Kombination möglich?: SRAM X-9 Schaltwerk + Shimano CS-HG81-10 11-36

Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Größtes Kettenblatt und Ritzel = überspannt und der Umschalter am Limit
Kleinstes Kettenblatt und Ritzel = die Kette hängt wie die Wäscheleine :confused:
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
858
Ort
LK Rosenheim
Ist aber jetzt nich ungewöhnlich das man nicht alle Gänge schalten kann wenn man sich eine so große Übersetzung einbaut.
Deshalb baut sich auch kaum noch wer 3fach Schaltungen ein.
Theoretisch hat man zwar 30 (oder 27 in deinem Fall) Gänge, aber mit den Überschneidungen und Gängen die man nicht fahren kann oder soll bleiben viel weniger übrig.

Das es mit dem 36er Ritzel und dem Schaltwerk sehr knapp wird ist jetzt auch keine Überraschung.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.556
Ort
Nordbaden
Dass nicht alle Gänge fahrbar sein würden, war schon klar!
Das war allerdings bei meiner 3x9 X.9 am Fully mit mittlerem Käfig ab Werk schon so. Die Extremgänge musste man halt vermeiden.

Aber wenn Du das größte Ritzel überhaupt nicht ansteuern kannst, dann geht's wohl überhaupt nicht.
 
Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Ja 3 Große Eitzel mit dem Großen Blatt fährt man ja idR nicht.
Wie soll ich verfahren; 2. Ritzel ansteuern und dann die Kette wieder messen ?
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.089
aus meiner sicht solltest du die kette so ablängen, dass groß - groß gerade so ohne defekt schaltbar ist.
dabei natürlich den eingefederten hinterbau berücksichtigen.

das schaltwerk reißt, auch wenn es nur ein versehen ist, nur einmal ab.
 
Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Ich habe die Kette gekürzt. Schaltet soweit groß-groß ganz ordentlich.
(Zeige später wie ich vorgegangen bin)
Mir fällt jetzt auf, dass die Kette auf den Kettenblättern komisch springt. Dadrauf steht: HG-X Chain only.
Ist meine Kette (CN-HG93) keine X ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Ich schaue später in die anderen Beiträge mal rein.
Es springt immer noch. Kann vielleicht auch daran liegen, dass alles neu ist und noch mehr oder weniger eingefahren werden muss.
 
Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
bei Sekunde 32 in diesem Video deutlich zu hören: GH012827.MP4
Link zu 2 Videos

Die Kette ist weiter links am kleinen Kettenblatt und dann springt sie auf die Zähne richtig rein und macht eben dieses Geräusch.
Sollte evtl. die gesamte Kurbel näher zum Rahmen hin? Dann wäre die Kette in einer geraden Linie (große Ritzel-kleines Kettenblatt) andere Tretlager evtl.
Problem ist fast nur auf der Kombi: große Ritzel - kleines Kettenblatt (36-22) und 2. größte Ritzel - kleines Kettenblatt (32-22).

Was tun? Vielen Dank nochmals an alle!
 
Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
das Schleifen ist aber noch kein Thema :) ... die Schaltung ist noch nicht perfekt eingestellt. Hat ja aktuell keinen Einfluss auf das Klacken bzw. "Reinspringen" der Kette auf die Zähne....
Vielleicht sind einige der Zähne des Kettenblattes "kaputt"?
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.183
Ort
Heppenheim
Man kann das halt auf solchen improvisiert aufgenommenen Videos nicht erkennen, wo das Geräusch herkommt. Hast Du keinen Montageständer, wo Du das Ding mal rein klemmen kannst um genau zu sehen, wo das Geräusch herkommt? Eine Ferndiagnose ist schwierig. Das kann ja auch an einem verschliessenen Kettenblatt hängen, das ab und zu die Kette ein Stück hoch zieht.
 
Dabei seit
27. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Montageständer habe ich. Das Video ist doch in super Quali mit GoPro 8 Black aufgenommen!
Das Geräusch kommt auf jeden Fall vom Reinspringen der kette über die Spitze des Zahnes auf das Kettenblatt.
Das Kettenblatt ist komplett neu.

Die Schaltung hat damit nichts zu tun, weil ich ja nicht schalte und das Geräusch da ist...
 
Oben Unten