Kurventechnik mal anders - gerne mal ausprobieren :)

Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.699
Ort
Münster (Flachland)
Du redest aber nicht von einer Kurve, die du im Sitzen durchrollen möchtest? Weil das hab ich schon gesehen dass Radfahrer gefühlte Minuten bevor sie die Kurve erreichen das innere Bein ausklappen. Der stabile Stand auf den Pedalen ist in dem Moment dahin.
Ne schon im stehen Fuß bleibt auf dem Pedal und es ist mehr ein Ausdrehen als ein ausklappen. Ist in den Videos die ich verlinkt habe imho halbswegs brauchbar erklärt.
Kurz stehen bleiben und dann wieder voll durchziehen. Das ist sicherer und macht mehr Spaß.
Ne weniger nach langen Abfahrten mehr nach langen Tagen. ab der zehnten/elften Runde im Park geht die Konzentration doch etwas runter ;)
 

pmk

Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
40
Hi Marc, die Hüfte eindrehen finde ich extrem wichtig! Bin da vor ein paar Monaten selbst drauf gekommen und mache das nun immer sehr bewusst. Blickrichtung allein hilft nur mental und Rad neigen kann bei rutschigem Untergrund ins Auge gehen. Mich mit der Hüfte zu committen, hilft mir immer🤗
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
216
Ort
Wien
Ne schon im stehen Fuß bleibt auf dem Pedal und es ist mehr ein Ausdrehen als ein ausklappen. Ist in den Videos die ich verlinkt habe imho halbswegs brauchbar erklärt.
Das ist sicher der springende Punkt! Ich hab bei den Ausfahrten am Wochenende mal versucht, mich auf das kurveninnere Knie zu konzentrieren. Fühlt sich anfangs gut an, aber losen Kurven habe ich dann erst gemerkt dass ich das Knie ausklappe und damit eigentlich das Gegenteil erreiche (mit dem Bike in die Kurve legen -> wie Paul Punter bei dem X-Bild im ersten von dir verlinkten Video macht).

Ich müsste es vielleicht noch öfter probieren, aber mir hilft mehr der Fokus auf das kurvenäußere Knie mehr. Das kann ich nur in die Kurve reindrehen, und nicht kippen (steht sonst am Rahmen an :) ). Damit wandert die Hüfte raus und auch das innenliegende Knie dreht richtig mit. (Ich weiß dass es im Video das Aha!-Erlebnis mit dem inside knee gibt, aber wie geschrieben für mich nicht so zielführend).
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
12
Wenn man rausfinden will, wie es wirklich richtig und optimal gemacht werden sollte, muss man es physikalisch betrachten, sehr wahrscheinlich gibt es dazu auch schon sportwissenschaftliche
Abhandlungen.(Sportphysiologie, Neuroathletik usw...)
Gibt es ja auch für andere Sportarten, besonders beim Reiten (Dressur).

Alle sonstigen Deutungsversuche können nicht wirklich zur Erleuchtung führen, dazu gibt es viel zu viele Variablen, die sich gegenseitig beeinflussen und die immer nur zu subjektiven Schlussfolgerungen führen.

Klar kann man das alles auch so machen wie man lustig ist und es zu einem passt aber dann wird man nie rausfinden, ob es wirklich richtig ist, denn auch was sich richtig anfühlt kann aufgrund eigener Fehlhaltungen ziemlich falsch sein, da müsste der Körper das Bewegungsmuster erstmal völlig umlernen und ohne fachliche Korrekturen von Außen durch wissenschaftlich seriöses Lehrmaterial und Trainer ist das relativ aussichtslos.
 

Gerrit

das geht!
Dabei seit
13. August 2001
Punkte Reaktionen
443
Ort
9°53'xx'' Ost, 52°58'xx'' Nord
Wenn man rausfinden will, wie es wirklich richtig und optimal gemacht werden sollte, muss man es physikalisch betrachten, sehr wahrscheinlich gibt es dazu auch schon sportwissenschaftliche
Abhandlungen.(Sportphysiologie, Neuroathletik usw...)
Gibt es ja auch für andere Sportarten, besonders beim Reiten (Dressur).

Alle sonstigen Deutungsversuche können nicht wirklich zur Erleuchtung führen, dazu gibt es viel zu viele Variablen, die sich gegenseitig beeinflussen und die immer nur zu subjektiven Schlussfolgerungen führen.

Klar kann man das alles auch so machen wie man lustig ist und es zu einem passt aber dann wird man nie rausfinden, ob es wirklich richtig ist, denn auch was sich richtig anfühlt kann aufgrund eigener Fehlhaltungen ziemlich falsch sein, da müsste der Körper das Bewegungsmuster erstmal völlig umlernen und ohne fachliche Korrekturen von Außen durch wissenschaftlich seriöses Lehrmaterial und Trainer ist das relativ aussichtslos.
In Anbetracht der Vielzahl von Untergründen, Gefällen / Steigungen, Hindernissen, Bike Geometrien, Reifen, Federwegen und deren Abstimmung etc. halte ich die Wahrscheinlichkeit, dass es jemals eine sinnvolle, allgemeingültige "wissenschaftliche" Art und Weise der Kurventechnik geben wird, für äußerst gering.

Einfach mal EWS oder DH schauen und sich die Vielzahl der unterschiedlichen Fahrstile ansehen.
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
12
Wie gesagt, es führen viele Wege nach Rom und man kann sicher auch mit suboptimaler Stilistik erfolgreich sein.
Und ja, für jede Einzelsitation wird es keine Empfehlung geben, im Gegenteil.
Gerade dieses Dickicht sollte ja eine wissenschaftliche Betrachtung lichten und da bin ich mir sicher, sollte es der Sportwissenschaft möglich sein, anhand von physikalischen Betrachtungen grundsätzliche Aussagen über den Grad an Richtigkeit oder Unrichtigkeit einer Fahrtechnik zu machen und entsprechende Lehren/Grundsätze zur korrekten Ausführung aufzustellen.
So etwas gibt es ja in jeder seriösen Sportart, ob Fußball, Rudern oder Bobfahren, besonders auf olympischer Ebene gibt es Bewegungsanalysen mit irrem Aufwand, um das Optimum rauszuholen.
Da wäre das Mounainbiking wohl eine wundersame Ausnahme, wenn das nicht ginge.
 

pmk

Dabei seit
22. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
40
Wie gesagt, es führen viele Wege nach Rom und man kann sicher auch mit suboptimaler Stilistik erfolgreich sein.
Und ja, für jede Einzelsitation wird es keine Empfehlung geben, im Gegenteil.
Gerade dieses Dickicht sollte ja eine wissenschaftliche Betrachtung lichten und da bin ich mir sicher, sollte es der Sportwissenschaft möglich sein, anhand von physikalischen Betrachtungen grundsätzliche Aussagen über den Grad an Richtigkeit oder Unrichtigkeit einer Fahrtechnik zu machen und entsprechende Lehren/Grundsätze zur korrekten Ausführung aufzustellen.
So etwas gibt es ja in jeder seriösen Sportart, ob Fußball, Rudern oder Bobfahren, besonders auf olympischer Ebene gibt es Bewegungsanalysen mit irrem Aufwand, um das Optimum rauszuholen.
Da wäre das Mounainbiking wohl eine wundersame Ausnahme, wenn das nicht ginge.
ich schätze, eine rein wissenschaftliche Betrachtung führt da ins Leere. Sicher gibt es Grundprinzipien, aber wenn jeder Sportler 100% da nach ginge, würde jedes Rennen wie ein Roboterlauf aussehen.
Ist ja in anderen Sportarten genauso - ein Maradonna hat sich völlig anders bewegt als ein Beckenbauer. Trotzdem waren beide auf ihre Art sehr erfolgreich🤔
 

Gerrit

das geht!
Dabei seit
13. August 2001
Punkte Reaktionen
443
Ort
9°53'xx'' Ost, 52°58'xx'' Nord
So etwas gibt es ja in jeder seriösen Sportart, ob Fußball, Rudern oder Bobfahren, besonders auf olympischer Ebene gibt es Bewegungsanalysen mit irrem Aufwand, um das Optimum rauszuholen.
Da wäre das Mounainbiking wohl eine wundersame Ausnahme, wenn das nicht ginge.
Ja, Mountainbiking ist erst seit 26 Jahren olympisch, da wird noch nix passiert sein 🤣
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte Reaktionen
8
Ort
Rems-Murr-Kreis
Meine Kurventechnik, wenn man das überhaupt so nennen kann, ist mehr als verbesserungswürdig 😅 Daher freue ich mich über jeden Tipp. Wird auf jeden Fall gleich mal ausprobiert 👍🏻 Also danke für's Teilen Marc.
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
12
Genau. Du kannst mich auch in besonders schwierigen Fällen um Rat fragen 🍻
Nachdem das auch geklärt ist, können wir ja jetzt wieder die Kurve frei machen für diejenigen die sich daran ausprobieren wollen.
Wir haben eben unterschiedliche Ansichten darüber und werden da wohl auch nicht mehr auf einen Nenner kommen. Müssen wir auch nicht, genauso wenig wie auf eine ernstgemeinte und sachlich vorgebrachte Meinung mit Grinsesmileys und Frozzeleien reagiert anstatt mit einer inhaltlich substanzvollen und vielleicht sogar konstruktiven Antwort.
Also gerne Btt...
 
Oben Unten