Kugellager-shop max kugellager Erfahrungen?

Dabei seit
7. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Ort
Stuttgart
Liebe Leute,

ich habe ein gebrauchtes Fahrrad gekauft und die Lager im Hinterbau sind halb tot.
Es gibt insgesamt 4 Lager, 2 auf jeder Seite. Die Lager an den Außenseiten sind in Ordnung, aber die Lager an den Innenseiten sind mit Rost bedeckt wegen des Wassers, das durch das Sitzrohr kam in.

Die ursprünglichen Lager sind NSK 6901-2RS. FWIW, die Abstreifer sind rot. Lagerluft - keine Ahnung.

Ich finde NSK 6901-2RS nicht. Die Alternativen, die ich gefunden habe, sind:
1) FAG 6901 (mit dem Hersteller habe ich in der Vergangenheit immer Glück gehabt) und
2) 6901 2RS MAX (CQ GmbH, keine Ahnung, wer die sind, aber sie sind echt freundlich und beantworten meine dummen Fragen schnell).

Die zweite Option klingt verlockend (je mehr Kugeln, desto besser, oder?), aber der Hersteller ist unbekannt. Es gibt mehrere Max-Lager auf aliexpress, alle von unbekannten Herstellern, und ich weiß nicht, ob das Angebot von CQ GmbH besser ist.

Wie stehen sie im Vergleich zu FAG oder überhaupt? Hat jemand persönliche Erfahrungen? Ich habe

Der Preis spielt keine Rolle, weil ich nur 4 Lager brauche.
 
Dabei seit
26. September 2019
Punkte Reaktionen
66
Ort
Nebelgebirge
Ich habe Lager für den Hinterbau immer bei www.kugellager-express.de bestellt.
Ob die Lager jetzt von einem bestimmten Hersteller sein müssen, wage ich mal zu bezweifeln.
Die Farbe der Deckscheiben spielt keine Rolle und ist auch meist nur Zufall.
Standardlager halten bei moderater Fahrweise etwa 2 Jahre, voll kugelige auf jeden Fall länger,
kosten dafür auch mindestens das dreifache.
Würde ich also nur beim Schwingenlager verwenden, die anderen Lagerstellen mit Standardlagern bestücken.
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
783
Ort
Dortmund
Die meisten Lager im Bike sterben eh an zu wenig Schmierung. Wasser und Dreck kommt rein und sie sind defekt.
Daher ist das Wichtigste, Deckscheiben vom Lager vor Montage runter, Bootsfett rein und Scheibe wieder drauf drücken.
Ob viele Kugeln mehr halten als Große wage ich zu bezweifeln.
Lagerluft etc. Ist bei den geringen Drehgeschwindigkeiten egal.
Beidseitig gedichtet sollten sie sein, außer der Bikehersteller sieht eine externe Schmierung vor.
 
D

Deleted 124581

Guest
Die meisten Lager im Bike sterben eh an zu wenig Schmierung. Wasser und Dreck kommt rein und sie sind defekt.
Daher ist das Wichtigste, Deckscheiben vom Lager vor Montage runter, Bootsfett rein und Scheibe wieder drauf drücken.
Ob viele Kugeln mehr halten als Große wage ich zu bezweifeln.
Lagerluft etc. Ist bei den geringen Drehgeschwindigkeiten egal.
Beidseitig gedichtet sollten sie sein, außer der Bikehersteller sieht eine externe Schmierung vor.
Richtig, dabei peinlich darauf achten das der Abdeckring/Dichtungslippe nicht beschädigt/ verbogen wird, den bekommst du nie wieder sauber drauf/dicht...
In dem vorliegenden Fall sind die von mir präverierten Keramiklager ungeeignet, da sie keine Schläge vertragen, würden dann brechen.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.499
Die meisten Lager im Bike sterben eh an zu wenig Schmierung. Wasser und Dreck kommt rein und sie sind defekt.
Daher ist das Wichtigste, Deckscheiben vom Lager vor Montage runter, Bootsfett rein und Scheibe wieder drauf drücken.
Ob viele Kugeln mehr halten als Große wage ich zu bezweifeln.
Lagerluft etc. Ist bei den geringen Drehgeschwindigkeiten egal.
Beidseitig gedichtet sollten sie sein, außer der Bikehersteller sieht eine externe Schmierung vor.
und ich behaupte das Gegenteil.
Lager die nur so wenig Winkelgrade ausführen, brauchen eigentlich kaum Fett. Das Fett wird wegen der hohen Flächenpressung sowieso nicht lange dort bleiben. Die Voll Kugeligen Lager verteilen den Druck besser und sind deswegen haltbarer.

