Leichte Carbon Endurokurbel bei 130kg Kampfgewicht

Dabei seit
10. Mai 2007
Punkte Reaktionen
17
@TrippleP
Danke, du hast es verstanden.
Den anderen beiden Vorposten: Danke für eure Kommentare auch wenn Sie die eigentliche Frage so gar nicht beantworten. Aber solche Leute braucht es auch in einem Forum.
Nun zurück zum Thema: Mein Gewicht soll runter, das des Bikes auch( allerdings bis zu einem gesunden Maß). Das mit den Marathonreifen ist eine Überlegung wert da Anfangs sich die Touren sowieso noch auf normale Trails, Radwege und Waldautobahnen beschränken.
Aber nach und nach soll das Gewicht halt schon runter, Zeit hab ich ja noch.
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte Reaktionen
2.682
Ort
Mangfalltal
Zur Next SL - ich mag ja Leichtbau, aber da haben sie es momentan einfach nicht im Griff

IMG_4924.JPG
 

Anhänge

  • IMG_4924.JPG
    IMG_4924.JPG
    770,1 KB · Aufrufe: 120

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte Reaktionen
206
Ort
Rottweil
@TrippleP
Den anderen beiden Vorposten: Danke für eure Kommentare auch wenn Sie die eigentliche Frage so gar nicht beantworten. Aber solche Leute braucht es auch in einem Forum.

Hoffe ich gehöre nicht auch zu denen :p


Nun zurück zum Thema: Mein Gewicht soll runter, das des Bikes auch( allerdings bis zu einem gesunden Maß). Das mit den Marathonreifen ist eine Überlegung wert da Anfangs sich die Touren sowieso noch auf normale Trails, Radwege und Waldautobahnen beschränken.
Aber nach und nach soll das Gewicht halt schon runter, Zeit hab ich ja noch.

Du hast ja Eingangs auch geschrieben, das Du nicht alles auf einmal machen möchtest.
Also gehe hin und wie geschrieben, anderer Laufradsatz mit leichteren Reifen drauf und Grundlagentraining machen.
Also KM und Kondition und dabei auf die ganzen Zuckerprodukte sowie Fettprodukte verzichten.
Ich selbst war Kinderriegel Juncky :lol: und durch bewussten Verzicht und Kontrolle neben dem Biken her, waren knappe 15Kg wech :daumen:.
Schlimm ist eigentlich immer die Winterzeit :i2:

Anschliessend kannst ja immer noch eine andere Kurbel usw. verbauen.
Oft gibt es über die Winterzeit (Weihnachten) auch gute Angebote bei den Online Shop's
Ich würde da halt auf Zuverlässigkeit und Gewicht achten. Lieber 100gr. mehr Gewicht aber Zuverlässig. Evtl. würde ich mir mal auch die neue XTR Kurbel anschauen ...
 
Dabei seit
10. Mai 2007
Punkte Reaktionen
17
@boxy
Du bist natürlich nicht gemeint;-)
Es ging explizit um die anderen zwei Vorposter deren Beiträge nix mit dem Thema zutun hatten.
Deine Beiträge lese ich gerne...Danke nochmals.
 
Dabei seit
10. Mai 2007
Punkte Reaktionen
17
Also ich habe definitiv nicht die GX Kurbel. Ich hab die X1...war grad nochmal unten und habe kontrolliert. Und ja, es ist das 920.
 
