Leatt 4.0 Enduro-Helm: Sicherheit & Komfort dank abnehmbarem Kinnbügel

Leatt 4.0 Enduro-Helm: Sicherheit & Komfort dank abnehmbarem Kinnbügel

Mit dem Leatt 4.0 Enduro zeigen die Sicherheits-Experten aus Südafrika einen neuen Fullface-Helm, der dank abnehmbarem Kinnbügel und Features wie der 360° Turbine Technology, Sollbruchstellen und einem verstellbaren Visier im Up- und Downhill-Einsatz überzeugen soll.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Leatt 4.0 Enduro-Helm: Sicherheit & Komfort dank abnehmbarem Kinnbügel
 

Thebike69

Pfälzer
Dabei seit
9. Januar 2014
Punkte Reaktionen
834
Ort
Karlsruhe
Ich finde den Helm sehr ansprechend, fahre momentan den Bell Super Mips. Leider ist er nicht so in der perfekten Passform für meinen Schädel. Zuvor hatte ich den MET Parachute mit festen Kinnbügel von 2015, den fand ich super. Tragekomfort, Luftig, Google und Gewicht. Leider hat er es nicht überlebt🙏.
Und da ich ein kleines Auto habe möchte ich nicht mit 2 Helmen durch die Welt shippern.
Werde den Leatt mal ordern ☝🏻
DSC_2023.jpg
 

cas8

Mtb ist für mich ...wie Sex nur Schmutziger!
Dabei seit
18. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Glinde
Hallo Leute.
Bin relativ neu hier und würde gerne wissen ob ich jetzt richtig liege.
Es geht hier um den Leatt dbx 4.0 Enduro mit abnehmbaren Kinbügel.
Sehe ich das richtig das es diesen in Größe S 51-55 jetzt gibt?
Der würde mir passen und wäre eine super Alternative zum 4.0 den es ja nur ab Kopfumfang 55-56 gab und den ich immer haben wollte.
Kann mir das jemand bestätigen?

Gruß
Chris
 

cas8

Mtb ist für mich ...wie Sex nur Schmutziger!
Dabei seit
18. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Ort
Glinde
Hallo Leute.
Bin relativ neu hier und würde gerne wissen ob ich jetzt richtig liege.
Es geht hier um den Leatt dbx 4.0 Enduro mit abnehmbaren Kinbügel.
Sehe ich das richtig das es diesen in Größe S 51-55 jetzt gibt?
Der würde mir passen und wäre eine super Alternative zum 4.0 den es ja nur ab Kopfumfang 55-56 gab und den ich immer haben wollte.
Kann mir das jemand bestätigen?

Gruß
Chris
Frage hat sich erledigt.
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
339
Ort
im Wald
Ja, S ist 51-55.

Habe heute 2 bekommen, S und M.
Die S ist mir leider zu klein, die M zu groß.
Sehr komische Passform.
Leider lassen sich die seitlichen Riemen nicht verstellen.
Das Abnehmen und befestigen des Kinnbügels ist sehr fummelig, dies geht beim MET besser.

Leider war das Verstellsystem für den Kopfumfang des Helmes Größe M total fest. Hat sich nicht verstellen lassen, Defekt im Neuzustand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
27
Hab den M probiert und bin sehr positiv überrascht. Auch mit 59,1 cm Kopfumfang noch genügend Verstellbereich und guter Sitz. L war VIEL zu groß. Die Features sind prima. Einzig die Verarbeitung innen lässt ein wenig zu wünschen übrig. Wird behalten.
 
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Hatte mir den Helm in Größe M bestellt, da ich einen Kopfumfang von 57,5cm habe.
Mir war er allerdings aufgrund meiner schmalen Kopfform zu breit und ich konnte ihn deshalb mit wenig Kraft leicht am Kinnbügel auf und ab bewegen.

In Größe S wird er mir vermutlich zu klein sein. Hat jemand zum Vergleich vielleicht die Abmessungen davon?

