LAST Coal & Clay & Glen Thread... Aufbauten, Tipps, Einstellungen, Teile...alles Rund um's Coal

Dabei seit
14. April 2007
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Herne
Also das XL-Coal hat gepasst wie angegossen, selbst Bernd war überrascht.
Hätte das am Liebsten gleich mitgenommen, aber eine kleine Runde übern Hometrail (Hoheward/Hoppenbruch) will ich da schonmal mit fahren.
Jetzt weiss ich nur noch nicht ob ich das Trail / Ride oder doch mal wieder ein eigenaufbau mache.
Hat sich schon einiges getan in den Jahren an Bike-Parts mal sehen :)
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.521
Standort
Wien/ KLBG
Also das XL-Coal hat gepasst wie angegossen, selbst Bernd war überrascht.
Hätte das am Liebsten gleich mitgenommen, aber eine kleine Runde übern Hometrail (Hoheward/Hoppenbruch) will ich da schonmal mit fahren.
Jetzt weiss ich nur noch nicht ob ich das Trail / Ride oder doch mal wieder ein eigenaufbau mache.
Hat sich schon einiges getan in den Jahren an Bike-Parts mal sehen :)
Wenn dir das Geld nicht so wichtig ist: Eingebaufbau.
Wird zwar teurer dafür hast du dann das was du haben willst- und finde es hat mehr Charme wenn man alles selber aufbaut und aussucht :)
 
Dabei seit
14. April 2007
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Herne
Wenn dir das Geld nicht so wichtig ist: Eingebaufbau.
Wird zwar teurer dafür hast du dann das was du haben willst- und finde es hat mehr Charme wenn man alles selber aufbaut und aussucht :)
So viel teurer wird's auch nicht. Teuersten postensind halt gabel und Gruppe. Denke an eine Lyrik und SRAM GX eagel. Die xo1 ist mir dann doch zu teuer.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.521
Standort
Wien/ KLBG
So viel teurer wird's auch nicht. Teuersten postensind halt gabel und Gruppe. Denke an eine Lyrik und SRAM GX eagel. Die xo1 ist mir dann doch zu teuer.
Wenn du gute Deals suchst wird's nicht viel teurer das stimmt.

Am besten ne gebrauchte Lyrik sowie Oneup Dropper. Da kannst du ordentlich Geld sparen.

Bin ja ein X Fusion Fan...die Metric würde auch gut passen und gibt's oft um 400-500 in neuen/ neuwertigen Zustand.
Wiegt aber bissl mehr als ne Lyrik dafür ordentlich steifer und stabil
 
Dabei seit
2. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Karlsruhe
Hab hier jetzt eine ganze Zeit mitgelesen und ich such z.Z. ein Enduro, da mir das Contrail 9.0 2015 für Trailparks wie Brilon, Winterberg oder Willingen nicht mehr ausreicht. Nächstes jahr ist Urlaub in Tirol (Leogang) geplant, bis dahin will ich fündig geworden sein.
Hab für morgen eine Sitzprobe, bin echt gespannt. Wenn mir das zusagt werd ich direkt mal ein Termin für eine Testfahrt machen.

Hab ne etwas komische "Körpergeometrie" :)
183cm SL 90cm
Trotzdem fühl ich mich auf "Langen" Bikes irgenwie wohler. Daher weis ich nicht ob L oder XL der unterschied ist ja schon relativ groß beim Coal, naja morgen bin ich schlauer.
habe ich auch, sitze auf einem XL Coal (V1) 50mm VB, kam ich besser klar als mit L
 
Dabei seit
14. April 2007
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Herne
So am WE werd ich das Coal mal Testen, Teileliste hab ich mir bis auf Bremsen zusammengestellt. Xl Rahmen mit Dämpfer ist auch vorrätig :) .
Frage welche Bremse fahrt ihr so, ich hab mich jetzt bischen eingelesen und glaub eine Magura MT5/MT7 oder auch eine Trail Sport würde zu mir wohl am besten Passen.
Die Guide oder auch die Guide RS sind mir vom Druckpunkt einfach viel zu schwammig, und meine SLX am AM lässt auf langen Trails/Abfahrten dan doch irgenwann nach.

Welche Bremsen haben noch einen echt knackigen Druckpunkt? Mag das nicht wenn ich voll durchziehen muss, hab da sehr sensible Finger!
Druckpunkt sollte schon einstellbar sein.
 
Dabei seit
14. April 2007
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Herne
wo hast du den das gelesen ? :confused:
Die waren am coal, bin ja das L und XL gefahren und da waren beide dran. Und Bernd meinte, selbst mit entlüften und guter Einstellung würde man nie so ein Druckpunkt wie z.B. bei einer shimano hinbekommen.
Ist aber auch geschmackssache mit den Bremsen, manche mögen diese art Dosierbarkeit ja!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
9
Wenn du was mit vernünftiger Druckpunkteinstellung haben willst, brauchst du Magura nicht weiter in Betracht ziehen. Bei der MT7 kannst du den Druckpunkt wenn überhaupt nur einige mm verändern.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
442
Standort
Regensburg
Pest oder Cholera - alle haben was
die bei den RS (Guide,...) funktioniert irgendwann die Rückstellung von einzelnen Kolben nicht mehr
Shimano hat bei der X000 Serie Druckpunktwandern wegen der Schnüffelbohrung - mal mehr mal weniger - Glücksache
bei Magura sind die Hebel nicht jedermanns Sache / Entlüften nicht so schön / Sofort Gefahr bei Überfüllen
Formula? keine Erfahrung; angeblich klingeln die gerne wegen kleinem Luftspalt
Hope? keine Erfahrung
Trickstuff? meist gutes gelesen
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte für Reaktionen
528
Fahre Zee Geber und MT5 Sättel, ordentlich entlüftet sehr standfeste Bremse mit 1a Druckpunkt. Hat einige Zeit gedauert bis ich mich nach dem Umstieg von Avid dran gewöhnt hatte. :)Entlüften ist eine 50/50 Sache, Geber spitze, Sattel naja. Gute Bremse für einen schmalen Kurs. Die ersten Coals hatten einen LRS aus 350er CL Naben und 471EX Felgen mit J-Bend Speichen, leicht zu wartendes, stabiles Sorglos packet, Zahnscheiben mit mehr Zähnen rein, meine Empfehlung.

Auch wenn ich bergan gern einen leichteren und bergab einen dickeren Gang hätte ist der 11fach Kram erst einmal ausreichend. Leider wandert bei meinem neuen GX, wie zuvor schon am x1 nach langen, ruppigen Abfahrten der Bolzen vom Schaltwerk aus dem neuen, mit Schraubenkleber gesicherten Schaltauge, dieses Problem verfolgt mich irgendwie seit dem ich 1x11 Sram Schaltungen fahre. Industriekleber hilft, findet das Schaltauge jedoch nicht so toll. Kettenblätter fahre ich nur noch die Sram Stahl Dinger, die teuren Alu Teile verschleißen schnell und sind auch sonst bei mir recht anfällig. Bin die letzten 20Jahre eigentlich immer mit KeFü gefahren. Im letzten Jahr ist mir im Rennen die Kette gerissen und hat die schöne teure Führung gleich mit ins Verderben gezogen. Seit dem hängt der Stumpen am Rahmen und wartet auf einen neuen Gleitkörper, die Kette habe ich allerdings maximal 2-3 Mal bei heftigen Abflügen verloren, geht quasi auch ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:

NFF [Beatnut]

NoFearFreaks
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Dortmund
Hatte die Guide RS am Coal...geht, aber naja...nicht gerade ein Traum.
Hab dann mal bei Last Vorort die Guide RSC und Ultimate getestet....beide schon einen besseren Druckpunkt, aber wenn man an dieser Stelle Geld in die Hand nimmt, erwartet man mehr. Ein Mitarbeiter fährt selber eine Code RSC, die mir gefiel.
Hab die Guide Ultimate auch mal 3 Wochen getestet, war gut.

Aber für die Alpen-Urlaube will ich Reserven bezüglich bremsen haben.

Fahre jetzt auch Code RSC und konnte in 3 Urlauben immer nur sehen wie Shimpanso XT- und Magura MT5-Fahrer Probleme hatten wo die Code einfach tut was sie soll.

Mag aber auch das Entlüften mit Öl nicht...immer eine Sauerei...ein Tropfen auf die Beläge und man braucht neue, da hab ich lieber DOT und eine Sprühflasche mit Wasser.
 

henkin

bin schon ganz aufgeregt.
Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
444
Standort
Jena
Welche Bremsen haben noch einen echt knackigen Druckpunkt?
Formula Cura, ganz klar mein tip.
ich fahre jetzt die cura seit gut 1 jahr (und habe die cura bremesen auch am anderen enduro). konstanter, fester druckpunkt, kurzer leerweg und bisher null probleme, nur mal die beläge erneuert. fertig. meine besten bremsen bisher.
 
Oben