leichte Enduro Kurbel für non Boost mit viel Rahmenfreihet gesucht

Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte Reaktionen
262
Hallo,

ich suche Ersatz für meine e*13 TRS+ Kurbel:
Diese ist mit einem entsprechendem e*13 30mm Innenlager in meinem Alutec Teibun 2.0, non Boost 142mm, BSA73mm verbaut.
Die Kettenlinie ist 49mm.
Die jetzige Kurbel hat einen Q-Faktor ca. 170mm (gemessen habe ich 169,5mm)
Zwischen den Innenseiten der Kurbeln ergibt sich eine Lichte Weite von 144mm.
Die "Clearace" von der Mitte gemessen beträgt:
Links 71mm / Rechts (Kettenblattseite) 73mm

Und hier liegt genau mein Problem begraben. Obwohl bereits ein leicht nach rechts verschobener Q-Faktor vorliegt ist der Abstand der Kurbel zur Kettenstrebe zu gering. Da sind nur knapp 2,5mm Luft, was dazu führt, dass die Kurbel immer mal wieder streift.

Ich suche nun also eine Kurbel die ein paar mm mehr Luft zum Rahmen hat.
Gerne eine Carbonkurbel und gerne ein Hersteller, bei dem ich auch Kettenblätter von 3. Anbietern bekomme.
Bei e*13 muss ich immer die überteuerten und schnell verschleißenden Original Kettenblätter nehmen :-(
EDIT: stimmt nicht, mittlerweile bekommt man (z.B. bei Garbaruk) Alternativen zum Original

RF finde ich recht interessant, zumal ich die Kurbel vermutlich auch für den nächsten Rahmen mit entsprechender Welle auf neue Standards umrüsten könnte.

RF hat eine recht ausführliche Dokumentation zu den verschiedenen Einbaumaßen.
Gefallen würde mir z.B. die Race Face SixC, aber laut der Specs von RF komme ich da "nur" auf 71mm Clearance, das passt nicht.
Die einzige Kurbel die ich bisher gefunden habe wäre die Turbine, die baut scheinbar generell breiter. Leider kein Carbon, und lt. Spec. nicht Gravity geeignet? Vermutlich aber meinen 72kg und dem was ich mit meinem Enduro mache trotzdem gewachsen..

1613641354103.png

Eine solche Doku finde ich leider bei SRAM nicht.
Die X01 wäre auch ein Wunschkandidat. Ich finde da aber lediglich die Info dass sie wohl (egal ob Boost oder nicht) einen Q-Faktor von 168mm hat. Daher erhoffe ich mir hier auch keine ausreichende Rahmenfreiheit.

Weiß jemand vielleicht noch eine interressante Alternative?
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.218
Ort
ausgewandert
boost oder nicht wird z.B. bei sram durch das KB und nicht durch die kurbel selbst erreicht. die freiheit zum rahmen wirst halt anhand des q-faktors ermitteln müssen. warum gehst du nicht den anderen weg und ermittelst mit der aktuellen kurbel, welchen q-faktor du min. haben willst und suchst nach entsprechenden kurbeln? so lang ist die liste der hersteller ja nicht. wenn man sram / truvativ, shimano, e13, race face, FSA, rotor, hope durch hat, dürfte man den markt weitgehend abgegrast haben

du willst halt auch ziemlich viel.... enduro tauglich, leicht, carbon, großer q-faktor, blätter von drittanbietern...
 
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte Reaktionen
262
Wollen tu ich einen großen Q-Faktor eigentlich gar nicht. Ist eher eine lästige Nebenerscheinung von der (gewünschten) erforderlichen(!) Rahmenfreiheit in Verbindung mit dem offenbar schlampig konstruierten Alutec Hinterbau...

Und Die Rahmenfreiheit kann man vom Q-Faktor auch eben nur grob(!) ableiten.

Aber klar so ähnlich war auch mein erster Ansatz:
Die RF SixC hat mit der passenden Welle für meinen Lagerstandard 175mm Q-Faktor also 5mm mehr als meine jetzige, daher kam sie in die Auswahl. Genaueres Hinsehen in Specs zeigt aber, dass trotzdem weniger Platz zum Rahmen bleibt, die SixC sind halt etwas voluminöser.

