LAST Coal und Clay Thread...Aufbauten, Tipps, Einstellungen, Teile...alles Rund um's Coal

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Wieso fährst du dann dein eigenes in schwarz. :lol:
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. KHUJAND

    KHUJAND MTB seit 1994

    RAW Rahmen wird bei Zeiten hergestellt, dazu eine :love: Lyrik :love:
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Gewinner Gewinner x 1
  4. Dann ist ja alles gut. :daumen:

    Könnte sein, dass du Ende der Saison mein Nukeproof Mega zum veredeln bekommst. :D
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Die rote Lyrik würde ich lieber an einem Rot lasierten Rahmen sehen.... und ne Helm am blauen Rahmen;)
     
  6. ich würde sie lieber an meinem Rahmen sehen....vorallem weil ich meine schwarze heute in Garantie schicken musste:(
     
  7. Die Farbtöne passen - mMn - beide nicht.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  8. Daher würde ichs ja gerne mal sehen;)
     
  9. Logic

    Logic

    Dabei seit
    08/2005
    kleiner Schnappschuss von der Hörnli Jagd in Arosa.
    Top Rad für die klasse Veranstaltung.

    Nur der Hebelweg an der Bremse ist mir auf die Dauer zu lang, scheint ja aber bei den SRAM-Bremsen normal? Jemand Tips :D?
    r5cbz.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  10. Umstieg auf Shimano... Zee oder XT und alles wird gut.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. Lutsch

    Lutsch

    Dabei seit
    05/2005
    War hier nicht jemand mit einem DVO Topaz unterwegs?
    Der Monarch+ macht seine Arbeit irgendwie nicht gut. Entweder harsh oder mit mehr SAG und er hängt in diesem fest und ist daher auch harsh. Federwegsausnutzung eher sehr schlecht. Mit verkleinerter Negativkammer kann ich auch ein Stück Holz fahren. Service hat er gerade gesehen, daran kann es also eigentlich nicht liegen.
     
  12. Ja - ich. Paßt gut zur LAST Kennlinie. Kannst halt das Ansprechverhalten auch über die Negativkammer anpassen. Die Einstellmöglichkeiten sind auf jeden Fall auch für schwerere Fahrer geeignet. Entspricht meine Vorlieben, genug Pop um aktiv zu Fahren und zu spielen und andererseits genug Schluckvermögen.
    Was du allerdings für deinen Dämpfer beschreibst hörst sich eher nach

    - viel zu stark eingestelltem Rebound
    - defektem Rebound
    - Oder du zu leicht für die Einstellmöglichkeiten

    an.

    Kann man beim Monarch wirklich die NEGATIVkammer verkleinern? Ist mir eigentlich nur beim Topaz bekannt. Hab aber nicht den Anspruch jedes Dämpfermodell zu kennen.
     
  13. Lutsch

    Lutsch

    Dabei seit
    05/2005
    Liege fahrfertig bei ca. 80kg, habe 195 PSI ( bei meiner Pumpe) und komme so auf etwa 33% SAG im Sitzen (ist so einfacher alleine einzustellen). Rebound 3-4 Klicks von komplett offen. Da frische vom Service gehe ich nicht von einem Defekt aus.
    Negativkammer kannst du einfach mit den roten Bändern kleiner machen, geht analog zur üblichen Luftkammeranpassung, sofern DebonAir.
     
  14. Meine Empfehlung: https://www.mrc-trading.de/Fahrwerk/Tuning/FAST-FACTORY-PISTON-KIT-fuer-RockShox-Monarch-Plus.html

    Danach funktioniert er so wie er soll. Verhärtet nicht bei schnellen aufeinander folgenden Schlägen und wird im allgemeinen besser vom Ansprechverhalten.

    Alternativ das Tuning von MST über Fahrrad-Fahrwerk.
     
  15. Lutsch

    Lutsch

    Dabei seit
    05/2005
  16. Ich hatte in meinem Monarch Plus RC3 Debonair das Fast Tuning, allerdings in einem anderen Rahmen (Tyee). Da bestand das selbe Problem wie bei Dir, danach nicht mehr.

    Das Problem ist beim Monarch bekannt. Bei meinem neuen Rahmen mit Super Deluxe RC3 besteht dieses Problem nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2018
  17. Taunide

    Taunide Schwarz,weiß wie Schnee

    Dabei seit
    09/2001
    Habe einen Monarch plus debonair aus dem Coal v1 mit mst Tuning zu verkaufen.
    Das mst Tuning beseitigt genau deine genannten Schwachpunkte des Dämpfers. Bei Interesse einfach pm schreiben.
    Dämpfer kann eingebaut werden und losfahren, Buchsen für das Coal sind verbaut.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Haste ungefähr das gleiche Gewicht wie @Lutsch@Lutsch? Das Tuning ist üblicherweise immer gewichtsspezifisch.
     
  19. Taunide

    Taunide Schwarz,weiß wie Schnee

    Dabei seit
    09/2001
    Jup ist auf 80kg gesetzt.
     
  20. Ahoi!
    Ich glaube, ich brauche sowas auch:)
    Gibt's jemanden im Raum Salzburg zum Probesitzen?! Ich bin 1,64m und schwanke zwischen S und M.
    Gerne komme ich auch nach Saalbach, Wagrain, Leogang...... sollte da dieses Jahr noch wer Urlauben
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2018
  21. spetzi

    spetzi

    Dabei seit
    11/2010
    Hallo Fisch,
    ich selber bin 1,67m und fahre ein Coal in S. Ist zwar an der Grenze, aber ich mag es eher verspielt. Kann Dir nur anbieten, nächste Woche in Kärnten (Gerlitzen, Karawanken) oder sonst Wien/Umgebung....
    Andi
     
  22. Hordak

    Hordak

    Dabei seit
    05/2003
    Habe am Dienstag mein Leih-Clay wieder zurück nach Dortmund gebracht, und nach einem Tag im Trailground Brilon und einem Nachmittag auf heimischen Wegen (Halde Haniel in Oberhausen) muss ich leider sagen: Das Clay ist das schnellste / spaßigste / kurvenräubernste / witzigste oder einfach geilste Bike das ich bisher fahren durfte :love:

    Habe mich kurzfristig doch für Größe M entschieden (mit einem 50 mm Vorbau) und fand das Bike dann auf den ersten Metern doch irgendwie seltsam, in den Kurven rutschte das Vorderrad weg, während es bei steilen Anstiegen (z.B. diese nervigen Serpentinen in Brilon) schnell den Bodenkontakt verlor. Habe dann die Vorbau-Spacer gedreht und die Front um 15 mm tiefer gelegt, sodass nur noch ein 5 mm Spacer unter dem Vorbau lag. Und dann war das Bike ein Träumchen!

    War erstaunt wie schnell ich damit unterwegs war und wie verspielt das Bike gleichzeitig war um an jeder Kante abzuheben, in der Kurve das Hinterrad ausbrechen zu lassen oder einfach nur über die kleinen Hügels zu pumpen. Auf den wurzeligen Naturtrails konnte ich es gut laufen lassen, auch wenn ich mir gerne noch gröberes Geläuf für die richtig fiesen Tests gewünscht hätte. Naja, man kann nicht alles haben, für den eigentlich eingeplanten Abstecher in den Bikepark Warstein war es dann leider zu spät geworden.

    Einzig den ziemlich flachen Lenkwinkel merkt man schon negativ beim normalen Fahren, aber man gewöhnt sich dran, und ich nehme an dass dieser auch der Schlüssel zum Erfolg für die ansonsten kompakte Geo ist. Nach Brilon hatte ich einen Freund mitgenommen der hier erst zum dritten mal überhaupt auf einem MTB saß und eher aus der Langstrecken-Reiserad-Ecke kommt (ich hatte ihm mein Chromag Wideangle geliehen), und nach ca 50 Metern auf dem Clay meinte er schon "Boah lass' mal wieder tauschen, ich kann auf dem Rad nicht einmal geradeaus fahren." :lol:

    Obwohl Größe M schon sehr spaßig war habe ich noch einen Termin für den 1.9. gemacht um Größe L auch noch mal zu testen, wieder auf den gleichen Strecken. Ich bin gespannt...

    PS: Positiv erwähnen muss ich noch den sehr netten Kontakt in Dortmund :daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  23. KHUJAND

    KHUJAND MTB seit 1994

    Geht mir genau so ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. MaxBas

    MaxBas

    Dabei seit
    08/2014
    Hallo Last-Gemeinde, ein Clay wird mein Transition Scout als Rad für alles ablösen. Sowohl für die welligen und seichteren Trails in München aber genauso für Finale, Reschen etc..

    Eigentlich wollte ich wieder selber aufbauen, aber das Clay Trail finde ich soweit sehr stimmig und spare mir die Mühe diese Mal.
    Nur bei LRS und Bremsen überlege ich zu wechseln.

    Wie ist der XM 1501 LRS im Vergleich zu einem SL A 30 von Newmen einschätzen?

    Am Trail ist eine Guide RS verbaut. Ich überlege diese gegen eine Cura zu tauschen. Hat zufällig jemand Erfahrung mit der am Clay?
    Vielen Dank
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2018
  25. henkin

    henkin bin schon ganz aufgeregt.

    Dabei seit
    02/2015
    ich habe die cura am coal. 1a: meine uneingeschränkte empfehlung.
    und den SL A 30 von Newmen ebenfalls. lager laufen sehr leicht, ist sehr stabil und bisher bei mir beulenresistent... auch klare empfehlung.
    ich würde das rad gleich ohne LRS und bremsen bestellen.
    IMG_20180707_181734.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  26. Lutsch

    Lutsch

    Dabei seit
    05/2005
    Habe inzwischen FAST Tuning im Monarch+ und was soll ich sagen....ist schlimmer als vorher. Kann nur hoffen das da beim Tuning was falsch gelaufen ist. Hinterbau ist weit entfernt von gut, bei weniger als 30% Sag (im Sitzen gemessen) kann ich auch Marathonfully fahren. Auf der Runde gestern mit Wurzelfeldern, kleinem Sprung (ca. 70cm Höhe) ins Flat etc. habe ich sagenhafte 60% Hub genutzt. Bei ~ 33% Sag bleibt der Hinterbau leblos und nicht agil, als ob ich da direkt an der Progression der Kennlinie stehe. Ein gutes hat es aber, kann den Dämpfer aktuell immer auf offen fahren, denn solange ich im Sattel bin wippt das Ding nicht, egal wie ich reintrete.
    Aktuell kann ich nicht verstehen warum alle so begeistert von dem Hinterbau sind. Ich habe das Rad nun fast 2 Jahre und wirklich zufrieden war ich bisher nie mit dem Monarch+, habe anscheinend ein Montagsmodell² erwischt.
    In einer Woche geht es in den Bikeurlaub, wie ich mich freue :wut: