Kompakte GoreTex Regenjacke

Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Hi,

will mir eine hochwertige Regenjacke mit Goretex-Membran zulegen.

Folgende Kriterien sollen erfüllt sein:
- GoreTex Membran o.Ä. also 100% Wasserdicht
- Atmungsaktiv
- geringes Packmaß
- sportlicher Schnitt

Habe schon ein bisschen geschaut und bin auf Löffler Bike Jacke GTX AS und Norrona Fjora dri1 gestoßen. Beide sehen vielversprechend aus und kosten um die 180€.

Ich denke mit beiden nix falsch zu machen, aber hat jemand Erfahrungen mit den Teilen?

Viele Grüße
Ben
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim

Danke für den konstruktiven Beitrag. Habe ich vor Threaterstellung komplett gelesen - beide.

Ich suche aber was anderes und will mich nicht über Rucksacktauglichkeit und ProShell etc. auslassen.
Die Jacke muss mich bei Touren im Regem trocken halten und zumindest ein wenig Dampf nach außen lassen. Wenn sie kompakt in die trikottasche passen würde wäre das fein.

Gruß ben
 
Dabei seit
8. April 2007
Punkte Reaktionen
312
Ort
MTK
Bin auch gerade auf der suche nach einer Regenjacke...die Path ist mir dabei auch ins Auge gestochen.
Hat jemand Erfahrungen damit?
 
Dabei seit
21. August 2011
Punkte Reaktionen
178
Ort
München
Habe die Jacke seit 2 Jahren ab und an im Einsatz und bin zufrieden damit ... Material ist recht dünn , scheint aber solide zu sein. Die Jacke zeigt weniger Gebrauchsspuren als die ein Jahr später gekaufte Gore tool .
 
Dabei seit
8. April 2007
Punkte Reaktionen
312
Ort
MTK
Hab mir die Path heute mal angeschaut, nette Jacke - dabei viele mir dann noch die Alp X 2.0 in die Hand, ist auch ein heißes Teil.
Alles nicht so einfach, die Path bekommt man ja schon für 140€ dennke das ist angemessen aber der Mehrpreis von der AlpX ist schon heftig :eek:

Könnte mir halt vorstellen die AlpX auch beim Wandern usw auch zu nehmen, Vorteil hat dort die Kapuze.
 
Dabei seit
21. August 2011
Punkte Reaktionen
178
Ort
München
Noch eine mehr oder weniger wichtige Sache zur Path: die Jacke hat keine Belüftungs-RVs. Macht die Jacke dadurch schön leicht und komprimierbar, den ein oder anderen würde es aber mit Sicherheit stören.
Ich habe die Jacke für deutlich unter 100E bekommen, und mit etwas Geduld müsste das auch immernoch drin sein.
 

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte Reaktionen
65
Hallo zusammen!

Verwende seit ca. 2 Jahren die Path und die Alp X seit ca. 1 Jahr.
Denke beide Jacken haben ihre Vor- und Nachteile.
Generell sollte man bei Membranen beachten, dass die Funktion (Dampfdurchlässigkeit) von der Temperaturdifferenz
abhängig ist (innen/außen).

Path:
- Extra Kapuze muss gekauft werden (ca. 30€).
Für Rucksack nicht geeignet, da die Membran bei den Trägern (Druck) nicht funktioniert.
Undicht wird sie aber nicht. Das Material ist deutlich dicker als das der X Alp, dadurch wärmt sie auch stärker (Plastetüte).
+ Schön eng anliegende Jacke für sportliche Ausfahrten ohne Rucksack super!
+ Preis

Alp-X:
- Die Kapuze hat am Hinterkopf keine Weitenregulierung. Ohne Helm lass ich sie lieber ab da der Sichtbereich dadurch Schrott ist
bzw. in der Stadt lebensgefährlich (weil man nichts sieht). Weiterhin hat die Kapuze keinen Schirm was bei starkem Regen oder Schnee auch nachteilig ist! Kurz: Die Extra-Kapuze ist wesentlich durchdachter/funktioneller (passt aber nicht an diese Jacke)!
+ Relativ weit geschnitten wodurch man sie bequem (im Notfall) überziehen kann bzw. im Winter auch was drunter passt.
+ Dampfdurchlässigkeit

nur meine Erfahrungen ...

Grüße
 
Dabei seit
8. April 2007
Punkte Reaktionen
312
Ort
MTK
Hab mich eben für die Path entschieden und bestellt.
Die hat einfach besser gepasst - bei der langt mir Größe M und bei der AlpX müsste ich eher zu Größe L greifen.
Widerspricht eigentlich der Erfahrungen von ExB das die Path enger anliegt aber das war jetzt mein Empfinden.

Zum Wandern oder sonst was kauf ich mir dann doch was von Marmut / Mamot oder wat weiß :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. März 2013
Punkte Reaktionen
64
8-10 Jahre (weiss ich nicht mehr genau) lang hatte ich die Path und seit 6 wochen habe ich die Fusion 2.0.

Die Path ist super, keine Probleme mit Regen und Schweiß dazu das kleine Packmaß.

Heute bin ich 2 Stunden bei Dauerregen komplett eingehüllt mit Regenklamotten (Fusion 2.0 Jacke + die alte Gorebike-Paclite Hose). Zu Hause angekommen war es mir richtig warm geworden, aber ....... Ich war total trocken !!!

