Korrekte Kurbellänge bei leichten Knieproblemen [Gelöst]

Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.597
Ort
Leipzig
Ich persönlich würde eher die generelle Sitzposition prüfen. Bei mir sind es wenige Zentimeter vor oder zurück, unabhängig vom Knielot, die Schmerzen auf der Innenseite meines ausgeleierten Knies verursachen.

Wenn du die Möglichkeit zum Ausprobieren hast, kürzere Kurbel zB 165mm. 170er ist IMHO zu wenig Unterschied.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.544
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Ja genau, wenn man maximale Geschwindigkeit rausholen möchte, aber wie wirkt sich die kürzere Kurbel auf des TE schmerzendes Knie aus? Durch den kürzeren Hebel hat er schließlich mehr Druck auf dem Knie.
Diese kürzere Kurbel muss man dann auch mit einem kleineren Kettenblatt ausgleichen, um Steigungen besser hoch zu kommen.

Und ja, meiner Erfahrung nach merkt man den Unterschied von 5mm bei den Kurbeln.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.544
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Wissenswert wäre noch, ob Click oder Flatpedals.
Wenn Clickis nicht absolut penibel eingestellt werden, dann kann es eben auch Probleme mit den Knien geben. Bei Flatpedals kann man unterwegs immer etwas Position variieren. Wichtig ist, dass keine Schmerzen auftreten.

Bei ähnlichen Körpermaßen fahre ich übrigens 170mm lange Kurbeln. Für mich optimal.
 

98trialbiker

Fahrradschrauber
Dabei seit
2. Januar 2011
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ennepe-Ruhr-Kreis
Hallo,
Ich hatte ein ähnliches Probelm, habe mir dann ein breiters Pedal gekauft und zwar das ROCKBROS Nylon Composite Flatpedale 9/16. Dann habe ich noch eine Achsverlägerung montiert die bringen die Pedale um 40 mm weiter auseinander. Die Probleme waren dann beseitigt. Eine Anleitung für die Achsverlägerung gibt
es hier.

 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.544
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Auch meine ich, ich werde so geringfügig in der Bandbreite brauchbarer Sattelhöhen eingeschränkt.
Bei einer 5mm kürzeren Kurbel müsstest Du streng genommen den Sattel auch 5mm höher stellen.
Gehäusebreite ist 68 mm,
Achse ist angeblich 122,5 (ich sehe da auch kein Spiel für kürzere Achse als vielleicht 2x2 mm), Kurbelgarnitur FC-TY301.
Shimano geben für ihre Vierkant Kurbeln auch die notwendige Länge der Tretlager Welle an.
Abweichungen davon haben Auswirkungen auf die Kettenlinie und den Umwerfer.
Den Q-Faktor misst man doch zw. den Innenseiten der Kurberlarme, oder?
Nö. Man muss außen messen.
 
Oben Unten