Komfortables und Effizientes XC Hardtail für meine Größe um 2K€

Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
Guten Tag alle miteinander,

Ich bin 23 Jahre alt 183cm groß mit einer Schrittlänge von 88cm, 65kg.

Fahre zurzeit ein Canyon Grand Canyon in der Größe M, allerdings finde ich das Bike nicht sonderlich komfortabel und es fühlt sich auch nicht sehr effizient an.

Ich bin mir nicht ganz sicher warum es sich so anfühlt aber ich habe ein paar Vermutungen, mich würde interessieren was ihr dazu sagt.
  • Bereifung: Nobby Nic 2,35" wahrscheinlich overkill für meine singletracks und auch nicht gerade die leichtesten Reifen besonders in 2,35". Denke mal 2,25" passt für XC besser.
  • Da ich doch recht schmal bin ist der Lenker mit 760mm breite wahrscheinlich zu breit für mich. Meine Hände knicken auch etwas ein.
  • Dah ich schon oft gehört habe das man bei Canyon lieber eine Größe höher nimmt wenn man an der grenze zwischen zwei liegt denke ich das L für mich wahrscheinlich besser gewesen wäre...
  • ne Fox 34er Gabel mit 120mm in der front ist wahrscheinlich auch zu viel für meinen doch hauptsächlich XC gebrauch, aber ich dachte halt mehr Federweg ist nie schlecht. :D
Deswegen bin ich jetzt auf der suche nach einem für meine Abmessungen komfortablen Hardtail, würde auch gerne eines mit Carbon Rahmen nehmen. Da habe ich jetzt das Canyon Exceed 5 oder 6 in den Augen, allerdings bin ich mir unsicher welche Größe ich nehmen soll, M oder L.
Eigentlich heißt es ja man kann bei Canyon ruhig die größere Größe nehmen wenn man dazwischen liegt aber der Stack/Reach wert wäre dann schon sehr sportlich und bei langen Beinen/kurzen Oberkörper soll man einen höheren nehmen wie ich gehört habe.
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
837
Guten Tag alle miteinander,

Ich bin 23 Jahre alt 183cm groß mit einer Schrittlänge von 88cm, 65kg.

Fahre zurzeit ein Canyon Grand Canyon in der Größe M, allerdings finde ich das Bike nicht sonderlich komfortabel und es fühlt sich auch nicht sehr effizient an.

Ich bin mir nicht ganz sicher warum es sich so anfühlt aber ich habe ein paar Vermutungen, mich würde interessieren was ihr dazu sagt.
  • Bereifung: Nobby Nic 2,35" wahrscheinlich overkill für meine singletracks und auch nicht gerade die leichtesten Reifen besonders in 2,35". Denke mal 2,25" passt für XC besser.
  • Da ich doch recht schmal bin ist der Lenker mit 760mm breite wahrscheinlich zu breit für mich. Meine Hände knicken auch etwas ein.
  • Dah ich schon oft gehört habe das man bei Canyon lieber eine Größe höher nimmt wenn man an der grenze zwischen zwei liegt denke ich das L für mich wahrscheinlich besser gewesen wäre...
  • ne Fox 34er Gabel mit 120mm in der front ist wahrscheinlich auch zu viel für meinen doch hauptsächlich XC gebrauch, aber ich dachte halt mehr Federweg ist nie schlecht. :D
Deswegen bin ich jetzt auf der suche nach einem für meine Abmessungen komfortablen Hardtail, würde auch gerne eines mit Carbon Rahmen nehmen. Da habe ich jetzt das Canyon Exceed 5 oder 6 in den Augen, allerdings bin ich mir unsicher welche Größe ich nehmen soll, M oder L.
Eigentlich heißt es ja man kann bei Canyon ruhig die größere Größe nehmen wenn man dazwischen liegt aber der Stack/Reach wert wäre dann schon sehr sportlich und bei langen Beinen/kurzen Oberkörper soll man einen höheren nehmen wie ich gehört habe.
Wie knicken denn deine Hände ab?

