Laufrad falsche Speichen? zu lang

Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich brauche eure Hilfe

Ich habe zum zweiten mal ein Laufrad eingespeicht, das erste mal hat super geklappt, aber da musste ich noch nicht die Speichenlänge ausrechnen.

jetzt wollte ich eine DT Swiss 533d 27,5 Felge auf eine NEXUS Di2 einspeichen, zentrieren war nicht so einfach,

aber die Speichen gucken 3mm aus den Nippel hinten raus, sind zwar noch in der Hohlkammer,
aber so damit fahren ... auf keinen Fall :(

Ich habe die 272mm Speichen und 14mm Pro Lock Nippel benutzt

NEXUS Di2 Modell:SG-C6060-8D

Lochkreisdurchmesser: 92,6 mm
Flanschabstand: 58,3 mm
Flanschdurchmesser: 105,2 mm

benutzt habe ich den DT Swiss Speichenkalkulator, was habe ich falsch gemacht? die Berechnung ist im Anhang
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    29,7 KB · Aufrufe: 36

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Der gesamte Abstand zwischen den Flanschen ist 58.3 mm. Da wohl beide Flansche gleich weit von der Mitte entfernt sind (sollte man aber nochmal prüfen), ist der linke so wie der rechte Flanschabstand jeweils 29.15 mm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Danke, wenn ich den halben Flanschabstand nehme, rechnet mir der Kalkulator 267mm aus, das kommt hin.

also ist bei der Shimano Nabe der Flaschabstand von Flansch zu Flansch angegeben, und bei dem Kalkulator ist es der Abstand vom Flansch zur Mitte?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Teilkreis (im DT-Swiss Kalkulator) und Lochkreisdurchmesser?
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Da die meisten Hinterradnaben unterschiedliche Flanschabstände zu Mitte hin habe haben, braucht man für die Berechnung zwangsweise die Angabe für beide Flansche. Das die Flansche nicht 12 cm auseinander sind, ist recht offensichtlich.
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Danke, hätte ich besser aufpassen sollen.

Bei meiner alten Felge waren die Speichenlöcher versetzt. Bei der DT Swiss Felge hatte ich noch folgendes Problem, das nicht erkennbar ist ob das Loch nach rechts oder links geht, oder sind die mittig? woran erkennt man das.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
242
das nicht erkennbar ist ob das Loch nach rechts oder links geht, oder sind die mittig? woran erkennt man das.
Kann mir gut vorstellen, dass bei der 533D die Speichenlöcher nicht richtungsweisend gebohrt sind. Weiß nicht, ob das irgendwo angegeben ist. Am besten von außen die Bohrung im Felgenboden so reinschauen, das diese und die Speichenbohrung konzentrisch sind. Dann schauen, ob die Blickrichtung nach außen geht, oder mittig auf die Felge. Zwei benachbarte Bohrungen vergleichen.
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
eine kleine Rückmeldung, ich habe jetzt die neuen Speichen und sie passen 🥳

Ich habe übrigens eine Mail an DT Swiss wegen dem Versatz geschrieben, das ist die Antwort.
DT-Swiss schrieb:
Sehr geehrter Herr X,



die Bohrungen in dieser Felge sowie auch bei allen weiteren DT Swiss Felgen sind nach europäischem Muster angeordnet, siehe Bild:




image001.jpg




Mit freundlichen Grüßen

wenn man vor der Felge steht, zeigt das erste Loch hinter dem Ventil nach rechts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben