LAST Coal & Clay & Glen Thread... Aufbauten, Tipps, Einstellungen, Teile...alles Rund um's Coal

maniac66

Fridays for Trails 🤘
Dabei seit
4. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
780
Standort
Dortmund
Erste Ausfahrt mit neuem Lenker und neuer Stütze.

Anhang anzeigen 973821 Anhang anzeigen 973820 Anhang anzeigen 973822
Den Kabelsalat vorne hab ich noch direkt etwas reduziert. Und die neue Regenjacke hat sich direkt auch noch als nützlich erwiesen :)

Erstaunlich fand ich das der 210mm OneUp Dropper sich komplett versenken lässt (Glen in L) und das mir das mit 210mm sogar fast passt (81cm Beinlänge). Die Stütze wirkt allerdings im Vergleich zur Revive etwas rustikal.
Bin seit März 19 mit der OneUp V1 unterwegs und kann nichts schlechtes darüber berichten!
Funktion ist topp und sie ist werkzeuglos zu warten 👍 Bis jetzt ist die Stütze im besten Sinne unauffällig bei mir...
Edit: Ein Update des original Remote gegen einen Wolftooth ReMote Light Action war aber doch nötig & sinnvoll ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
268
Standort
Duisburg
Schöner Aufbau! Ist das der neu Newmen 8°/8° Lenker?Was hattest du vorher drauf und wie ist deine subjetive Meinung zur Veränderung?
Liebäugel auch mit dem neuen Newmen. Danke
Danke :) Ja richtig Newmen 800mm / 25mm rise

Meistens bin ich vorher den Newmen 318.20 (750mm/ 20 Rise/ 4% Upsweep/ 8% Backsweep) gefahren, das ganze fährt sich natürlich schon ganz anders.

60B64DB8-3183-443E-B4D1-805755E4782F.jpeg
Erstmal kommt der Lenker höher als ich gedacht hätte, die 8% Upsweep wirken sich zusammen mit den 800mm breite schon ordentlich aus (gemessen 17mm zum 318.20). Ich hab noch einen 780mm Box One Lenker mit 30mm Rise und 5% Upsweep und der ist deutlich flacher. Die 800mm bringen mich dann aber auch wieder dem Lenker etwas näher.

In flachen eher langsamen kurven etwas komisch, Grundsätzlich aber geil wenn es schneller und steiler wird. Wirkt etwas träger aber auch deutlich sicherer, aber nicht so sperrig wie ich gedacht hätte.

Bin seit März 19 mit der OneUp V1 unterwegs und kann nichts schlechtes darüber berichten!
Funktion ist topp und werkzeuglos zu warten 👍
Bis jetzt im besten Sinne unauffällig die OE!
Ich denke ist auch vollkommen ok so wie sie ist, da merkt man dann halt die 130€ -180€ zu einer Bikeyoke. Und wie du schreibst ist echt easy zu warten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. August 2014
Punkte für Reaktionen
89
Standort
Xanten
Servus,

hat jemand Informationen über eine Geometrieanpassung des Glen, also ein Glen V2? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich das Gefühl habe das manche mit der Größenenteilung hadern (bitte, ist nur ein Gefühl, nicht festnageln oder als Allgemeingültig nehmen!).

Im Test zum Glen wurde durch den Tester ja ebenfalls ein Hinweis gebracht (Zitat): „... Wir hätten uns idealerweise genau die Mitte zwischen L und XL gewünscht.“ (Testfahrer 1,84m, 87cm SL)

Im Test von twentynineinches-de.com nutzte der Tester ebenfalls ein XL. Zitat: „Für meine 1,83 cm mit 86 cm Schrittlänge komme ich grundsätzlich mit beiden Rahmengrößen zurecht, aber irgendwie lag mir das größere XL dann doch besser.“

Klar, alles total subjektiv, der eine mag dies, der andere jenes.

Ich hatte das Glen in L für ein Wochenende. Das XL fand ich „schiffig“, ich bin 1,81 mit Schrittlänge 86cm. 140/150mm halte ich für mich und mein Einsatzgebiet als ziemlich ideal, der flache Lenkwinkel, das kurze Heck und der Pop des Rades haben mir wirklich gut gefallen. Trotzdem hätte ich mir ein klein bissl mehr Länge gewünscht. Eigentlich seltsam, dass es echt tatsächlich immer nur um einige mm/cm geht. Klar kann man mit dem Vorbau einiges noch anpassen, ich hatte einen mit 50mm. Auf dem XL saß ich mit einem 35mm Vorbau. Ich hatte auch mal das Coal in XL mit 35mm Vorbau für ein Wochenende, aber irgendwie taugt mir ein etwas längerer mehr, ist schwer zu beschreiben. Naja, zurück zum Glen, also ein L mit 470mm Reach und etwas mehr Stack (so 630mm, klar, kann man mit Spacern regeln...) und dementsprechend ca. 2cm Radstand fände ich gut. Vielleicht bin ich aber auch nur ein Einzelfall es gibt ja viele, denen es so taugt.

Aber vielleicht soll da was kommen?

Außerdem fänd ich es rein optisch schöner, wenn das Oberrohr gerade designt wird, so wie beim Madonna V2, dem Norco Optic/Sight o.ä. aber das ist halt reine Geschmackssache und da bin ich dann im Endeffekt schon bei Form follows function, auch wenn ich glaube, dass die Überstandshöhe nicht soooo super krass darunter leidet.

Aber bitte, keine Grundsatzdiskusionen, ich finde Last gut, die Räder funktionieren, die Jungs und Mädels sind supernett, das P/L-Verhältnis für einen kleinen Hersteller stimmt aus meiner Sicht und die Custommöglichkeiten sind 1a.

Gruß!
Martin

Edit: soll es wieder Raw Rahmen geben?
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte für Reaktionen
4.044
Standort
Siegerland
Hm, jupp das wäre es! Bin 187 cm und wünschte mir ein Glen zwischen XL und XXL, passend zu meinem Pole Taival in L.
 

FastFabi93

wird langsam schnell
Dabei seit
8. März 2015
Punkte für Reaktionen
1.079
Standort
Nähe Hannover
Hallo Zusammen, hat jemand Erfahrung mit Maxxis DHR und DHF in 2.6 Breite im Glen? Offiziell ja freigeben, abhängig von Reifen Felgenkombination. Felgen wären die Newmen SL A 30. Danke.
Keine Erfahrung mit den 2.6er Minions, aber der 2.4 Kaiser (knapp 65 mm breit) auf 28 mm MW passt problemlos und hat noch genug Luft für Matschrunden :daumen:

Sollte also gehen, weil MAXXIS ja generell schmal ausfällt.
 

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
17.080
Standort
Zuhause
Servus,

hat jemand Informationen über eine Geometrieanpassung des Glen, also ein Glen V2? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich das Gefühl habe das manche mit der Größenenteilung hadern (bitte, ist nur ein Gefühl, nicht festnageln oder als Allgemeingültig nehmen!).

Im Test zum Glen wurde durch den Tester ja ebenfalls ein Hinweis gebracht (Zitat): „... Wir hätten uns idealerweise genau die Mitte zwischen L und XL gewünscht.“ (Testfahrer 1,84m, 87cm SL)

Im Test von twentynineinches-de.com nutzte der Tester ebenfalls ein XL. Zitat: „Für meine 1,83 cm mit 86 cm Schrittlänge komme ich grundsätzlich mit beiden Rahmengrößen zurecht, aber irgendwie lag mir das größere XL dann doch besser.“

Klar, alles total subjektiv, der eine mag dies, der andere jenes.

Ich hatte das Glen in L für ein Wochenende. Das XL fand ich „schiffig“, ich bin 1,81 mit Schrittlänge 86cm. 140/150mm halte ich für mich und mein Einsatzgebiet als ziemlich ideal, der flache Lenkwinkel, das kurze Heck und der Pop des Rades haben mir wirklich gut gefallen. Trotzdem hätte ich mir ein klein bissl mehr Länge gewünscht. Eigentlich seltsam, dass es echt tatsächlich immer nur um einige mm/cm geht. Klar kann man mit dem Vorbau einiges noch anpassen, ich hatte einen mit 50mm. Auf dem XL saß ich mit einem 35mm Vorbau. Ich hatte auch mal das Coal in XL mit 35mm Vorbau für ein Wochenende, aber irgendwie taugt mir ein etwas längerer mehr, ist schwer zu beschreiben. Naja, zurück zum Glen, also ein L mit 470mm Reach und etwas mehr Stack (so 630mm, klar, kann man mit Spacern regeln...) und dementsprechend ca. 2cm Radstand fände ich gut. Vielleicht bin ich aber auch nur ein Einzelfall es gibt ja viele, denen es so taugt.

Aber vielleicht soll da was kommen?

Außerdem fänd ich es rein optisch schöner, wenn das Oberrohr gerade designt wird, so wie beim Madonna V2, dem Norco Optic/Sight o.ä. aber das ist halt reine Geschmackssache und da bin ich dann im Endeffekt schon bei Form follows function, auch wenn ich glaube, dass die Überstandshöhe nicht soooo super krass darunter leidet.

Aber bitte, keine Grundsatzdiskusionen, ich finde Last gut, die Räder funktionieren, die Jungs und Mädels sind supernett, das P/L-Verhältnis für einen kleinen Hersteller stimmt aus meiner Sicht und die Custommöglichkeiten sind 1a.

Gruß!
Martin

Edit: soll es wieder Raw Rahmen geben?
Hast du schon mal über einen Maßrahmen nachgedacht?
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte für Reaktionen
89
Standort
Xanten
Hast du schon mal über einen Maßrahmen nachgedacht?
Hey,
habe ich in der Tat, allerdings, sind wir mal ehrlich, ist das für mich und mein Hobbymäßiges fahren dann doch zu viel. Ist so wie mit Instrumenten, hab mir 2008 mal ne Gitarre auf den Leib zimmern lassen, war echt ne gute Erfahrung, hat Spaß gemacht und sie ist wirklich nicht schlecht, meine Instrumente „von der Stange“ sind aber genauso gut und haben einfach weniger gekostet. Daher scheidet das „Wagnis“ Maßrahmen aus Kostengründen aus.
Gruß,
Martin
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
1.550
Hm, jupp das wäre es! Bin 187 cm und wünschte mir ein Glen zwischen XL und XXL, passend zu meinem Pole Taival in L.
Hät ich mir auch gewünscht, komm aber mit paar Anpassungen mit dem XXL wunderbar zurecht. Man gewöhnt sich mit der Zeit einfach ein find ich....


Für alle Coil Interessierten: Last Bestandskunden können die Coils auch einzeln nachordern. Der Rockshox Super Deluxe liegt bei 419€ inkl. Feder und Buchsen... Sehr fair wie ich finde :daumen:



Offtopic:
Kann den Crash-Replacement Service von SQLab übrigens empfehlen. Hat nicht mal ne Woche gedauert und ich hab nen neuen Sattel zum halben Preis. Man bekommt nach dem Registrieren und Einschicken des defekten Teils, einfach nen 50% Gutscheincode für den Online-Shop. Auch wenns wohl nicht so gedacht ist, zählt der auf den gesamten Warenkorb... Hab nur schon genug Lenker ;)
Toller Service jedenfalls.
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
1.387
Hey,
habe ich in der Tat, allerdings, sind wir mal ehrlich, ist das für mich und mein Hobbymäßiges fahren dann doch zu viel. Ist so wie mit Instrumenten, hab mir 2008 mal ne Gitarre auf den Leib zimmern lassen, war echt ne gute Erfahrung, hat Spaß gemacht und sie ist wirklich nicht schlecht, meine Instrumente „von der Stange“ sind aber genauso gut und haben einfach weniger gekostet. Daher scheidet das „Wagnis“ Maßrahmen aus Kostengründen aus.
Gruß,
Martin
zumal auch ein massrahmen meist auch nur eine weitere erfahrung/erkenntnis hin zur weiteren suche nach der perfekten geometrie ist :D
 
Dabei seit
27. September 2010
Punkte für Reaktionen
274
gibts schon die Zauberformel wegen dem Edelstahl Badge?, wie man das anbringt dass es hält und nicht hässlich aussieht. Habe bereits 2 gescheiterte Versuche: alleine weil ich die Rundung nicht sinnvoll hinbekomme :/
 
Dabei seit
28. März 2018
Punkte für Reaktionen
27
gibts schon die Zauberformel wegen dem Edelstahl Badge?, wie man das anbringt dass es hält und nicht hässlich aussieht. Habe bereits 2 gescheiterte Versuche: alleine weil ich die Rundung nicht sinnvoll hinbekomme :/
habe meins auf dem Reststück eines Geländerhandlaufs passend gehämmert, danach noch einmal poliert und dann mit 2 Komponentenkleber am Rahmen angebracht. Das Badge habe ich mir Malerkreppband fixiert bis die Sache trocken und fest war. Hält bislang bombensicher.
Meinem Bruder habe ich in der gleichen Art sein Fastforward beklebt, hält auch.

Vorherige Versuche mit diversen zweiseitigen Klebebändern gingen in die Hose...
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
1.550
gibts schon die Zauberformel wegen dem Edelstahl Badge?, wie man das anbringt dass es hält und nicht hässlich aussieht. Habe bereits 2 gescheiterte Versuche: alleine weil ich die Rundung nicht sinnvoll hinbekomme :/
Beim Last-Badge hab ich auch mit nem Hammer und nem alten Rahmen gearbeitet. Hat soweit funktioniert, aber nicht 100% plan.

Das Badge meines Hardtails, hab ich mit 2 "Mastschellen" aus dem Baumarkt und meinem Schraubstock gebogen. Hat super geklappt!
Einfach das Badge dazwischen legen und die Beiden Schellen zusammendrücken. Hab das mal professionell gephotoshoppt :D

mastschelle.jpg

Glaub ich hab 38mm Schellen benutzt. Bei Bei Bedarf kann man den Radius der Schellen auch noch mit dem Schraubstock hinbiegen...

Angeklebt mit Uhu Kraftkleber. Bisher hält der...
 
Dabei seit
25. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Wernigerode
Servus,

hat jemand Informationen über eine Geometrieanpassung des Glen, also ein Glen V2? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich das Gefühl habe das manche mit der Größenenteilung hadern (bitte, ist nur ein Gefühl, nicht festnageln oder als Allgemeingültig nehmen!).

Im Test zum Glen wurde durch den Tester ja ebenfalls ein Hinweis gebracht (Zitat): „... Wir hätten uns idealerweise genau die Mitte zwischen L und XL gewünscht.“ (Testfahrer 1,84m, 87cm SL)

Im Test von twentynineinches-de.com nutzte der Tester ebenfalls ein XL. Zitat: „Für meine 1,83 cm mit 86 cm Schrittlänge komme ich grundsätzlich mit beiden Rahmengrößen zurecht, aber irgendwie lag mir das größere XL dann doch besser.“

Klar, alles total subjektiv, der eine mag dies, der andere jenes.

Ich hatte das Glen in L für ein Wochenende. Das XL fand ich „schiffig“, ich bin 1,81 mit Schrittlänge 86cm. 140/150mm halte ich für mich und mein Einsatzgebiet als ziemlich ideal, der flache Lenkwinkel, das kurze Heck und der Pop des Rades haben mir wirklich gut gefallen. Trotzdem hätte ich mir ein klein bissl mehr Länge gewünscht. Eigentlich seltsam, dass es echt tatsächlich immer nur um einige mm/cm geht. Klar kann man mit dem Vorbau einiges noch anpassen, ich hatte einen mit 50mm. Auf dem XL saß ich mit einem 35mm Vorbau. Ich hatte auch mal das Coal in XL mit 35mm Vorbau für ein Wochenende, aber irgendwie taugt mir ein etwas längerer mehr, ist schwer zu beschreiben. Naja, zurück zum Glen, also ein L mit 470mm Reach und etwas mehr Stack (so 630mm, klar, kann man mit Spacern regeln...) und dementsprechend ca. 2cm Radstand fände ich gut. Vielleicht bin ich aber auch nur ein Einzelfall es gibt ja viele, denen es so taugt.

Aber vielleicht soll da was kommen?

Außerdem fänd ich es rein optisch schöner, wenn das Oberrohr gerade designt wird, so wie beim Madonna V2, dem Norco Optic/Sight o.ä. aber das ist halt reine Geschmackssache und da bin ich dann im Endeffekt schon bei Form follows function, auch wenn ich glaube, dass die Überstandshöhe nicht soooo super krass darunter leidet.

Aber bitte, keine Grundsatzdiskusionen, ich finde Last gut, die Räder funktionieren, die Jungs und Mädels sind supernett, das P/L-Verhältnis für einen kleinen Hersteller stimmt aus meiner Sicht und die Custommöglichkeiten sind 1a.

Gruß!
Martin

Edit: soll es wieder Raw Rahmen geben?
Die Grösseneinteilung von LAST war bei mir ein Kaufargument. Mit 1,80 liegt man bei vielen Bikes anderer Hersteller zwischen M und L. Die klein ausfallende L passt dann perfekt. Super Nische. Naja, des einen Freud, des anderen Leid.
Das tief gezogene Oberrohr ist vielleicht Geschmackssache, in Bastelgelände finde die niedrige Überstandshöhe aber echt praktisch. Was in den Geometriediskussionen vielleicht mehr polarisiert ist die ziemlich kurze Kettenstrebe. Egal, ich find' s geil.
 

maniac66

Fridays for Trails 🤘
Dabei seit
4. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
780
Standort
Dortmund
gibts schon die Zauberformel wegen dem Edelstahl Badge?, wie man das anbringt dass es hält und nicht hässlich aussieht. Habe bereits 2 gescheiterte Versuche: alleine weil ich die Rundung nicht sinnvoll hinbekomme :/
Das Zeug hält bis jetzt im Trailbetrieb sowie bei den danach nötigen Mucoff Orgien 😉👍
Lässt sich dank der Spitze fein aplizieren!
20200205_212121.jpg
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
364
Standort
Esslingen
Dabei seit
25. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.602
Beim Verschleiß der Lager kann man ja auch zuschauen, von daher finde ich die Dinger eh unpraktisch.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
364
Standort
Esslingen
Echt? Also ich habe seit vielen Jahrn nur gute Erfahrungen mit Huber Buchsen gemacht. Beim Intense Uzzi SLX musste ich die Fox Buchsen im zwei Monatsrythmus tauschen, mit Huber war dann Ruhe für 1 Jahr
 
Oben