Von diesem Nachfetten halte ich gar nichts, da man dabei immer die Dichtscheibe vorschädigt und dann erst recht Schmutz rein kommt.
Jeder Lagerhersteller rät einem von so etwas ab.

Sowas mache ich nur wenn ich versuche ein Lager kurzfristig wieder zu ertüchtigen. Manchmal hilft es hält aber nie lange.
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
783
Ort
Dortmund
und ich behaupte das Gegenteil.
Lager die nur so wenig Winkelgrade ausführen, brauchen eigentlich kaum Fett. Das Fett wird wegen der hohen Flächenpressung sowieso nicht lange dort bleiben. Die Voll Kugeligen Lager verteilen den Druck besser und sind deswegen haltbarer.

Von diesem Nachfetten halte ich gar nichts, da man dabei immer die Dichtscheibe vorschädigt und dann erst recht Schmutz rein kommt.
Jeder Lagerhersteller rät einem von so etwas ab.

Sowas mache ich nur wenn ich versuche ein Lager kurzfristig wieder zu ertüchtigen. Manchmal hilft es hält aber nie lange.

Das Fett dient ja auch nicht zur Schmierung sondern das Wasser raus zu halten.
Da spielt der Drehwinkel so gar keine Rolle. Und du glaubst doch nicht wirklich, dass das Wasser und der Dreck eventuell genau das Loch trifft und dann das Fett dort wegspühlt? Wenn da fast kein Fett drin ist und Wasser drin steht, gammelt das Lager richtig.
Mache das seit vielen Jahren, meine Lager halten und selbst nach Jahren ist da mehr Fett als Gammel drin.
Fremde Leute Lager, die ich mir angesehen haben sahen dagegen gruselig aus.
Aber jeder kann natürlich nach seinem Weg glücklich sein.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.499
Das Fett dient ja auch nicht zur Schmierung sondern das Wasser raus zu halten.
Da spielt der Drehwinkel so gar keine Rolle. Und du glaubst doch nicht wirklich, dass das Wasser und der Dreck eventuell genau das Loch trifft und dann das Fett dort wegspühlt? Wenn da fast kein Fett drin ist und Wasser drin steht, gammelt das Lager richtig.
Mache das seit vielen Jahren, meine Lager halten und selbst nach Jahren ist da mehr Fett als Gammel drin.
Fremde Leute Lager, die ich mir angesehen haben sahen dagegen gruselig aus.
Aber jeder kann natürlich nach seinem Weg glücklich sein.
Wasser sucht sich jedes Loch. Aber nur weil es bei dir funktioniert, sollte man so etwas nicht als allgemeingültige Aussage verkaufen. Ein unbedarfter Bastler macht damit mehr kaputt als es hilft.
Im Übrigen enthalten vollkugelige Lager mehr Fett.
Das wenige Fett in den normalen Lagern hat nämlich etwas damit zu tun, weil sich das Lager sonst bei hohen Drehzahlen zu sehr erhitzt. Vollkugelige sind für geringe Drehzahlen konzpiert und vertragen von Werk aus mehr Fett. Das ist keine Sparmaßnahme wie viele hier immer schreiben.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.940
Ort
Wien
Aber nur weil es bei dir funktioniert, sollte man so etwas nicht als allgemeingültige Aussage verkaufen.
Bei mir funzt das auch schon seit vielen Jahren . Meine allgemein gültige Aussage ist jene das bei denjenigen wo es nicht funktioniert sie zu ungeschickt sind die Dichtscheiben ohne Beschädigung runter und wieder rauf zu bekommen.
Und zur Erklärung : Mir hat das vor Jahren ein Verkäufer in einer SKF Vertretung gezeigt wo auf Kundenwunsch genau dass bei Lagern so ähnlich wie eben auch bei den Bikehinterbauten und extremer Feuchtigkeitsgefährdung im Shop so gemacht wurde,
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben