Kopflampe v. Rose

Dabei seit
3. September 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
was haltet ihr denn von dieser Kopflampe von Rose http://www.roseversand.de/rose_main.cfm?KAT_ID=&PRD_ID=8388&spr_id=1&MID=0&CID=175
Ich brauche sie eigentlich nur zum Abfahren wenn ich mal auf einer Hütte versumpfe ;) dann fahre ich auch nur Forststraßen, ist sie da ausreichend?
Ich kenn mich mit Lichtstärken usw. nicht aus, will und kann mir auch keine selbst basteln.
Gibt es eine vergleichbare Kopflampe mit Akku?

Danke für die Infos

Monte
 

lelebebbel

wieder dabei
Dabei seit
6. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
23
Ort
Kanada
die ist garantiert extrem viel zu funzelig, ich bezweifle dass man damit mehr als 1,20m weit sieht. ein gewöhnliches 2.4W stecklicht ist vermutlich heller. (man darf sich da nicht von hell blendenden LEDs täuschen lassen - entscheidend ist, was man hinterher sieht wenn man das ding aufhat.)
das kann nur als bastel/zeltbeleuchtung taugen.

stirnlampen gibts z.b. von petzl in verschiedenen stärken. die dürften eher geeignet sein und sind auch nicht teurer.
 

Thomas Sommer

Thomas
Dabei seit
22. März 2004
Punkte Reaktionen
1.654
Ort
Schermbeck
Ich bin mal im Winter mit Kopflampe gejoggt. Der Atem , der durch die Kälte zu Nebel wurde, wurde von der Kopflampe angestrahlt und blendete dann.
Könnte beim Biken auch ein Problem werden...
Thomas
 
Dabei seit
2. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3
Ort
Hannover
Naja, beim vorsichtigen Abfahren wird man erstens wohl nicht so "hecheln" und zweitens hat man ja auch mehr Fahrtwind als beim Joggen, von daher sollte das nicht zu schlimm werden, mit der Nebelbank vorm Gesicht :D ...

Mit der Lampe wird man sicher mehr als 1,20 m weit sehen können, ich denke mal auf 5m gut und vielleicht so bis 15 m sicher die groben Umrisse. Um auf einer Forstautobahn in Treckerbreite zu bleiben, sollte das reichen, aber dennoch wird man ziemlich ins diffuse Halbdunkle starren müssen, wenn man ein bisschen schneller fahren will ... Cateye-Benutzer kennen das ja ;) ...

Die LedLenser-Lampen sind ok, aber auch nicht richtig gut. Diese Headlamp scheint eine Abwandlung der normalen LedLenser 1W Taschenlampen zu sein. Die sind erstens nie wasserdicht (Die Firma legt halt (zu) grossen Wert aufs Design) und bei 3 Batterien scheinen sie ungeregelt zu sein, d.h. man wird für eine kurze Zeit am Anfang eine sehr helle Lampe haben, die aber mangels Regelung dann mit nachlassender Batteriespannung immer dunkler wird ... ist auch ein Vorteil, denn man steht nie plötzlich im Dunkeln.

Headlamps gibt´s auch von "namhaften" Anbietern, Petzl, Black Diamond, Yukon (...), welche ähnlich teuer sind .... einfach mal schauen.
 
Oben Unten