Kurze Beratung bzgl. Modellart und Größe

Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

da mir mein CX Bike auf einigen Routen und auch witterungstechnisch zu heikel wird, denke ich über die Anschaffung einen Hardtails nach.

Es ist wirklich mehr Tourencharakter, als technische Trails mit Sprüngen oder so. Mir geht es in erster Linie darum, überall sicher unterwegs zu sein und den Spaß am sportlichen Radfahren in der Natur aufgrund von Straßenverhältnissen oder der Witterung nicht zu verlieren.

Dazu dann die erste und auch entscheidende Frage: welches Rad nimmt man da? Bin ich bei XC richtig?

Ich bin wirklich erstaunt, wie viele verschiedene MTB Arten es gibt, und auch die Unterschiede in den Geometrien haben mich erstaunt - also, dass es so viele Unterschiede gibt.

Ich habe mit 90cm Schrittlänge bei 180cm Körpergröße recht lange Beine. Was macht man da größentechnisch? Zum Beispiel, wenn ich auf Ghost Nirvana Tour gehe. Bin ich bei L richtig?

29 Zoll sollte für meinen Zweck passen, oder?

Vielen Dank schon mal für Eure kurze Hilfe.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.189
Ort
München
Erst mal passt ein Nirvana irgendwie fast immer👍....
Es ist wirklich mehr Tourencharakter, als technische Trails mit Sprüngen oder so. Mir geht es in erster Linie darum, überall sicher unterwegs zu sein und den Spaß am sportlichen Radfahren in der Natur aufgrund von Straßenverhältnissen oder der Witterung nicht zu verlieren.
...aber könntest du dein Anforderungen hier etwas genauer beschreiben? Vielleicht passt das auch was anderes?
 
Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Gerne.

Ich möchte auf Asphalt und losen Untergründen, Schotter, Waldstraßen, Sand, Schnee und Matsch fahren. Ich wohne in Norddeutschland. Berge werden nicht zum täglichen Einsatzgebiet zählen. Schnelle Abfahrten oder Richtubgswechsel und Sprünge habe ich auch nicht vor.

Es soll eine Erweiterung zum CX Bike sein. Das Streckenprofil bleibt so ziemlich gleich.

Ich hoffe, das ist das, was mit genauerer Beschreibung gemeint war.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.189
Ort
München
Gerne.

Ich möchte auf Asphalt und losen Untergründen, Schotter, Waldstraßen, Sand, Schnee und Matsch fahren. Ich wohne in Norddeutschland. Berge werden nicht zum täglichen Einsatzgebiet zählen. Schnelle Abfahrten oder Richtubgswechsel und Sprünge habe ich auch nicht vor.

Es soll eine Erweiterung zum CX Bike sein. Das Streckenprofil bleibt so ziemlich gleich.

Ich hoffe, das ist das, was mit genauerer Beschreibung gemeint war.
super, da kann man sich was vorstellen👍

Alternativ zum Nirvana kannst dir auch mal das Radon Jealous AL anschauen. Ist etwas leichter und auch gut für deine Anforderungen geeignet.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
899
Ort
Zentralschweiz

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
663
Ort
Inntal
...
Ich habe mit 90cm Schrittlänge bei 180cm Körpergröße recht lange Beine. Was macht man da größentechnisch? Zum Beispiel, wenn ich auf Ghost Nirvana Tour gehe. Bin ich bei L richtig? ...
...
In Grösse L wirst Du mit der 40er Stütze nicht auf Sitzhöhe kommen und auch so ist es viel zu niedrig. In Grösse XL wirst Du gerade noch knapp auf Sitzhöhe kommen, aber das Radl wird dir viel zu lang sein. Das ist ein Radl für Leute mit auffällig kurzen Beinen.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.189
Ort
München
In Grösse L wirst Du mit der 40er Stütze nicht auf Sitzhöhe kommen und auch so ist es viel zu niedrig. In Grösse XL wirst Du gerade noch knapp auf Sitzhöhe kommen, aber das Radl wird dir viel zu lang sein. Das ist ein Radl für Leute mit auffällig kurzen Beinen.
?...hab gerade mal die Sattelstütze bei meinem L gemessen:
Sie hat 450mm, bis zur minimalen Einstecktiefe lässt sie sich 270mm ausziehen. Der TE benötigt bei SL 90cm davon einen Auszug von 220mm. Da sind also noch 50mm Luft bis Minimum. Kein Problem also.
 
Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
1
Danke Euch für Eure Beiträge.

Was genau meinst Du damit @bronks, ob mir die 220mm reichen? Ich brauche eine Sitzhöhe von 80cm. Wenn das mit der Sattelstütze passt, reicht mir das.

Ist das vergleichsweise Günstige Tour Base zu empfehlen? Das wäre zumindest noch in L zu bekommen.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.189
Ort
München
Was genau meinst Du damit @bronks, ob mir die 220mm reichen? Ich brauche eine Sitzhöhe von 80cm. Wenn das mit der Sattelstütze passt, reicht mir das.
ich rechen so: Sitzhöhe 80cm minus Sitzrohrlänge 46,5cm minus Sattelhöhe+Satttelstützenkopf (also alles was nicht versenkbar ist) ~11cm =22,5cm Auszug ab OK Sitzrohr.
st das vergleichsweise Günstige Tour Base zu empfehlen? Das wäre zumindest noch in L zu bekommen
Essential gibt´s doch hier:
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Ob Dropper oder normale Sattelstütze. sollte wider erwarten der Auszug zu gering sein (ich habe SL 89cm bei 183cm) gibt es genügend Lösungen am Markt. Ich bin auch schon Räder mit 45er Sattelrohr gefahren... hat nie ein Problem ergeben.
Zur groben Einschätzung des Anwendungsbereichs (den Federweg mal ausgenommen):
Je flacher der Lenkwinkel (>66°) und je länger der Reach (in Kombination mit immer kürzerem Vorbau) desto mehr ist das Rad für technisch anspruchsvolles, schnelles Fahren gemacht. Lange Kettenstreben und niedriges Tretlager wären auch Hinweise. Damit Klettern und Pedalieren im Sitzen gut funktioniert haben diese Räder oft sehr steile effektive Sitzwinkel.
Das Nirvana ist sozusagen eine Mischung. Die Maße eines Trail/All-Mountain mit den Winkeln eines Tourenrades.
Das Nirvana könnte dir mit entsprechend kürzerem Vorbau in XL sehr gut passen.
484mm Reach mit einem 74° Sitzwinkel in Kombination mit dem 45mm Vorbau und 670 Stack (!!!) lassen dich sicherlich auch im Sitzen gut auf dem Rad hocken.
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Nur um das einzuschätzen. Ein MTB vor 30 Jahren hatte in L (19") durchschnittlich auch 450mm Reach. Da kam aber auch ein 120er Vorbau, deutliche Überhöhung und flache Sitzwinkel dazu.
Du sitzt heute auf dem XL besser als damals auf der "richtigen" Rahmengröße... die ist heutzutage, bei den meisten Herstellern immer noch eine Nummer zu klein definiert.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.189
Ort
München
Ob Dropper oder normale Sattelstütze. sollte wider erwarten der Auszug zu gering sein (ich habe SL 89cm bei 183cm) gibt es genügend Lösungen am Markt. Ich bin auch schon Räder mit 45er Sattelrohr gefahren... hat nie ein Problem ergeben.
Zur groben Einschätzung des Anwendungsbereichs (den Federweg mal ausgenommen):
Je flacher der Lenkwinkel (>66°) und je länger der Reach (in Kombination mit immer kürzerem Vorbau) desto mehr ist das Rad für technisch anspruchsvolles, schnelles Fahren gemacht. Lange Kettenstreben und niedriges Tretlager wären auch Hinweise. Damit Klettern und Pedalieren im Sitzen gut funktioniert haben diese Räder oft sehr steile effektive Sitzwinkel.
Das Nirvana ist sozusagen eine Mischung. Die Maße eines Trail/All-Mountain mit den Winkeln eines Tourenrades.
Das Nirvana könnte dir mit entsprechend kürzerem Vorbau in XL sehr gut passen.
484mm Reach mit einem 74° Sitzwinkel in Kombination mit dem 45mm Vorbau und 670 Stack (!!!) lassen dich sicherlich auch im Sitzen gut auf dem Rad hocken.
Schön zu lesen, dass es auch andere gibt die große Bikes mögen😀
Beim Nirvana in XL wäre ich aber bei den Proportionen des TE vorsichtig, bzw. würde das gut überlegen (um nicht zu sagen probesitzen, was ja grad schwierig ist). Klar die Sitzrohrlänge passt besser beim XL, aber...
...ich selbst bin auch 180cm, habe aber eine "normale" Schrittlänge von 86cm. Damit habe ich einen längeren Oberkörper als der TE, bzw. der TE einen deutlich kürzeren OK als ich. Fahre selbst ein Nirvana in L, und bin M, L und XL gefahren. Ich mag längere Bikes, aber das XL war schon ordentlich, hätte ich auch fahren können, für mich war aber L ideal.
Ob ich jetzt das XL mit 27mm mehr Reach und 32mm mehr Oberrohrlänge jemandem der 40mm weniger Oberkörperlänge hat als ich empfehlen würde? Ich weiß nicht?

