LEZYNE Scheinwerfer Power HB 500 | StVZO

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
369
Standort
München
Würde gerne die Lampe hängend unterhalb des Lenkers montierten oder mittig am Vorbau.
Hier sind Bilder einer anderen Lezyne an einem Halter (Direct X-Lock), der an die Schrauben am Vorbau kommt. Zu dem Halter gibt es ein Werbevideo. Mit dem Halter brauchst Du dann nur noch den GoPro Adapter von Lezyne. Wenn Dir der Direct X-lock zu teuer ist, tut es vllt auch das hier (oder jeder andere GoPro Halter). Oder Du musst warten bis die HB500 auch als "loaded reverse" Version in die Shops kommt.


Hier noch eine Bestätigung (aufgrund von Lampenbesitz und Erfahrung), dass die Lezyne Halterung das tun was sie sollen, nämlich das Licht fixiern ohne dass es sich verstellt.

Das ist Deine Meinung, die ich Dir gern lasse, die ich aber aus Erfahrungen mit diversen anderen Lampen mit ähnlicher Befestigung nicht teile.
Aha, und wieso schließt Du von anderen Lampen (die Du kennst) auf die Lezyne (die Du nicht kennst), trotz der Tatsache dass drei (in Zahlen 3) andere User sagen die Lampe hält verstellfrei? Yukio, Yako54 und Cub_Hub-MTB haben Erfahrung, Du hast eine Meinung, da Du die Lampe offensichtlich nicht besitzt und auch noch keine aktuellere Lezyne getestet hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
419

Was kleineres helleres günstigeres und auch einigermaßen blendfrei gib es halt nur von Chinesischen.
die ist nicht nur günstig, sondern auch kein Plastikkram, wie so viele. Der Kopf ist geschützt, was viele der anderen, Lezyne StVZO ausgenommen, nicht haben. Akku ist einfach wechselbar.
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte für Reaktionen
231
Aha, und wieso schließt Du von anderen Lampen (die Du kennst) auf die Lezyne (die Du nicht kennst), trotz der Tatsache dass drei (in Zahlen 3) andere User sagen die Lampe hält verstellfrei? Yukio, Yako54 und Cub_Hub-MTB haben Erfahrung, Du hast eine Meinung, da Du die Lampe offensichtlich nicht besitzt und auch noch keine aktuellere Lezyne getestet hast.
Ich muss die Lampe nicht besitzen, aber diese Art der Halterung kann nicht für eine stabile und wackelfreie Befestigung sorgen. Das sollte selbst Dir klar sein. Es geht mir auch überhaupt nicht um die Lampe sondern nur um die Halterung. Damit erübrigt sich auch jede weitere Diskussion um die angebliche STVO Zulassung oder nicht, mit dieser Lampe wird man zwangsläufig zum Blender wenn man sie mit dieser Halterung am Rad fährt. Wenn jemand unbedingt auf diesen STVO Kram abfährt sollte er sich eine Lupine kaufen, da gibt es wenigstens eine Halterung dazu die dafür sorgt das man die Lampe auch so einsetzen kann wie sie beworben wird.
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte für Reaktionen
641
Standort
Post Industrial Desert
Würde gerne die Lampe hängend unterhalb des Lenkers montierten oder mittig am Vorbau.
Siehe Betriebsanleitung

Oder du nimmst eine von diesen Erweiterungen mittig vor den Vorbau.

die Lezyne Halterung das tun was sie sollen, nämlich das Licht fixiern ohne dass es sich verstellt.
Na ja, das sind ja nur praktische Erfahrungen. Wenn sich die Lampe verstellen sollte, rutscht sie nach vorne unten, dann leuchtet sie eben nicht mehr so weit. Was soll's... Gibt ja genügend günstige und massive Halter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Wer einen StVZO Scheinwerfer mit integriertem Akku und MaxLumen haben will, hat genau zwei
(in Zahlen 2) Leuchten zur Auswahl. Ixon Space und Lezyne HB500. Niemand kennt andere, ich habe auch keine anderen gefunden.
sorry aber die gigantischen 290 lumen die die HB500 zustande bringt.
bringen noch viele andere auch locker.

