Koma Honzo CR - wer hat Erfahrungen

Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
19
Ort
Südkreis Osnabrück
Die SLX-Bremsen waren mir letztendlich auch zu schwachbrüstig für mein Honzo. Ich fahre seit 3-4 Monaten mit einer MT Trail und bin damit jetzt glücklich. Warum denkst Du an eine 34er?
Weil ich generell ein Fox Anhänger bin und ich die Gabel alleine aus optischen Gründen am Kona nicer finde..... Denke Kashima Coating passt auch farblich top zum Schriftzug des Rahmens
Von der Performance her ist die Rockshox sicherlich vollkommen in Ordnung
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
19
Ort
Südkreis Osnabrück
Da meine Pike mir letzte Woche auf einer langen Tour das zweite Mal binnen eines Jahres den Dienst quittiert hat gab es nun den angedachten Ersatz.
Wurde soeben montiert.
Denke macht sich optisch sehr gut.
Habe noch farblich passende Decals bestellt, die in der nächsten Woche eintrudeln.
Da das Wetter heute leider nicht mitspielt konnte noch nicht getestet werden, folgt aber zeitnah.

Gruß

Christoph
 

Anhänge

  • IMG_20200103_144305.jpg
    IMG_20200103_144305.jpg
    245,2 KB · Aufrufe: 95
  • IMG_20200103_145125.jpg
    IMG_20200103_145125.jpg
    237,8 KB · Aufrufe: 115
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
19
Ort
Südkreis Osnabrück
Naja, kann zum einen daran liegen, dass die Sattelstütze eingefahren ist, zum anderen an der niedrigen Aufnahmeperspektive.

Der Rahmen ist in Größe L allesandere als klein und ne 34er ist nun auch nicht gerade schmalfüßig.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.822
Ort
Erfurt
Sorry, kann mir nicht helfen. Die Geo an sich ist perfekt, aber in punkto Optik hat sich Kona richtig ins Bein geschossen. Der Steuerkopfbereich passt absolut nicht zu dem recht schlanken Rest.
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
19
Ort
Südkreis Osnabrück
Sorry, kann mir nicht helfen. Die Geo an sich ist perfekt, aber in punkto Optik hat sich Kona richtig ins Bein geschossen. Der Steuerkopfbereich passt absolut nicht zu dem recht schlanken Rest.
Das ist ja bekanntlich immer Geschmackssache, aber ich muss Dir recht geben....der Steuerrohrbereich ist recht massiv ausgebildet im Vergleich zum Rest des Rahmens.
Ist halt kein klassisches Racehardtail sondern traillastig ausgelegt.
Aber wie gesagt.....es fährt sich exzellent und das ist ja nun mal das Wichtigste....?
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
940
Ort
Biberach
Ich hab auch ein wunderbar buntes schwarzes in L und finde das geht wie Schmidt's Katze und verträgt auch ordentlich was. Fahre es mit 140mm vorne und bin inzwischen bei 11,9kg mit Pedalen - Trailrakete!
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
940
Ort
Biberach
Hab ne Pike RCT3 Debonair drin. Passt immer noch gut ins bike, ohne dass es vorne zu leicht wird. Klar klebt das bike mit 120mm noch mehr in sehr steilen Gelände am Boden, aber schafft es mit der 140er immer noch gut. Außerdem war mir das Tretlaget in Kombi mit den 175er Kurbeln zu tief - ich kenne die Zahlen und laut Tabelle ist die Tretlagerhöhe zwar tief, aber nicht extrem. Beim Fahren, gerade auch Traversieren bin ich aber ungewohnt oft aufgesetzt. Das hat sich mit 140mm erledigt.
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
940
Ort
Biberach
Dann sollte ich mal welche machen ,)

.... wenn Hermes mal seine Versprechungen einhalten würde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
940
Ort
Biberach
Jein, sowas in der Art. Ich suche eigentlich wieder ein gebrauchtes Honzo CR in L aber das wäre ein reiner Glückstreffer sowas zu finden. Die neuen Honzos sind in der Geometrie ja upgedated und das Honzo DL hat mit der serienmäßigen 140er Gabel eine wirklich gute Geometrie (66er LW, 62,5mm Drop, verstellbare Kettenstreben 417 - 437).

