Lefty Ocho Probleme - Alles hier rein

Mr.Dual

wat denn?
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte Reaktionen
192
Ort
Heilbronn
Hi,

ich dachte ich eröffne hier mal diesen Thread, um ein bisschen zu sammeln, wer alles Probleme mit der Gabel hat und welcher Art.
Ich denke das kann als Anhaltspunkt dienen, wie zuverlässig die neue Lefty ist oder welche Kinderkrankheiten sie so hat.

Ich starte einfach mal:
Meine Lefty Ocho Alu hat nach circa 10 Fahrten angefangen zu siffen. Ölaustritt am Standrohr. Daher musste ich sie jetzt einschicken, zum Glück war sie erst paar Wochen alt.
Bin mal gespannt, was dabei rauskommt.

Grüße
 
Dabei seit
11. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1
Hi
Habe kein Problem mit meiner Ocho, nur eine kleine Frage : welche Nabe passt auf die Ocho ?
Es gibt ja die Naben mit 60mm + mit 50mm .
LG Klaus
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
779
Für die Lefty Ocho sind nur die 60mm-Naben vorgesehen:
https://www.cannondale.com/-/media/files/manual-uploads/manuals/018_ lefty ocho_134923_screen_ge.pdf Seite 8

Es gibt keine speziellen Bremsadapter wie bei der Hybrid 2.0 und Supermax mit mehr Offset nach innen für 50er Naben und eventuell ist der Fuß auch anders und nimmt keine 50er Naben mehr auf - weiß ich mangels Lefty Ocho nicht. Eventuell geht es und dann muss man die Bremsscheibe entsprechend rausspacern, aber wenn du die Nabe neu kaufst dann auf jeden Fall die 60er nehmen.
 
Dabei seit
11. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1
Danke für die schnelle Antwort !!!!!!!!!!!!
Worin liegt der Unterschied zwischen 60 und 50mm, jaja ist schon klar=10mm. Aber im Ernst :confused:.
LG Klaus
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
779
Das linke Lager, die Bremsscheibe und der Flansch sind nach links gerückt bei der 60er.

Das hatte wohl zwei Gründe: Zum einen wird der Speichenwinkel links flacher und damit die Speichenspannung links und rechts angeglichen, zum anderen kam so das Standrohr weiter nach links, was wiederum bei der Supermax dafür genutzt wurde für kürzere Vorbauten einen Teil des Offsets in den Gabelfuß und das Standrohr nach hinten zu verlegen, ohne dass man massiv an Lenkeinschlag verlor im Vergleich zu vorher.
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
5
Jo zusammen,
ich habe eine Lefty Ocho an meinem Scalpel und jetzt festgestellt, dass Öl am Standrohr austritt. Hatte das schonmal jemand von euch? Was machen bei Ölaustritt?
Der Ring war vor der Fahrt noch trocken...
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    238,4 KB · Aufrufe: 332
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte Reaktionen
356
Ort
Blomberg
Genau das selbe Problem hatte meine Ocho von Anfang an.
Habe auf Garantie einen Service bekommen.
Danach war das Ölen Geschichte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
5
Hi,

ich dachte ich eröffne hier mal diesen Thread, um ein bisschen zu sammeln, wer alles Probleme mit der Gabel hat und welcher Art.
Ich denke das kann als Anhaltspunkt dienen, wie zuverlässig die neue Lefty ist oder welche Kinderkrankheiten sie so hat.

Ich starte einfach mal:
Meine Lefty Ocho Alu hat nach circa 10 Fahrten angefangen zu siffen. Ölaustritt am Standrohr. Daher musste ich sie jetzt einschicken, zum Glück war sie erst paar Wochen alt.
Bin mal gespannt, was dabei rauskommt.

