Kona 2014: Alle Process-Modelle, Kona Carbon Operator und mehr [Eurobike 2013]

Mitchell Scott von Kona präsentiert die Neuheiten der Kanadier für 2014: Mit dabei ist das aktuelle Allround-Zugpferd Process, dass als 153er, 134er und 111er Modell mit verschiedenen Laufradgrößen und je nach Einsatzzweck mit unterschiedlichsten Ausstattungen angeboten wird. Außerdem gibt es das wunderschöne Downhill-Bike Carbon Operator zu sehen - als günstigere Version gibt es den Operator-Rahmen auch in der Alu-Variante. Als frischgebackener BC Bike Race-Sieger wird das Kona Hei-Hei präsentiert. Was es sonst bei Kona gibt - hier im Video.


→ Den vollständigen Artikel "Kona 2014: Alle Process-Modelle, Kona Carbon Operator und mehr [Eurobike 2013]" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
6. Januar 2011
Punkte Reaktionen
64
Nen Foto von Precept haette ich mir gewuenscht waere fuer einige bestimmt nen schoenes Bastelprojekt.

Das Process 153 macht nen guten Eindruck obwohl ich mich noch nicht ganz mit diesem tiefen Oberrohr anfreunden kann....


Auf Konaworld.com gibs die mm Angaben....
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
3
Das Process 153 macht nen guten Eindruck obwohl ich mich noch nicht ganz mit diesem tiefen Oberrohr anfreunden kann....

Das tiefe Oberrohr bzw. die niedrige Überstandshöhe finde ich ja sehr geil an dem Bike. Damit kann man auch den Sattel doch noch ein Stück tiefer stellen als beim Cadabra. Das Process 153 -- am besten mit einer 150mm Variostütze (ich weiß nicht, was eingebaut ist) -- würde ich ja gerne mal probefahren... :)

Schade allerdings, daß es kein Magic Link mehr gibt. Ich finde das Magic Link ein geniales Feature. Mein Traum wäre ein Cadabra Carbon mit der Überstandshöhe des Process.
 
Dabei seit
27. August 2012
Punkte Reaktionen
1
Ort
Leipzig
Besonders das Grün des Process 153 DL hat es mir voll angetan. Das Bike an sich war recht leicht und hat auch im Allgemeinen einen echt guten Eindruck bei mir hinterlassen.
Ich werde auf jeden fall versuchen das Teil irgendwo Probe zu fahren.

Neben dem Speci Stand war auch der Stand von Kona einer der Besten auf der Messe!
 
Dabei seit
25. November 2009
Punkte Reaktionen
3
Ort
Soest
Danke Saitex das habe ich auch gedacht, wenn man bedenkt das man bei der Konkurrenz für 3699,- schon viel bessere "teurere" Austattungen bekommt. Ich finde Kona hat leider irgendwann mal nen Zug verpasst, deren Bikes verschwinden immer mehr aus den Parks und diejenigen die eins haben sind unzufrieden damit... Schade!
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte Reaktionen
646
Ort
Berlin
Das hier gezeigte "günstige"Kona Operator hat doch auch einen Carbon-Rahmen,also relativiert sich der Preis wieder.Oder habe ich mich verguckt?
 
Dabei seit
1. April 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Thayngen
Richtig, das günstige Operator basiert auf dem gleichen Rahmen wie das Operator Supreme. D.h. Carbon Rahmen,Carbon Wippe, Alu Hinterbau.
Meines wissens nach ist es daher das einzigste Carbon DH Bike unter 4000,- ? !!!
Der Preis ist meines Erachtens sehr fair und gerechtfertig. Desweiteren finde ich die Komponenten Auswahl sinnig und stimmig.
Gleich Kona´s Devise: The long sweet Ride...
Haltbar und funktionel, ohne viel Technik Schnick Schnack wo min. 90% der Fahrer / Käufer eh nicht brauchen.
Mein Fazit: 1, setzen .....
 

Matthias247

Schaltzug Zerstörer
Dabei seit
8. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
102
Ort
Böblingen
Viel krasser als den Preis des Carbon Downhillers find ich eigentlich, dass die "günstigen" Alu-Processes mit Deore Ausstattung schon bei 3k liegen, das 111er sogar bei 3500.

Optisch find ich den Crosser am besten ;)
 
Dabei seit
6. Januar 2011
Punkte Reaktionen
64
Richtig, das günstige Operator basiert auf dem gleichen Rahmen wie das Operator Supreme. D.h. Carbon Rahmen,Carbon Wippe, Alu Hinterbau.
Meines wissens nach ist es daher das einzigste Carbon DH Bike unter 4000,- ? !!!
Der Preis ist meines Erachtens sehr fair und gerechtfertig. Desweiteren finde ich die Komponenten Auswahl sinnig und stimmig.
Gleich Kona´s Devise: The long sweet Ride...
Haltbar und funktionel, ohne viel Technik Schnick Schnack wo min. 90% der Fahrer / Käufer eh nicht brauchen.
Mein Fazit: 1, setzen .....

bekommst du Geld von Kona für die Werbung :lol: Nix gegen Kona, ich fahr selbst eins aber das ist echt nen bissel zuviel des Guten.

Viel krasser als den Preis des Carbon Downhillers find ich eigentlich, dass die "günstigen" Alu-Processes mit Deore Ausstattung schon bei 3k liegen, das 111er sogar bei 3500.

Optisch find ich den Crosser am besten ;)

Ich find den Preis für die Operator, ok. Den Preis für die Process Modelle find ich auch nicht ok. Gut halten muss man Kona dass sie bestimmt nicht die selben Konditionen bei den Erstausstattern bekommen wie die Großen. Trotzdem 15 - 20 % weniger beim Preis würde dem Absatz bestimmt gut tun.
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2.239
Richtig, das günstige Operator basiert auf dem gleichen Rahmen wie das Operator Supreme. D.h. Carbon Rahmen,Carbon Wippe, Alu Hinterbau.
Meines wissens nach ist es daher das einzigste Carbon DH Bike unter 4000,- ? !!!
Der Preis ist meines Erachtens sehr fair und gerechtfertig. Desweiteren finde ich die Komponenten Auswahl sinnig und stimmig.
Gleich Kona´s Devise: The long sweet Ride...
Haltbar und funktionel, ohne viel Technik Schnick Schnack wo min. 90% der Fahrer / Käufer eh nicht brauchen.
Mein Fazit: 1, setzen .....

Hast du's mal gehoben? Ich war da und frage mich allen Ernstes was solch ein sackschweres Carbon DH-Bike bringen soll?!? Da kriegt man für das Geld deutlich leichtere Alu-Bikes mit besserer Ausstattung.
Der Kona-Seite sind leider keine Gewichtsangaben zu entlocken. Die wissen wohl warum...
 
Dabei seit
6. Januar 2011
Punkte Reaktionen
64
Hast du's mal gehoben? Ich war da und frage mich allen Ernstes was solch ein sackschweres Carbon DH-Bike bringen soll?!? Da kriegt man für das Geld deutlich leichtere Alu-Bikes mit besserer Ausstattung.
Der Kona-Seite sind leider keine Gewichtsangaben zu entlocken. Die wissen wohl warum...

Das Ding wiegt um 3,30 Kg (nur Rahmen) nen Carbon Demo Rahmen von Speiseeis bewegt sich im selben Bereich (ca 3,5 kg wenn ich richtig bin) also nicht wirklich sackschwer....

Mal abgesehen davon dass das Ding auch ausdruecklich von Kona auch als Freerider genutzt werden kann und Kona 5 Jahre Granatie gibt.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2.239
Ich schrieb vom Komplettbike, nicht vom Rahmen. Wenn ich ein Komplettbike mit Carbon-Rahmen anbiete, dann keins >18 kg (gefühlt). Der Carbon-Rahmen treibt den Preis nach oben, dann wird bei den Komponenten gespart -> sackschweres Komplettbike mit mittelmässiger Ausstattung zu nem stolzen Preis, aber Hauptsache Carbon.
 

SKa-W

32 Years of pure hate
Dabei seit
29. September 2005
Punkte Reaktionen
1.337
Ort
SOB
Richtig, das günstige Operator basiert auf dem gleichen Rahmen wie das Operator Supreme. D.h. Carbon Rahmen,Carbon Wippe, Alu Hinterbau.
Meines wissens nach ist es daher das einzigste Carbon DH Bike unter 4000,- ? !!!
Der Preis ist meines Erachtens sehr fair und gerechtfertig. Desweiteren finde ich die Komponenten Auswahl sinnig und stimmig.
Gleich Kona´s Devise: The long sweet Ride...
Haltbar und funktionel, ohne viel Technik Schnick Schnack wo min. 90% der Fahrer / Käufer eh nicht brauchen.
Mein Fazit: 1, setzen .....

Ich möchte jetzt mal ganz stark behaupten das die Wippe aus Alu ist...
 
Dabei seit
12. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
19
Ort
Prichsenstadt
Das neu Konzept gefällt. Bin irgendwie scharf auf das Process 153 DL.

Allerdings finde ich die Preisgestaltung von KONA speziell bei diesem Modell schon ziemlich SELBSTBEWUSST !!!

Preis und Ausstattung wollen in meinen Augen nicht ganz zusammenpassen - andere Hersteller haben da deutlich mehr zu bieten - oder sehe ich das falsch ??? Lass mich gern überzeugen !!! ;)

Ne Probefahrt wäre natürlich hilfreich.... wo kauft man eigentlich KONA Bikes ??? Beim Händler um die Ecke is nicht .... oder ???
 
Oben