Lange Bibs - Hose für den Winter - Assos?

Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
85
Servus

Ich brauche eine lange Hose für den Winter. Habe gerade mal die 14 Tage Wetter Vorschau angeguckt und die 5°C kommen immer näher. Habe mir vor kurzem die EQUIPE RS Spring Fall Bib Tights S9 und ich liebe die Hose! Man spürt überhaupt nicht, dass man Bib Tight trägt und das Polster spürt man auch NULL! Ich fahre aktuell sehr sportliche Touren bis 3h mit Focus auf durchgängig hohen Speed!

Ich habe vor Jahre mit Assos angefangen weil ich hier einen Outlet in der Nähe habe und so die Evo und Mille GT Shorts sowie diverse Trikots für Assos Verhältnisse recht günstig bekommen habe. Die Polster sind halt der Wahnsinn. Ich wäre aber auch für andere Produkte offen.

Nun hatte ich mal bei Assos.com vorbei geschaut und die haben einige Winterhosen im Angebot. Von meiner Herbsthose gibt es wohl auch eine Wintervariante "EQUIPE RS Winter Bib Tights S9". Allerdings hat Assos auf der Website nur Marketing Blabla. Bei der "MILLE GT Ultraz Winter Bib Tights" steht wenigens hinten auf der Hose -4°C bis 8°C drauf. Bei der "MILLE GT Winter Bib Tights" fehlen wieder sämtliche Angaben.

Habe jemand Erfahrungen mit den Hosen oder weiß für welche Temperaturbereiche diese geeignet sind? Könnt Ihr Alternativen empfehlen für Touren bis 3h?
 
Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
53
Ärgert mich auch jedes Mal bei Assos, daß man da alles und nichts rauslesen kann aus den Produktbeschreibungen....
Ich hab eine GT Ultraz und noch eine ältere Bonka tights. Beide sind bei Temperaturen bis in die Minusgrade über längere Zeiträume bis zu 4h auf dem Rennrad bei Wind, Schnee und auch Regen ausreichend warm und dicht.
Nach oben ist sicherlich 8°C nicht verkehrt, nach unten ist das immer so eine Sache, ich bin die auch schon bei -8°C gefahren, das ging auch noch.
Unterschied zwischen der GT und GT ultraz ist nach meinem Verständnis zum einen daß die Ultraz eine weitere Stofflage besitzt, besseren Windschutz und stärker wasserabweisende Eigentschaften hat.
Im Vergleich finde ich jedoch die Pearl Izumi Elite Escape AmFib nicht als ganz so anschmiegsam und flexibel, weil etwas dicker und softshellartiger, dafür aber auch noch winddichter und vielleicht noch einen tucken wärmer - dafür bekommst Du für das gleiche Geld auch 2 Paar. Das Polster taugt mir fast so gut wie Assos. Alternativ gibts auch eine MTB Hose von PI (Summit AmFIB Convertible) ohne Polster, die auch recht dicht, dick und flexibel ist und die sicherlich einen ebensolchen Temperaturbereich hat.
 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
85
Hier übrigens die Antwort von Assos

Mille GTO Winter Tigths: sind für ein winterliches Klima geeignet wobei liegen die Temperaturen im Allgemeinen zwischen 6° und 12° C (natürlich ist das Empfinden von Kälte sehr subjektiv). Die könnten ein Verkaufsschlager für Märkte mit milden Wintern (wie Spanien oder Mittelitalien) oder für sehr kühle und feuchte Herbsttemperaturen sein (Dank der Verwendung von Geopren an der Unterseite des Beins und die Verwendung von Impact pads + Dyneema am Oberschenkelkopf).

Mille GT ULTRAZ winter Tigths: ist die wärmste Linie (immer wenn Sie diese Bezeichnung "Ultraz" auf den Produkten der Kollektion lesen, bedeutet das den wärmsten Stoff oder die wärmste Kombination von Stoffen für kältere Temperaturen), ich würde sagen, auf jeden Fall zwischen 0 und 5 Grad.

Die Equipe RS Winter Tigths: liegen irgendwo zwischen einer Mille GTO und einer Ultraz, so zwischen 5 und 8 Grad, und da sie eine Membran haben, ist der Schutz sehr gut.

Der Unterschied beim GTO-Modell liegt auch, wie bei den kurzen Bibs, im Polster und in der Konstruktion mit neuen, völlig nahtlosen Stoffen.

Jetzt bin ich maximal irritiert. Ich dachte nämlich die Equipe RS Fall / Spring Tights gehen auch bis 5°C...
 
Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
53
Joa, das hilft Dir nicht wirklich weiter.
Wie gesagt sind Ultraz, Bonka und PI für mich die Hosen für richtig kalte, lange und ggf. auch nasse Ausfahrten. Probleme bekomme ich eher mit Fingern und Füßen. Wobei ich denke, daß sich das auf dem MTB (wenn sie dafür von Dir gedacht sind, ich hab die bislang auf dem Rennrad genutzt) relativiert, weil ich vermute, daß Du eher nicht 3h in der freien Pläne im Wind bist.
 
Oben