Hier die Abmessungen der Größe M:
F5DECE23-AF01-42A5-AD9A-6F5A68363C34.jpeg
07A2096B-250A-4AAF-92FB-00DD7CEB3C06.jpeg
 
Dabei seit
17. Februar 2021
Punkte Reaktionen
5
Hatte mir den Helm in Größe M bestellt, da ich einen Kopfumfang von 57,5cm habe.
Mir war er allerdings aufgrund meiner schmalen Kopfform zu breit und ich konnte ihn deshalb mit wenig Kraft leicht am Kinnbügel auf und ab bewegen.

In Größe S wird er mir vermutlich zu klein sein. Hat jemand zum Vergleich vielleicht die Abmessungen davon?

Hier die Abmessungen der Größe M:Anhang anzeigen 1206799Anhang anzeigen 1206798

Aufgrund deines Kommentars hab ich den Helm in Größe S bestellt (Kopfumfang 56,5cm).
Ist heute angekommen und passt super! 😎
 
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Aufgrund deines Kommentars hab ich den Helm in Größe S bestellt (Kopfumfang 56,5cm).
Ist heute angekommen und passt super! 😎
freut mich, wenn ich dir dadurch helfen konnte 8-)

Vielleicht könntest du mir ja ebenfalls einen Gefallen tun und mir bitte die Länge und Breite deines Helms in S zukommen lassen (siehe meine Fotos)? Damit könnte ich zumindest grob abschätzen, ob es sich für mich lohnt, ihn ebenfalls in S zu bestellen oder nicht.
 
Dabei seit
17. Februar 2021
Punkte Reaktionen
5
freut mich, wenn ich dir dadurch helfen konnte 8-)

Vielleicht könntest du mir ja ebenfalls einen Gefallen tun und mir bitte die Länge und Breite deines Helms in S zukommen lassen (siehe meine Fotos)? Damit könnte ich zumindest grob abschätzen, ob es sich für mich lohnt, ihn ebenfalls in S zu bestellen oder nicht.
Klar gerne:
IMG_17022021_210141_(1080_x_1440_pixel).jpg
IMG_17022021_210154_(1080_x_1440_pixel).jpg
 
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Könnte tatsächlich bei mir passen, da der Helm lt. diesen groben Messungen schmäler ist, aber dennoch nicht merklich kürzer - was für mich bzw. meine Kopfform perfekte Voraussetzungen sind.
 
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
8
Ort
Koblenz
Vielleicht kann auch jemand mit einem Helm Größe L die beiden Abmessungen durchgeben.
Mein Kopfumfang spricht eindeutig für M, aber 16,1 cm finde ich sehr schmal. Mein Bell Super 2r ist über 18 cm breit (Größe L).
 
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Diese Messwerte mit anderen Helmen (andere Hersteller oder andere Modelle des selben Herstellers, etc.) zu vergleichen, ist glaube ich etwas schwierig, da diese ja eine komplett andere Form haben können. Der Kopf liegt ja IN der Schale und nicht an den Messpunkten an und wenn ein Helm jetzt z.B. tiefer in den Nacken oder seitlich tiefer geht, kommen da wieder ganz andere Werte dabei heraus.
Also meiner Meinung nach diese sehr groben Messwerte bitte nicht überbewerten.

Ich hatte auch mal einen Bell Super Air R zum Vergleich in Größe M. Der viel tatsächlich breiter aus, als der Leatt DBX 4.0 Enduro. Da konnte ich dann den Kinnbügel mit dem kleinen Finger ans Kinn ran drücken. Dafür war er insgesamt etwas kürzer als der Leatt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. August 2014
Punkte Reaktionen
8
Ort
Koblenz
Du hast natürlich Recht, dass man die Werte unterschiedlicher Hersteller nicht vergleichen kann :)
Trotzdem muss ich den Helm über den Kopf ziehen und da erscheinen mir 16,1 cm bei M sehr schmal (obwohl ich denke, einen schmalen Kopf zu haben).
Deshalb hatte ich nach den Werten für den Helm in Größe L gefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Habe mir zwischenzeitlich Dank @seeh0rst den Helm in Größe S bestellt und natürlich bereits anprobiert. Er sitzt straff, aber dennoch angenehm ohne zu drücken und er lässt sich nur mit Kraftaufwand auf dem Kopf (z.B. auf und ab) bewegen. Ich werde ihn deshalb behalten und meinen bisherigen Favorit, den Met Parachute MCR wieder zurückschicken.

Getestet hatte ich zuvor folgende Helme:
  • Bell Super Air R in Größe M
  • Met Parachute MCR in Größe M
  • Leatt DBX 4.0 Enduro in Größe M
Wer Fragen zu den Helmen hat, kann sich gerne bei mir melden.
 
Dabei seit
4. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Wie seht ihr denn die Polsterung? Habe n bischen im Netz recherchiert und die meisten haben die Polster an der Innenseite kritisiert und auch das im hinteren Bereich keines ist.

Seit ihr mit dem Tragekomfort zufrieden? Bin am überlegen mir den als neue alround Lösung zu holen. Mein ff hat inzwischen 10 Jahre aufm Buckel. Wird selten genutzt weil hitzestau. Halt nur im bikepark. Fahre aber auch viel trails und auf einigen hätte ich gerne nen Kinnbügel fürs Gefühl. Aber muss halt trotzdem mit dem Ding aufm kopp den Berch hochkommen.

Bitte um Reviews des Helmes . Gerne auch per pn wenn hier der thread nicht vollgespammt werden soll.

Danke
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
10
@TomZim82
Mich würde noch interessieren warum du dich für den leatt entschieden hast. Und könntest du bitte abwiegen wieviel die Halbschale ohne Kienbügel wiegt? Wäre ganz interessant und finde das nirgendst.

Danke
 
Dabei seit
3. September 2018
Punkte Reaktionen
79
Wie seht ihr denn die Polsterung? Habe n bischen im Netz recherchiert und die meisten haben die Polster an der Innenseite kritisiert und auch das im hinteren Bereich keines ist.

Seit ihr mit dem Tragekomfort zufrieden? Bin am überlegen mir den als neue alround Lösung zu holen. Mein ff hat inzwischen 10 Jahre aufm Buckel. Wird selten genutzt weil hitzestau. Halt nur im bikepark. Fahre aber auch viel trails und auf einigen hätte ich gerne nen Kinnbügel fürs Gefühl. Aber muss halt trotzdem mit dem Ding aufm kopp den Berch hochkommen.

Bitte um Reviews des Helmes . Gerne auch per pn wenn hier der thread nicht vollgespammt werden soll.

Danke

Fahre den Helm seit zwei Wochen auch auf Touren als Halbschale... Kann mich über die Polsterung nicht beklagen. Fährt sich angenehmer als mein Bell super DH.

@TomZim82
Mich würde noch interessieren warum du dich für den leatt entschieden hast. Und könntest du bitte abwiegen wieviel die Halbschale ohne Kienbügel wiegt? Wäre ganz interessant und finde das nirgendst.

Danke
Also in Größe M wiegt die Habschale bei mir 500g.
 

ulli!

Kettenraucher
Dabei seit
21. September 2008
Punkte Reaktionen
168
Ort
Nürnberg
Ich fand die (fehlende) Polsterung auf den ersten Moment nicht zwingend unangenehm wenn auch ich mich gefragt habe warum das so hart ausfallen muss. Auch fand ich es gut dass der Helm ordentlich groß ausfällt.

Dennoch hab ich ihn dann zurückgeschickt da ich gerne einen gut gefütterten Helm haben möchte. Ich nehme lieber einen richtigen Fullface mit ordentlich Polsterung (wenn es sowas noch gibt, früher war ja sowieso alles besser :blah:)
 
Dabei seit
13. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
@TomZim82
Mich würde noch interessieren warum du dich für den leatt entschieden hast. Und könntest du bitte abwiegen wieviel die Halbschale ohne Kienbügel wiegt? Wäre ganz interessant und finde das nirgendst.

Danke

Habe mich letztendlich für den Leatt entschieden, weil der am besten von allen getesteten Helmen auf meine schmale Birne passt. Die anderen waren etwas breiter und hatten zudem kürzere Kinnbügel. Erfreulich war außerdem, dass der Leatt von allen der "günstigste" für mich war.