in Zahlen +2 zu deinen 2=4. :D
natürlich nicht die günstigsten preise rausgesucht.

allein gegen die Axendo 60 wirkt die HB 500 eher peinlich nur von den specs her.
Axendo wiegt fast 100 gramm weniger, hat direkt ne halter dabei den man an den lenker schraubt"kein runterschwimmen des scheinwerfers" zudem nen dicken li-po verbaut der die 2x rebels für 5 stunden bei ~ 300 lumen befeuert.

100 gramm leichter zudem doppelte laufzeit bei ner doppel LED lampe die technisch eigentlich schon uralt ist......

alleine das zeigt schon das bei der HB500 ordetlich was fehl konstruiert wurde.

mal abgesehn davon ist ja nicht nur der maxlumen von belang, großes negativbeispiel ist da die Space, die von ihren eh schon limitierten 500 lumen über 50% davon irgendwo verballert wo mans nicht braucht.
das gegenteil macht die axendo 60, die haut da ihre limitierten 300 lumen hin wo es sin macht und es echten nutzen bringt und hat somit mehr echtes nutzlicht für den anwender.

die einzige andere lampe, welche ich gesehn hab, die so effizent ihre begrenzte lichtmenge auf den wichtigen teil den man braucht bündelt ist die BK10.

wenn man wert auf ne zukegaufte STVZO nummer legt ist man nach wie vor mit diesen klassikern wie der axendo 60 und ner praxistaugliche fokussierung legt noch immer gut bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
369
Standort
München
@Yukio: Ist bei Deiner HB500 dieser "direct x-lock" Halter für den Vorbau mit im Paket gewesen? Bei r2-bike schaut es nicht so aus, bei der Lezyne Homepage steht es sei mit dabei? Sprich ist da sowohl der normale Lenkerhalter als auch der X-Lock Halter dabei?

sorry aber die gigantischen 290 lumen die die HB500 zustande bringt. bringen noch viele andere auch locker.
[...]
allein gegen die Axendo 60 wirkt die HB 500 eher peinlich nur von den specs her.
Axendo ... 5 stunden bei ~ 300 lumen befeuert.
Das ist ein Vergleich eines Apfels mit einer Birne. Die Axendo 60 ist eine reine Abblendlichtleuchte, die HB-500 eine Leuchte mit zuschaltbarem Fernlicht (im Fernlicht dann 500 lm). Und die Axendo hat einen großen Reflektor und da vermutlich weniger Verluste als die Lezyne mit ihren Linse. Dafür ist die Axendo (HxBxT: 42x62x59 mm) nur unwesentlich schmaler als die HB-500 (finde von der HB-500 keine Abmessungen, aber die Lezyne Power 80/115 ist in HxB: 30 x 40 mm, da wird die HB-500 wohl bei HxB 30 x ~85 mm liegen.

Dass die Axendo bei 300 lm liegt, bezweifle ich, die Philips Bike Light/Saferide 80 hatte (knapp) unter 300 lm, und die Axendo 60 ist wohl schlechter.

mal abgesehn davon ist ja nicht nur der maxlumen von belang, großes negativbeispiel ist da die Space, die von ihren eh schon limitierten 500 lumen über 50% davon irgendwo verballert wo mans nicht braucht.
das gegenteil macht die axendo 60, die haut da ihre limitierten 300 lumen hin wo es sin macht und es echten nutzen bringt und hat somit mehr echtes nutzlicht für den anwender.
Das Lichtbild ist Geschmackssache. Der eine hat es gerne etwas schmaler, der andere lieber etwas breiter, um in Kurven mehr zu sehen. Daher mag die Space für Dich nichts sein, für andere ist sie sehr wohl was. Und ein Negativbeispiel ist die Space sicher nicht. Dass die Axendo 60 mit der Reflektortechnologie von Philips immer noch zu den Lampen mit einem der homogensten Lichtfelder (wenn auch etwas schmal) gehört, ist unbestritten.

