Leggero Vento R Fahrradanhänger im Test: Mit Rautensteppung gegen den Einheitsbrei

Leggero Vento R Fahrradanhänger im Test: Mit Rautensteppung gegen den Einheitsbrei

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9MZWdnZXJvX1ZlbnRvX1ItMS1zY2FsZWQuanBn.jpg
Der Leggero Vento R geht optisch eigene Wege - dabei will er als Fahrradanhänger für 2 Kinder mit inneren Werten überzeugen und greift über die Preis-Leistung an. Und das, obwohl er aus der Schweiz kommt. Ob das gelingt klärt unser Test.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Leggero Vento R Fahrradanhänger im Test: Mit Rautensteppung gegen den Einheitsbrei
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte Reaktionen
571
Ort
Erfurt
Wir hatten das Gerät mal zum Test.
Die Montage ist wirklich sehr aufwändig, die Detaillösungen wirken irgendwie gebastelt und wenig durchdacht. Das Zusammenklappen ist ein Chaos an Bediengriffen. Im Vergleich zum Thule sind das Welten oder eher fast Galaxien. Da hätten wir von einem Schweizer Produkt etwas gaaaanz Anderes erwartet.
Der Bügel ist eine klapprige Angelegenheit, alles wirkt irgendwie halb fertig.
Dazu ist der Zweisitzer so abartig breit, da hat man fast Angst beim Einsteigen in die Bahn nicht rein zu kommen.
Konnten den Anhänger zum Glück zurück geben, vielleicht ist der Enso wirklich besser.
Wenn auch deutlich teurer...
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.915
Ort
München / Bodensee
Wir hatten das Gerät mal zum Test.
Die Montage ist wirklich sehr aufwändig, die Detaillösungen wirken irgendwie gebastelt und wenig durchdacht. Das Zusammenklappen ist ein Chaos an Bediengriffen. Im Vergleich zum Thule sind das Welten oder eher fast Galaxien. Da hätten wir von einem Schweizer Produkt etwas gaaaanz Anderes erwartet.
Der Bügel ist eine klapprige Angelegenheit, alles wirkt irgendwie halb fertig.
Dazu ist der Zweisitzer so abartig breit, da hat man fast Angst beim Einsteigen in die Bahn nicht rein zu kommen.
Konnten den Anhänger zum Glück zurück geben, vielleicht ist der Enso wirklich besser.
Wenn auch deutlich teurer...
Der Enso ist tatsächlich in vielen Punkt sehr anders - das hatte mich mit am meisten gewundert denn an sich erwartet man ein einheitliches Design / einen Baukasten. Aber nicht mal der Mechanismus zum Klappen und Arretieren der Buggy-Räder ist identisch. Ebenso wenig das Einfalten oder der Schiebebügel... bin gespannt, ob da nicht noch mal ein Update kommt, bei dem die beiden mehr angeglichen werden.
 
Oben