• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Läuft doch 👌 - Winterprojekt 19/20

Ampelhasser

钢猪干部
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
3.280
Standort
Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Wieso 19/20? Sind doch noch ein paar Tage bis zum Jahresende. Da geht noch was - rinjehaun!
 

ONE78

Stahlfanboy
Dabei seit
20. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
7.351
Standort
Dickes B
Mein Plan ist ja, es diesmal etwas zu genießen und darum das ganze etwas in die Länge zu ziiiiiiiiiieeeeeeeehhhhhhhhhheeeeeeeennnnnnnn.
 

ONE78

Stahlfanboy
Dabei seit
20. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
7.351
Standort
Dickes B
Na dann kann es los gehen.

also eigentlich sollte es es gar nix neues geben. Ich habe seit zwei Jahren den Vorsatz „weniger schrauben, mehr fahren“
In dieser Zeit gab es auch nur ganz wenig Neues, außer das Phantom, das Vaja, das Cayo .... aber ey, is Hobby :dope:

nun suche ich schon seit 1-2monaten nach Ideen für ein neues Projekt. Gates, Pinion, B+, Race-Fully oder mal son 26“ BMX oder oder oder ... die Welt ist so voll mit Möglichkeiten und mein Kopf kann sich da immer gerne irgendwelche Notwendigkeiten und Einsatzzwecke zurechtspinnen um das eine oder andere Projekte zu rechtfertigen.
Aber eigentlich hab ich zu viele Bikes:confused:

jetzt bin ich schon seit einer Weile angefixt von der Idee, eher von der dringenden Notwendigkeit mir sone Elektroenduro zuzulegen...man wird ja nicht jünger und schnell fahren macht Spaß und haben tue ich sowas auch noch nicht und technisch wäre es auch mal ne neue Herausforderung. Also spricht ja alles dafür, aber naja so richtig hat’s dann doch nicht gefunkt...

dann gibt’s hier gerade wieder div Fäden und Aufbau mit Monstercrossern/-graveln und da bin ich auch gleich wieder am Notwendigkeit generieren aber ich habe doch das Fargo

1575487397322.jpeg

Und jetzt „neu“ das Vaya
1575487942145.jpeg


86C36BE0-D3A1-4747-B449-453B754DB875.jpeg

Und für noch schneller bzw strassenlastiger das Velo orange
1575488098615.jpeg

Mmmh also bin ich ja eigentlich ziemlich gut versorgt.

ja eigentlich! Und dann kam Tim mit seiner Anzeige im Bikemarkt und schwuppdiwupp liegt Teil Nummer eins in der Wohnstube:D

so genug geschrieben, da ist es:
1575488381887.jpeg
 
Dabei seit
15. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.813
Standort
Bochum
Ohhhhooooo....
Herrlich dieses Konstruieren von notwendigen Bikes

Wobei ich den 26" BMX Plan auch sehr gemocht hätte
 

Ampelhasser

钢猪干部
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
3.280
Standort
Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Hi Tom,
tolle Gabel, geile Farbe - bisher alles richtig gemacht:bier: Ich bin gespannt wie es weitergeht!

Ciao
Jens
 

ONE78

Stahlfanboy
Dabei seit
20. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
7.351
Standort
Dickes B
oh oh... das wird gut.
das hoffe ich zumindest ;)

heute mal die Reifenfreiheit getestet
27B13032-F188-4195-8E55-185B555180B1.jpeg
D2918B50-9172-499C-86FE-28359C849CAB.jpeg


Da geht auch mehr als gravelslicks:D

eigentlich soll das Projekt ja für die Langstrecke bzw für längere reisedauer werden. Ich mag ja mein Fargo sehr, also eigentlich sehr sehr, aber das Ding ist auch nen Panzer bzw träge wie ein Panzer.
Wenn ich dann wieder auf den plastecrosser oder auf orange steige, ist das wie Formel1.
Leider sind die beiden dann wieder überfordert bzw unbequem wenn man länger Kopfsteinpflaster oder zerrittene Waldwege langbrettern will. Das tut mir und meinen Händen auf Dauer einfach weh bzw nervt. Also das, genau diese Nische soll dieses Projekt füllen.
ich könnte ja dann auch einfach das Salsa MTB nehmen und wundere mich überhaupt jedes Mal, das ich das nicht öfter mache. Aber der flatbar ist auch mit federgabel nix für lange. Ich hab sogar schon an Hörnchen und ergogriffe gedacht, aber das sieht halt sch***e aus.

Also wo stecke ich jetzt die Lauf rein?
  • Chinaplasterahmen in leicht, 29“
  • Gravelrahmen 27,5/29
  • B+ MTB mit moderner Geo
  • Pinionrahmen mit Gates
  • Oder was hübsches aus Titan
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
9.241
Standort
@the border of the hinterland
hörnchen als alternative zum drop bar haben für mich nicht funktioniert.
kein unterlenker und bergab zu weit weg von den bremsgriffen. zum bergaufquälen oder strecke machen aber brauchbar.

überlegung zum rahmen: den schmaleren q-faktor der rennradkurbeln empfinde ich als effektiver, wenn es um den antritt geht.
breitere reifen nach meinen erfahrungen prima, aber dann bitte keine mtb kurbeln. dann wird es dünn auf dem markt.
die sram mit 156mm am vagabond ist noch ok. breiter wollte ich am drop bar rad nicht gehen, aber da ist nicht jeder so empfindlich.
 

friederjohannes

mächtiger Pirat
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
733
  • Chinaplasterahmen in leicht, 29“
  • Gravelrahmen 27,5/29
  • B+ MTB mit moderner Geo
  • Pinionrahmen mit Gates
  • Oder was hübsches aus Titan
  • Geht auf jeden Fall, ist halt langweilig
  • Wenn dann 700c
  • "eigentlich soll das Projekt ja für die Langstrecke bzw für längere reisedauer werden" Hat die Lauf eigentlich einen "idealen" Lenkwinkelbereich?
  • Bist du Maschinenbauer? Dann ist das vielleicht was für dich.
  • Geht natürlich immer.
 

friederjohannes

mächtiger Pirat
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
733

Titangravelpiniongates, B+ geht da auch rein, dann noch ein leichter Chinaplastelenker, alles untergebracht.
 
Oben