Kurzer Vorbau vs. Feedbag

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Zweiradjockey

    Zweiradjockey

    Dabei seit
    04/2016
    Hallo liebe Bikepacker,

    ich habe eine Frage bzw. würde mich über praktische Erfahrung freuen.

    Folgendes Problem:
    Ich würde gerne mit wenig und leichtem Zeug meine Bikepacking-Routen auf einem Hardtail bestreiten. Dazu gehört auch auf den Rucksack zu verzichten (d.h. auch kein Trinksystem).
    Daher habe ich gedacht, dass zwei Feedbags (z.B. von Revelate Designs oder zwei Chalkbags) eine sinnvolle Ergänzug wären. Insbesondere, weil in meinem Rahmen des Hardtails nur Platz für meine Blackburn Outpost in der Größe S ist. Eine weitere Flasche passt da nicht rein.

    Jetzt habe ich probeweise eine Feedbag bestellt und musste feststellen, dass diese bei einem Vorbau von 60mm ordentlich den Lenkwinkel einschränkt. Für eine zweite ist am Vorbau sogar gar kein Platz mehr.
    Habt ihr ähnliche Erfahrugen oder ein gutes Work-Around?

    So langsam gehen mir die Ideen aus. Kleiner Mensch + Hardtail scheinen sich auf Anhieb nicht mit Bikepacking zu vertragen :)
    Aber wahrscheinlich gibt es eine gute Lösung.

    Liebe Grüße
    Zweiradjockey
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. meinhardon

    meinhardon

    Dabei seit
    10/2007
    Bist Du Dir sicher, dass Du die Tasche korrekt angebracht hast? Die Hauptlast bzw. Hauptbefestigungspunkt ist der Lenker.
    Bei Revelate bspw. wird das breite Klettband um den Lenker gelegt und am Vorbau ist nur ein dünnes Alibiklett, welches nur dafür da ist, die Position zu halten. Dieses gibt es ebenso um das Steuerrohr (dort allerdings mit Schnallenverschluss).
     
  4. Ausreissversuch

    Ausreissversuch

    Dabei seit
    08/2015
    Ich habe damit keine Probleme. Mit einer Lenkerrolle o.ä. ist es eigentlich auch kein Problem, die Feedbags nicht direkt am Vorbau zu befestigen sondern weiter außen. Leider ist overnighter.de im Moment down, aber über die Google Bildersuche findet man noch ein Foto, da hatte GuF bei seinem Rad für die GST 2017 das selbe Problem: https://goo.gl/images/Z5A3cR
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. linfer

    linfer

    Dabei seit
    01/2018
    Bei mir sind zwei Flaschen an der Federgabel befestigt. Hab dafür 2 SKS Anywhere Adapter mit entsprechenden Flaschenhaltern.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Zweiradjockey

    Zweiradjockey

    Dabei seit
    04/2016
    Nein, nein ich habe es schon richtig installiert :)
    Tatsächlich ist nur für einen 1cm breiten Streifen Platz, um die Feedbag zu installieren. Beim Renner ist es echt kein Problem die Tasche direkt an den Vorbau zu setzen.

    @linfer@linfer : Mh würde ich eigentlich nur ungerne machen, da es dann zur ungefederten Masse gehört und meinem persönlichen Fahrgefühl eher suboptimal ist, wenn man schon den Vorteil der Federung hat.

    Das Bild von @Ausreissversuch@Ausreissversuch sieht vielversprechend aus, auch wenn der Lenker doch ein anderer ist :D
    Zufäliigerweise baumelt auch das Handlebar-Pack vorne an meinem Rad. Ich hoffe die Seite ist bald wieder da.
     
  7. linfer

    linfer

    Dabei seit
    01/2018
    Kann ich verstehen, ich persönlich hab allerdings lieber wenig schweren Krams am Lenker/Vorbau. Das ist dann mein Kompromiss, während ich etwas neidisch Richtung größere Rahmen schaue. Aber wirklich nur etwas. :D
     
  8. midge

    midge

    Dabei seit
    08/2013
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. Ausreissversuch

    Ausreissversuch

    Dabei seit
    08/2015
    Ich habe von Alpkit 2 Stem Cells, da kann man beide mit einem Klettstreifen am Vorbau befestigen. Statt einem Klettstreifen könnte man auch ein Stück Seil, einen Kabelbinder o.ä. verwenden.
     
  10. Zweiradjockey

    Zweiradjockey

    Dabei seit
    04/2016
    Besten Dank für eure Hilfen. Aktuell scheint das Thema Wasserversorgung ein echtes Problem zu werden.

    @midge@midge Danke :)
    @Ausreissversuch@Ausreissversuch - stimmt. Nur Kabelbinder wäre mir zu kratzend. ich könnte auch beide Schlaufen sonst zu einer großen verbinden.

    Die Feedbag versuche ich heute abend mal probeweise weiter außen zu platzieren, aber ich fürchte es wird dann deutlich wackeliger.

    Alternativen:
    1. Zwei Flaschen an der Federgabel: Dann wird es aber deutlich ungemütlicher beim Fahren
    2. Im Rahmen statt Tasche. Da passt aber auch nur eine Flasche rein (41cm Votec VC Rahmen) und somit geht für einen Liter viel Platz drauf
    3. Unter dem Bike: Fällt raus, weil da die Züge langgehen und ich diese sonst zu stark belaste oder abklemme
    4. Am Hinterrad? Gibt's da was sinnvolles?
    5. Momentan nichtmals so abwegig: Am Oberrohr statt kleiner Tasche am Cockpit?
    6. Trinkrucksack: Der einfachste Weg aber dann halt auch den Rücken nicht frei.
     
  11. Ausreissversuch

    Ausreissversuch

    Dabei seit
    08/2015
  12. Zweiradjockey

    Zweiradjockey

    Dabei seit
    04/2016
    Die Ahead-Befestigung könnte bei meiner Aheadkappe tatsächlich nicht klappen, da diese konkav ist. Sonst sieht das ganze echt verführerisch aus :)

    Beim Lenker habe ich noch nichts hochwertiges gefunden zur Befestigung. Würde ja von der Gewichtsverlagerung Richtung Feedbag weiter außen nahekommen. Nur halt starr ohne dass etwas mitschwingt. Mhh...

    Woho hat eine Idee, die mir mal gekommen ist, schon umgesetzt und das Ding werde ich wahrscheinlich vorbestellen. Wann das ankommt ist noch offen - und ob es hält was es verspricht.

    In die Rahmentasche kommt eigenlich das gesamte schwere Zeug und auch das kantige und schmutzige Zeug (=Werkzeug). Da mangelt es an Platz und Sicherheit.
     
  13. linfer

    linfer

    Dabei seit
    01/2018
    Ich war jetzt die Woche auf einer Tour mit einigen Schiebepassagen und habe jeden Milliliter Wasser am Fahrrad verflucht. Fürs Tourenradeln in der Ebene mit so ein paar Hubbeln ist es okay, aber für die Zukunft werde ich grummelnderweise dann doch auf Trinksystem setzen, sobald es in etwas steilere Gefilde geht.
    Die Adapter haben bombig an der Federgabel gehalten, auch bei sehr rumpeligen Passagen, aber wie gesagt, mit frisch aufgefüllten drei Wasserflaschen plus dem zusätzlichen Gepäck irgendwo hochzuschieben, braucht kein Mensch. :D
     
  14. sigggi

    sigggi Ditfurter

    Dabei seit
    12/2005
    Kleiner Tip.
    3x1 Liter sind genau so schwer wie 1x3 Liter.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. linfer

    linfer

    Dabei seit
    01/2018
    Kleiner Tip:

    Drei Liter Wasser am Fahrrad ist was anderes als 3 Liter Wasser auf dem Rücken, darum gehts. ;)
     
  16. sigggi

    sigggi Ditfurter

    Dabei seit
    12/2005
    Ich habe meine Trinkblase in der Rahmentasche. Ich finde da ist mein Trinken am besten aufgehoben.
     
  17. keinTrinkwasser

    keinTrinkwasser kein Trinkwasser

    Dabei seit
    09/2004
    Längerer Vorbau?
     

    Anhänge:

  18. Zweiradjockey

    Zweiradjockey

    Dabei seit
    04/2016
    keinTrinkwasser: Allein dein Name ist göttlich für dieses Thema. Der Vorbau fühlt sich perfekt an und daher läuft da nix.

    Vielen Dank für euren Input. Ich probiere es jetzt doch mit einer Trinkblase im Rahmen und wenn noch Platz ist nehme ich einen Nur-Trinkblasen-Rucksack dazu. Beides lächelt mich noch sehr wenig benutzt an ;)

    Von den Flaschen am Lenker bin ich erstmal los...