Leichtes HT für Sprünge aber auch Wheelie, Pivot usw. gesucht - gebraucht ~2000 €

Dabei seit
27. März 2017
Punkte Reaktionen
0
Ich fahre seit 2 Jahren Enduro mit einem Fully und möchte auf einem Hardtail mehr Technik üben.
Bunny Hop, Wheelie, Pivot steht alles auf meinem Programm.
In meiner Umgebung gibt es aber auch einige Dirt Strecken mit Pump Tracks und mittleren Sprüngen auf denen ich fahren will.
Das Fahrrad sollte also ein bißchen was aushalten können und dabei aber auch leicht sein (irgendwas mit 12 kg wäre schön).

Was ich bisher gefunden habe ist ein Liteville H-3 oder ein Santa Cruz Chameleon, die der Beschreibung entsprechen würden.
Canyon Stoic ist ein bißchen zu schwer, wenn ich L/XL brauche.

Welche Mtb könnt ihr mir sonst noch empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.578
Ort
Wien
Werden aber alle zu schwer sein. Aber um zu springen ect. wird es nichts leicheres geben außer du baust einen Rahmen mit leichten Teilen auf.
Bis zu 12 kg wiegen doch schon mittelpreisige XC Hardtails.
Sowas
oder
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. März 2017
Punkte Reaktionen
0
Das Santa Cruz und das Liteville kommen von ihrem Gewicht hin, beide mit ~ 12 kg zu haben.
Von ihrer Geometrie und ihrer Festigkeit müssten die doch auch passen oder?

Und vom Springen her will ich ja keine krassen Sachen machen, dafür hab ich ja mein Enduro.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2011
Punkte Reaktionen
12
Ich fahre seit 2 Jahren Enduro mit einem Fully und möchte auf einem Hardtail mehr Technik üben.
Bunny Hop, Wheelie, Pivot steht alles auf meinem Programm.
In meiner Umgebung gibt es aber auch einige Dirt Strecken mit Pump Tracks und mittleren Sprüngen auf denen ich fahren will.
Das Fahrrad sollte also ein bißchen was aushalten können und dabei aber auch leicht sein (irgendwas mit 12 kg wäre schön).

Was ich bisher gefunden habe ist ein Liteville H-3 oder ein Santa Cruz Chameleon, die der Beschreibung entsprechen würden.
Canyon Stoic ist ein bißchen zu schwer, wenn ich L/XL brauche.

Welche Mtb könnt ihr mir sonst noch empfehlen?

Ich nehm an du willst damit schon auch touren fahren?

Falls das nicht der fall ist und du das rad wirklich nur zum training und auf dirt und pump tracks zum einsatz bringen willst, dann würd ich ganz klassisch zum dirt-jumper raten. Der ist dann auf jeden fall stabil und auch (relativ) leicht und für hops und manuals und co. meiner meinung nach unschlagbar. Obendrein sind die recht günstig und es is nicht viel schnick-schnack dran, der bei einem abflug kaputt gehn könnte.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.857
Ort
Allgäu
Ich fahre seit 2 Jahren Enduro mit einem Fully und möchte auf einem Hardtail mehr Technik üben.
Bunny Hop, Wheelie, Pivot steht alles auf meinem Programm.
In meiner Umgebung gibt es aber auch einige Dirt Strecken mit Pump Tracks und mittleren Sprüngen auf denen ich fahren will.
Das Fahrrad sollte also ein bißchen was aushalten können und dabei aber auch leicht sein (irgendwas mit 12 kg wäre schön).
Was du damit abdecken willst wird eher nicht funktionieren.

Ein Trail-HT ist klasse für Fahrtechnik, hab mir selbst eins zum großen Bike gekauft und es hat viel gebracht. Aber 475 Reach ist auf einem Pumtrack wenig lustig und 12kg wird auch nicht leicht werden wenn es stabil sein soll.
Ich hab mir auch noch ein Dirt dazu gekauft um die Technik zu verbessern. Pumptrack und mal für 20min vor die Haustüre am Weekend.

Ich wüsste aber nicht wie ich Dirt und Trail-HT unter einen Hut bringen sollte. Das Trail-HT ist Fully-Jagd-Bike auf Trails, Laufruhe durch Länge.
Vielleicht funktioniert es ja bei dir wenn ein kurzes Bike nimmst? Mir persönlich liegt es weniger.
 
Oben