Lago di Garda...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Na ja, da dürfte nicht so viel Überraschenendes kommen, zumindest was Verbote anbelangt. Im Veneto dagegen ist abzuwarten, wie sich die neue Gesetzeslage, wurde im Sommer 2016, verabschiedet, auswirken wird. Es gab ja schon Andeutungen, dass es auf dem Monte Baldo auf venezianischer Seite Diskussionsstoff über Streckensperrungen gab. Laut italienischem Forum sind auch die ersten Verbotsschilder und Kontrollen im Veneto durchgezogen worden u.a. im Carega. Nur zur Info zum Veneto gehören große Teile der Dolomiten, Grappa, Teile des Pasubio, Asiagohochfläche, etc.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Korrektur: Heute ist mir doch bestätigt worden, dass das Ledro-Tal seine Tourenliste bereits bei der Provinz eingereicht hat und auch schon in der autorisierten Fassung mitsamt Verbotsliste zurück erhalten hat.
    Ich warte noch auf die Liste. Sobald ich was habe, poste ich es hier.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Falls jemand des Italienischen wenigstens in Grundzügen mächtig ist und 10 Minuten in ein Video investieren will, in welchem der stark polarisierende Carlo Argentieri von Gardaonbike den verbotenen "Anaconda" befährt und daraus mehr ein Doku-Video macht, als Fahrszenen zu zeigen.
    www.facebook.com/unionebikerstrentini/videos/1558539937524086

    Fast komplett auf italienisch, muss ich vorausschicken, aber er bindet darin Erfahrungen einer zufällig anwesenden deutschen Bikerin ein und zweier italienischer Wanderer. Meines Erachtens sehenswert aus den unterschiedlichsten Gründen.
    Natürlich ist das Video auch als Provokation gedacht - aber es ist mehr: ein Stück Aufklärung in einer aufgeheizten Debatte.
    - es werden die lang anhaltende schwelende Auseinandersetzung um die Sperrung dieses Weges für Biker angesprochen und die "illegalen" aufgestellten Verbotsschilder gezeigt
    - es werden unterschiedliche Abschnitte des SAT-Weges 637 in ihren Eigenheiten analysiert, technische Schwierigkeiten besprochen, auf die Notwendigkeit von Pflegemaßnahmen hingewiesen
    - es werden kultur-historische Stellen (Schützengräben und Bunker aus dem 1. WK) gezeigt
    - es wird im Berich des technisch schwierigsten Abschnitt auf die Möglichkeit einer Alternative auf Forststraße nach Bolognano hingewiesen
    - und im Aufeinandertreffen mit den Wanderern auf die insgesamt wenig zufriedene Beschilderungssituation, denn die Wanderer, die auf der Suche nach den "Marmitte dei Giganti" waren, waren komplett falsch.
    Unausgesprochen drängt sich die Aufforderung an die SAT auf: anstatt Mountainbikern mit Wegsperrungen das Leben schwer zu machen, sollte diese sich mal lieber um eine vernünftige Beschilderung gerade für Wanderer kümmern.
    Aber möglicherweise ist Letzteres auch nur meine persönliche Interpretation... ;-)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Die Debatte ist nur durch Carlo aufgeheizt und sonst durch niemanden...
    Der SAT muss mal wieder für Verbote herhalten, für die er nur bedingt was kann am 637 gibt es noch drei andere Stakeholder, die sich für das Verbot ausgesprochen haben.
    Die leidliche Diskussion um die sog. illegalen Vernbotsschilder ist auch voll daneben und Schnee von gestern, weil sie durch die neue Beschilderung ausgetauscht werden, wo dies der Fall ist und an anderer Stelle haben sie reinen Wunschwert. Soweit wieder zu dem qualifizierten Video.
     
  6. Jefe

    Jefe

    Dabei seit
    04/2015
    Hallo Leute, mein Italienisch ist nicht das beste und weitestgehend auf den Erwerb von Nahrungsmitteln aller Art beschränkt. Gibt es eine Liste auch auf Deutsch oder Englisch?
     
  7. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Nein. Aber was braucht's zu einer Wegnummernliste eine Übersetzung?
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  8. stuk

    stuk Basecamp: Wohnmobil

    Dabei seit
    10/2007
    Toll der Carlo. Verdient sein Geld durch uns biker und trägt maßgeblich zum schlechten Image bei und reißt dann noch den Mund auf....
     
  9. Richi2511

    Richi2511

    Dabei seit
    07/2004
    Hallo zusammen, ist schonmal jemand die Querung von der "Malga Tremalzo de Molina" über den Sentiero 457 in Richtung "Passo Pra della Rosa" gefahren/gelaufen?
    Die kurze Abfahrt links abzweigend von der klassischen Schotterabfahrt zur "Malga Tremalzo de Molina" Richtung Ledrosee kenne ich bereits.
    Danke im Voraus :)
     

    Anhänge:

    • 457.
      457.jpg
      Dateigröße:
      755,4 KB
      Aufrufe:
      0
  10. duc-mo

    duc-mo Fahrradfahrer

    Dabei seit
    05/2011
    Kann mich und mein Bike jemand am Freitag zum Festival mitnehmen? In Lindau A96 oder in Kempten A7 würde ich zusteigen. Würde mich natürlich an den Fahrtkosten beteiligen! Gruß Jan
     
  11. Karl-Theodor

    Karl-Theodor

    Dabei seit
    10/2004
    Frage zu den Komplettsperrungen am Brione und Marocche: bis dato waren doch zumindest jeweils in jedem Bereich eine freigegebene / erlaubte Strecke zu fahren. Sind diese nun auch tatsächlich gesperrt? Fasching waren zumindest noch keine Schilder aufgestellt...
     
  12. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Wo steht denn was von Komplettsperrungen?
    Durch die Marocche kommst du nach wie vor über die pista ciclabile, sowie die Trailvariante an der Gabelung "Monte Taglia Sarca" rüber zum Cavedine-See. Auch für meinen Streckenvorschlag "Ronda Marocche Trail" im alten Lagobiker von 2011 sehe ich aktuell kein Verbot.
    Auch auf dem "offiziellen" Tourenportal finden sich einige Strecken, die durch die Marocche führen, beispielsweise "Anello Garda Sarca" (schon seit einigen Jahren), "Jurassic Marocche", "Marocche". Keine dieser Strecken berührt das Biotop.

    Auch am Monte Brione sollte nach wie vor diese Abfahrt erlaubt sein, die einzige, die es zuvor schon war. Alles östlich der Tracklinie ist IM Biotop und somit tabu und das schon immer.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Kurzes Update zum Pächterwechsel am Rifugio Altissimo. Der jetzige Pächter ist noch bis 30.04. oben. Im Moment ist nur an den Wochenenden geöffnet. Die neue Pächterin, gerade mal 25 Jahre alt, wird aller Voraussicht nach die Hütte nicht vor Mitte Mai wieder aufmachen. P.S. Jahresmiete am Ende bei 28.000 Euro.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  14. stuk

    stuk Basecamp: Wohnmobil

    Dabei seit
    10/2007
    Beim brione habe ich aber auch so verstanden das dieser nun komplett gesperrt sei. Also auch der sdp nach sa runter.
     
  15. Karl-Theodor

    Karl-Theodor

    Dabei seit
    10/2004
    mea culpa, ich hatte die Hinweise so gelesen. Schön, wenn es die Variante zum Cavedine noch gibt und der Brione noch erlaubt ist, da habe ich eben gerade anderes in einer privaten Email (war allerdings HörenSagen) gelesen und wollte nur sichergehen, dass zumindest meine Abendrunde dann noch funktioniert. Danke euch :daumen:
     
  16. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Die Abfahrt in meinem Link oben ist NICHT der SdP. Dieser ist selbstverständlich gesperrt, war es schon immer, da IM Biotop. Die Abfahrt in meinem Link ist außerhalb des Biotops - das hatten wir hier schon gefühlt 100mal.

    Einfach mal den Link öffnen und die Karte vergrössern: Der SdP bleibt immer östlich des Tracks, zunächst auf der Kante des Brione, dann im Norden in einem weiten Bogen nach Westen. Der SdP ist quasi komplett im Biotop, die "normale" San Alessandro-Abfahrt komplett außerhalb.
    Oder einfach ausgedrückt: alle Wege, die sich östlich und nördlich des GPS-Tracks befinden, sind verboten, weil im Biotop. Tutto chiaro?
    Die verbotenen Trails wurden aktuell teilweise mit Holzbohlen so verrammelt, dass man als Biker jetzt gar nicht mehr ohne größere Verrenkungen reinkommt, beispielsweise jener Pfad in der Straßenkehre vor der Festung.
    Was passiert an Ostern? Deutsche Biker in der Gruppe müssen da natürlich trotzdem rein...
    Dafür gibt's im Italienischen ein wunderbares Sprichwort: La madre degli idioti è sempre incinta.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  17. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    :eek:
    :eek:

    Ich wünsch ihr das Beste, habe aber irgendwie kein gutes Gefühl bei der Sache...
     
