Leatt 4.0 Enduro-Helm: Sicherheit & Komfort dank abnehmbarem Kinnbügel

Leatt 4.0 Enduro-Helm: Sicherheit & Komfort dank abnehmbarem Kinnbügel

Mit dem Leatt 4.0 Enduro zeigen die Sicherheits-Experten aus Südafrika einen neuen Fullface-Helm, der dank abnehmbarem Kinnbügel und Features wie der 360° Turbine Technology, Sollbruchstellen und einem verstellbaren Visier im Up- und Downhill-Einsatz überzeugen soll.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Leatt 4.0 Enduro-Helm: Sicherheit & Komfort dank abnehmbarem Kinnbügel
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
138
@Flussradler neben den von dir genannten Marken gibt es noch den MET Parachute MCR, der preislich wie der neue Leatt angesiedelt ist. Bin mit dem 100% zufrieden :)

Einen Vergleichstest fände ich auch sehr interessant!
 
Dabei seit
11. März 2014
Punkte Reaktionen
388
Ort
Dortmund
Hat jemand Erfahrung wie der Helm bezüglich Handhabung, Tragekomfort und Belüftung ist? Hab bisher den Bell Super 2R und jetzt den Super Air R bestellt. Sehe es auch so, dass der DH Standard hier nicht im Vordergrund steht. Motto: Am besten schützt der Helm den ich aufgesetzt habe.

Leider ist die Auswahl bei diesen Helmen noch ziemlich klein. Meines Wissens bieten neben Bell und Leatt nur Uvex und Giro(?) was vergleichbares.

Wie wärs mal mit einem Vergleich/Test?
kann zum Uvex soviel sagen: metertiefer Sturz mit Halswirbelbruch und deutlichem Aufschlagsmerkmal am Helm (Eingedellt und EPS gebrochen) und ich bin kein Pflegefall, (weder geistig noch körperlich)
 
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
27
Warum, Leatt? Der Helm hätte es werden können. Alles passt, aber warum um Himmels Willen dieses Größenangebot? Jeder andere vernünftige Leatt-Helm wird toll abgestuft angeboten. Ausgerechnet dieser mit nur 3 Größen... :confused:
Sizing #S (51-55cm – 20-21 5⁄8”), #M (55-59cm – 21 5⁄8- 23 1⁄4”),| #L (59-63cm – 23 1⁄4 - 24 3⁄4”)
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
746
Also ich lese :
  • Größen S, M, L, XL (55–62 cm Kopfumfang)
Das Visier ist 3-stufig verstellbar.

Hab ich was überlesen?
 
D

Deleted 454842

Guest
55-62 als Reichweite ist komplett albern.
Der Bell Super DH fängt bei 52 an, Fox glaube sogar bei 51.
Bei Leatt hätte ich mit 56cm S, beim Bell halt M, weil da noch ne Größe drunter ist.
 
D

Deleted 454842

Guest
Was soll man auf so einen sinnfreien Beitrag noch antworten. :ka:

Aus Jux nachgeschaut, auch der Met Parachute fängt bei 52cm an.
 
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
27
Sizing #S (51-55cm – 20-21 5⁄8”), #M (55-59cm – 21 5⁄8- 23 1⁄4”),| #L (59-63cm – 23 1⁄4 - 24 3⁄4”)
Das sind die Angaben auf der Leatt-Seite. Was ich bemängle sind die großen Schritte.
Mit 59,1 cm wird mir M zu eng sein und L zu groß.
Die anderen Helme von Leatt werden, wie ich finde, sinnvoller angeboten.
Z.B.: Sizing #S (55-56cm – 21 5⁄8 - 22”), #M (57-58cm – 22 ½ - 22 ¾”), #L (59-60cm – 23 ¼ - 23 5⁄8”), #XL (61-62cm – 24 – 24 ½”)
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.611
Ort
Kelheim
Kannst du das verlinken? Hab dann wohl falsch geguckt und müsste gar nicht so schimpfen. 😇

Edit: ah, gefunden, das bezieht sich aber leider nicht auf den Helm, sondern ist allgemein. Schade

runterscrollen und da stehts dann für den Helm:

1611385752339.png
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
746
Auch Damen möchten die Birne geschützt wissen....
Ansonsten:

:bier:
Logisch. Gerade deren. Kein Grund für Groll. Wollte nur ausdrücken, dass man ausserhalb der vielleicht 75% Norm manchmal Probleme hat. Ich kenne das mit meiner 61cm Birne sehr wohl.

Was soll man auf so einen sinnfreien Beitrag noch antworten. :ka:
Sinnfrei ist hier gar nix. Schlecht geträumt heute?
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.611
Ort
Kelheim
Erzähl mir mal den Sinn, einen Helm erst ab 55cm zu verkaufen, wenn es alle anderen auch schaffen die kleinere Größe anzubieten. Und das ohne persönliche Seitenhiebe.
Guten Morgen auch dir. :winken:
Nachdem wir jetzt alle einen Kaffe getrunken haben und uns gegenseitig einen guten Morgen gewünscht haben, würde ich dir nochmals empfehlen die o.g. und verlinkten erhältlichen Größen des Helmes zu studieren. Daran kann man erkennen, dass auch Leatt es schafft die kleinen Größen (ab 51cm) anzubieten!
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
746
Meine Güte. Wenn Du kleiner als 55cm benötigst, hast Du natürlich manchmal ein Problem. Ja.
Eben wie ich auf der anderen Seite bei 61cm. ;)
Du streitbare Female? Ich sturer Male!
Guten Morgen und schönen Tag auch Dir. :winken:☕
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.611
Ort
Kelheim

@linfer Setzen, 6......
Falscher Helm!
Wir reden hier über den hier (mit abnehmbaren Kinnbügel):

1611387727800.png


Den von dir geposteten Helm gibts tatsächlich nur ab 55cm....
 
D

Deleted 454842

Guest
Von wegen setzen 6 ;)
Das ändert nämlich überhaupt nichts an der Art und Weise und Sinnfreiheit, mit der auf meinen ursprünglichen Beitrag reagiert wurde.
Aber danke, war tatsächlich blind als ich nach dem richtigen Helm gesucht hatte.
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.611
Ort
Kelheim
@linfer
Ich selbst hab ja auch das Problem sehr viel Hirnmasse in wenig umhüllender Schutzmasse unterbringen zu müssen (Sprich: ich hab auch ein Mausköpfchen) ;) , weswegen ich auch immer Probleme beim Helmkauf habe.
Die von Leatt üblichen Größen (S ab 55cm) haben mir bisher leider nicht gepasst, weswegen ich u.a. bei den letzten Helmen bei MET und Fox gelandet bin.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.771
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
. Leider ist nicht gelöst, wohin mit dem Bügel, wenn er demontiert ist und man keinen Rucksack hat. Am Lenker baumeln ist shice.
Ich fahre einen kleinen Evoc mit Protektor. Da es mein einziger Protektor ist passt das.
Bei mir ist es der Bell Air und ich bin extrem zufrieden.
auch wenn die immer zertifiziert sind kann ich mir irgendwie nicht 100% vorstellen wie so ein convertible Kinnbügel genauso viel aushält beim Einschlag wie ein richtiger FF
Alle 4 in unserer Gruppe haben einen Convertibles nach dem sich einer die Lippe bei mittlerem Tempo gespalten hat. Gerade für Anfänger die sich weiter entwickeln wollen und einen Gesichtsschutz wollen, sind die eine gute Lösung.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
1.259
Die Infos hier zu dem Helm sind etwas arg dünn.
Wenn man schon den 4.0 All Mtn erwähnt sollte darauf auch eingegangen werden.
 
Oben