Reifen könntest du Mal auf die Continental Race King wechseln. Der Grip reicht, der Rollwiderstand ist aber deutlich geringer.
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
837
Die Gabel macht nicht wirklich was aus.

Günstig wäre es, einen Rahmen im Bikemarkt zu kaufen und die Teile umzuschrauben
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
Die Gabel macht nicht wirklich was aus.

Günstig wäre es, einen Rahmen im Bikemarkt zu kaufen und die Teile umzuschrauben
Jo hab ich mir schon gedacht das die Gabel nicht wirklich was ausmacht, aber dennoch braucht man nicht wirklich 34er Standrohre für XC oder?

Habe schonmal mit dem Gedanken gespielt mir ein bike komplett selbst zusammenzustellen allerdings komm ich doch preislich da niemals hin oder? Außerdem hab ich jetzt nicht wirklich viel Mechaniker Erfahrung auch wenn ich nicht behaupten würde das ich zwei linke Hände in dem Bereich habe.
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
837
Hände knicken leicht nach innen ab habe ich das Gefühl da der Lenker sehr breit ist.

Würdest du dann bei den Reifen auch runter auf 2,25" gehen?
Nee, grundsätzlich rollen breitere Reifen im Gelände besser, weil die Verformung geringer ist.

Lenker kürzen ist doch easy. Mach Schraubgriffe dran, positionier die passend, teste es und markiere dann wo du den Lenker kürzt👌
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
837
Jo hab ich mir schon gedacht das die Gabel nicht wirklich was ausmacht, aber dennoch braucht man nicht wirklich 34er Standrohre für XC oder?

Habe schonmal mit dem Gedanken gespielt mir ein bike komplett selbst zusammenzustellen allerdings komm ich doch preislich da niemals hin oder? Außerdem hab ich jetzt nicht wirklich viel Mechaniker Erfahrung auch wenn ich nicht behaupten würde das ich zwei linke Hände in dem Bereich habe.
Brauchen nicht, jetzt hast du sie aber. Und es schadet auch nicht.

Teile umschrauben ist echt easy. Steuerrohrlager und Tretlager kann man ja im Laden machen lassen, aber den Rest kriegst du mit Videos auf YouTube hin und kriegst dein Rad auch schnell repariert, wenn nötig.
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
Brauchen nicht, jetzt hast du sie aber. Und es schadet auch nicht.

Teile umschrauben ist echt easy. Steuerrohrlager und Tretlager kann man ja im Laden machen lassen, aber den Rest kriegst du mit Videos auf YouTube hin und kriegst dein Rad auch schnell repariert, wenn nötig.
Hmm, das wäre echt ne coole Idee einfach nen neuen Rahmen, am liebsten Carbon zu nehmen und dann die Teile zu verwenden, die GX Schaltung ist ja auch ned schlecht.

Meine idee wäre jetzt gewesen das Grand Canyon was noch ziemlich frisch ist zu verkaufen und mir stattdessen ein Exceed zu holen mit etwas aufpreis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
837
Hmm, das wäre echt ne coole Idee einfach nen neuen Rahmen, am liebsten Carbon zu nehmen und dann die Teile zu verwenden, die GX Schaltung ist ja auch ned schlecht.

Meine idee wäre jetzt gewesen das Grand Canyon was noch ziemlich frisch ist zu verkaufen und mir stattdessen ein Exceed zu holen mit etwas aufpreis.
Stells einfach Mal rein und schau, ob du schnell ein Angebot bekommst.

Komfortable Hardtails haben meistens so eine flexende Ketten oder Sitzstrebe, wenn sie aus Carbon sind.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Ich bin 23 Jahre alt 183cm groß mit einer Schrittlänge von 88cm, 65kg.