  18. stuk

    stuk Basecamp: Wohnmobil

    Dabei seit
    10/2007
    wieder was gelernt.
    Fahre seit 12 Jahren den erlaubten Brionetrail nach SA runter als Ankunfsrunde bzw. wenn man vor oder nach einem halben Regentag nicht so viel Zeit hat und dachte immer das wäre der ein Teil des SdP...:ka:
     
  19. McNulty

    McNulty

    Dabei seit
    07/2011
    Wenn da keine Seilbahn hoch gebaut wird, ist die Arme in zwei Jahren pleite - BWL erstes Semester
     
  20. Catsoft

    Catsoft Team: Nordisch by Nature

    Dabei seit
    09/2001
    Oder es sollte eine Untersuchung wegen Geldwäsche durchgeführt werden :D
     
  21. hiTCH-HiKER

    hiTCH-HiKER endurama.de

    Dabei seit
    09/2007
    So dermaßen voll wie es am Altissimo-Biergarten oben bei schönem Wetter immer ist, kann ich mir schon vorstellen, dass die zunächst hoch erscheinende Miete sich anteilig am bisherigen Umsatz orientiert.
    Selbst bei starker Bewölkung habe ich die Hütte drinnen immer randvoll erlebt und wir sind grundsätzlich zur Nebensaison dort. Ich möchte gar nicht wissen was rund um das Rifugio Graziani in Sachen Parkplätzen während der Sommerferien los ist, wenn die zahlreichen Gehbehinderten schon im Frühjahr in allen möglichen Wiesenabschnitten parken.

    Hat die neue Pächterin eigentlich schon mal dort oben gearbeitet oder fängt sie da ganz neu an?
     
  22. stuk

    stuk Basecamp: Wohnmobil

    Dabei seit
    10/2007
    Vielleicht ist sie ja auch hübsch?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Bymike

    Bymike Snake-Bite-Beschwörer

    Dabei seit
    04/2008
    Da ich nun länger nicht mehr zum Bike Festival dort war. Könnt ihr mir sagen, ob ich bei meiner Anreise am Donnerstag Vormittag überhaupt noch Chancen auf einen Stellplatz auf einem der Campingplätze in Torbole habe?
     
  24. knuuth

    knuuth

    Dabei seit
    10/2010
    Apropos Campingplätze.... In der Woche vor Ostern waren wir wieder auf dem Arco Lido in Torbole. Wie die letzten 20 Jahre auch fuhren wir auf spät abends an, um dann morgens auf den Platz zu gehen. Der 'freundliche' Nachtwächter 'jagte' uns vom Parkplatz weg... Selbiges ist uns schon im Oktober geschehen. Damals fragten wir dann am anderen Morgen nach, ob das nicht mehr erlaub sei, da hieß es, würde schon passen...
    Aber da dies uns nun wieder passierte scheint sich hier wohl was geändert zu haben. Während unseres Aufenthalts haben wir dann auch immer wieder mit bekommen, wie der Parkplatz frei gehalten wurde...

    Weiß jemand mehr? Gesetztes-Auflage? Besitzerwechsel? Geschlossen wegen Reichtum..?
     
  25. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Da bräuchte man ein paar Infos mehr dazu. Öffentlicher Parkplatz? Privatparkplatz? Nachtwächter? Polizei? Verbotsschilder? Keine Schilder? Etc.
     
  26. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Der Gedanke zuckte mir auch gleich durch den Kopf. Allein die Vorstellung, dass jemand mit noch nichtmal 30 Lenzen dann für den Rest des Lebens einen Schuldenberg vor sich hertragen muss, verursacht mir ein Frösteln.
    Auch dieser Gedanke überkam mich spontan und meine Bereitschaft ihr durch häufigere Besuche meinerseits möglicherweise die Zukunft zu sichern. Nachdem sich meine Phantasie wieder beruhigt hatte, und ich wieder der Realität ins Auge blicken konnte, gelangte ich zu der Vermutung, dass sie wahrscheinlich nicht darauf gewartet hat, sich von alten Säcken wie mir schöne Augen machen zu lassen...
    Eine Option, an die ich als Gutmensch nicht gedacht habe.

    Tja, aber was hat sich eigentlich die SAT dabei gedacht?
    Hauptsache Kohle. ?
    Ob die das stemmt, ist uns wurscht. ?
    Pächter kommen, Pächter gehen... ?

    Nach Verantwortung, ein Begriff, den die SAT so gerne für sich beansprucht, sieht das nicht wirklich aus...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1