Dabei seit
1. Februar 2017
Punkte Reaktionen
173
Ort
Übach-Palenberg
Die Newmen A30 sind schon recht leicht für den Einsatz. Ich fahre bei 100 kg den A35 Satz. Habe gerade einen Alpenx hinter mir. Dafür sollte das Bike leicht sein. War ein Neuaufbau. Was mir aufgefallen ist, ist das die Speichen sich jedesmal beim Wechsel von Uphill/Downhill so stark verschieben, das man es klirren hört. Das ist die Reibung an den Speichenkreuzungen. Bewegung = Reibung = Verschleiß -> Speichenriss. Bei 130 kg fällt diese Reibung entsprechend stärker aus. Dies ist nur ein Beispiel für Verschleiß und Defekanfälligkeit, wenn man „Leichtbau“ betreibt. Das Gewicht der Newmen LRS ist ziemlich genau angegeben. Weil es sich so bei den meisten Komponenten verhält, ist der Gedanke der meisten hier, erstmal das Körpergewicht zu reduzieren bevor man Leichbau betreibt. Am LRS bemerkt man den positiven Effekt am stärksten. Deswegen habe ich für den Alpenx die Continental RaceKing aufgezogen. Viel leichter geht es nicht mehr. Die Specialized FastTrek sind auch sehr leicht mit besserem Grip bei Nässe. Gabel und Bremse bedürfen Steifigkeit und Standfestigkeit sonst macht es keine Spaß mehr zu fahren. Habe eine Sid,Revelation, Pike und Lyrik die ich vergleichen kann. Mit abnehmender Steifigkeit hat man weniger Kontrolle. Bei 70 kg mag es vielleicht nich merken aber ab 100 plus merkt man es gewaltig. Als Kurbel kann ich dir die Sram X01 empfehlen. Ich fahre Auch Enduro und hatte bist jetzt keine Probleme damit. Bei Vorbau und Lenker würde ich ausschließlich auf Stabilität achten. Syntace kann ich empfehlen. Kenne aber deine Komponenten nicht, deswegen ist fraglich was leichter ist. Ich möchte dir dein Projekt nicht ausreden. Vielleicht helfen dir meine Erfahrunegn, die richtigen Komponenten auszuwählen. Es geht immer leichter, aber wie lange sollen die Komponenten halten???
 
Dabei seit
10. Mai 2007
Punkte Reaktionen
17
@tkle
Danke für deinen Beitrag.
Um es nochmal auf den Punkt zu bringen. Ich möchte Leichtbau mit Verstand betreiben was bei mir heißen soll: es wird nichts verbaut was
a) nicht dem Einsatzzweck ENDURO mindestens entspricht
UND
b) nicht mindestens bis >=125kg freigegeben ist
Und Nein ich bau mir kein CC Racezeugs ans Bike.
Beim Lenker Vorbau wird es wahrscheinlich auch Newmen. Der gute Mann arbeitete früher bei Syntace und von denen weiß ich dass Das was die produzieren sehr gut ist!
Warum habe ich Pi Rope ins Auge gefasst?
Ich finde den Ansatz der Firma gut und bin der Meinung soetwas unterstützen zu müssen. Mich interessiert auch wie sich Diese Speichen im Gegensatz zu Stahlspeichen verhalten....
Und zu guter Letzt: ich fahre Anfangs sehr bescheiden ( Touren/Trails, etc.)
Weil ich weiß wovor ich Schiss habe fallen irgendwelche waghalsigen Experimente für mich aus. Desweiteren bin ich jetzt knapp 40 und von meiner wahnsinnigen Lebensweise habe ich mich dann jetzt doch so langsam verabschiedet. Bemerke ich das bei meiner Zusammenstellung beim Fahren irgendwas nicht passt, so wird es gegen stabilere Parts ausgetauscht.
@tkle
Das ist nicht gegen deinen Beitrag gerichtet, bin froh daß sich evtl Mal der ein oder andere ü100er sich zu Wort meldet. Man bekommt ja fast den Eindruck hier fahren nur PRO's mit 75-85kg(Fettfrei) die tollen leichten Bikes absolut fehlerfrei und die ü100 Fraktion ist nur auf "Leopard2-Bikes" unterwegs ....
 

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
432
Ort
auf dr Alb
Nochmal zur Eingangsfrage: die Carbon-Kurbeln von Sram (XX1, X0, etc.) sind recht robust. Wenn ich die Macken durch Feindkontakt und Steinschlag an meinen XX1 Kurbelarmen so anschaue... und so häufig wie die ab Werk verbaut sind hört man wenig negatives darüber.
 
Dabei seit
1. Februar 2017
Punkte Reaktionen
173
Ort
Übach-Palenberg
Deine Absicht habe ich schon verstanden. Bin mal gespannt ob du die 1,5 kg einsparen kannst. Finde es sehr interessant. Über Sinn und Unsinn darf man bei dem Hobby eh nich nachdenken. Das Scott Genius 720 29“ ist ja schon Relative gut ausgestattet und leicht. Finde es recht schwierig 1,5 kg einzusparen. Nur mal als Beispielrechnung was ich im Sinn hätte.
A30 1700g - 200g Ersparnis 700€
Kurbel Sram X01 471g 230g Ersparnis 325€
Schlauch 2x200g. Milch 100g x2 ca 200g Ersparnis. 40€
Kasette XX1 264g 190g Ersparnis 344€
Reifen 200g
Lenker/Vorbau 100g, 200€
ca 1100g, ca 1600 €
Also muss die ablenkbare Sattelstütze weichen ;-) Bei den Reifen geht vielleicht noch mehr.
 