Fahre zurzeit ein Canyon Grand Canyon in der Größe M, allerdings finde ich das Bike nicht sonderlich komfortabel und es fühlt sich auch nicht sehr effizient an.
...damit hast ja genau die Größe genommen, die Canyon auch empfiehlt.👍😉

Dah ich schon oft gehört habe das man bei Canyon lieber eine Größe höher nimmt wenn man an der grenze zwischen zwei liegt denke ich das L für mich wahrscheinlich besser gewesen wäre..
...wieso, Canyon hat sich doch bestimmt bei der Größenempfehlung was gedacht? 😉

Keine Ahnung, aber es gibt hier Spezialisten, z.b. @Tillus und @BillGehts, die können dir genau und kompetent erklären wieso M perfekt für dich ist, was Canyon sich dabei gedacht hat und wie du das Bike mit kleinen Maßnahmen noch perfekter an dich anpasen kannst.

Kann aber auch sein, daß das GC vom Biketyp nicht zu dir passt...dann könnte so eine Rennfeile wie das Exceed besser sein...
Da habe ich jetzt das Canyon Exceed 5 oder 6 in den Augen, allerdings bin ich mir unsicher welche Größe ich nehmen soll, M oder L.
Auch hier wird dir wohl zu M geraten?

Und selbst wenn man zwischen zwei Größen sein sollte nimmt man immer das kleinere Bike...hab ich gehört 😉 Frag hierzu mal @BillGehts, der kennt sich da aus und berät dich gerne ausführlich.
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
590
sebl,

was Du hier machst ist doch einfach lächerlich.

Wenn jemand sportlich fährt und das geben viele in Ihrer Anfrage an, dann ist im Zweifel die kleinere Rahmengröße immer die bessere Wahl.

Du bist ja nun eher so der Typ der nicht so sportlich unterwegs ist, das sieht man ja auf Deinen Bildchen. Für Dich kann daher die Entscheidung durchaus anders ausfallen. Du solltest aber nicht von Deiner Situation auf andere schließen.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.344
Ich glaube das Canyon in L (aber auch andere Marken) wäre deutlich passender gewesen.

... und wenn ich das schon sage. :D
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.359
Ort
Allgäu
Mal was produktives zu dem Thema.

Ich bin 23 Jahre alt 183cm groß mit einer Schrittlänge von 88cm, 65kg.

Fahre zurzeit ein Canyon Grand Canyon in der Größe M,
Du hättest das Bike nie kaufen dürfen in M. Bereits L ist schon kurz bei dem Bike.
Ich bin 1,86m und SL 88cm, ich würde nur zum XL greifen. Hab aber auch eine Vorliebe für eher längere Bikes. Hier kannst sehen wie so ein Bike unter mir aussieht.

komfortabel und es fühlt sich auch nicht sehr effizient an.
  • Bereifung: Nobby Nic 2,35" wahrscheinlich overkill für meine singletracks und auch nicht gerade die leichtesten Reifen besonders in 2,35". Denke mal 2,25" passt für XC besser.
Ist in meinen Augen passt hier was nicht zusammen.
Auch mit 2.35 und 2.4 kann man schnell und komfortabel sein. Liest dir doch mal den Beitrag durch.

Wenn natürlich die letzten Sekunden im Vordergrund stehen vermutlich nicht erste Wahl. Aber Ermüdung kommt auch durch wenig Komfort, außerdem wirst du vermutlich nicht so extrem racelastig unterwegs sein, sonst würdest kein Grand Canyon fahren.