Habe im Netz durch Zufall ein Komplettrad als Schnapper gesehen und das bestellt - ist heute gekommen.

Hier mal ein paar Bilder:
20210111_165417.jpg

20210111_165433.jpg

20210111_172819.jpg




Und jetzt die Fakten:
Honzo AL DL 2021, L
Gewicht: 13,9 kg (ohne Pedale)

Positiv:
  • Reifenfreiheit hinten: 85mm (29 x 2,6 passt easy)
  • Dropper: 200mm Verstellbereich (!), ganz einfach um bis zu 3cm reduzierbar
  • Reifen: Maxxis vorne/hinten in 3C
  • Gabel: Rock Shox Revelation mit der aktuellen DebonAir-Luftfeder fühlt sich sehr gut an
  • Rahmengewicht ca. 2kg (inkl. verstellbarer Achse)
  • Sieht echt gut aus (inkl. 2 unabhängigen Meinungen)

Negativ
  • Shimano MT410 Bremse - 2 Kolben mit 2 Finger Bremsgriff
  • Laufradsatz mit ca. 2,4kg Gewicht, billigste Shimano Altus-Naben (FH-MT400 B) immerhin 30mm MW
  • SRAM Kassette mit 620gr
  • SRAM DUB Kurbel mit 700gr (und auch noch in 175er Länge...)
  • update der oben genannter Teile einfach teuer!!!

Zum Teil also wirklich mit dem billigsten und schwersten Teilen bestückt die es gibt - an einem offiziell 2500 Euro bike. Ich habe mir tatsächlich die Mühe gemacht und eine Parts-List mit allen Gewichten und Neupreisen (wo möglich) erstellt. Demnach müsste der reine Rahmen ca. 2kg wiegen, was in Anbetracht der verstellbaren Ausfallenden ein guter Wert ist. Preislich müsste man den aber mit 1000 Euro ansetzen (!) um auf den Listenverkaufspreis des bikes zu kommen. Schon seeeehhr mutig was die Jungs da specen. Warum die nicht einfach eine GX oder SLX auf so ein bike machen ist mir tatsächlich schleierhaft. Ein normal denkender Mensch wird dieses bike nicht zum Listenpreis kaufen. Aber ja, Optisch echt nett!

Muss mal drüber schlafen ob es bleiben darf. Was meint Ihr?
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.541
Ort
Rund um den Wörthsee
Ich habe mir tatsächlich die Mühe gemacht und eine Parts-List mit allen Gewichten und Neupreisen (wo möglich) erstellt. Demnach müsste der reine Rahmen ca. 2kg wiegen, was in Anbetracht der verstellbaren Ausfallenden ein guter Wert ist. Preislich müsste man den aber mit 1000 Euro ansetzen (!) um auf den Listenverkaufspreis des bikes zu kommen. Schon seeeehhr mutig was die Jungs da specen.
Diesen Eindruck hab ich schon sehr häufig bei vielen Herstellern gehabt. Mit preisgünstigen Komponenten einen relativ hohen VK aufgerufen. Kann ich auch nicht nachvollziehen, was die dazu bewegt. Vielleicht ist es so, dass viele Kunden diese Rechnung einfach nicht aufstellen und nur wenige sich die Mühe eines umständlichen Selbstaufbaus zutrauen.
Selbst hochpreise Bikes ließen sich durch Selbstaufbau deutlich günstiger erzielen und man hätte dann das Bike, so wie man es haben möchte. Denn selbst bei den Luxusversionen aus dem Katalog bleiben noch Teile, die man tauschen wollte.
Ob du das Bike behalten sollst, kann ich dir nicht sagen. Das kannst nur du entscheiden. Hängt vom Füllstand deiner Kriegskasse ab. Optisch kommt es jedenfalls ganz flott daher. Andererseits hängen mir Alurahmen langsam zum Hals raus. Also entweder Carbon oder gleich retro back to Steel.
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
940
Ort
Biberach
Will jemand sein Honzo CR in L gegen das DL hier tauschen? ;)
Hätte noch einen praktisch neuen LRS Notubes Arch MK3 (2020) und ein Umbaukit XT - ethirteen 11-fach. Gewicht sollte dann bei unter 12,5kg liegen.
 
Oben