Grüße
Und was wurde denn genau gemacht? Habe erfahren, dass da eine Umrüstung auf Fettbasis stattfinden muss und die Gabel eingeschickt werden muss. Wie lange dauert denn so etwas und vor allem: funktioniert die Gabel danach besser?
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
0
Leider hat mich das gleiche Schicksal erwischt, Gabel gerade mal 400 km alt. Händler sagt: Gabel muss ausgebaut werden und wird zum Service zu den Jungs von eighty-aid geschickt. Da sei sie aber nicht alleine auf dem Weg, es gibt wohl noch ein Kunde mit dem gleichen Problem... Das doofe daran ist, wenn sie richtig suppt, läuft die Brühe auch auf Beläge und Scheibe. Über eine etwaige Wartezeit werde ich berichten, wenn sie wieder da ist. Dann weiß ich auch, was gemacht wurde.
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
5
Leider hat mich das gleiche Schicksal erwischt, Gabel gerade mal 400 km alt. Händler sagt: Gabel muss ausgebaut werden und wird zum Service zu den Jungs von eighty-aid geschickt. Da sei sie aber nicht alleine auf dem Weg, es gibt wohl noch ein Kunde mit dem gleichen Problem... Das doofe daran ist, wenn sie richtig suppt, läuft die Brühe auch auf Beläge und Scheibe. Über eine etwaige Wartezeit werde ich berichten, wenn sie wieder da ist. Dann weiß ich auch, was gemacht wurde.
Hi, bis zu einem bestimmten Datum wurden die Ocho Gabeln mit normalem Mineralöl ausgestattet, dadurch sifft sie so. Ich habe erfahren, dass die Ocho dann vom Händler kostenlos direkt zu Cannondale geschickt werden und umgerüstet werden kann.
Weshalb wird sie vom Händler in Deinem Fall direkt zu 88+ geschickt?

Ich habe exakt dasselbe Problem, möchte sie aber auch zu 88+ schicken und sie ein wenig tunen lassen... :)
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
0
Hi, bis zu einem bestimmten Datum wurden die Ocho Gabeln mit normalem Mineralöl ausgestattet, dadurch sifft sie so. Ich habe erfahren, dass die Ocho dann vom Händler kostenlos direkt zu Cannondale geschickt werden und umgerüstet werden kann.
Weshalb wird sie vom Händler in Deinem Fall direkt zu 88+ geschickt?

Ich habe exakt dasselbe Problem, möchte sie aber auch zu 88+ schicken und sie ein wenig tunen lassen... :)
Sorry, das kann ich Dir noch nicht schreiben, ggf. übernehmen die einfach auch den Service für Cannondale. Ich habe mir nur gedacht, keine schlechte Wahl und abgenickt. Schließlich sind alle meine Gabeln irgendwann bei denen gelandet. Vielleicht bekommt der Händler auch Provision, wer weiß.... Ich frag die Tage mal nach, okay?
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte Reaktionen
356
Ort
Blomberg
Ich bin ein wenig angefressen von meiner Ocho Carbon >:(
Fahre seit 7000km eine 2.0 Lefty die so butterweich ist! Habe von der Ocho viel erwartet.
Meine ölte auch von Anfang an wie Hölle und musste nach jeder Fahrt zurückgesetzt werden.
Sie ging über den Händler auch zu 88+ und wurde von Öl auf Fett umgestellt. Sonst sei alles normal.
Die Gabel läuft so etwas von unsensibel und klackert beim Einfedern.
Ich bin schon so mit dem Druck runter, damit sie einigermaßen gut anspricht.
Sie ging wieder zurück zu 88+ mit der Problembeschreibung.
Ich bekam sie zurück mit dem Hinweis, dass alles normal sei. :oops: Eigentlich müsste ich sie verkaufen und mir eine zweite 2.0 besorgen. Mir bereitet die Ocho derzeit nur Kummer!
 
Dabei seit
11. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1
Hi
Meine ölt jetzt nach knapp 400km auch >:(. Hat schon wer seine Gabel zurück und wie lange hat es gedauert.
Kann evtl. der Händler den Umbau machen?
Der Schaft ist doch Tapered ?
LG Klaus
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte Reaktionen
356
Ort
Blomberg
Mein Umbau von Öl auf Fett hat zwei Wochen gedauert.
Habe gestern mal den Volumenspacer entfernt.
Jetzt läuft sie schon mal ein wenig besser....
 

cännondäler__

Rohloffist
Dabei seit
2. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
71
Ort
Elzach
Hallo zusammen,
hat jemand von Euch schonmal eine alte Lefty 50-Nabe mit der Ocho "gepaart"? Nach meinen Infos ist die Achse der Nabe dieselbe, jedoch rückt der Bremssattel bei der Bremsaufnahme der Ocho nach aussen. Die Adapter für die Lefty 2.0 auf Lefty 50-Nabe, die diese Differenz ausgleichen, passen offensichtlich nicht wegen der Art der Befestigung. Ich habe irgendwo von einem Versatz von 6mm gelesen, der sich mit Spacer-Scheiben (kann ich selbst drehen) und längeren Schrauben ausgleichen ließe.
Hat jemand dazu Infos oder eine bessere Idee? Mag meine Acros-Lefty-Nabe noch nicht ersetzen.

cännondäler
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte Reaktionen
356
Ort
Blomberg
Ich habe heute von 88+ eine Auskunft über die Gründe des schlechteren Ansprechens nach dem Umbau von Öl auf Fett und dem Schadensbild des Ölens erhalten.

