Leatt DBX Core 2.0 Hip Pack im Test: Kompakte Hüfttasche als Trail-Begleiter

SEB92

Fahrradfahrer
Forum-Team
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
1.826
Standort
Waldkirch
Leatt DBX Core 2.0 Hip Pack im Test: Die Hip Packs haben im Mountainbike-Bereich in den vergangenen Jahren ein kleines Comeback gefeiert. Auch die Südafrikaner von Leatt haben eine extrem leichte und durchdachte Hüfttasche im Programm. Wir haben das Leatt DBX Core 2.0 Hip Pack getestet.


→ Den vollständigen Artikel „Leatt DBX Core 2.0 Hip Pack im Test: Kompakte Hüfttasche als Trail-Begleiter“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
8. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
96
Standort
Ahlen
Habe die kompakte Hüfttasche nach nur 4 Ausfahrten wieder durch einen Camelbak ersetzt. Sitzen die Schlaufen mit dem putzigen Klettband nicht richtig, lockert sich der ganze Gurt und bleibt gern wenn es darauf ankommt am Sattel hängen. Reißverschluss des kleinen Faches ist auch schon defekt, und das ohne große belastung oder zu voll gepacktes Fach. Meine Begeisterung eines freien Rückens währte nicht lang,- schade...
 

Mr.T

great since 1869.
Dabei seit
9. September 2004
Punkte für Reaktionen
1.727
Standort
PoCo, BC
Bike der Woche
Bike der Woche
Zu hipbags allgemein: Ich fahre seit letzten Herbst nur noch mit einem normalen (imVergleich eher kleinen) Hipbag wo ein Schlauch, eine Pumpe, Kleinzeug und Handy drin ist. Trinkflasche ist am Rahmen.
Dabei freu ich mich immernoch jedes mal wieder ueber den freien Ruecken und mir graut schon vorm Sommer wo mir die Trinkflasche nicht reichen wird und doch wieder der Rucksack mit muss...
Zumindest wuerde ich es jedem, der noch ein Wimmerl aus den 90ern im Schrank hat, raten es mal auszuprobieren!
 

SKa-W

TEAM FRU-RACING
Dabei seit
29. September 2005
Punkte für Reaktionen
701
Standort
Schrobenhausen
Zu hipbags allgemein: Ich fahre seit letzten Herbst nur noch mit einem normalen (imVergleich eher kleinen) Hipbag wo ein Schlauch, eine Pumpe, Kleinzeug und Handy drin ist. Trinkflasche ist am Rahmen.
Dabei freu ich mich immernoch jedes mal wieder ueber den freien Ruecken und mir graut schon vorm Sommer wo mir die Trinkflasche nicht reichen wird und doch wieder der Rucksack mit muss...
Zumindest wuerde ich es jedem, der noch ein Wimmerl aus den 90ern im Schrank hat, raten es mal auszuprobieren!

WIMMERL 4 Life, früher war einfach alles besser, da konnte man die Adidas Jogger ungeniert in die Disse anziehen :D

Ich fahre seit kurzem den aktuellen EVOC Hip Bag (nicht den neuen der jetzt präsentiert wurde) und bin damit mehr als zufrieden. Da passt im Worst Case auch noch ne Ersatztrinkflasche rein. Rucksack brauch ich seitdem eigentlich nichtmehr.
 
Dabei seit
28. August 2013
Punkte für Reaktionen
84
Hat jemand sowas schonmal in Kombination mit einem Rückenprotektor ausprobiert? Ich denke da an einen Tag in einem größeren Bikepark, zB Morzine, um mal ein wenig Trinken, Multitool und Smartphone mitzunehmen.
P.S.: der Amazon link funktioniert nicht :)
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
502
Standort
Bonn
WIMMERL 4 Life, früher war einfach alles besser, da konnte man die Adidas Jogger ungeniert in die Disse anziehen :D

Ich fahre seit kurzem den aktuellen EVOC Hip Bag (nicht den neuen der jetzt präsentiert wurde) und bin damit mehr als zufrieden. Da passt im Worst Case auch noch ne Ersatztrinkflasche rein. Rucksack brauch ich seitdem eigentlich nichtmehr.
Ja kann dem Evoc auch nur Positives abgewinnen! Keine Rückenschmerzen mehr seitdem und für die kleine Runde passt sogar ne faltbare Regenjacke rein und Handytasche und alles ist vorhanden!

Lediglich der Sitz ist gegenüber dem Camelbak Mitbewerber nicht ganz optimal und bei schwerer Beladung (volle Trinkblase etc.) fängt er leicht das Rutschen an!

Passt sogar in Verbindung mit der Bliss Protektorenjacke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
555
Standort
Jena
für alle denen die Optik des Hip Pack nicht gefällt, hat Leatt schon was neues in der Entwicklung:

der Thigh Pack



kann ganz unauffällig unter der Hose getragen werden und schützt gleichzeitig bei Stürzen den seitlichen Oberschenkel. Ihr werdet sehen, nächstes Jahr fährt jeder bei der EWS so ein Teil...
 
Dabei seit
25. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.452
Hat jemand sowas schonmal in Kombination mit einem Rückenprotektor ausprobiert? Ich denke da an einen Tag in einem größeren Bikepark, zB Morzine, um mal ein wenig Trinken, Multitool und Smartphone mitzunehmen.
P.S.: der Amazon link funktioniert nicht :)
Jo, ich habe das die Tage gemacht. Ich habe von Deuter so nen Teil wo hinten eine Pulle reinpasst, Geldbörse, Funke usw. Klappt im Schlepper gut, bei Liften in denen man sitzt, muss man halt schauen, dass nichts im Weg ist.
Bei meiner Protektorenjacke (POC) stört da nix.
 
Dabei seit
13. April 2011
Punkte für Reaktionen
4
Hat jemand sowas schonmal in Kombination mit einem Rückenprotektor ausprobiert? Ich denke da an einen Tag in einem größeren Bikepark, zB Morzine, um mal ein wenig Trinken, Multitool und Smartphone mitzunehmen.
P.S.: der Amazon link funktioniert nicht :)
Ich hab den Bontrager Hip Bag regelmäßig mit Rückenprotektor im Einsatz. Stehend liegt der Protektor bei mir etwas auf der Tasche auf, aber auf dem Bike hat sich das dann erledigt.
 

herb

RADikaler
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
153
Standort
Linz
für alle denen die Optik des Hip Pack nicht gefällt, hat Leatt schon was neues in der Entwicklung:

der Thigh Pack



kann ganz unauffällig unter der Hose getragen werden und schützt gleichzeitig bei Stürzen den seitlichen Oberschenkel. Ihr werdet sehen, nächstes Jahr fährt jeder bei der EWS so ein Teil...
Krass!
Dann lieber Old-School für 15 Mäuse :winken:

Alles dabei was ich brauche und endlich free(back)ride. :hüpf:
 
Oben