Dah ich schon oft gehört habe das man bei Canyon lieber eine Größe höher nimmt wenn man an der grenze zwischen zwei liegt denke ich das L für mich wahrscheinlich besser gewesen wäre...
Bis auf Spectral 29 und Stoic sind alle Bikes in L bei anderen Herstellern oft ein M. Somit ist auch das L nicht gerade lang.

komfortablen Hardtail
Da sind wir wieder bei dem Thema Komfort was mir mit den 2.25 Reifen nicht zusammen passt. Tubeless kannst deutlich weniger Druck fahren, das ganze gepaart mit 2.35-2.4 auf anständigen Felgen mit mindestens 25mm innen.

allerdings bin ich mir unsicher welche Größe ich nehmen soll, M oder L.
Bei Canyon brauchst nicht eine Millisekunde über M nachdenken. Wenn es dir jemand empfiehlt, gleich verklagen auf Körperverletzung.

Mein persönlicher Tipp wäre leider teurer.

Ich bin es bereits in L probegerollt. Empfand es als nicht zu extrem straff obwohl noch Schläuche drin war. Es ist sehr modern von der Geo und war für mich sehr stimmig, jedoch eher zu kompakt. Mit allen Spacern unter dem Vorbau, ist es mir bereits zu hoch vorne. Ghost lässt den Lenkerrise mitwachsen mit der Größe. Die Front ist also nicht zu tief, eher im Gegenteil.
Wenn sich die Möglichkeit ergibt werde ich es in XL Testen und ggf. eine Dropper ohne Versatz verbauen.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Mein persönlicher Tipp wäre leider teurer.
Ich bin es bereits in L probegerollt. Empfand es als nicht zu extrem straff obwohl noch Schläuche drin war. Es ist sehr modern von der Geo und war für mich sehr stimmig, jedoch eher zu kompakt. Mit allen Spacern unter dem Vorbau, ist es mir bereits zu hoch vorne. Ghost lässt den Lenkerrise mitwachsen mit der Größe. Die Front ist also nicht zu tief, eher im Gegenteil.
Wenn sich die Möglichkeit ergibt werde ich es in XL Testen und ggf. eine Dropper ohne Versatz verbauen
sorry Orby so kann man hier nicht arbeiten 😤

Canyon empfiehlt beim TE Größe M, bei einem Bike daß in XL kürzer ist als das Ghost in M, was Ghost aber in M nicht empfiehlt, sondern für den TE in L, was dann aber so lang wäre wie das Canyon in XXL, was es aber nicht gibt🤯🤪

da darf man ja garnichts mehr empfehlen😉
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Moin

Huch, Chris Porter wäre nicht erfreut!

Allerdings weiß ich nicht ob der TE eure Glaubensdiskussion so 100% nachvollziehen kann. ;D
...geht hier nicht um Glauben, sondern um Wissen.

Ich bin da zu 100% bei Orby und Kettenklaus.
Aber das ist ja klar😉

Nur gibt es hier daneben noch zwei Spezialisten die dem TE lautstark zu M geraten hätten.
Der eine, weil man sich grundsätzlich an die Herstellerempfehlung zu halten hat, der andere weil man grundsätzlich eine Nummer kleiner nimmt, wenn man zwischen Grössen liegt.

Wäre jetzt doch mal interessant für die Allgemeinheit wie die beiden dem TE erklären, daß sein Bike in M passt, oder wie sie's passend machen würden.:ka:
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.115
Ort
München
Fahre zurzeit ein Canyon Grand Canyon in der Größe M, allerdings finde ich das Bike nicht sonderlich komfortabel und es fühlt sich auch nicht sehr effizient an.
...was ich nach deiner Beschreibung noch nicht ganz verstehe, abgesehen davon dass dir das Canyon massiv zu klein ist: was genau findest du unkomfortabel und was ineffizient?
Deswegen bin ich jetzt auf der suche nach einem für meine Abmessungen komfortablen Hardtail, würde auch gerne eines mit Carbon Rahmen nehmen.
...und was würdest du dir als komfortabel vorstellen? Auf was legst du da wert?

