Kurze Frage zur Reverb

hoedsch

Bullenreiter
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
131
Ort
Hamburg-Harburg
Bei meinem Bekannten ist die Leitung am Griff der Reverb abgerissen. Gibt's eine Möglichkeit die ohne komplette Instandsetzung wieder auszufahren und zu arretieren? Würde uns als Notlösung für den Rest der Tour reichen.
Vielen Dank Hoedsch.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.964
Bei meinem Bekannten ist die Leitung am Griff der Reverb abgerissen. Gibt's eine Möglichkeit die ohne komplette Instandsetzung wieder auszufahren und zu arretieren? Würde uns als Notlösung für den Rest der Tour reichen.
Vielen Dank Hoedsch.
Zieh sie doch einfach aus dem Sitzrohr auf die nötige Höhe? Also wie bei ner normalen Stütze??
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.964
Alu, würde vielleicht ja halten.
Solange du bis zu dem Punkt versenken kannst isses ja wurscht, für eine Tour sowieso
Screenshot_20180906-170044.png
 

Anhänge

  • Screenshot_20180906-170044.png
    Screenshot_20180906-170044.png
    491,1 KB · Aufrufe: 5

Skwal

Navigator
Dabei seit
28. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
586
Ort
N 51 28,669 W 0 00,057
Achtung, reine Spekulation!

Kauf eine kleine Spritze in der Apotheke, vielleicht 10ml, drück die Spitze ohne Nadel in die Leitung und gib Druck drauf.
Vielleicht reichts um die Verriegelung zu betätigen...
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
181
Falls o.g. Spritzenansatz nicht funktioniert:

Stütze raus und mit kleinem Maulschlüssel oder per Zange den Leitungsanschluss an der Stütze rausdrehen.
Dann mit einer schmalen Zange, Ast o.ä. schmalen Gegenstand auf das Tellerventil in der Stütze drücken.


Edit: Müsste ein 10mm Maulschlüssel sein. Musst aber u.U. mit einem 15mm Maulschlüssel den dahinter liegenden Anschluss gegenhalten, ansonsten fliegt dir die Reverb um die Ohren!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben