Komfortables Gravelbike bis 3700 Euro: Rose Backroad oder Giant Revolt Advanced 0 oder ?

Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

kurz etwas zu meiner Person.

Ich bin 31 Jahre alt, 178 cm groß und wiege ca 85 KG, meine Schrittlänge beträgt 81-82 cm, muss ich noch einmal ganz genau nachmessen. Ich bin früher ( bis zum 21ten Lebensjahr ungefähr ) sehr viel und gerne Fahrrad gefahren, dann machte ich mit 21 meinen Führerschein und seitdem fahre ich kaum noch, dass Radfahren machte mir eigentlich immer viel Spaß, dass Fahrrad war allerdings richtig Schlecht, was mich manchmal schon nervte. ( 500 Euro Fully ausm Baumarkt, kauften mir damals meine Eltern mit 16 )

Zwischenzeitlich war ich längere Zeit im Gym, jetzt muss aber ein vernünftiges Rad her, einfach weil mir meine Gesundheit wichtig ist und weil ich weniger mit dem Auto fahren möchte, deshalb darf das Rad auch was mehr kosten, ich möchte etwas vernünftiges was mir auch Spaß macht, die Optik ist mir natürlich auch nicht ganz unwichtig.

Wozu will ich das Fahrrad verwenden bzw was soll es können ?

Ich wohne im Münsterland, hier gibt es viele Landstraßen und Waldwege, ich möchte das Fahrrad im Alltag benutzen und um Sport zu treiben, dass Rad wird z.b nicht zum Einkaufen verwendet, dass Fahrrad wird also nicht längere Zeit Unbeaufsichtigt herumstehen.
Ich werde also viel auf der Straße und auch auf Schotterstraßen unterwegs sein, Waldwege werden auch dabei sein.

Das Gravelbike sollte Sportlich sein aber Komfortabel genug, um damit auch längere Touren ( 60 Km + ) abzuspulen, ich möchte keine Elektronische Schaltung, die GRX 810 in der 2 Fach Variante soll es sein und das Rad soll aus Carbon sein, voll integrierte Züge währen schön, aber kein muss.

Die Fahrräder die mir gefallen sind:

Rose Backroad Carbon für 3300 Euro

Das Fahrrad gefällt mir optisch schon sehr gut, gerade in der Grünen Farbe mit den voll integrierten Zügen, allerdings weiß ich nicht, wie sportlich die Geometrie ist, da die ALU Variante ja eine deutlich "entschärfte" Geometrie haben soll. Die Wartezeit ist jetzt nicht das Problem, würde ich in Kauf nehmen für mein Traumbike.


Giant Revolt Advanced 0 für 3600 Euro

Gefällt mir auch sehr gut, die Züge vorne am Lenker finde ich nicht so toll, könnte ich aber mit Leben. Wie ist das Fahrverhalten und die Geometrie hier ? Ich denke, dass Fahrrad ist nicht ganz so sportlich aber dafür entspannter als das Rose.

Habt ihr noch weitere Fahrräder, die Interessant sein könnten ?

Danke
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
1.344
Wenn du ein Fustle GR1 in deiner Größe testen möchtest, komm gerne vorbei. Wohne in Münster und habe bis auf dein Gewicht die gleichen Maße.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.256
Ort
Staffelsee
Trek Checkpoint wird es ab September ein neues geben. Iso Speed vorne und hinten, neue Kabelführung, Gummibärchen Fach im Unterrohr.

Oder das alte Modell auch in grün und lt HP noch verfügbar
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
@TCaad10:

Ich habe mir alle Räder angesehen, dass Trek finde ich ziemlich schwer, gerade in der Preisklasse.
3T Exploro gefällt mir nicht so gut.

Das Basso ist doch deutlich teurer als mein Budget oder nicht ? Wie sieht es mit der Reifenfreiheit aus ? 45 mm sind schon nice to have.

@Spooniak: Danke für dein tolles Angebot, dass Bike gefällt mir schon ganz gut, leider kein Carbonrahmen ?!

Wie sind denn die Räder, die ich aussuchte ? Schlecht für meinen Einsatzzweck ?
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
1.344
Basso Palta, 3T Exploro, Trek Checkpoint :daumen:

@TCaad10:

Ich habe mir alle Räder angesehen, dass Trek finde ich ziemlich schwer, gerade in der Preisklasse.
3T Exploro gefällt mir nicht so gut.

Das Basso ist doch deutlich teurer als mein Budget oder nicht ? Wie sieht es mit der Reifenfreiheit aus ? 45 mm sind schon nice to have.

@Spooniak: Danke für dein tolles Angebot, dass Bike gefällt mir schon ganz gut, leider kein Carbonrahmen ?!

Wie sind denn die Räder, die ich aussuchte ? Schlecht für meinen Einsatzzweck ?

Du musst halt überlegen was für eine Sitzposition die gefällt. Eher sportlich oder lieber aufrechter? Einfach so viele Räder und Geometrien testen wie geht...
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.086
Ort
Olching
@TCaad10:

Ich habe mir alle Räder angesehen, dass Trek finde ich ziemlich schwer, gerade in der Preisklasse.
3T Exploro gefällt mir nicht so gut.

Das Basso ist doch deutlich teurer als mein Budget oder nicht ? Wie sieht es mit der Reifenfreiheit aus ? 45 mm sind schon nice to have.

@Spooniak: Danke für dein tolles Angebot, dass Bike gefällt mir schon ganz gut, leider kein Carbonrahmen ?!

Wie sind denn die Räder, die ich aussuchte ? Schlecht für meinen Einsatzzweck ?
Basso Palta mit GRX war vor kurzem für 3.7 im Angebot, normalerweise 3.999.-
Schau mal auf ebay/Kleinanzeigen, da ist immer mal was. Nicht lagernde Ware erst wieder ab Februar.
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
@dino113:

Ich habe kein Problem damit, noch ein paar Monate zu warten, es handelt sich ja nicht um ein 500 Euro Fahrrad, dass ist ja schon viel Geld und sollte mir deshalb gut gefallen.

Das Giant ist aber, glaube ich, sogar sofort Verfügbar, oder Irre ich mich ?

@Spooniak: Das ist kein Problem, leider verliere ich den Überblick über potentielle Gravelbikes, da es in dieser Preisklasse so viel Auswahl gibt.

@TCaad10:

Das Rad gefällt mir schon, die Reifenfreiheit ist aber "nur" 42 mm.

Habt Ihr noch andere Vorschläge ?

Das Salsa Warbird ist auch schick, leider sehr teuer.
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Ich würde gerne ein gravelbike haben, wo ich eher aufrecht sitze, dafür ist doch das Stack to Reach Verhältnis ein erster Anhaltspunkt oder nicht ?

Was mich dabei wundert, es gibt ja auch einige Trekkingräder ( z.b Rose Multistreet ) die ca dasselbe Verhältnis haben, wie eher sportliche Gravelbikes ( Verhältnis 1.43 ).

Ich muss ja schon ein wenig Filtern, bevor ich Probefahrten mache, ich kann ja schlecht 20 verschieden Bikes Probefahren.
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
@dino113:

Ja, da habe ich mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt, ich meinte damit, dass das Rad schon leicht sein sollte, ich möchte aber keine Rennrad Geometrie haben.

Eine eher Komfortablere Sitzposition, wie z.b auf dem Salsa Warbird, währe perfekt.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.256
Ort
Staffelsee
Das Trek Domane wäre vielleicht auch was. Reifenfreiheit bis 40mm

Oder das Specialized Diverge
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
1
@McDreck: Das Merida gefällt mir schon einmal sehr gut.

Welche Räder ich bis jetzt unbedingt Probefahren möchte:

Merida Silex 7000
Rose Backroad Carbon.

Räder die ich noch Interessant finde, welche aber über mein Budget liegen. ( Wenn ich eins von den Rädern aber absolut Klasse finde, würde ich den Mehrpreis auch bezahlen )

Salsa Warbird
Specialized Diverge Comp Carbon.
Santa Cruz Stigmata
 
Oben