Was fährst du denn genau für Strecken? Untergrund, Schwirigkeit, Gelände, Höhenmeter, Entfernung, Geschwindigkeit?
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
sorry Orby so kann man hier nicht arbeiten 😤

Canyon empfiehlt beim TE Größe M, bei einem Bike daß in XL kürzer ist als das Ghost in M, was Ghost aber in M nicht empfiehlt, sondern für den TE in L, was dann aber so lang wäre wie das Canyon in XXL, was es aber nicht gibt🤯🤪

da darf man ja garnichts mehr empfehlen😉
Bin jetzt auch irgendwie komplett verwirrt welche Größe nun die richtige ist.
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
...was ich nach deiner Beschreibung noch nicht ganz verstehe, abgesehen davon dass dir das Canyon massiv zu klein ist: was genau findest du unkomfortabel und was ineffizient?

...und was würdest du dir als komfortabel vorstellen? Auf was legst du da wert?

Was fährst du denn genau für Strecken? Untergrund, Schwirigkeit, Gelände, Höhenmeter, Entfernung, Geschwindigkeit?
Wenn ich schnell auf einer Geraden fahren möchte habe ich das Gefühl das ich deutlich zu viel Energie aufwenden muss, das gleiche gilt bei Steigungen. Und ich würde jetzt nicht sagen das ich untrainiert bin.

Gute Frage was ich mir komfortable vorstellen würde, das jetzige Bike ist es definitiv nicht und sorgt auch relativ schnell für Ermüdung. Was mein vorheriges (Treking) Rad (21“ Rahmen soweit ich mich erinnere, 28“ Laufräder) mit deutlich billigeren Komponenten und weniger Übersetzung nicht getan hat. Das alte hatte natürlich deutlich schmalere Bereifung daher dachte ich die gefühlte Ineffizienz kommt von der breiteren Bereifung.

Ich fahre Hauptsächlich enge Singletracks und auf dem Weg zu diesen viel Schotter und Waldwege die ich auch gerne schnell fahren würde. Definitiv würde ich auch gerne längere Distanzen fahren aber mein jetziges wird schnell unbequem.

Was ist für dich das Anzeichen das mir das Canyon in M massiv zu klein ist?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.359
Ort
Allgäu
Das habe ich nun schon mehrfach gehört, würde mich nun interessieren warum das so ist.
Hab hier mal was zur Canyonzielgruppe geschrieben

Ich fahre Hauptsächlich enge Singletracks und auf dem Weg zu diesen viel Schotter und Waldwege die ich auch gerne schnell fahren würde. Definitiv würde ich auch gerne längere Distanzen fahren aber mein jetziges wird schnell unbequem.
Fährst du Singletrails oder Schotterwege?
Die Frage ist ob du nicht mit einem Gravel besser aufgehoben wärst weil es einfach effizienter ist.

MTB Bereifung und die Position auf dem Bike bremsen halt schon kräftig dich aus wenn Gas geben willst auf langer Distanz.

Edit: Nachtrag zu meinem Prognose wie Canyon das Spectral gestalten wird. Die Geo war sogar extremer als ich vermutet habe mit dem Spectral 29.
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
8
Ort
Nürnberg
Hab hier mal was zur Canyonzielgruppe geschrieben


Fährst du Singletrails oder Schotterwege?
Die Frage ist ob du nicht mit einem Gravel besser aufgehoben wärst weil es einfach effizienter ist.

MTB Bereifung und die Position auf dem Bike bremsen halt schon kräftig dich aus wenn Gas geben willst auf langer Distanz.
Habe in der Tat schon drüber nachgedacht ob Gravel nicht das bessere für mich ist, aber fahre die Schotterwege eigentlich nur um die Singletracks zu erreichen.

Gravel wäre für die SingleTracks und leichteren Abfahrten die auch gerne mal nehme wahrscheinlich deutlich zu limitierend. Aber die Diskussion XC vs Gravel ist ja auch eine die immer wieder aufkommt... :D.

Meine Meinung war bisher, lieber ein vielseitigeres XC Hardtail als ein Gravel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben