L[A]ngholzlaster ersetzt Waldgeist oder "Von Kanada nach Finnland meine erste Aufbaureise"

Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Meine Gründe für ein neues Rad sind recht simpel.
Ich habe jetzt seit einigen Jahren ein Banshee Prime V1 in Large und hätte gern ein größeres Bike. Also habe ich 2 Jahre halbherzig nach was anderem gesucht.
Da ich mir ein enges Korsett an Randbedingungen geschnürt habe ist die Auswahl von vornherein sehr begrenzt gewesen.

-steiler Sitzwinkel
-flacher Lenkwinkel (<65 Grad)
-bevorzugt Aluminium
-Kettenstreben >445mm
-non Boost
-Reach >480mm
-200x57 Dämpferlänge
-kein schwarzes Rad, Wunschfarbe Alu raw

Ursprünglich soll(te) es nur ein neuer Rahmen werden. Aber wie dem immer so ist, kommt dann doch das eine oder andere neue Teil.


Den mehr an Reach will ich aus 2 Gründen.
1. Fährt es sich besser (der King of Manuel werde ich sowieso nicht mehr)
2. Soll genügend Platz für den Junior und dessen MacRide sein

Ein Prime V2 XL hat alle für mich nötigen Punkte erfüllt, nur waren die immer schwarz und das Problem mit dem LW bleibt.
Für einen AngleSet müsste ich meinen CK Inset hergeben, was ich eigentlich nicht wollte.

Im März ist mir dann im Bikemarkt ein Evolink über den Weg gelaufen. Frameset ohne Dämpfer in Wunschfarbe und Größe.
Kurz die Regierung angefunkt, Legitimation erhalten, gekauft.
Leider wurde die geplante Auslieferung im April nichts. Ich musste letzten Endes bis Ende Juli warten!

Genug Zeit, um sich der Teileliste zuzuwenden und sich für Größe und Farbe zu entscheiden.

Das war aber dank den Geometrierechnern schnell erledigt, K3 und Pepper Red).

Nun liegt der Rahmen seit 27.07. hier und viel mehr als eine Folierung hat er nicht erfahren. Das soll sich in den nächsten Wochen ändern. Momentan habe ich wenig Zeit und deshalb wird sich der komplette Aufbau noch eine Weile ziehen.


IMG_20220725_115732.jpg


Jetzt zu den Teilen:

Federgabel: Pike '14, 150mm, Awk und Mst, bekommt noch einen neuen längeren Schaft
Dämpfer: McLeod Highlander 200x57 und R414 210x55
Bremsengriffe: Shimano M985
Bremssattel VR: Gustav M
Bremssattel HR: Shimano M985
Scheiben: Magura rund 210/190
Schaltung: XTR 985 mit KCNC SXT Käfig
Lenker: Syntace Vector Carbon High 25, 12 Grad
Vorbau: Thomson X4 50mm / Syntace Megaforce 3 30mm (neu)
Kassette: ZTTO HG 11-46T
Kettenblatt: 30T oval
Kurbel: SRAM Carbon 175mm
Innenlager: Reset Racing GXP (neu)
Laufräder: Nextie Carbon mit CK Naben
Steuersatz: CK Inset 2
Sattelstütze: CB Highline 160mm (Zukünftig BY Revive)
Sattelklemme: China mit entferntem Kragen
Sattel: S-Power Nachbau Carbon selbst bezogen/ SQ 611
Griffe: Ergon GE1 Slim mit polierten Schellen
Bashguard: Unite
Reifen: MAXXIS DHF/DHR
Pedale: Shimano M785 Trail
Sonstiges: OneUp Threadless EDC Tool, fast ausschließlich Titan- oder Aluschrauben, eine B-Rad Schiene, Unterrohrschutz Eigenbau


Bei der Kurbel würde ich gern auf eine 170mm Version umsteigen, nur bin ich mir nicht sicher ob es einen echten Mehrwert darstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
🧐
woher der Sinneswandel?
Das Pole gibt's nicht in Raw.
Ich musste mich zw. blau, schwarz und rot entscheiden.

Der Rahmen ist ein Garantietausch und dadurch ergab sich die Möglichkeit über freie Größen- und Farbwahl.

Als 2017 das Pole vorgestellt wurde, war ich ja quasi Schockverliebt und die Möglichkeit es für den Transport falten zu können. :love:
Mal sehen, ob das mit meiner angedachten Zugverlegung noch möglich ist.

Edit:

Zum Innenlager hatte ich mir die letzten Wochen lange Gedanken gemacht. Ein King war mir am Ende einfach zu teuer und die Außenverzahnung der Werkzeugaufnahme bei "fast allen" zu stupide.

Deshalb ist es Reset geworden, aktueller Nachteil: Keine Möglichkeit für BB30.

IMG_20220802_193552.jpg

Antrieb_Innenlager-Reset-Innenlager-HollowLite-1280x854.jpg
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
(Besonders) enge Korsetts können auch gelockert bzw. geöffnet werden. :love:

Bin dabei und gespannt, wie lange du es noch aushältst, den Rahmen rumliegen zu haben. :oops:
Wie kommste auf den Bastelsattel? Nix passendes fürs Hinterteil und schon immer so gemacht oder n neues Experiment?
Ich habe vor Jahren für mein Tourenrad einen Power Comp gekauft und war zufrieden. Dann für mein Faltrad den ec90. Der Shape passt einfach zu meinem A****.
Die blanke Carbongschale ist mir zu rutschig. Deshalb jetzt mit etwas EVA Schaum und Microfaser.

Und weil wir gerade bei Korsage sind.

Ich habe da bereits etwas vorbereitet.
IMG_20220907_103214.jpg
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Gerade Ringe ich mit mir, nicht doch von der 175mm SRAM Carbon Kurbel auf eine XtR 9100 zu wechseln in 170mm.

Was spricht dafür -> 170mm und Shimano

Was spricht dagegen-> ich muss die reduzierhülse aus dem reset Lager zaubern und ich habe noch 2 bzw. 3 neue Kettenblätter für die SRAM und ich kann dir Kettenlinie viel einfacherer anpassen. Außerdem ist Direct Mount bei der Auswahl besser.

PS: Die 9100 ist super schön :awesome: :troll:


Meinen Sattel bin ich gestern auf meinem Birdy gefahren. Passt perfekt, aber der Bezug ist leider nicht perfekt geworden. :heul:


IMG_20220908_105147.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Gestern Abend habe ich mich mit einem 77designz Vorbau Besitzer über das Gewicht vom Syntace unterhalten.
Habe natürlich verloren.
10 Gramm wiegt allein die Hülse. Die neuen Klemmschellen finde schön, auch wenn man davon nichts sieht.
 

Anhänge

  • signal-2022-09-07-20-36-30-877.jpg
    signal-2022-09-07-20-36-30-877.jpg
    175,5 KB · Aufrufe: 70
  • signal-2022-09-07-20-35-01-854.jpg
    signal-2022-09-07-20-35-01-854.jpg
    101,1 KB · Aufrufe: 67
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.983
Gerade Ringe ich mit mir, nicht doch von der 175mm dran Carbon Kurbel auf eine XtR 9100 zu wechseln in 170mm.

Was spricht dafür -> 170mm und Shimano

Was spricht dagegen-> ich muss die reduzierhülse aus dem reset Lager zaubern und ich habe noch 2 bzw. 3 neue Kettenblätter für die SRAM und ich kann dir Kettenlinie viel einfacherer anpassen. Außerdem ist Direct Mount bei der Auswahl besser.

PS: Die 9100 ist super schön :awesome: :troll:
Was die rationale und funktionelle Lösung wäre, haste ja schon anschaulich beschrieben. ;)
Alles weitere ist ja ne Frage des Budgets...💸
Ist das Tretlager so tief, dass du mit 175mm Bedenken hast? Ist jetzt vielleicht auch nicht das Rad für die technischen Uphills. 🤔

Carbong wird n Unterrohrschutz, oder was planste damit?
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Was die rationale und funktionelle Lösung wäre, haste ja schon anschaulich beschrieben. ;)
Alles weitere ist ja ne Frage des Budgets...💸
Ist das Tretlager so tief, dass du mit 175mm Bedenken hast? Ist jetzt vielleicht auch nicht das Rad für die technischen Uphills. 🤔

Carbong wird n Unterrohrschutz, oder was planste damit?
Nein ist es nicht. Im Gegenteil mit 210x55 Dämpfer ist der drop 3mm mit 200x57 ~20mm

Ja ich will mich an einem Hybridmodell versuchen. Wenn das nicht klappt wird noch einer komplett aus Carbon laminiert.
Ursprünglich wollte ich mir eine mould bauen. Aber Aufwand und Kosten stehen da meinem Verhältnis.