Ich muss die Lampe nicht besitzen, aber diese Art der Halterung kann nicht für eine stabile und wackelfreie Befestigung sorgen. Das sollte selbst Dir klar sein. Es geht mir auch überhaupt nicht um die Lampe sondern nur um die Halterung. [...] mit dieser Lampe wird man zwangsläufig zum Blender wenn man sie mit dieser Halterung am Rad fährt.[...]Lupine [...] eine Halterung dazu die dafür sorgt das man die Lampe auch so einsetzen kann wie sie beworben wird
Ich sehe das so dass man eine Halterung testen muss, bevor man sie bewerten kann, davor ist das Kaffesatzleserei. Es gibt nur einen Fall wo ich mir vorstellen kann dass die Lampe sich verstellt: wenn der Lenkerdurchmesser kleiner ist als der Halbkreisdurchmesser vom Halter der Lezyne. Natürlich muss man das Gummiband immer anständig spannen. Sollte man ein Verstellen bei der täglichen Fahrerei bemerken (weil die Wege so schlecht sind), kann man immer noch diesen Halter von Lezyne erwerben. Dann kann sich die Lampe auch nicht mehr groß nach oben verstellen, weil sie vor dem Lenker sitzt und damit der Halter eher nach unten rutscht.
Ich habe eine Outbound Focal Road mit einem ähnlichen Halter, da verstellt sich nix, wenn man den fest macht (Alulenker). Auch dann nicht wenn man über groben Schotter, wurzlige Waldwege und Schlaglöcher ballert.
Und selbst die hochgelobte Lupinehalterung ist nicht 100% rüttel- und schüttelfest, zumindest nicht mit den Standard-O-Ringen. Das ist auch meine eigene Erfahrung mit der SL-AF am ungefederten Crosser, wobei die Verstellerei so gering ist, dass die Blendwirkung nicht gleich ins Unermessliche geht, und es braucht schon ein paar deutliche grobere Schläge dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte für Reaktionen
641
Standort
Post Industrial Desert
Nein, keine andere Halterung dabei.

Ich weiß zwar nicht, wo die Idee mit dem Fernlicht herkommt, aber die Lampe hat zwei Leuchtstufen und eine hat 500 Lumen. Diese Leuchtstufe nutze ich. Die Leuchte hat 500 Lumen, ist StVZO zugelassen, integrierter Akku und leuchtet so wie vorgesehen. Und davon gibt es genau zwei Leuchten am Markt, die diese Voraussetzungen erfüllen. Alles weitere interessiert mich da nicht. Alles andere mag den Theoretiker beschäftigen, ist aber für mich lediglich eine Scheindebatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
369
Standort
München
[...]Ich weiß zwar nicht, wo die Idee mit dem Fernlicht herkommt, aber die Lampe hat zwei Leuchtstufen und eine hat 500 Lumen. [...]
Dann habe ich die Beschreibung "Low Beam" und "High Beam" von der Lezyne Homepage wohl falsch verstanden, ich ging bei "High beam" von einem Fernlicht über der H/D Grenze aus. Danke für die Klarstellung.

Edit: Die Anleitung sagt:
Lezyne schrieb:
Bei eingeschaltenem Fernlicht leuchtet der Fernschalter blau (Dauerlicht)
Das klingt doch verdächtig nach einem Fernlicht wie beim Auto. Wenn es wirklich Fernlicht ist, dürfte es aber nur im Dunkeln anschaltbar sein (siehe Lupine). Naja, Fragen über Fragen. Ohne Wallshots oder gute Beamshots wird man dass alles nicht herausbekommen. Aber wenn man den Scheinwerfer stärker neigt, wird man auch das Fernlicht blendfrei hinbekommen. Ist bei der SL-F auch so, dort hat das Fernlicht (ebenso wie das Abblendlicht) eine scharfe H/D Kante nach oben und etwas mehr Streulicht über dieser Kante.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Ich weiß zwar nicht, wo die Idee mit dem Fernlicht herkommt, aber die Lampe hat zwei Leuchtstufen und eine hat 500 Lumen.
Habs überlesen das du das teil hast......habs darum nochmal genauer überflogen.


die anderen lezyne erinnern eher an ein zerrupftes suppenhuhn.
ist die da jetzt besser geworden?

naja wenn ich richtig verstehe ist eh alles egal, wichtig das STVZO drauf steht und viel verkaufslumen drauf stehen.:D

im übrigem ist laut lezyne die 500 Lumen stufe ein fernlicht und nicht als dauerhaft damit rumzuleuchten im strassenverkehr beschrieben/zulässig .

die einzige leuchtstufe die du dauerhaft verwenden dürftest ist die 290 lumen stufe die als abblendlicht beschriftet ist. ;)

das andere ist nur ein zusatz fernlicht für kurz mal weiter nach vorne zu leuchten wie beim auto auch.......

Die Leuchte hat 500 Lumen, ist StVZO zugelassen, integrierter Akku und leuchtet so wie vorgesehen.
entsprechend dem ist es eine 290 lumen Strassenlampe. ;)
die 500 er ist ein reines fernlicht.

und leuchten tut sie auch nur...STVZO..... wenn du sie auf 10 meter im abblendbetrieb nutzt.

wennst eh das fernlicht im dauerbetrieb nutzt ...........

und da du weiter hinten sagst das lichtbild usw...dir eh alles egal ist,...
genau das hat den größeren einfluß auf gut sehen als paar werbelumen hin oder her.

mehr sinlos verteilte lumen= kein nutzwert
weniger lumen sinvoll gerichtet auf das relevante= vielfach größere nutzen auf der Strasse.




Lichtfarbe scheint wärmer zu sein. Interessiert mich aber nicht, da im Straßenverkehr keiner mehr was warmes fährt. Da wird Halogen, LED oder tiefblaues Xenon gefahren
das lebst in ner modernen stadt, ich bin primär zwischen salzburg und bayern unterwegs und das ist immer noch ~ 60% Halogen in Autos,bussen, LKWs zu sehen täglich. also 3000K. :D
LEds gibt gemischt von warm bis kalt das wird etwa 30% anteilmässig sein.
und Xenon seh ich nur sporadisch <10%
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Die welt ist genau eingegrenzt, Salzburg/bayern. ;)

Kann natürlich auch sein das der durchnschnittliche verdient eben hier zu niedrig ist das kaum jemand deftige aufpreise für teure matrix LED scheinwerfer drauflegt und Xenon eh nur ein kurzer trend war und deswegen die gewichtung von Halogen"bzw warmem licht" auf Straßen bei mir so hoch ist.

wer weiß das schon, mir ist es so eh mehr als nur recht.
um so weniger geisterbahn licht ich täglich am arbeitsweg sehe um so besser. :D
 
Dabei seit
4. August 2019
Punkte für Reaktionen
42
Standort
Marbach am Neckar
Ich muss die Lampe nicht besitzen, aber diese Art der Halterung kann nicht für eine stabile und wackelfreie Befestigung sorgen. Das sollte selbst Dir klar sein. Es geht mir auch überhaupt nicht um die Lampe sondern nur um die Halterung. Damit erübrigt sich auch jede weitere Diskussion um die angebliche STVO Zulassung oder nicht, mit dieser Lampe wird man zwangsläufig zum Blender wenn man sie mit dieser Halterung am Rad fährt. Wenn jemand unbedingt auf diesen STVO Kram abfährt sollte er sich eine Lupine kaufen, da gibt es wenigstens eine Halterung dazu die dafür sorgt das man die Lampe auch so einsetzen kann wie sie beworben wird.
Vorteil bei der Lezyne Pro 80/115+ ist, dass der Halter genau unter dem Schwerpunkt sitzt. Damit rutscht die Lampe nicht so einfach. Habe mit der 80+ Erfahrungen sowohl am Alu- als auch am Carbonlenker. Wenn die Lampe befestigt ist, rutscht da nix. Aber dann muss man sich halt die Mühe machen, den Gummihalter auch stramm zu ziehen. Die Befestigung der HB 500 scheint ebenfalls mittig unter dem Schwerpunkt zu sitzen.

Trotzdem finde ich die Schraubhalterung wesentlich bequemer und die Lampe ist deutlich schneller montiert und wieder abgemacht.

Das ist vollkommen richtig, was @herbertR schreibt, bei Lezyne in der Beschreibung steht es eindeutig drin, dass die 500 Lumen das Fernlicht sind. Für das Fahren bei Gegenverkehr hat die Lampe die bei Lezyne üblichen 290 Lumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Die lampe erscheint mir aber trotzt allem komisch konzipiert.

eine einzige dauerlichtstufe!!

dann ne fernbedienung dazuzuliefern um das fernlicht zu tasten/schalten.

der lampe hätten sie zumindest 2 stufen gönnen können, auf beleuchteten abschnitten mit straßenlampen ist es sinfrei den akku leer zu holzen..

bsp:
120 lumen
290 lumen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. August 2019
Punkte für Reaktionen
42
Standort
Marbach am Neckar
@Yukio: hat die noch weitere schaltbare Lichtstufen?

Stimmt, das habe ich nicht entdeckt. Dachte eigentlich, die hätte die gleiche Abstufung wie die 115+ mit 70 und 15 Lux. Aber weitere Stufen sind bei der HB 500 nicht aufgeführt.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Ich finde es auch schön das Lezyne bei der Lampe dazuschreibt das diese STVZO konform sein soll" werbespruch"

eine 4 Stellige K Nummer woran man STVZO Lampen erkennt hat diese lampe allerdings nicht.
Lampen in DE ohne besagte 3-4 stellige nummer sind auch nicht STVZO konform laut Deutschem recht.

Hier macht eine Hope R2i deutlich mehr Sinn auch wenn sie offiziell kein STVO Logo hat.
Das ist kein LOGO sondern ein K mit ner Nummer"=die Zulassungsnummer " der Lampe selber, die sichtbar auf der Lampe selber angebracht sein muss.

dein R2i hat keine solche genau sowenig diese Lezyne modell keine hat und somit beides Keine STVZO Lampen sind. ;) .
 
Zuletzt bearbeitet:

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte für Reaktionen
641
Standort
Post Industrial Desert
@Yukio: hat die noch weitere schaltbare Lichtstufen?
Nein, nur zwei. Mehr möchte ich gar nicht haben.

Und da es eine StVZO Leuchte ist, hat sie auch in der 500 Lumen Stufe eine scharfe hell/dunkel Grenze, so dass man dauerhaft die höchster Stufe völlig blendfrei nutzen kann. Das ist ja gerade der Witz bei der Sache.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Und da es eine StVZO Leuchte ist, ......
und wie lautet die K Nummer"zulassungsnummer" der lampe die aufgedruckt ist? ;)


Beim Frontscheinwerfer ist es wichtig, dass der Scheinwerfer über ein K-Nummer verfügt. Nur mit dieser Kennzeichnung ist der Scheinwerfer für den Straßenverkehr zugelassen.
STVZO zugelassen sieht so aus:

StVZO zugelassen: ja
K-Nummer: K1644
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. April 2004
Punkte für Reaktionen
231
dein R2i hat keine solche genau sowenig diese Lezyne modell keine hat und somit beides Keine STVZO Lampen sind. ;) .
Das habe ich auch nie behauptet, die R2i hat keine STVO Zulassung. Ich bin damals auf die Lampe aufmerksam geworden weil sie in Belgien und Holland sehr gern am Rennrad gefahren wird. Fürs Gelände ist sie nichts aber auf der Strasse ideal. Eine K Nummer hat sie natürlich nicht, die Halterung ist aber genial. Nur passt sie leider nicht an meine Teammachine.
 
