Kochelsee/Walchensee Region, ab jetzt nur noch mit Eintrittskarte. Ernsthaft.

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.071
Ort
City Z
etwas zwingend falsch verstehen will
Meines Erachtens müsste im Norden Münchens viel mehr zum Ausgleich als Freizeitmöglichkeit geschaffen werden um alles etwas zu entzerren.
Jetzt erklär doch mal, wie Du die Leute von den Alpen fern in den Münchner Norden bringen/halten willst!
Du darfst auch gerne zugeben, dass das eine Schnapsidee ist/war. Ich reite dann nicht weiter drauf rum. Versprochen.
 

MucPaul

Bike Parts Prepper und Diät-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.208
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Ja und hier hat halt schon seit Jahren Politik und Tourismus und DAV versagt.
Wenn ich sehe wie teils regelrechte neue Stadtteile in München entstehen mit 15.000 Wohnungen und mehr dann wird mir echt Angst und Bange.
Oder das dank der guten Autobahnanbindung Tagestouris selbst aus Leipzig oder Nürnberg schnell mal in die Berge fahren und maximal 1 Nacht bleiben oder abends wieder heim tuckern.
Es wird spannend wie sich das alles entwickelt.
Vorschläge seitens DAV gibt es ja auch kaum, als MTB'er mit den Öffis zu fahren?
Kannst vergessen wenn du dann im Zug kein Platz bekommst, oder als Wanderer wenn du die 3-fache Zeit brauchst um überhaupt an den Berg hin zu kommen.
Der Bergebus aus München ist mal ein kleiner Anfang aber mehr schon nicht.

Meines Erachtens müsste im Norden Münchens viel mehr zum Ausgleich als Freizeitmöglichkeit geschaffen werden um alles etwas zu entzerren.
Es wäre schon sehr viel (!!) gewonnen, wenn die S-Bahn bis Bad Tölz und Tegernsee fahren würde! 🤨👆

Aber wenn ich seit Jahren lese, wie die 4km Verlängerung von Wolfratshausen nach Geretsried ca. 10 Jahre dauern wird, dann wird das nichts. Ok, die müssen da eine neue Trasse verlegen und einen Bahnhof tiefer legen. Aber Tegernsee und Bad Tölz sind per Bahnschienen komplett erschlossen und es ist sogar der gleiche Konzern DB. Aber nichts geht voran, ausser eine ständige Erhöhung des Bahnpreises.
Bald ist man per Taxi billiger als per Bahn.
fool.gif
 

K3RMIT

Honk Hoooonk
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
75
Ort
Planegg und Erdinger Umland
Jetzt erklär doch mal, wie Du die Leute von den Alpen fern in den Münchner Norden bringen/halten willst!
Du darfst auch gerne zugeben, dass das eine Schnapsidee ist/war. Ich reite dann nicht weiter drauf rum. Versprochen.
Es geht nicht nur um das Alpenpanorama! Wie ich sagte München wächst und wächst und platzt innerstädtisch schon aus allen Nähten. Die Autobahnen sind ab 9 Uhr Richtung Garmisch und Richtung Salzburg komplett dicht.
Glaubst du denn das nur die Hardcore Bergsteiger in die Berge fahren?
Willst du behaupten das alternative Freizeitangebote nicht zu einen gewissen Prozentsatz entzerren würden?
Ich sehe da genügend mit Wohnmobil oder Camper mit Fahrrad Modell Tiefeinsteiger in die Berge gondeln, also auch nicht gerade das Klientel das Trails fährt sondern gemütlich um Chiemsee oder Walchensee rumgondelt.
Die Therme hat noch dazu massives Anziehungspotential, Bergen See und noch Therme, besser geht es eigtl nicht.

Warum sollte dann eine weitere Therme inklusive Kletterhalle oder ausgewiesene Trailgebiete nördlicher von München nicht entzerren?
Ich würde es nutzen, wenn ich statt 2 Std im Stau stehen als Alternative das hätte, warum nicht.

Oder was wäre denn dein Vorschlag? Weiter wie bisher und wir halten es wie die altbekannte Super Partei getreu dem Motto "Wir machen einfach nix und verbieten nach und nach alles" ?
Mit Sicherheit die bessere Variante lol
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
3.666
Ort
Allgäu

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.071
Ort
City Z
Ich sehe da genügend mit Wohnmobil oder Camper mit Fahrrad Modell Tiefeinsteiger in die Berge gondeln, also auch nicht gerade das Klientel das Trails fährt sondern gemütlich um Chiemsee oder Walchensee rumgondelt.
Die Therme hat noch dazu massives Anziehungspotential, Bergen See und noch Therme, besser geht es eigtl nicht.

Warum sollte dann eine weitere Therme inklusive Kletterhalle oder ausgewiesene Trailgebiete nördlicher von München nicht entzerren?
Ich würde es nutzen, wenn ich statt 2 Std im Stau stehen als Alternative das hätte, warum nicht.
Die Leute fahren in die Alpen, weil sie in die Alpen wollen. Im Norden von München sind keine Alpen und es werden auch keine sein. Eine Therme sowie Kletterhalle ist da aber schon, nur sehe ich nicht, wie Tiefeinsteigerradler mit Wohnmobil in die Therme gelockt werden sollen, wenn die eigentlich in die Alpen wollen. Ich sehe auch nicht, wo man Trailgebiete ausweisen sollte. Da sind keine Berge. Die nächsten wären im Bayerischen Wald. Da fährt man sogar ohne Stau ähnlich lange und die Landschaft ist zwar schön, aber halt bei weitem nicht alpin.
Oder was wäre denn dein Vorschlag?
Ich muss keinen Vorschlag bringen, weil ich keine abstrusen Behauptungen aufgestellt habe.
Kurzfristig geht eh nix. Alles wirksame wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte benötigen um diese Wirkung auch entfalten zu können. Man kann nur hoffen, dass sich die Situation parallel zur Corona-Lage entspannt und sich die Leute wieder mehr auch ins Ausland verteilen.
 

K3RMIT

Honk Hoooonk
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
75
Ort
Planegg und Erdinger Umland
Die Leute fahren in die Alpen, weil sie in die Alpen wollen.Da fährt man sogar ohne Stau ähnlich lange und die Landschaft ist zwar schön, aber halt bei weitem nicht alpin.

weil ich keine abstrusen Behauptungen aufgestellt habe.
Situation parallel zur Corona-Lage entspannt und sich die Leute wieder mehr auch ins Ausland verteilen.
LOL alles klar :D Somit ist mir klar welches geistes Kind du bist ala Ich will Recht haben aber widersprech mir selbst :D :D
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
549
Einige Leute fahren auch in die Alpen weil ihnen Werbung und Konsum das schmackhaft machen und einreden.

Der DAV hat hier für mich hier jedes Mass verlohren. Geiler besser weiter. Immer grössere Hütten etc etc.

Ich bin auch dafür das man einen Teil der Bergungskosten und Behandlungskosten selbst tragen sollte (oder via extra Versicherung) wenns um "Spassunfälle" geht. Einige aus der "No Risk No Fun" fraktion oder ich "renn mit Birkenstock in die Berge" würde das schon abschrecken.

Und das sage ich mit einer langen Verletzungsliste und einem Flug mit dem ADAC Hubschrauber. Das das Bürgertum via Krankenkasse für meinen Blödsinn zahlen muss hat schon an mir genagt. Ich versuche auch ich da zu revanchieren. Anyway.

Die Familien mit Kindern können z.B. auch im Münchner Norden wandern gehen. Den meisten Kids kommt eh schon das würgen wenn sie mit ihren Erzeugern irgendwo am Berg rumeiern müssen. Da hats meistens nicht mal Internet!
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
549
Ja voll geil den Müllberg rauf und runter das Zuhause immer schön im Blick.

Ja, da sehen die Friday for Future Weichfloeten vielleicht wohin ungehemmter Konsum fuehrt. :lol:

Ich war Sonntag ne kleine Tour bei mir unterwegs, Abstieg durch die Hoellentalklamm.
Um ca. 12:00 kamen mir die ersten Touris entgegen. Jeans, Bauchtaeschle, null Plan. Als ob sie am Stachus die falsche Abzweigung genommen haetten und ploetzlich im Wald stehen.
Den meisten Kinder war anzusehen das sie grad versuchen Google zu durchforsten um sich die entsprechenden Unterlagen fuer eine freiwillige Adoption runterzuladen...
 
Dabei seit
27. Mai 2018
Punkte Reaktionen
109

MucPaul

Bike Parts Prepper und Diät-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.208
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Ab wann muss man beim durchradeln nun blechen? Wenn man kurz in See springen will oder auch wenn man nur kurz auf einer Bank rastet?
Du musst nur den Artikel genau durchlesen.
Nur dann gebührenpflichtig, wenn Du Dich erholen willst. Einfach nur durchradeln ist kostenlos. Auf die Bank setzen und den Alpenblick geniessen ist je nach Verweildauer gebührenpflichtig. Also ein eklig-klebriges Gel einwerfen und dann weiter ist ok. weil kein Vergnügen und da Du wieder Leistung bringen willst.
Aber das Fischbrötchen... nee, das geht nicht. Das das wäre Vergnügen und kostet Gebühren!
no.gif


Und in den See springen ist ganz klar Erholung, also gebührenpflichtig. Das Kurticket muss gut sichtbar am Fahrrad befestigt sein, stand in einem anderen Zeitungsartikel. Das gleiche gilt ja oben am Walchensee.
Wenn Du also mit dem MTB von Kochel aus den bekannten Trail über die Kotalm zum See hoch radelst, darfst Du nicht einfach bei z.B. Sachenbach oder am südlichen Ufer in Wasser springen, sondern musst einmal um den See herum zum Ort Walchensee und dort bei der Touristeninformation ein Ticket lösen und dann darfst Du am See den Zeh ins Wasser stecken oder die Berge anschauen. Oder vorausplanen und sich unten in Kochel in die Warteschlange stellen um ein Ticket für später zu lösen.

Einfach mal den See umrunden ist ohne Kurticket nicht erlaubt, denn Du fährst ja nicht durch das Gebiet durch, sondern hältst Dich am See auf und schaust ihn an und auch die Berge rund um.
Ist somit Vergnügen und Erholung. Also Kurticket, aber pronto!
am.gif


Wenn ich eines Tages in der Zeitung lesen müsste, dass in Kochel das Rathaus abgebrannt ist aufgrund von Blitzschlag, dann würde ich keine Träne vergiessen, sondern wissen: "Karma is a bitch" 😏
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.122
Rechtsgrundlage ist das Kommunalabgabengesetz, Artikel 7, Kurbeitrag.

P.S.
Was mich sehr wundert: da es sich rechtlich um keine Steuer handelt, müssen die Einnahmen zweckgebunden verwendet werden. Ich habe allerdings kein Gesetz/Vorschrift gefunden, welche dafür einen Kontrollmechanismus definiert.
 
Dabei seit
27. Mai 2018
Punkte Reaktionen
109
Und in den See springen ist ganz klar Erholung, also gebührenpflichtig.
Okay, seh ich widerwillig ein.
Das gleiche gilt ja oben am Walchensee.
Kennt jemand die genauen Flurgrenzen? Google meint der Kochelsee wäre eh ausgenommen.
72D0E055-71C4-449A-8E67-FC1D30252F53.png
Nur dann gebührenpflichtig, wenn Du Dich erholen willst. Einfach nur durchradeln ist kostenlos. Auf die Bank setzen und den Alpenblick geniessen ist je nach Verweildauer gebührenpflichtig, also ein Gel einwerfen und dann weiter ist ok, aber das Fischbrötchen... nee, das geht nicht. Kostet!
Ich will mich mit FischSemmel und Alpenblick nicht erholen, sondern meine Fahrtüchtigkeit wieder herstellen!
 

MucPaul

Bike Parts Prepper und Diät-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.208
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Rechtsgrundlage ist das Kommunalabgabengesetz, Artikel 7, Kurbeitrag.

P.S.
Was mich sehr wundert: da es sich rechtlich um keine Steuer handelt, müssen die Einnahmen zweckgebunden verwendet werden. Ich habe allerdings kein Gesetz/Vorschrift gefunden, welche dafür einen Kontrollmechanismus definiert.
Müssten, sollten, würden, könnten... tun sie aber nicht!
Seit wann haben bei uns Zwangsbeiträge und Abgaben mit irgendwas Zweckgebundenem zu tun?

Dazu fragst du z.B. am besten den Gerichtsvollzieher, der die GEZ Rundfunkbeiträge eintreibt.
Ist das Fernsehen durch die extrem hohen Beiträge gut? Oder hat es sich seit der letzten Beitragserhöhung verbessert und die Gelder gingen so weniger in Luxusgehälter und Fürstenpensionen?
Nicht dass ich wüsste...
recourse.gif


Was aber alle Beiträge gemeinsam haben ist, dass wenn sie nicht sofort bezahlt werden, einem körperliche Gewalt angedroht wird. Egal ob die Polizei nachts in der Wohnung steht oder am Kocheler Waldparkplatz.
 
Oben