"Bezogen auf die Performance macht eine Rückrüsten von Fett auf Öl auch wenig Sinn. Die vermeintlich „schlechtere“ Performance die man spürt, hat nichts mit dem Umbau auf Fett an sich zu tun. Im Zuge des Umbaus, wurde auch das Teleskop mit neuen Gleitbahnen belegt und die Vorspannung auf die Nadellager erhöht. Die Erhöhung war Notwendig, da eine zu geringe Vorspannung zwar vermeintlich ein feineres Ansprechverhalten ermöglicht, auf Dauer erfahrungsgemäß aber mit Schadensbildern am unteren Gabelfuß zu rechnen ist (Abrieb am Eloxal etc.).-in deinem Falle ging dies einher mit zu schnellem Federwegsverlust.. - daher waren alle Anpassungen notwendig."
 
Dabei seit
5. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
18
Ort
Schwarzwald
Auch bei mir war zuletzt bei der Ocho Carbon nach jeder Ausfahrt ein Reset notwendig. Teilweise wurde schon unterwegs bemerkt, dass sich der Federweg wieder reduziert hat. Nach nun 9 Monaten und ca. 2000km hat sie auch zu ölen angefangen. Über meinen Händler ging es zum Service bei 88+. Nach nur einer Woche habe ich das Rad nun wieder, folgende Mitteilung von 88+ war dabei:

Service_88.jpg


Die ersten 50km liefen nun problemlos, kein Reset mehr notwendig, kein schlechteres Ansprechverhalten festgestellt. Momentan bin ich zufrieden, das ganze war für mich auch kostenfrei.
 

Bindsteinracer

Rasender Raser ohne Rennerfolge/ B&B U.S. Bikes
Dabei seit
1. März 2012
Punkte Reaktionen
21.254
Ort
Herbrechtingen
Häng mich hier mal ran.
Bei der heutigen Ausfahrt hab ich mich schon über meine Lieblose Vorderbremse gewundert.
Daheim gecheckt,meine Ocho sifft auch ganz dolle.
So das die vordere Bremsscheibe ganz ölig ist.
Werde morgen mal beim Händler vorbei schauen,was der sagt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.223
Ort
Rostock
Oh ha, das sind ja keine guten Nachrichten. Recht viele mit dem gleichen Problem.
Meine Akte Lefty PBR 130 hatte öfter das selbe Problem, bis dann die ganze Dämpferkartusche auf neue Version getauscht wurde (300€). Dass die Lefty immernoch diese Probleme hat...

Gibt's von der Ocho überhaupt schon eine 2020 oder 2021 Version, wo diese Kinderkrankheit ab Werk angestellt würde?

Einzig die Optik reizt mich weiterhin bei der Lefty. Eine Fox Float 32 ist sogar leichter und günstiger, aber eben kein Hingucker wie die Ocho.

Die Ocho gibt's jetzt ja auch im Topstone NEO in 27,5" und 30mm Federweg. Wenn die aber die gleichen Probleme hat...Prost Mahlzeit.
 
Dabei seit
2. August 2019
Punkte Reaktionen
5
Gibt's von der Ocho überhaupt schon eine 2020 oder 2021 Version, wo diese Kinderkrankheit ab Werk angestellt würde?
Wenn Du ein Rad kaufst und die Nabe hat einen roten Punkt wenn Du das Rad wegmachst, dann ist sie auf Fettbasis. Cannondale liefert seit einer Weile die Gabeln auf Fettbasis aus und kennzeichnet sie so.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.223
Ort
Rostock
@schempian danke

Wo gebe es denn die aktuelle Ocho Carbon einzeln zu kaufen? Und wie lautet der Preis?
Cannondale listet sie selbst für 999€, aber hab sie auch schon teurer gesehen
 
Oben Unten