Lago di Garda...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. geronet

    geronet Flottes Lottchen

    Dabei seit
    09/2009
    [/QUOTE]
    Geht alles, sind vom Idrosee ca. 2400 hm.

    Dann fahrt doch gleich die Runde
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. sipaq

    sipaq AWB-Taunus-Trailhunter

    Dabei seit
    06/2008
  4. besos

    besos Plattmacher

    Dabei seit
    06/2003
    [/QUOTE]

    Schöne Tour. Geht auch ohne Shuttle. Die Anfahrt bis zum Idrosee ist das kleinere Problem. Klar, die Zeit und das Wasser können halt knapp werden. Ist ne ordentliche Runde. Unbedingt in Storo und/oder Bondone am Brunnen nachtanken. Verpflegung nicht vergessen. Gibt lange nix zum Einkehren :anbet:
     
  5. walfersama

    walfersama

    Dabei seit
    09/2016
  6. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Nicht zu verwechseln mit dem Bocca di Navene "Trail"...
     
  7. stuk

    stuk Home:ruhrgebeat / Trip: lago finale alps

    Dabei seit
    10/2007
    Also ehr den 6er
     
  8. hiTCH-HiKER

    hiTCH-HiKER endurama.de

    Dabei seit
    09/2007
    Bocca di Navene ist doch der 634er, der direkt am gleichnamigen Rifugio beginnt und der im Grunde die Verlängerung des massiv zugeschissenen Kuhwiesen-Weges vom Rifugio Graziani darstellt.
    Ich fand den gar nicht so schlecht, anfangs etwas steil und gleichzeitig viel loser Schotter, aber etwas weiter bei den Serpentinen wird er schön fahrbar und stellt da einen relativ flowigen Wald-Trail dar.

    Den Dosso dei Roveri bzw. Sentiero 6 als Navene-Trail zu bezeichnen finde ich etwas seltsam, keine Ahnung warum sich das eingebürgert hat. Vermutlich kannte der Namensgeber nur diesen einen Weg nach Navene ;)

    @Hiasi87@Hiasi87
    Bezüglich 601er ist halt die Frage ob du den Anspruch hast ihn komplett mit halbwegs angemessener Geschwindigkeit zu fahren oder lieber auf Stolperbiken mit Schiebeeinlagen stehst. In ersterem Fall würde ich schon mindestens ein langhubiges Enduro empfehlen, im anderen Fall tut es auch Muttis Einkaufsrad (oder was anderes kleiner Enduro), denn wirklich krasse Schlüsselstellen (etwa S4) gibt es auf der Abfahrt definitiv nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2017
  9. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Welcher Shuttle ist völlig egal - Hauptsache sie lassen dich an gewünschter Stelle aussteigen.
    Mir wär's zu lang. Bin einmal vom Idrosee bei Bondone bis nach Riva über die Militärstraße am Monte Tombea und Caplone - das hat mir als Tagesleistung völlig gereicht, zumal die Forstautobahnen nirgendwo zum Rasen einladen.
    Zwischen "machbaren" 1200 Höhenmetern und geforderten 1800 Höhenmetern besteht dann doch der kleine Unterschied, der nicht ganz so Trainierte etwas überfordern könnte.
    Auch wenn sich das einer, für den selbst 2400 Höhenmeter und mehr völlig in Ordnung sind, nicht mehr vorstellen kann...
     
  10. walfersama

    walfersama

    Dabei seit
    09/2016
    Ich stimm dir zu. Aber das Mädl schafft die 1200hm am Stück, dh von 400hm auf 1600hm konstant, durchgehend bergauf, verteilt auf ~8-9km Länge. Da sind verteilte 1800hm schon in Ordnung und machbar.
     
  11. knuuth

    knuuth

    Dabei seit
    10/2010
    Also was das 'Runter' betrifft, so kann ich sagen, dass wir den Dosso dei Roveri an Ostern mit dem fast 9 Jährigen gefahren sind....:i2: Gut, da hatte er am Tag zuvor auch schon 'Downhill' am Tremalzo geübt..... :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier ein Bild vom 'Trailhead', das ich neulich auch im Nachbar-Kinderrad-Fred gepostet habe..... Dieses Scott Voltage 24 Zoll Kinderrad ist mit einer 26 Zoll Reba Gabel umgerüstet und für den Gardasee Besuch wurde es durch ein 26 Zoll Vorderrad mit Schlauchlos Bereifung umgerüstet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2017
  12. Lusio

    Lusio

    Dabei seit
    09/2012
    Zum Caplone der Hinweis auf Wasser ist sehr wichtig dies kann zum Problem werden bei ca. 1500 m Höhe oberhalb Bondone ist links oben eine kleine Almsiedlung wenn mann durchfährt kommt eie Wasserstelle die hat mich schon mal gerettet, oder hoch zur bewirtscafteten Malga ist auch nich so weit.
    Die tour ist sehr lang, ich finde den Caplone Lanschaftlich schöner als den Temalzo und vorallem du bist alleine keine Massen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. besos

    besos Plattmacher

    Dabei seit
    06/2003
    Hast Du zufällig Informationen zu Öffnungszeiten? Hatte den Eindruck, laut Infotafel, dass die immer zu ist (abgebrannt?). Bin aber auch noch nie vom Weg ab um sie direkt aufzusuchen.
     
