Lager-Probleme mit Shimano-Pedalen -> Alternativen?

bender_79

offroader
Dabei seit
20. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
DD + BRB
Hallo,

grundsätzlich fahr ich gerne Shimano bei Schaltungen und auch bei Bremsen. Und dachte auch von der Qualität ist da alles top!
Jedoch hab ich jetzt bei den Pedalen schon mehrere Fehlschläge erlebt.

PD-M324 - Lagerkugeln defekt? dreht sich nicht mehr auf Achse, blockiert
PD-MX30 - Lagerkugeln defekt? dreht sich nur mit Widerstand und blockiert sporadisch
PD-T780 - Lagerkugeln defekt? dreht sich nur mit Widerstand und blockiert sporadisch

Als neuestes Mitglied reiht sich jetzt PD-T8000 als ~1 Jahr altes Pedal dort ein (siehe Anhang). Da hat sich am Anfang des Jahres nun der Körper von der Achse gelöst.
Ist eine allgemeine eher schlechte Qualität bei den Shimano Pedalen bekannt?

Welche alternativen Pedale können empfohlen werden, welche auf einer Seite eine SPD-Aufnahme haben und die andere Seite Flatpedal für normale Schuhe sind (wie PD-T800)? Ich suche das für mein Gravel-Rad.

vielen Dank für Infos!
Grüße
 

Anhänge

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.517
Lustig, Pedale sind das einzige Teil von Shimano, das mich noch nicht enttäuscht hat und an's Bike darf.
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
391
Standort
Nürnberg
Ist eine allgemeine eher schlechte Qualität bei den Shimano Pedalen bekannt?
Nein, ist nicht bekannt. Zwar mögen einige die Konuslager nicht, aber einigermaßen zuverlässig ist das Material und es fahren auch genügend rum. D.h. in der Beschreibung fehlt irgendetwas, nämlich wie die Pedale anders behandelt werden als die übliche Mehrheit.
 

bender_79

offroader
Dabei seit
20. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
DD + BRB
Na ich schraub sie ran und fahr.

Aufmachen und Konuslager nachstellen/nachschmieren hab ich da bisher noch nicht gemacht (sollte man?).
Durch mehrere Räder werden die Pedale jetzt auch nicht sooo viele Kilometer drauf haben.
Bin allerdings auch kein 70kg Leichtgewicht, drück aber auch keine Kräfte in die Pedale wie ein Wettbewerbs-Sportler.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.925
Standort
Meenz
Wieviel km fährst Du denn ? Eventuell muß man für Zuverlässigkeit mehr Geld ausgeben ?
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
391
Standort
Nürnberg
Man muss die Konuslager auch nicht ständig öffnen und nachschmieren, wenn man sie nicht im Bach ersäuft. Aber Gewicht ist eine Sache und eine andere Sache ist die Position des Konuslagers. Das liegt nämlich unter dem Druckpunkt der SPD-Platte. So soll die Tretkraft in das Pedal eingeleitet werden. Wenn ohne SPD das Pedal mit hohen Kräften ständig an der Außenseite getreten wird, mögen das die Lager auf die Dauer nicht.
 

bender_79

offroader
Dabei seit
20. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
DD + BRB
Was heisst denn mehr Geld für mehr Zuverlässigkeit genau?
Ich würd ja gerne mal Alternativen ausprobieren...
 

gyor

Ich bin Reich!
Dabei seit
5. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
688
Standort
Llanfairpwllgwyngyll
Oben