Rein von der Verarbeitungsqualität her ist der Leatt von allen der schlechteste und der MET Parachute der beste. Nützt aber nichts, wenn ich einen toll verarbeiteten Helm habe, der nicht optimal sitzt. Deshalb war der MET auf meiner persönlichen Rangliste auf Platz 2 umd Platz 3 war der Bell Super Air R.

Der Leatt in Größe S ohne Kinnbügel wiegt 446g lt. meiner Küchenwaage.

Wie seht ihr denn die Polsterung? Habe n bischen im Netz recherchiert und die meisten haben die Polster an der Innenseite kritisiert und auch das im hinteren Bereich keines ist.

Seit ihr mit dem Tragekomfort zufrieden? Bin am überlegen mir den als neue alround Lösung zu holen. Mein ff hat inzwischen 10 Jahre aufm Buckel. Wird selten genutzt weil hitzestau. Halt nur im bikepark. Fahre aber auch viel trails und auf einigen hätte ich gerne nen Kinnbügel fürs Gefühl. Aber muss halt trotzdem mit dem Ding aufm kopp den Berch hochkommen.

Bitte um Reviews des Helmes . Gerne auch per pn wenn hier der thread nicht vollgespammt werden soll.

Danke

Ich poste meine Antwort gerne hier öffentlich, damit auch der eine oder andere stille Mitleser ggf. davon profitieren kann:

Die Kritik bzgl. Polsterung ist nicht ganz unberechtigt. Der Leatt hat im Bereich des Hinterkopfes nämlich tatsächlich keine:
20210309_162243251_iOS (2).jpg


Die anderen von mir getesteten Helme hatten jeweils MIPS und durch die MIPS-Schale eine bessere Polsterung im oberen-hinteren Bereich.
Ich persönlich vermisse dort jedoch keine Polsterung, da dies scheinbar meine Haarpracht in Kombination mit meiner Kopfform übernimmt :)
Zudem sorgt gefühlt auch der Verstellmechanismus dafür, dass diese ungepolsterte Stelle am Hinterkopf etwas entlastet wird und somit nicht unangenehm drückt.

Ich hatte den Helm bisher erst bei zwei kurzen Touren zu jeweils ca. 1,5 Stunden ohne Kinnbügel auf, aber bin bis dato sehr zufrieden damit. Belüftung ist bei den Temperaturen auch schwer einzuschätzen, aber man merkt zumindest deutlich, wie der Fahrtwind durch den Helm strömt. Ob das im Sommer inkl. montiertem Kinnbügel auch ausreicht, wird sich zeigen.
 
Dabei seit
5. Juli 2017
Punkte Reaktionen
82
Für den Fall das es jemandem hilft, heute kam meiner in Größe L an (bei 59,5 cm Kopfumfang).
Leider zu groß, kann das Teil teilweise zu weit runter drücken, so das das Kinn zu sehen ist und ähnliches Spiel auch in die entgegengesetzte Richtung.
 
Dabei seit
5. Februar 2020
Punkte Reaktionen
12
Haben den Helm aktuell auch zur Anprobe hier liegen. Optisch gefällt er mir sehr gut. Der Kinnbügel lässt sich super einfach de- / montieren. Die Passform ist auch super. Aber bequem finde ich ihn leider nicht.
Gibt es im Zubehör vllt noch ne dickere Polsterung?
 
Dabei seit
5. Juli 2017
Punkte Reaktionen
82
Nachdem jetzt plötzlich der Leatt auch in Größe M verfügbar ist, habe ich den gleich mal nachbestellt. Der L geht zurück. Rein optisch muss ich meinem Vorredner zustimmen. Wobei mein Favorit der Troy Lee D4 ist, ich aber das Geld dafür bisher nicht wirklich hinlegen wollte. Da ich aber schon seit Jahren die Halbschale von TLD fahre und diese zumindest auf meinem Kopf wie angegossen sitzt, habe ich den D4 jetzt auch gleich mal mit bestellt.
 
Dabei seit
5. Juli 2017
Punkte Reaktionen
82
Bei Bike Discount.
Scheint aber das da nur einer in M (zumindest für Black) verfügbar war den ich jetzt wohl bestellt habe.
 
Oben