  14. Lusio

    Lusio

    Dabei seit
    09/2012
    Sind letzten Sommer Ende Juli zum Caplone hoch und haben den Brunnen danck Einheimischer gefunden. Die Malga haben wir von weiter oben gesehen sie war nicht weit weg und machte den Eindruck alls ob sie offen wäre Öffnugszeiten und Namen habe ich nicht auf dem Schirm.
     
  15. Onkel_Stussi

    Onkel_Stussi dat's barschen toback

    Dabei seit
    06/2009
    Bin hier nicht so auf dem laufenden. Wie siehts den mit den pianaura ab Strommast aus? Darf man den fahren?
     
  16. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Nein, war schon immer Gegenstand von Diskussionen (teils Naturschutzgebiet Bosco Caproni), kritische Stimmen von Anwohnern, Forstamt, SAT, etc. Wurde in der Vergangenheit gelegentlich kontrolliert und ist auch auf der letzten Verbotsliste inkludiert. Entsprechende Ausschilderung ist in Arbeit.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. kartman

    kartman

    Dabei seit
    03/2016
    Nicht die Antwort auf deine Frage, aber ich habe mir sagen lassen dass das Befahren des verbotenen Annaconda Trails 45 Euro kostet, wenn man erwischt wird.
     
  18. zx10rr

    zx10rr

    Dabei seit
    07/2010
    Der Anaconda ist auch offiziell verboten.
    Gab es vorletztes Jahr oder so auch das große Abkassieren am Trail Ausgang.

    Aber dafür gibt es ja direkt daneben den offiziell legalen Naranch Trail - sehr schöne Strecke wenn nicht zu überfüllt.
     
  19. Hans

    Hans

    Dabei seit
    08/2001
    Hallo,
    Bin Pfingsten in Malcesine und überlege, den mal zu fahren. Wie ist den die technische Einstufung ? S2 ? Mehr will ich eigentlich nicht :D.
    Ein paar wenige schwierige Stellen kann kann man ja zu Fuss ,meistern :cool:.

    Grüße
    Hans
     
  20. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Sollte passen, objektiv ist der S1, was subjektiv wieder anders empfunden wird. Mit Schotter sollte man allerdings keine Probleme haben...
     
  21. Hans

    Hans

    Dabei seit
    08/2001
    Den Schotter am Gardasee kenne ich nur zu gut :heul::cool:
     
  22. sipaq

    sipaq AWB-Taunus-Trailhunter

    Dabei seit
    06/2008
    Der Uncle hat recht. Der ist S1 mit ein paar wenigen S2 Stellen. Schotter bzw. grober Schotter ist für Ungeübte dort das Hauptproblem, aber eigentlich ist der Weg unglaublich schön zu fahren und aus meiner Sicht einer der flowigsten Trails am Gardasee. Ein echter Klassiker.
     
  23. Tob1as

    Tob1as Talentfrei

    Dabei seit
    01/2010
    Dafür ist der Uphill subjektiv S2, vor allem heutzutage ohne Geld für Umwerfer und zweites Blatt :(
     
  24. ulli!

    ulli! Kettenraucher

    Dabei seit
    09/2008
    Subjektiv würd ichs bspw. eher als loses Geröll bezeichnen :)

    Aber man sieht es ja ganz gut auf Youtube
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. XL-FR-Rossi

    XL-FR-Rossi Nauf-un-runner-Fahrer

    Dabei seit
    06/2009
    Oder als Absurfen einer Schuttreiße. Ich werde da immer zum Rumpelstilzchen nach 10 min und könnte mich in der Luft zerreissen vor Ärger. Aber wenigstens recht flach. Schöner ist da die Abfahrt Rif. Pernici zu Cap. Grassi. Schutt + steil. Aaaaahrg.
     
  26. knuuth

    knuuth

    Dabei seit
    10/2010
    Wie oben bereits erwähnt, war da neulich mit meinem (fast 9jährigen) unterwegs.... weitesgehens S1 bis auf ein paar Stellen. Aber das lose grobe Geröll sorgte beim Kleinen auch für paar Sorgenfalten und wir mussten hier und da sein Rad auch mal schieben/ tragen. Also wer so was gar nicht mag, der wird im oberen Bereich des Trails fluchen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1