Gut daß bei RF dazu alle Daten so detailliert zu finden sind. Bei anderen Herstellern ist das leider eben nicht so.
Aber ich such dann mal weiter...

du willst halt auch ziemlich viel.... enduro tauglich, leicht, carbon, großer q-faktor, blätter von drittanbietern...
Ja sicher. Die TRS+ ist eigentlich nur deshalb noch dran weil sie auch echt schön leicht ist. Da will ich mir nun ungern was schwereres hinschrauben, und da is scheinbar Carbon angesagt.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.218
Ort
ausgewandert
Wollen tu ich einen großen Q-Faktor eigentlich gar nicht. Ist eher eine lästige Nebenerscheinung von der (gewünschten) erforderlichen(!) Rahmenfreiheit in Verbindung mit dem offenbar schlampig konstruierten Alutec Hinterbau...
sei mir nicht böse, aber das klingt grade etwas nach einem trotzigen kind. woran machst du fest, dass der hinterbau schlampig konstruiert wurde? hast du mal alutec angeschrieben, was die dazu meinen? da wird dir vermutlich eher geholfen, als hier. zumal alutec ja selbst sram kurbeln verbaut und ich mir nicht vorstellen kann, dass die 3mm luftspalt als normal gutheißen

Ja sicher. Die TRS+ ist eigentlich nur deshalb noch dran weil sie auch echt schön leicht ist. Da will ich mir nun ungern was schwereres hinschrauben, und da is scheinbar Carbon angesagt.
einen tod muss man sterben...
 
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte Reaktionen
262
Die Hilfsbereitschaft bei Alutec hält sich bei so "alten" Sachen recht in Grenzen, und auch die Ersatzteilversorgung ist eher suboptimal. Hatte ich schon leicht durchwachsene Bekanntschaften damit.
Mit schlampig konstruiert meine ich: Es ist eine ziemlich normale, (wenn nicht sogar breite Kurbel) dran, jedenfalls nix exotisch schmales. Und trotzdem ist der Abstand zur Kettenstrebe arschknapp. Da hätte man die Biegung der Strebe ja auch etwas eleganter und in größerem Abstand an der Kurbel vorbei zeichnen können. Links ist übrigens ausreichend (6mm) Platz, also auch ohne Not assymetrisch, das Ganze. (*)

Und die eingeschränkte Auswahl an Kurbeln die an diesen Hinterbau passt ist deshalb auch einfach ärgerlich.

Shimano XT (172mm) könnt gerade so gehen, XTR (162mm) sicher nicht, Sram X0 (168mm) vermutlich auch nicht.

Ich seh mich schon irgendwelche Distanzscheibchen selber drehen um eine 170mm Q Faktor Kurbel rechts und links gleich weit vom Rahmen zu platziern und dann die Kettenlinie wieder auszugleichen...

(*) Edit: die Kurbel kam übrigens so verbaut Original mit dem Rad, das hat Alutec so montiert. Das es streift habe ich erst nach längerer Zeit bemerkt, ich dachte erst die Schleifspuren sind nur von durchgezogenem Dreck. Als ich mal seitlich etwas kräftiger hingedrückt habe musste ich aber feststellen daß die Kurbel sich mit etwas Druck auch an den Rahmen anlegen lässt. So furchtbar steif ist der Kram dann halt doch nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte Reaktionen
262
Hab mir jetzt nach einigem Hin und Her überlegen eine XT8120 mit 178mm Q-Faktor besorgt.
Shimano hat mit der neuesten Generation nochmal ganz schön abgespeckt. Die Kurbel wiegt ohne KB 530g, finde das ziemlich ok für Alukurbeln ohne Nutzungsbeschränkung. Das Design ist zwar eher Konservativ, aber eben funktionell, das PL Verhältnis finde ich sensationell...;-)
Die Boost KL (55mm) muss ich natürlich anpassen, dazu hab ich jetzt erstmal Quick an Dirty ein gebrauchtes SLX Kettenblatt auf die Innenseite seines Spiders verfrachtet. Nachher montier ich den Kram, dann wird sich zeigen ob alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle...
 
Dabei seit
27. Mai 2014
Punkte Reaktionen
262
Sooo... ferdich!
Passt perfekt. KL ist wunderbar mittig, die Lösung mit dem "falsch montierten" SLX Kettenblatt ist vielleicht nich besonders elegant, tut's aber erst mal. Abstand der rechten Kurbel zum Rahmen sind nun gut 6,5mm.
Wenn ich Muse hab, werd ich mir noch ne elegantere Spider- Lösung zurecht basteln, das hat aber vermutlich noch Zeit, denn das SLX Stahl-KB hält sicher noch ne ganze Weile....


EDIT: Falls jemand ne schön leichte e*thiteen Kurbel sucht, meine gibt's jetzt im Bikemarkt:

 

Anhänge

  • 20210305_203211.jpg
    20210305_203211.jpg
    182,2 KB · Aufrufe: 33
  • 20210305_195224.jpg
    20210305_195224.jpg
    219,4 KB · Aufrufe: 27
  • 20210305_180051.jpg
    20210305_180051.jpg
    253,2 KB · Aufrufe: 27
  • 20210305_202301.jpg
    20210305_202301.jpg
    175,4 KB · Aufrufe: 25
  • 20210305_195307.jpg
    20210305_195307.jpg
    174,1 KB · Aufrufe: 26
  • 20210305_195237.jpg
    20210305_195237.jpg
    164,7 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:
Oben