Da schicke ich dann lieber das Frontend was ich für die anformung nutze nach England zu rockguardz und dann sollen die den Job übernehmen.

Hier entsprechende Videos
Herstellen des Protectors

Und die Mould

Hätte ich eine ordentliche Werkstatt und mehr Freizeit würde ich es versuchen. Aber solange die Familie an 1. Stelle steht, wird das nichts.
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
So die Unvernunft hat gesiegt. Eine XTR ist in Auftrag gegeben, Liefertermin noch unbekannt.

In der Zwischenzeit habe ich mich bereits anderen Kleinigkeiten zugewendet. Da die original Sattelklemme mMn hässlich wie die Nacht ist und meine vorhandene Hope recht schwer ist suchte ich nach was neuem.

Die Ansätze von Bommel und Sacki gefallen mir dabei am meisten, aber die Preise sind mir erstmal etwas zu hoch.
Deshalb habe ich mir eine sub 9g Klemme gekauft und etwas gefeilt.
Einen Schönheitspreis wird V1 nicht erreichen, sollte es eine V2 geben, werde ich vorher großflächig abkleben. Jetzt ordentlich abgespeckt ;) Aktion: Kragenlos erfolgreich gemeistert.

IMG_20220908_214831.jpg
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
IMG_20220913_213901.jpg

So auch im Urlaub, kann man Teile zeigen. Titan für die Ausgleichbehälterabdeckung. Gewichtsunterschied mit der Küchenwaage nicht messbar.

Und
Der DT wurde von 50 auf 55 erweitert. Durch entfernen des Kunststoffspacers.
Die Negativkammer kann man auch abschrauben und mit Spacern füllen falls gewünscht.
IMG_20220913_213744.jpg

IMG_20220913_213722.jpg

IMG_20220913_213807.jpg
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Leider hat der Rahmen während der Lagerung Zuhause Bekanntschaft mit dem Rad meines Sohnes gemacht. Jetzt habe ich einen schönen abplatzer an einem der Leitungshalter an der Schwinge.:ka:
Man muss echt alles folieren. Nach dem Urlaub werde ich erstmal einen passenden Nagellack suchen oder bei Pole den Farbcode abfragen. Da kommen mit Sicherheit noch mehr ... Sehr empfindlich. Ich bin schon froh, dass meiner ohne Beschädigungen versendet wurde.
Und der Pike wird noch ein 160mm Airshaft spendiert.
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.033
Ort
Ilmenau
Hey, darf man kurz einhaken, ob du für den Dämpfer eine Wartungsanweisung gefunden hast?

Schönen Urlaub!
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Hey, darf man kurz einhaken, ob du für den Dämpfer eine Wartungsanweisung gefunden hast?

Schönen Urlaub!
Wie man ihn komplett zerlegt nicht. Ich habe lediglich vom 414 das User Manual.

Aber es gibt bei YT eine Serie von Manitou zum McLeod, der ziemlich ähnlich aufgebaut ist.

Meiner wird wahrscheinlich seinen Weg zu DZ Suspension finden, weil ich vermute der HS Rebound ist zu stark. Aktuell fahre ich nämlich den gleichen Dämpfer im Rad meiner Frau (Ghost Kato FS Hy.) und da besteht das Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.983
Schade, dass der Rahmen vor dem ersten Einsatz schon Federn lassen musste, dann lieber beim ersten eigens produzierten Crash. ;) Liegt der etwa einfach so in der Ecke rum? 😱

Aktuell fahre ich nämlich den gleichen Dämpfer im Rad meiner Frau
Sehr schöne Formulierung, so ne Konstellation hab ich mit dem Hardtail auch. :D
 
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
5.771
Schade, dass der Rahmen vor dem ersten Einsatz schon Federn lassen musste, dann lieber beim ersten eigens produzierten Crash. ;) Liegt der etwa einfach so in der Ecke rum? 😱


Sehr schöne Formulierung, so ne Konstellation hab ich mit dem Hardtail auch. :D
Das Geröhr ist in Folie gehüllt, aber nützte nix. Jetzt habe ich noch Knackfolie rein gestopft.
Ich hab's schon mit einem Lackstift Überpinselt, am Ende sieht man es wahrscheinlich gar nicht. :)

Aber ich schau demnächst Mal nach bisschen Nagellack oder ich Frage nach dem Farbcode und bestell mir paar ml.

Hier ein Bild der Griffschelle(n).
Nachher/Vorher
IMG_20220908_114549.jpg
 
Oben Unten