Ich würde die Jacke + Hose jede Zeit wieder kaufen wollen, sind echt geile Teile :daumen:. Klar sind sie teuer, jedoch auf die 10 Jahre verteilt zahlt man 23 €/Jahr die die Jacke. Bei dem Billigzeug kommt man sicher preislich besser weg, in Puncto Zuverlässigkeit, Optik und Nachhaltigkeit steht das Zeug irgendwo ganz unten in der Liste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. April 2007
Punkte Reaktionen
312
Ort
MTK
Ja, Preise sind gut - hab nun auch 140€ für meine Path bezahlt.
Die Löffler wäre wohl auch interessant gewesen und Größe würde auch passen - egal nun ist bestellt und morgen kommt die.
 

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte Reaktionen
65
Hab mich eben für die Path entschieden und bestellt.
Die hat einfach besser gepasst - bei der langt mir Größe M und bei der AlpX müsste ich eher zu Größe L greifen.
Widerspricht eigentlich der Erfahrungen von ExB das die Path enger anliegt aber das war jetzt mein Empfinden.


Da musste ich doch gleich mal im Schrank nachschauen und siehe da ... hab die Path in Größe S und die AlpX in M.
War mir nach 2 Jahren nicht mehr bewusst.:rolleyes:

Viel Spass damit!
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.371
Bin ich echt der einzige, dessen paclite shell nicht wasserdicht ist? Wenn ich im waschbecken paar cm wasser einwirken lasse, rinnt es nach 15min durch. Any ideas?
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Bin ich echt der einzige, dessen paclite shell nicht wasserdicht ist?

nö wird jedem mehr oder weniger schnell kapput das nennt man verschleiss.
oder ist die bei dir noch neu und unbenutzt, das sagst nicht dazu?

ich hatte von 2006-2007, somit gut ein jahr ne paclite in Verwendung dann wurde sie undicht bei mir.
damals ~110€ für 12 Monate Nutzbarkeit gezahlt.

das war mir doch zu teuer für die kurze Haltbarkeit, seither nie wieder paclite gekauft.


wenns neu sein sollte und schon undicht, ab zum laden und reklamieren."sowas darf nicht sein"

wenns schon 1-2 jahre alt oder älter ist und undicht geworden ist, das ist ne normale abnutzung.
ab in nen laden und was neues besorgen.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.371
Danke, war zum Glueck gesenkt das Ding vor zwei Jahren. Und schade, ich moechte das Packmass und der Look war echt gut.
Hab mal die Rab Myriad bestellt. Hoffe der Neoshellkram mit seiner "nur" 10k Wassersaeule haelt etwas laenger dicht.
 

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte Reaktionen
65
Hi beutelfuchs,
würde die Jacke trotzdem bei Gore reklamieren bzw. nachfragen.
Die reparieren auch nach der Gewährleistungszeit.

Falls Du öfters mit Rucksack unterwegs bist kann ich das "activ" Zeug nur empfehlen.
Ist außen wesentlich wiederstandsfähiger als "paclite" und der Plastetüteneffekt ist auch geringer!

viel Erfolg!
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Falls Du öfters mit Rucksack unterwegs bist kann ich das "activ" Zeug nur empfehlen.

falls du mit "activ" active Shell meinst ist die aussage bishen falsch.

active Shell ist von gore alleine schon absolut nicht für irgend ne rucksacknutzung freigegeben da die Membran so dünn ist das sie sehr schnell hops geht und das ganze teil für die tonne ist.
paclite dagegen war zumindest für leichte rucksäcke freigegeben.
hier nochmal:
http://www.outdoor-professionell.de/2011/11/gore-tex-active-shell-vorteile-nachteile-einsatzbereich/

Was für 3-Lagen Pro Shell ein geeigneter Einsatzbereich ist, ist für Gore-Tex Active Shell tödlich. Das sollte man wissen und beachten, wenn man eine Jacke aus Gore-Tex Active Shell erwirbt und einsetzt. Mit einem Trinkrucksack oder 2-3 Kg leichten Tagesrucksack ist man wohl auf der sicheren Seite und höhere Lasten sollte eher vermieden werden.


active Shell soll auch insgesammt weniger haltbar als paclite sein.

wenns leicht sein soll lieber etwas aus paclite nehmen.

falls du mit activ was anderes meinst hab ichs nur falsch verstanden.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte Reaktionen
65
Hi lorenz4510,
da hab ich mich wohl zu ungenau ausgedrückt.
Ich meinte (wie oben diskutiert) die AlpX mit "active shell".
Die Jacke hat m.E.n. für die Rucksackriemen eine spezielle Oberflächenstruktur im Schulterbereich (k.A. wie Gore Bike Wear das nennt).

Bin die Path Jacke (paclite) mehrfach mit Rucksack gefahren und das hat man der Oberfläche angesehen (Abrieb).
Deswegen hab ich mir auch die AlpX geholt und die zeigt (nach ca. 1 Jahr) keinen Abrieb im Rucksackbereich (auch nicht am Rücken).
Und der Rucksack mit 2 Literblase ist definitiv schwerer als die zul. 3kg bei einer Tagestour!

Mehr wollte ich damit nicht sagen bzw. nur meine Erfahrungen ... auch wenn es deinem Link widerspricht.

Grüße
 
Oben