine SRAM X1 Eagle Carbon, DUB, 30T, Boost, 170mm und ein SRAM, DUB, BSA 73mm. Weiß jemand ein ovales Kettenblatt mit 32t, 0mm Offset dafür?


Bin über jede Antwort dankbar


Gruß Felix
 
Zuletzt bearbeitet:

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
6.843
Ort
Olching
Zur Kurbel steht was bei Knolly auf der Webseite, beim Fugitive LT relativ weit unten.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
6.843
Ort
Olching
Dabei seit
9. April 2012
Punkte Reaktionen
32
Ort
Gmunden (A)
Beim Chilcotin ist es folgendermaßen:
Das 151er hat einen Dämpfer mit 205 x 60 mm Hub
Das 167er hat einen Dämpfer mit 205 x 65 mm Hub
Deines ist somit ein "159er" mit dem 62,5 mm Dämpfer. Das kam meines Wissens so zustande, dass Knolly die 60 bzw. 65 mm Dämpfer eine Weile lang nicht verfügbar hatte und in der Not den 62,5 mm Dämpfer verbaut hat - so konnten die Rahmen zumindest ausgeliefert werden. Musst dir also überlegen, ob dir das die paar mm Federweg das überhaupt wert sind. Notfalls kannst du aber auch den 2,5 mm Spacer im Dämpfer ausbauen (lassen) - dann kommst du auch auf die 65 mm Hub.
ABER... das Chilcotin ist so ein mächtiges Bike, da kommst du mMn auch mit 159 mm FW gut durch ;-)
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
6.843
Ort
Olching
Da war doch noch was von meiner Liste:



Bei Alltricks hab ich aber noch nie bestellt.
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
44
Beim Chilcotin ist es folgendermaßen:
Das 151er hat einen Dämpfer mit 205 x 60 mm Hub
Das 167er hat einen Dämpfer mit 205 x 65 mm Hub
Deines ist somit ein "159er" mit dem 62,5 mm Dämpfer. Das kam meines Wissens so zustande, dass Knolly die 60 bzw. 65 mm Dämpfer eine Weile lang nicht verfügbar hatte und in der Not den 62,5 mm Dämpfer verbaut hat - so konnten die Rahmen zumindest ausgeliefert werden. Musst dir also überlegen, ob dir das die paar mm Federweg das überhaupt wert sind. Notfalls kannst du aber auch den 2,5 mm Spacer im Dämpfer ausbauen (lassen) - dann kommst du auch auf die 65 mm Hub.
ABER... das Chilcotin ist so ein mächtiges Bike, da kommst du mMn auch mit 159 mm FW gut durch ;-)
OK danke, bin halt hauptsächlich auf den schwarzen Strecken im Bikepark unterwegs sowie auf Enduro Rennen, deshalb über jeden mm froh;). Hab mal ne Mail an einen Shop geschrieben ob die meinen Hub ändern könnten.
Wird durch den weniger Federweg nicht die Geometrie verändert ?
 
Dabei seit
9. April 2012
Punkte Reaktionen
32
Ort
Gmunden (A)
Und ja, den 1-up Super Boost Spider kann ich empfehlen - habe so meine RF SixC Kurbel am Warden auf SB Kettenlinie umgebaut. Musst aber aufpassen: die 1-up Kettenblätter sind nicht mit Shimano 12-fach Ketten kompatibel (außer die haben das Zwischenzeitlich geändert/ergänzt)!
 
Dabei seit
9. April 2012
Punkte Reaktionen
32
Ort
Gmunden (A)
Die Geometrie ändert sich statisch nicht, da die Einbaulänge des Dämpfers ja immer die gleiche ist. Belastet - wenn du in beiden Fällen den gleichen Sag einstellst - geht der Dämpfer mit mehr Hub natürlich auch etwas mehr in die Knie. Zwischen 60 und 65 mm Hub würdest du das wahrscheinlich wahrnehmen, bei 2,5 mm Unterschied eher nicht.
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
44
Beim Warden ist der Federweg an der Front immer dem Heck angepasst:

160 vorne 205x60 hinten (Warden)
170 vorne 205x62,5 hinten (Warden LT)
180 vorne 205x65 hinten (Delirium)
Verbauen werde ich ein 170mm Gabel, ich fahr glaub erstmal den 62,5 Dämpfer und schau das ich ihn dann irgndwann auf 65mm ändern lass. Oder kann ich dies selber versuchen bzw. gibt es irgendwo eine Anleitung?
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
44
Die Geometrie ändert sich statisch nicht, da die Einbaulänge des Dämpfers ja immer die gleiche ist. Belastet - wenn du in beiden Fällen den gleichen Sag einstellst - geht der Dämpfer mit mehr Hub natürlich auch etwas mehr in die Knie. Zwischen 60 und 65 mm Hub würdest du das wahrscheinlich wahrnehmen, bei 2,5 mm Unterschied eher nicht.
OK danke, hab mich in der Vergangenheit noch nicht so mit den Dämpfer Maßen beschäftigt.
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
44
Würdet ihr eher eine Fox Transfer 200mm oder eine Bikeyoke Revive 200mm oder Divine mit 185mm verbauen. Der Vorteil der Bikeyoke ist halt das man sie einfach servicen kann oder?
Funktioniert eine Bikeyoke mit einem Fox Hebel?
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
6.843
Ort
Olching
Ich hab mich für mein Crossworx für die Divine 185 entschieden, kann aber noch nicht mit Erfahrungswerten dienen, die kommt erst in 1-2 Wochen mit meinem Rahmen.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.408
Ort
Zentralschweiz
Ich hatte/habe im Lauf der letzten Jahre eine Transfer, zwei Revive und eine Divine an meinen Rädern. Probleme hat keine gemacht.

Mein Favorit ist und bleibt die Revive. Smootheste Funktion, beste (Langzeit)zuverlässigkeit. Die Bikeyoke Stützen kannst selbst servicen, klein wie gross. Ersatzteile und Kits sind erhältlich, Anleitungen auf YT verfügbar.
Service Kit ist übrigens häufig gar nicht notwendig. Reinigen und neu schmieren macht wie neu, die Kleinteile kannst in der Regel wieder verwenden. Präventiv 1x im Jahr reicht völlig.

Die Fox tat aber auch ihren Dienst, funktioniert 'härter', weniger geschmeidig. Der Fox Trigger dürfte jedenfalls auch mit ner Bikeyoke funktionieren. Fraglich ist halt, ob auf demselben Level wie mit original? Habe die Divine ne Weile mit nem Wolftooth Hebel bedient. Ganz ok, aber mit Original wars doch spürbar besser.
Konkret zu Bikeyoke mit Fox Hebel kann ich nichts sagen.
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
44
Ich hatte/habe im Lauf der letzten Jahre eine Transfer, zwei Revive und eine Divine an meinen Rädern. Probleme hat keine gemacht.

Mein Favorit ist und bleibt die Revive. Smootheste Funktion, beste (Langzeit)zuverlässigkeit. Die Bikeyoke Stützen kannst selbst servicen, klein wie gross. Ersatzteile und Kits sind erhältlich, Anleitungen auf YT verfügbar.
Service Kit ist übrigens häufig gar nicht notwendig. Reinigen und neu schmieren macht wie neu, die Kleinteile kannst in der Regel wieder verwenden. Präventiv 1x im Jahr reicht völlig.

Die Fox tat aber auch ihren Dienst, funktioniert 'härter', weniger geschmeidig. Der Fox Trigger dürfte jedenfalls auch mit ner Bikeyoke funktionieren. Fraglich ist halt, ob auf demselben Level wie mit original? Habe die Divine ne Weile mit nem Wolftooth Hebel bedient. Ganz ok, aber mit Original wars doch spürbar besser.
Konkret zu Bikeyoke mit Fox Hebel kann ich nichts sagen.
ok, danke
 
Oben