Komatöses Kuwahara Hi-Pacer ohne VR: Welchen Preis vorschlagen?

Dabei seit
2. November 2016
Punkte Reaktionen
65
Ich würde gerne einen Aspekt aufrufen, bei dem ich nicht weiterkomme: den Vorbau bzw. die Überreste der Bremszughülle darin:

vorbau.jpg


Zur Vorgeschichte: Beim Kauf war die Bremszughülle komplett, ich war dann wohl ein wenig ungestüm und habe jetzt den Salat, oder besser: den Draht. Wenn ich daran rüttle und ziehe, bewegt sich "was", aber der Überrest will nicht raus aus der Nudel im Inneren des Vorbaus (Kuwahara by Nitto, 1 Zoll, 150 mm). Und noch mehr dran ziehen will ich nicht, weil dann habe ich vielleicht gar nichts mehr zum Ziehen. Ist da was verkantet - oder festgerostet? WD-40 hat jedenfalls bisher nicht zum Ziel geführt. Bremsenreiniger? Bolt-Ex? Und mit welchem Werkzeug soll ich in die Öffnung am Vorbauschaft reinstochern? Wie ist diese interne Nudel denn konstruiert?

Danke iV

Sebastian
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.133
Ort
Nähe GAP
Könntest du den Drahtrest in eine Bohrmaschine spannen und mit Drehrichtung gegen die Uhr beaufschlagen? Also in die Richtung, dass es den Draht zusammenzieht?
Ich denke, dass das nur ein eingelötetes, bogenförmiges Messingrohr ist.
 
Dabei seit
2. November 2016
Punkte Reaktionen
65
Das klingt erstmal crazy, aber genauso werde ich das an den Beauftragten weitergeben, meinen Vater, der mit der nötigen Erfahrung, Ruhe und Zeit an die Sache rangehen wird.
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
754
Könntest du den Drahtrest in eine Bohrmaschine spannen und mit Drehrichtung gegen die Uhr beaufschlagen? Also in die Richtung, dass es den Draht zusammenzieht?
Ich denke, dass das nur ein eingelötetes, bogenförmiges Messingrohr ist.
Eventuell noch einen Zug oder besser festen Draht in die Spirale schieben und mit aufdrehen, damit die Hülle wirklich aufgewickelt und nicht nur das bereits freie Stück verdreht wird.

t.
 
Dabei seit
2. November 2016
Punkte Reaktionen
65
So, die Reise geht weiter: Diese Woche kamen die VR-Nabe (läuft sehr rau, muss ich gucken), der Vorbau und die XC-Pro-Hebel, die der Forist @black-panther freundlicherweise zum fairen Tarif übersandte. Und es kam das von @cjbffm empfohlene Schleif-Vlies. Die Investition von 4,50 Euro in der Bucht erwies sich als überaus sinnvoll: Mit Elsterglanz war der Rost im Nu vom Umwerfer runter:

umwerfer_poliert.jpg


Der Shogun-Zero-Vorbau ist deutlich kürzer und auch steiler als der serienmäßiges Nitto mit 150 mm Länge, den vermutlich nur Albatrosse bequem finden:

vorbau_zero.jpg


Was mich indes beim Zero wie schon beim Original bekümmert: Der neue Lenker mit Rise (Ergotec Ergo XXL mit Klemmmaß 25,4mm) ist scheinbar zu kurvig. Die Frage ist jetzt: Wie weit darf / sollte ich den Vorbau aufbiegen, damit der Lenker durchpasst?

Danke wie immer für Meinungen!

 
Zuletzt bearbeitet:

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
669
So, die Reise geht weiter: Diese Woche kamen die VR-Nabe (läuft sehr rau, muss ich gucken), der Vorbau und die XC-Pro-Hebel, die der Forist @black-panther freundlicherweise zum fairen Tarif übersandte. Und es kam das von @cjbffm empfohlene Schleif-Vlies. Die Investition von 4,50 Euro in der Bucht erwies sich als überaus sinnvoll: Mit Elsterglanz war der Rost im Neu vom Umwerfer runter:

Anhang anzeigen 1510547

Der Shogun-Zero-Vorbau ist deutlich kürzer und auch steiler als der serienmäßiges Nitto mit 150 mm Länge, den vermutlich nur Albatrosse bequem finden:

Anhang anzeigen 1510552

Was mich indes beim Zero wie schon beim Original bekümmert: Der neue Lenker mit Rise (Ergotec Ergo XXL mit Klemmmaß 25,4mm) ist scheinbar zu kurvig. Die Frage ist jetzt: Wie weit darf / sollte ich den Vorbau aufbiegen, damit der Lenker durchpasst?

Danke wie immer für Meinungen!

