Kona Wo Fatbike

Dabei seit
12. Januar 2012
Punkte Reaktionen
149
Ort
a.d. Obermosel
brauner Lack hat dann doch gewissen Vorteile gegenüber dem ORange :p

1622227863124.png


Heute nach einer endlosen Regenwoche endlich erste Ausfahrt, die ersten 30 KM sind abgespult
macht Laune, der XT Trigger bereitet mir immer wieder ein Grinsen, mehrfach hochschalten ist was geiles
Die Bremsen sind auch kein Vergleich zu den Vorgängern, macht richtig Laune der Bock

1622227957702.png

1622227972447.png
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
hallo,
mir ist kürzlich ein grünes Kona Wo zugelaufen.
Der Lack ist an einigen Stellen beschädigt, weiß jmd den Farbcode von dem Grün?
Sehe ich das richtig, dass die Shimano Bremse BL-M596 keine Nachstellschraube hat?!?

Grüsse
simon
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
Verstellung der Griffweite... hm? Ich möchte den Leerweg bis zum Druckpunkt reduzieren und so den vermuteten Verschleiss der Bremsbeläge ausgleichen. Früher gabs da so Einstellschrauben o.ä. für... Danke, ich geh mal an das Torx-Ding ran.

Das Kona ist recht leicht, hier am Kindergarten stehen Kinderräder, die sind schwerer 8o|

Wie nennt sich die Konstruktion der Ausfallenden? Die Fragen nach dem Warum und Wieso klärt dann Google...

Was befestigt man an den beiden Ärmchen am Tretlager?

Die 1x11 gefällt mir, der technische Fortschritt scheint nicht nur Schnickschnack zu produzieren :o)

Grüsse
simon
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
Moin, mein neues Fitness-Gerät war mal ein Leih-Fat-Bike, stand aber die letzten Jahre nur rum und sah so aus, wie racing-green-farbene Konas Wos eben aussehen. Der Sattel wurde gegen meinen gefederten Brooks getauscht. Die Kette war fertig und die Pedale fettfrei. Die Doppel-Konus-Pedale waren schnell gefettet, die Kette ersetzt. Das einzelne 26er Kettenblatt hab ich durch ein 22/32 ersetzt, da der höchste Gang viel zu langsam war, jetzt hab ich 2x11 :o) Es könnte gut sein, dass da noch größere Blätter drauf müssen, mal schaun, was die Beine so hergeben. Bei der Gelegenheit ein Hoch auf meinen gut sortierten Werkzeugkoffer, es fand sich darin doch tatsächlich der dringend benötigte Gegenhalter für den Kurbelabzieher :o) Danach hatte ich eine sehr unexakte Schaltung - die Kassette war lose?! Auch das ließ sich befestigen. Jetzt gehts wieder. Für diese Ärmchen am Tretlager fand sich auch eine Verwendung, da hängt jetzt das Kettenschutzrohr dran fest. Mit farblich passendem Gartenzaundraht... Ein Ständer mit Weberkupplung löste 2 Probleme auf einmal. Schutzbleche von Classic Cycles sind auch angekommen, jetzt brauche ich noch eine Lösung für die Befestigung an der Gabel und längere Streben für hinten. Die Baumärkte haben ja wieder offen. Vorne werden es wohl Rohrschellen und hinten Alu-Rohr. Jetzt fehlt mir noch ein leichter Gepäckträger (einen passenden 1,6 kg Eisendraht-Träger hab ich im Fundus) und eine Lösung für das Leitrad, dass auf der Kassette abrollt, wenn die Kette über das kleine Blatt läuft. Vermutlich ist die Kette dafür zu lang.

Ein Update für die Bremse: Ich habe eine Torxschraube, die keinen Einfluss auf den Hebelweg hat und eine Inbus-Schraube, die verdächtig nach Abdeckung aussieht. Ich vermute mal, dass da massig Luft in der Bremse ist, quasi als ABS. Die anderen Leihräder in dem Laden hatten das alle und dass soll so sein, sagte der Chef. Es ist eine BL-M506, ich mach mich mal schlau. Ich muss nämlich noch links gegen rechts tauschen.

Mit dem Gerät bin ich jetzt meine allerersten 10 Bikepark-Strecken gefahren, was sehr viel Laune macht und die JJ laufen mit 0,8 bar auf Teer tatsächlich ähnlich gut wie die Spikes vom Winterrad.

grüsse
simon
 
Zuletzt bearbeitet:

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.680
Ort
Mulinhem-Menethinna
Hinter Torxschrauben verbirgt sich bei Bremsen in aller Regel Bremsflüssigkeit. Die beiden Schrauben von denen du redest befinden sich sicher auf der Oberseite des Griffs, Die Schraube zur Verstellung der Griffweite sollte sich vorne im Hebel befinden, wenn der 506er über eine solche verfügt.

Luft in einer Bremsleitung funktioniert ganz sicher nicht als ABS und gehört unter keinen Umständen dort hinein. Es sei denn ABS heißt AntiBremsSystem
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
Ich weiß doch auch nicht. Meine Gustav M oder auch die HS 33 haben einen deutlichen Druckpunkt, ab dem sich die Hebel nicht mehr wirklich bewegen. Bei denen hier tut sich den halben Hebelweg nichts, dann wird bis zum Anschlag am Lenker ein Widerstand immer größer. Zumindest auf Teer blockiert das Vorderrad aber nicht. Das funktioniert im Bikepark recht gut und schont vermutlich Reifen und dürfte Anfängertauglich sein.

Die Beläge sind noch nicht verschlissen.
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
9.084
Ort
Franken
Die BL-M506 Hebel haben schon Servo Wave und sollten daher einen recht harten Druckpunkt bei geringer Handkraft aufweisen. Wenn du den Hebel bis zum Lenker bekommst, musst du entlüften.
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1
An den konischen und trapezförmigen Gabelholmen halten klassische Schellen nicht. Lochband ist mein neuer Favorit. Der gekreuzte Strebenverlauf ist ein Versuch, viel Stabilität in die Konstruktion zu bekommen.
grüsse Simon
 

Anhänge

  • IMG_20210624_132950_copy_768x432.jpg
    IMG_20210624_132950_copy_768x432.jpg
    155,5 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_20210624_132909_copy_768x432.jpg
    IMG_20210624_132909_copy_768x432.jpg
    118,9 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_20210624_132922_copy_768x432.jpg
    IMG_20210624_132922_copy_768x432.jpg
    134,8 KB · Aufrufe: 12
Oben