Dabei seit
1. Februar 2017
Punkte Reaktionen
173
Ort
Übach-Palenberg
@uphillking merci!
Müssen das bei 12-Fach eigentlich unbedingt Eagle Kurbeln sein oder gehen hier eigentlich auch die normalen Kurbeln aus den 11-Fach Gruppen?
Man kann auch die 1x 11 Fach nehmen und gegebenenfalls das Kettenblatt austauschen. Kettenline wird über das Kettenblatt angepasst. Gibt genügend andere Herstelle mit alternativen Kettenblättern mit angepassten Kettenlinien. Z.B. absoluteBlack ....
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
528
Also ich habe definitiv nicht die GX Kurbel. Ich hab die X1...war grad nochmal unten und habe kontrolliert. Und ja, es ist das 920.

Meine Kurbel sieht so aus wie auf der Produktseite des Genius 920. Da die Direct Mount ist und genau die Formgebung der GX hat, habe ich die als GX-Kurbel mit anderen Decals identifiziert. Irre ich mich da?
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
528
Genius abspecken:€
Kasette XX1 264g 190g Ersparnis 344€
Reifen 200g
Lenker/Vorbau 100g, 200€
ca 1100g, ca 1600 €
Also muss die ablenkbare Sattelstütze weichen ;-) Bei den Reifen geht vielleicht noch mehr.

Bin auch am Rechnen für mein 920er, aber komme da auf andere Werte. Kassette würde ich bei 12-fach bleiben wollen, und da sind zur XG1295 nur 90g drin. Reifen wird noch schwieriger. Mit dem Nobby hatte ich schon Durchschlag mit Snake-Bite im Reifen trotz Tubeless. Mehr Dämpfung als die Nobbys wäre mir auch lieber. Was helfen mir leichtere Reifen, wenn die mich bergab bremsen?
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
407
Ort
Ostschweiz
Ich weiß es nicht, rein theoretisch müsste man da genau nachwiegen.
Bei der Kurbel sparst du niemals deine 350g, nichteinmal @tkle 's 230g ich würde lediglich mit 150g rechnen. Zudem an einem Ort wo du es kaum spürst.
Wenn du aber trotzdem eine leichte stabile haben willst würde ich entweder auf die neue XTR (Alu) warten. Oder da ja das Geld recht egal zu sein scheint, die CaneCreek (Titan) anschauen.

Die Reifen wurden glaub zur genüge besprochen, da musst du entscheiden was Sinn macht.

@discordius hat's gut geschrieben bezüglich Kassette, Reifen etc. da schliesse ich mich an.

Weitere Punkte wo man gut einiges an Gewicht sparen kann wären dann noch Lenker/Vorbau/Griffe und auch beim Sattel sind über 100g drin. (Deiner wiegt angeblich 255g, ein SLR TT wiegt 145g und hält auch)

Was mir gerade noch in den Sinn kommt: Was für Pedalen fährst du?


EDIT:
b) nicht mindestens bis >=125kg freigegeben ist
Warum kümmerst du dich um Gewichtsfreigaben wenn dein Komplettrad für 128kg INKL FAHRRAD (= ~115kg Fahrer) freigegeben ist?
Man bekommt ja fast den Eindruck hier fahren nur PRO's mit 75-85kg(Fettfrei) die tollen leichten Bikes absolut fehlerfrei (...) unterwegs ....

Freundliche Grüsse 62kg Zwerg mit 14kg Bike
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.803
Sinn oder Unsinn dahingestellt:

Mach dir mal eine Tabelle (Vorlage bei den Leichtbauern) und trage JEDES Teil ein.

Werte bekommst du aus der Gewichtsdatenbank hier im Forum oder aus dem www.

Dann kannst du genau sehen, was zu wieviel € welchen gr Unterschied macht.

12/12.5kg halte ich für illusorisch, aber mit og Liste siehst du selber, wo du landen KÖNNTEST :)

Next SL würde ich sein lassen, auch auf Forstwegen tut eine gebrochene Kurbel ggf schwer weh.

Grüße
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
11
@tkle
Danke für deinen Beitrag.
Um es nochmal auf den Punkt zu bringen. Ich möchte Leichtbau mit Verstand betreiben was bei mir heißen soll: es wird nichts verbaut was
a) nicht dem Einsatzzweck ENDURO mindestens entspricht
UND
b) nicht mindestens bis >=125kg freigegeben ist
Und Nein ich bau mir kein CC Racezeugs ans Bike.
Beim Lenker Vorbau wird es wahrscheinlich auch Newmen. Der gute Mann arbeitete früher bei Syntace und von denen weiß ich dass Das was die produzieren sehr gut ist!
Warum habe ich Pi Rope ins Auge gefasst?
Ich finde den Ansatz der Firma gut und bin der Meinung soetwas unterstützen zu müssen. Mich interessiert auch wie sich Diese Speichen im Gegensatz zu Stahlspeichen verhalten....
Und zu guter Letzt: ich fahre Anfangs sehr bescheiden ( Touren/Trails, etc.)
Weil ich weiß wovor ich Schiss habe fallen irgendwelche waghalsigen Experimente für mich aus. Desweiteren bin ich jetzt knapp 40 und von meiner wahnsinnigen Lebensweise habe ich mich dann jetzt doch so langsam verabschiedet. Bemerke ich das bei meiner Zusammenstellung beim Fahren irgendwas nicht passt, so wird es gegen stabilere Parts ausgetauscht.
@tkle
Das ist nicht gegen deinen Beitrag gerichtet, bin froh daß sich evtl Mal der ein oder andere ü100er sich zu Wort meldet. Man bekommt ja fast den Eindruck hier fahren nur PRO's mit 75-85kg(Fettfrei) die tollen leichten Bikes absolut fehlerfrei und die ü100 Fraktion ist nur auf "Leopard2-Bikes" unterwegs ....
Hallo,
Also mein System Gewicht ist 120kg ( nein ich bin nicht übergewichtig sondern 3 Meter groß )
Und kann dir die SRAM Carbon kurbeln empfehlen. Habe 3 Stück davon und weder in meinem enduro noch im dh bike je Probleme gehabt!
Vernünftiger Leichtbau ist auch über 100kg möglich!
Mein enduro wiegt 12,7 kg ohne Pedale und hat 170mm vo+hi und macht alles mit, auch gelegentliche Park besuche!
Lg
 
Dabei seit
10. Mai 2007
Punkte Reaktionen
17
@maxl111
Fettes Merci....das sind Aussagen die ich hören will.
Zu den SRAM Kurbeln, ich nehme mir das zu Herzen aber ich bin nicht sicher ob ich bei SRAM bleiben will. Die neue XTR 1*12 reizt mich schon sehr. Und eine Kombination aus SRAM Kurbel und Shimano Schaltwerk bzw Kassette wird wohl eher nicht funktionieren....bzw. passt das auch irgendwie nicht.
Hab grad mal auf der Schwalbe Homepage nachgeschaut, meine 29"X2,6" wiegen ja 950g pro Stück
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte Reaktionen
2.682
Ort
Mangfalltal
@maxl111
Fettes Merci....das sind Aussagen die ich hören will.
Zu den SRAM Kurbeln, ich nehme mir das zu Herzen aber ich bin nicht sicher ob ich bei SRAM bleiben will. Die neue XTR 1*12 reizt mich schon sehr. Und eine Kombination aus SRAM Kurbel und Shimano Schaltwerk bzw Kassette wird wohl eher nicht funktionieren....bzw. passt das auch irgendwie nicht.
Hab grad mal auf der Schwalbe Homepage nachgeschaut, meine 29"X2,6" wiegen ja 950g pro Stück

Naja, wenn man nur manche Aussagen hören will :D

Was sollte daran nicht passen eine SRAM Kurbel mit Shimano zu fahren? Du kannst doch mischen wie Du möchtest zwischen Kurbeln und Schaltwerken :ka:

2.6er runter, irgendwas leichteres, wie z.B. Fatal Bert drauf und Du hast auch schon wieder 300g+ gespart... Es ist auch eher davon auszugehen, dass Deine Reifen mehr als die 950g von der Schwalbe Website wiegen.
 
Oben