Natürlich kann man das Nirvana noch geschickt verkürzen: Sattelstütze ohne Offset rein, dann hast 30mm weniger Oberrohr und 75,5° Sitzwinkel (wem es wichtig ist, der sollte dann mit dem Knielot aufpassen).

Das würde ich aber alles nur machen, wenn ich mir da schon sicher wäre...glaub ich?
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Stimmt. Ist natürlich dann auch noch eine Frage der Armspanne etc. Und ohne Probesitzen kann man es, wie du richtig sagst, nie ganz genau sagen. Es gibt genug Räder die sich entgegen aller Erwartung nachdem man die Maße weiß trotzdem richtig anfühlen oder eben nicht. Letztlich kommt da einfach viel zusammen. Ich wollte nur grundsätzlich aufs Upsizing hinweisen. Bei uns gehen viele mit einer Rahmengröße größer raus nachdem sie den direkten Vergleich „erfahren“ haben. 🙂
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.189
Ort
München
Stimmt. Ist natürlich dann auch noch eine Frage der Armspanne etc. Und ohne Probesitzen kann man es, wie du richtig sagst, nie ganz genau sagen. Es gibt genug Räder die sich entgegen aller Erwartung nachdem man die Maße weiß trotzdem richtig anfühlen oder eben nicht. Letztlich kommt da einfach viel zusammen. Ich wollte nur grundsätzlich aufs Upsizing hinweisen. Bei uns gehen viele mit einer Rahmengröße größer raus nachdem sie den direkten Vergleich „erfahren“ haben. 🙂
...ja hier (im forum) hat letztens einer mit 183cm im Radladen sofort vom Verkäufer die Ansage bekommen: "Nirvana in L ist bei deinen Proportionen zu klein, brauchst nicht zu probieren", also XL, draufgesetzt, gekauft nach 5 min. :D ...gut der hatte aber auch etwas kürzere Beine.

Wo ist denn "bei Euch"?
Ich hab mein Nirvana in Fellbach gekauft, sollte Dir ja was sagen, wennst aus der Nähe STR kommst, der Berater dort meinte auch zu mir auf dem XL "blöd drauf sitzen tust nicht, das Sizrohr ist nur etwas lang". Allgemein ändern sich wohl so langsam die Größenempfehlungen....
 
Zuletzt bearbeitet:

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Letztens beim allseits beliebten fahrrad.de 😉 inzwischen aber wieder beim kleinen Händler in der Stadt (Bikesport am Marienplatz). Da gibt’s allerdings kein Ghost. Aber dafür Orbea, Moustache, und Specialized ... so auch noch Werbung gemacht 🤦🏻‍♂️
 
Oben Unten