Da brauchst Du gar nicht ver-biegen. Einfach die Vorbauklemmschrauben komplett rausdrehen und umgekehrt an der Seite mit dem Gewinde wieder einschrauben. Damit die Lenkeraufnahme geweitet wird, legt man ein dünnes Stück Metall (cent Stück o. Ä.) in den schmalen Spalt, die Vorbauschraube drückt beim Reindrehen nun die Schalenhälften auseinander. ;)
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte Reaktionen
368
Da brauchst Du gar nicht ver-biegen. Einfach die Vorbauklemmschrauben komplett rausdrehen und umgekehrt an der Seite mit dem Gewinde wieder einschrauben. Damit die Lenkeraufnahme geweitet wird, legt man ein dünnes Stück Metall (cent Stück o. Ä.) in den schmalen Spalt, die Vorbauschraube drückt beim Reindrehen nun die Schalenhälften auseinander. ;)
das geht bei dem Vorbau leider nicht, da das Gewinde für die Klemmschraube von hinten nicht zugänglich ist.
 
Dabei seit
2. November 2016
Punkte Reaktionen
65
Liebe Mitleser und Mitleserinnen, seit Sonntag passerierten so viel Dinge, das muss ich einfach erzählen. Aber der Reihe nach: Nach Konsultation des Schraubers des Vertrauerns ("das ist Stahl, das kannst du weiten") wurde Fräulein Tochter mit einer Zange bewaffnet und gebeten, den o.g. Vorbau durch Öffnen der Zange zu weiten. Was sie tat. Und siehe da, der Lenker wollte auf einmal durch:

kuwa_mit_diverses.jpg


Ferner darf ich hier den neuen Sattel präsentieren: Selle Italia Flite Titanium, bei Ebay KA ohne Decke erworben und vom Sattler ein paar km weiter neu bezogen. Ohne "Preisschild" für Diebe (Aufschriften "Selle Italia" "Titanium") gefällt er mir nochmal mehr.

Nabe vorn habe ich schon erwähnt, wobei die unfassbare Logistikfirma Hermes mich heute (nach einem Monat!!!!) informierte, dass meine bei Ebay georderte Nabe morgen komme. So wie es der Kollege @Bo-Bo voraussagte. Hermes hat übrigens Kaufpreis und Porto der versiebten Nabe schon überwiesen.

Ich habe fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

euphras

Mittelklassebiker
Dabei seit
19. Juni 2007
Punkte Reaktionen
669
Liebe Mitleser und Mitleserinnen, seit Sonntag passerierten so viel Dinge, das muss ich einfach erzählen. Aber der Reihe nach: Nach Konsultation des Schraubers des Vertrauerns ("das ist Stahl, das kannst du weiten") wurde Fräulein Tochter mit einer Zange bewaffnet und gebeten, den o.g. Vorbau durch Öffnen der Zange zu weiten. Was sie tat. Und siehe da, der Lenker wollte auf einmal durch:

Anhang anzeigen 1512957

Ferner darf ich hier den neuen Sattel präsentieren: Selle Italia Flite Titanium, bei Ebay KA ohne Decke erworben und vom Sattler ein paar km weiter neu bezogen. Ohne "Preisschild" für Diebe (Aufschriften "Selle Italia" "Titanium") gefällt er mir nochmal mehr.

Nabe vorn habe ich schon erwähnt, wobei die unfassbare Logistikfirma Hermes mich heute (nach einem Monat!!!!) informierte, dass meine bei Ebay nachträglich georderte Nabe morgen komme. So wie es der Kollege @Bo-Bo voraussagte. Hermes hat übrigens Kaufpreis und Porto der versiebten Nabe schon überwiesen.

Ich habe fertig.
Na, das geht ja voran, wie mit Sieben-Meilen-Stiefeln :)
Ich bin schon gespannt auf's Endergebnis!
 
Dabei seit
2. November 2016
Punkte Reaktionen
65
Na, das geht ja voran, wie mit Sieben-Meilen-Stiefeln :)
Ich bin schon gespannt auf's Endergebnis!
Ich erst! Habe gerade viele der ausstehenden Bauteile bestellt. Es fehlen nur noch wenige. Gehe davon aus, im Frühherbst hier ein Rad präsentieren zu können. Fehlstelle u.a. sind die Oury Grips. Gerade schwer lieferbar.
 
Dabei seit
11. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.072
Dabei seit
2. November 2016
Punkte Reaktionen
65
Der beste Vater von Welt hat sich des Vorbauproblems angenommen und es gelöst. Seine lapidare Antwort auf meine Frage, wie er das geschafft hat: "Mit Geduld, Schraubstock und einer Zange". Wenn jemand am Vorbau Interesse hat, bitte PN.
vorbau_ohne_rest.jpeg
 
Oben Unten