Dabei seit
4. August 2019
Punkte für Reaktionen
42
Standort
Marbach am Neckar
Nein, nur zwei. Mehr möchte ich gar nicht haben.
Verstehe ich, mir reichen bei meiner Pro 80+ auch die beiden höchsten Leuchstufen.

Und da es eine StVZO Leuchte ist, hat sie auch in der 500 Lumen Stufe eine scharfe hell/dunkel Grenze, so dass man dauerhaft die höchster Stufe völlig blendfrei nutzen kann. Das ist ja gerade der Witz bei der Sache.
Die Beschreibung bei Lezyne spricht von Fernlicht und Abblendlicht. Das ist irreführend und ich bin tatsächlich von einer Fernlichtfunktion wie bei Lupine oder Supernova ausgegangen. Hier steht es wiederum anders. Hier ist auch die K-Nummer mit K1644 gelistet.
@Yukio: Steht bei dir eine K-Nummer drauf?

und wie lautet die K Nummer"zulassungsnummer" der lampe die aufgedruckt ist? ;)


STVZO zugelassen sieht so aus:
Welle und K sind zumindest schon drauf. Vermutlich war die K-Nummer bei Aufnahme der Werbefotos noch nicht drauf.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
369
Standort
München
Hätte das Ding keine K-Nummer, würde es kein deutscher Bikeshop nach DE versenden. Da das aber sowohl R2 Bike, als auch bike discount tun, hat das Ding eine K-Nummer. (Dedizierte Lenkerlampen ohne K-Nummer werden nicht nach DE Versand, siehe hier, diese Lampe kann man in D nur als Helmlampe kaufen). Der Herbert ignoriert mich ja, daher muss vermutlich jemand anderer diese Info noch an den armen Herbert weitertragen.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.384
Wer einen StVZO Scheinwerfer mit integriertem Akku und MaxLumen haben will, hat genau zwei
(in Zahlen 2) Leuchten zur Auswahl. Ixon Space und Lezyne HB500. Niemand kennt andere, ich habe auch keine anderen gefunden.
Doch finger heb Ich kenn noch weitere (auch wenn meine Name nicht Nobody ist) ;)

 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.384
Doch finger heb Ich kenn noch weitere (auch wenn meine Name nicht Nobody ist) ;)

Weiters besitze ich noch eine Specialized Flux Expert, die aber anscheinend leider nicht mehr hergestellt wird. Ob die ne K-Nummer hat weiß ich nicht , aber einen blendfreien Lichtkegel, Abblend-/Fernlicht und max 1200 Lumen hat sie.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
369
Standort
München
Die Lampen sind seit Herbst 2018 angekündigt, klingen mit 1000 lm Abblendlicht gut, aber Exposure muss die Dinger erst mal auf den Markt bringen. Bevor die nicht käuflich erwerbbar ist, ist das alles Hokuspokus a la B&M. (Ein paar englische Shops haben sie schon gelistet...)
Wouter Schoten will sie testen (siehe Sektion "Updates), der ist kritisch und kennt auch die Lupine SL und die Supernovas

Weiters besitze ich noch eine Specialized Flux Expert, die aber anscheinend leider nicht mehr hergestellt wird. Ob die ne K-Nummer hat weiß ich nicht , aber einen blendfreien Lichtkegel, Abblend-/Fernlicht und max 1200 Lumen hat sie.
Es gab eine Flux Expert StVZO Variante, die hatte aber nur 300 lm und kein Fernlicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
331
Standort
Pforzheim
Es gab eine Flux Expert StVZO Variante, die hatte aber nur 300 lm und kein Fernlicht.
Jup:

Die Flux Elite ohne StVZO hatte 1.200lm.
 
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
342
Doch finger heb Ich kenn noch weitere (auch wenn meine Name nicht Nobody ist) ;)

bei lezyne ist es klar das die sich leicht tun K-nummern zu erwerben, der besitzer ist ja ein deutscher.

bei dem englischen laden wird es dann doch spannend.
vor allem wie die da mir den drei darüberliegenden XP-L und wie es ausschaut streulichtlinsen an ne K-Nummer kommen wollen.:rolleyes:
 
Oben