Krisenstimmung trotz Mountainbike-Boom: Liteville & Syntace suchen Investor

Krisenstimmung trotz Mountainbike-Boom: Liteville & Syntace suchen Investor

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC84ODUyYTQxZTY1M2U5MWNhNGQ5NDEzMzgwYzA2Yzg3MGExNjU5ZjI3LmpwZw.jpg
Die riesige Nachfrage nach Bikes und Anbauteilen hat leider sehr negative Auswirkungen für die Traditionsfirmen Liteville und Syntace. Aufgrund langer Lieferzeiten kann man keine Produkte verkaufen – nun soll ein Investor helfen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Krisenstimmung trotz Mountainbike-Boom: Liteville & Syntace suchen Investor
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.447
Ich kann mir vorstellen, dass jemand mit einem selbst entwickelten Prüfstand für Lenker und Vorbauten, sich nicht unbedingt beliebt macht, wenn er teilweise sehr teures Edelzeugs zu Schrott verwandelt.
Und mA hat auch nicht jeder kluge Tüftler das Zeug zur leutseligen Rampensau, um die potentielle Kundschaft auf der Messe für sich einzunehmen...
Ich denke der Stachel sitzt tiefer.
 

konamann

dirt don't hurt...oder so
Dabei seit
12. Mai 2001
Punkte Reaktionen
237
Ort
Allgäu
Krasse Sache, man hatte ja dad Gefühl dass ein Hersteller, der so hochwertige Komponenten und Rahmen fertigen lassen kann so gute Connections hat, dass er auch weiter beliefert werden wird...
Corona son Kagg...
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
31
Laut den Geschäftszahlen, hat der Niedergang der Syntace GmbH, bereits lange vor Corona angefangen:
Umsatz 2019: 5.4 Mio € (-16,8% gegenüber dem Vorjahr) Verlust: -0.97 Mio €
Zahlen aus dem Jahresabschluss 2019, dem Bundesanzeiger entnommen.
 
Dabei seit
4. April 2020
Punkte Reaktionen
317
Das war und ist für mich auch ein Ausschlußkriterium, wollte letzten Sommer auch noch ein Hardtail aufbauen, zumal wenn man schon Vor Ort (Riva) war, kann Mann es ja mal testen, war schon alles ok, hat sich eigentlich genial fahren lassen für mich als Kurzbeiner 77 Sl sowieso, aber diese Hinterradnabe geht gar nicht
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
528
Ort
Ruhrpott
Das Problem der Bike "Industrie" ist halt durch maximaler ausnutzung von Skaleneffekten hat man sich an wenige große Hersteller gebunden, wenn die auf einmal nicht liefer können bricht die ganze Kette zusammen
Blödsinn auch andere Hersteller haben mächtig Probleme ,da werden jede Menge auf der Strecke bleiben.Versuche Mal Komponenten zu bekommen,Bremsscheiben Schaltwerke ect.der Markt ist leer , besorge mir Mal ein 12 Schaltwerk bzw.Cassetten.Händler kaufen mittlerweile Premiumräder als volle Bude und schlachten es aus um ihre Kunden zu bedienen.
 
Dabei seit
28. August 2006
Punkte Reaktionen
283
Ort
Bensheim
War noch nie meine Marke. Ne Weile Lang waren bei uns da einige zu sehen. Fände es schade um einen deutschen Hersteller. Aber gefühlt haben die irgendwie schon die Zeit verschlafen.
Finde aber "eigene Standards" immer etwas doof. Man ist dann immer auf deren Ersatzteile angewiesen.
Jetzt würde ich erst recht nichts mehr kaufen: Garantie und Ersatzteile ist jetzt wirklich Lotterie...
 
Dabei seit
20. März 2005
Punkte Reaktionen
195
Schon vergessen?



Die Frage ist, wie immer: Warum kein Fremdkapital?
Wie steht's um die Liquidität?

Geld für einen schönen neuen, riesigen Betriebssitz war jedenfalls vorhanden.
Das war 2019 und das neue Gebäude stand vor Corona. Fände es schade wenn es LV nicht überlebt.
 
Dabei seit
6. März 2008
Punkte Reaktionen
83
Das war 2019 und das neue Gebäude stand vor Corona. Fände es schade wenn es LV nicht überlebt.
Crowdlending ist doch eigentlich nur der Weg, wenn die Bank kein Geld mehr geben will? Da wäre ich schon hellhörig geworden. Aber, Häme ist wirklich nicht angebracht, ich fände es auch schade, wenn die die Krise nicht überstehen würden.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
284
Fand weder Syntace noch Liteville interessant hatte kurz mal an einen Hardtailrahmen gedacht aber ist vom Preis dann auch wieder sonst wo.

Bikeboom hin oder her, diese Übertreiberei in so manchen Industriezweigen, vor allem Zweige die oft der Vergnügung dienen ist einfach lachhaft. Wenn ich Sätze lese wie die nächsten Bremsen können wir für 2023 bestellen, sorry aber das kann mir keiner erzählen.

Da würd ich glatt ein paar Minimills von Haas kaufen und anfangen die Scheiße selbst zu fräsen.
 
Dabei seit
19. Februar 2021
Punkte Reaktionen
51
Ort
Vöhl
Wenn ich eure Kommentare lese, ist schon viel Halbwissen und Spekulationen dabei. Klar fahren viele von den Rädern am Gardasee, inTorbole ist schließlich das Testcenter und Basti macht dort einen verdammt guten Job.
Wer ein Liteville haben wollte, musste immer extrem leidensfähig. Liefertermine waren dafür da um sie zu verschieben. Mit seinem Mullet Setup war Liteville wahrscheinlich zu früh am Markt. Dann gibt es nur Alu Rahmen. Empfinde ich als Vorteil, die meisten wollen aber Carbon Rahmen, also auch schwer zu verkaufen. Den EVO6 Achsstandard habt ihr ja schon geschrieben.
Aber geil und vor und vor allem robust sind die Räder. Preislich im Vergleich zu den großen Playern ebenfalls völlig in Ordnung.
Ich habe ein 601 Mk4 und das läuft super. Das Gravelbike habe ich allerdings wieder storniert. Und das war gut, sonst hätte ich wahrscheinlich heute noch keins...
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
883
Man kann Syntace viel vorwerfen, aber alle Teile welche ich je von denen hatte (waren/sind einige) waren spitze. Es gibt sicher teurere, aber wenige so taugliche. Das die Rahmen eine gewissen „Wiedererkennungswert“ haben ist denk ich Firmenphilosophie, neben den solventen Käufern gibt es auch genug die die Teile ordentlich bewegen. Auch in Sachen Standards sind die nicht der Teufel, da gibt’s schlimmere. Hatte damals so gehofft das sich das Schaltauge durchsetzt. Finde den Kram schon gut konstruiert und fände es sehr schade wenn er vom Markt verschwindet. 12° Lenker, Steckachsen, Felgen :confused:
 

goldberg1888

Nothing else matters
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
26.228
Ort
35° 53′ 0″ N , 76° 31′ 0″
kurz mal an einen Hardtailrahmen gedacht aber ist vom Preis dann auch wieder sonst wo
H3 für 880€
Klar ist momentan nicht lieferbar...
Aber da musst du lange suchen um etwas gleichwertiges bezogen auf Variabilität, Qualität, Garantie, Steifigkeit ....zu finden.
 

playbike

over 30 years of biking
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
99
Ort
Kronich
@L&S schon mal bei Pon Holding nachgefragt?
Die rauben Traditions MTB Firmen die Seele, stecken das 301 ins Carbongewand, der Rest bekommt nen E-Motor. Das ganze natürlich in Massen zu nem angemessenen teuren Preis und schon rollt der Rubel ;)

Wäre echt schade wenn das MK15 das letzte seiner Art war.
Ich war mit meinem MK6 mehr als 11 Jahre mehr als zufrieden bis es letztes Jahr durch ein 2000€ Canyon Komplettrad ersetzt wurde. So ändern sich die Zeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
2.652
Ort
Neustadt
Über Geschmack darf man sich bekanntlich streiten, meins sind die Kisten auch nicht...

ABER.. ich habe in meiner ganzen Bikezeit noch kein einziges gerissenes Liteville gesehen...und das bei den mit leichtesten Rahmen am Markt und genug Freaks, die zB das 301 von CC bis Enduro missbrauchen. Hier fahren auch viele rum, am Bike-Absatz klemmt es glaub nicht...dazu würden auch die Wartezeiten in der Vergangenheit passen.
Dann aber über Finanzen übel zu spekulieren oder gar hämisch ein Ende herbeizuklatschen rechne ich mal ganz klar der aktuellen Situation zu...da haben alle mehr Druck aufm Kessel... wobei die Wucht hier selbst fürs Forum ungewöhnlich ist.
Generell finde ich es immer schade, wenn ein "Kleiner" ins Straucheln kommt...man stelle sich vor, es wäre das eigene "Baby"...
Ich drück die Daumen! :daumen:
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
284
H3 für 880€
Klar ist momentan nicht lieferbar...
Aber da musst du lange suchen um etwas gleichwertiges bezogen auf Variabilität, Qualität, Garantie, Steifigkeit ....zu finden.

Als ich vor mehr als 2 Jahren mein Nukeproof Scout aufgebaut habe hat mich der Rahmen 320€ mit Steuersatz gekostet. Heute fahre ich ihn noch immer nach bestimmt ein paar 1000 Kilometern.
Ob ich den Unterschied in Steifigkeit merken würde kann ich nicht beurteilen.
Variabel mag das fertige Bike vielleicht sein aber der Rahmen gibt es bis auf Größe XXL nur in 27.5.
10 Jahre Garantie ist nice, aufm Papier, ob das alles so easy ist sieht man erst wenn es so weit ist.
Für 880€ hab ich Damals Rahmen, Gabel und Laufradsatz gekauft, klar war bis auf den Rahmen der Rest gebraucht aber wenns darum geht Radl zu fahren fand ich gabs keinen Grund (für mich) grade ein LV zu kaufen.
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.253
Ort
Erftstadt
Der gesamte Wirtschaftskreislauf (der Bikebranche) kommt ins Stocken, die Nachfrage steigt, die Komponenten werden nicht in erforderlichen Stückzahlen produziert/geliefert und nicht wenige haben Hamsterkäufe getätigt. Nun werden ersteinmal vorrangig die Big Player beliefert. Die haben (noch) die finanziellen Mittel. Ich bin gespannt, wann es den ersten großen Händler (Bike Discount, Rose, Bike Components, etc.) in ernsthafte Schieflage bringt. Alles keine gute Entwicklung, die sich da ankündigt.
 

goldberg1888

Nothing else matters
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
26.228
Ort
35° 53′ 0″ N , 76° 31′ 0″
Als ich vor mehr als 2 Jahren mein Nukeproof Scout aufgebaut habe hat mich der Rahmen 320€ mit Steuersatz gekostet. Heute fahre ich ihn noch immer nach bestimmt ein paar 1000 Kilometern.
Ob ich den Unterschied in Steifigkeit merken würde kann ich nicht beurteilen.
Variabel mag das fertige Bike vielleicht sein aber der Rahmen gibt es bis auf Größe XXL nur in 27.5.
10 Jahre Garantie ist nice, aufm Papier, ob das alles so easy ist sieht man erst wenn es so weit ist.
Für 880€ hab ich Damals Rahmen, Gabel und Laufradsatz gekauft, klar war bis auf den Rahmen der Rest gebraucht aber wenns darum geht Radl zu fahren fand ich gabs keinen Grund (für mich) grade ein LV zu kaufen.
Mit Sicherheit auch eine tolle Basis...noch einen Ticken abfahrtslastiger...
Wo hast du gekauft ? Chain reaction?
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Was man hört suchen Syntace und Liteville schon wesentlich länger (zumindest seit dem Frühjahr 2020) einen Investor nachdem es, seit Newman einen großen OEM Kunden abgeworben / mitgenommen hat endgültig, in Schieflage kam.

Soweit ich mitbekommen hatte, war Liteville im Vergleich zur Komponentenproduktion bei Syntace ja eher ein kleiner Geschäftsbereich. Insofern ist es zwar blöd dass man keine Komponenten bekommt aber das dürfte nicht das größte bzw. zumindest nicht das einzige Problem sein.

Wäre schade ...
 
Oben