Leichter FR Reifen gesucht

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Hallo,

suche einen leichten Reifen in 2,35 (max.)
Er sollte relativ leicht sein und Grip haben.

Fahre viel im Wald und ab und zu Strasse.
 
D

Deleted138492

Guest
Big Betty 2.4 Performance Faltreifen (bei Nässe nicht der Brüller). Oder sind die 0.05" zu viel?
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Ich würde sagen ja, da ich grad nen abgefahrenen BB in 2.4 hinten drauf habe und denke mir, dass wenn des Profil neu ist, es dann gegen den Dämpfer kommt.
 
D

Deleted138492

Guest
Dann schau dich mal bei Maxxis um, deren Reifen sind nicht so voluminös wie die von Schwalbe.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Hab ich auch schon geschaut, die sind mir wieder zu schwer.

IST Zustand

VR - MM mit knapp 1050g
HR - BB mit knapp 1020g

Beide angefahren, nicht neu.

Bei einem Gewichtsunterschied von 150-200g lohnt die Neuanschaffung nicht.
Ab 300g bin ich bereit zu investieren, also kommen für mich Reifen in Frage, welche sich bei 600-750g einpendeln.

Zu diesen Reifen suche ich Erfahrungsberichte, ob sich das lohnt, diese im Wald zu fahren.

Felge ist eine 729er von Mavic
 
D

Deleted138492

Guest
Naja, bei dem Gewicht dürfte die Karkasse aber nicht all zu dick sein, worunter der Durchschlagschutz leidet. 750-Grammreifen sind im FR-Bereich meiner Meinung nach unangebracht, ausser du fährst mit 3 Bar ^^.

Conti Rubberqueen, Michelin Rock'R und Swampthing, Minion, Highroller, MM ist alles relativ schwer, aber FR-geeignet. NN wäre im Gewichtsbereich, aber nicht tauglich. Der FA wäre ein wenig besser, aber nicht das Gelbe vom Ei wegen Grip und son Zeugs.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Kenda Nevegal falt - 2.35 - DTC Compound - ca. 740g

Continental Speed King - 2.3 - Supersonic - ca. 450g

Continental Mountain King - 2.4 - Supersonic - ca. 530g

Continental Rubber Queen - 2.4 - ca. 850g

Maxxis High Roller XC - 2.35 - ca. 840g

Maxxis Minion FR XC - 2.35 - ca. 830g

Maxxis Ignitor - 2.35 -ca. 750g

Maxxis Ignitor - 62aEXC falt - 2.35 -ca. 600g

Maxxis Ignitor - 60a falt - 2.35 -ca. 720g
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted138492

Guest
Speed King, Mountain King und Ignitor 62a EXC kannst du fürs FRen vergessen.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Vorn Maxxis Minion FR 2,35
Hinten Maxxis Larsen TT FR 2,35

Für Freeride relativ leicht und rollte gut,top Spurführung.

Mfg Gordon
Maxxis Minion FR XC 42a 2,35 Draht
Maxxis Minion FR XC 60a 2,35 Draht
Maxxis Minion FR XC 42a 2,35 Falt

je ca. 830g - aber welchen davon?

Maxxis Larsen TT FR 60a 2,35 draht - 710g
Maxxis Larsen TT FR 60a 2,35 kevlar - 610g

Welche Mischung würdest du auf der EX 729er Felge bevorzugen?

Fahrstil ist Freeride, schnelle Abfahrten (Trails) und auch Asphalt.
 

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Berlin
Ich würde Minion nehmen. Die 60a hinten und die 42a vorne.
Egal welchen reifen Du nimmst, Du solltest auf jeden Fall zu einem Händler gehen und nicht im Netz kaufen. Denn beim guten Händler kannst Du den leichtesten auswiegen. Die Unterschiede gleicher Modelle sind teilweise enorm.
 
D

Deleted138492

Guest
Schon mal die Preise da gesehen? Ich meine, ein Fat Albert 2.25" mit SnakeSkin und TPC kostet bei meinem Händler des "Vertrauens" mal schlappe 47.50€. Mag ja sein, dass er einen günstigeren Händler in der Nähe hat, aber ICH kaufe bei meinem nur noch im Notfall was. Ausserdem gibts keine Garantie dafür, dass der den gewünschten Reifen auch im Sortiment führt.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Habe mir jetzt

HR - Maxxis Minion FR XC 60a 2,35 Draht
VR - Maxxis Minion FR XC 42a 2,35 Draht

ausgesucht. Kosten zusammen ca. 40,-Euro, ist vertretbar.

[off topic]

Ja, also die Preis im stationären Verkauf sind nicht mehr "Normal"

Kann mir keiner mit Fachberatung, Lagerhaltung, Angestelltebn oder
sowas kommen. Dies ist einfach nicht mehr zeitgemäss, basta ... nech ATB ;).

[/off topic]
 

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Berlin
Die Preise beim Händler vor Ort sind schon sehr hoch. Aber da man bei einigen Modellen locker über 50Gramm pro Reifen sparen kann, sind die 10 oder 15 Euro Mehrpreis vielleicht wieder zu verkraften.
Der thread heißt schließlich LEICHTER FR Reifen...
Ich würde hingehen, die Reifen auswiegen und wenn kein leichter dabei ist, dann kauf im Netz.
 
D

Deleted138492

Guest
Also bitte, 10-15€ für 50 Gramm :rolleyes:. Der TE mag zwar leichte Reifen wollen, aber Geld kann er wohl noch keines scheisssen.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Ich glaub ich brenne ...

Bei 50g ist mir das Wumpe. Ich bin dahingehend Optimist und nicht Naiv. Sofern ich mehr als 250g sparen kann, denke ich nach ob ich max. 10,-Euro mehr in einen Reifen investiere, vorher net.
 

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Berlin
Da tickt ja jeder anders. Genug Leute hier im Forum zahlen auch nen Euro für jedes Gramm Ersparnis. Und man kann kaum einfacher und billiger Gewicht sparen als bei Reifen.
 
Dabei seit
23. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Köln
Wenn die 50g Mehrgewicht ein Problem sind, gibt mir die Reifen. Ich kann da für Euch locker 50g Material=Gewicht gekonnt abtragen :D
 
D

Deleted138492

Guest
Ich kann auch nur mit dem Schlauch fahren und den Reifen ganz weglassen...
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
444
Standort
Göttingen
Bei aller Gewichtsfuchserei sollte man nicht vergessen zu erwähnen, daß der 42a Front im Normtest mehr Rollwiderstand hat als der ca. 300 Gramm schwerere Rear Dowhill 60a.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Es sollte ja eben nicht in diese "Gewichtsfuchserei" ausarten :)

Jedoch halte ich den Unterschied von 1100g zu 700-800g schon vehement,
sofern der Reifen was taugt und mir nicht beim ersten Stöckchen weg bricht.
 

[email protected]

zonenbengel
Dabei seit
11. September 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hannover
Der gestrige Ausritt im Deister wurde zur 2. Bewährungsprobe für die RR.

Racing Ralph in 2.4zoll und je Mantel 528g

Luftdruck - V 2,3bar
Luftdruck - H 2,2bar

Auf Waldbodentrails mit vereinzelten Wurzeln bei ca. 40km/h sehr Gripstark. Das stabile Kurvenverhalten,
welches ich von Muddy Mary und Fat Albert kenne, sinkt bei dieser Geschwindigkeit um fast 30%, sodass
dort der RR seine Grenzwerte erreicht.

Auf schnellen Trails mit vereinzelten Sprüngen, Gaps und Speedkickern wirkt er leicht schwammig,
jedoch fahr- und kontrollierbar. Dort würde ich auf das Empfinden jedes einzelnen verweisen und die
Risikobereitschaft.

Vereinzelte Steinfelder wurden auf Grund des Speeds "überrollt", bei langsameren Fahrern würde ich sagen,
Bremsen auf, sonst macht sich der fehlende Gummi (Grip) stark bemerkbar.

Alles in allem ein sehr schneller Reifen, sehr leicht (528g), mit 2.4 Zoll und ca. 2,3-2,4bar ein wahres Allroundtalent.
Je nach Fahrweise und Stil hält dieser Reifen mehr als ich erwartet habe. Wie lange er fahrbar bleibt (Abrieb) werde ich hier nachreichen.
 
Oben