Lieferzeiten; Erreichbarkeit + emails

Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
17
Kalle hat in "Nicolai 2018" am 28. Oktober schon etwas dazu geschrieben.;)

....hier erstmal einen ersten Teil meiner Stellungnahme .... ich will nicht zuviel verraten , denn dann ist die ganze Spannung weg :

1) wie die meisten schon hier gesehen haben , werden wir mehrere Mitarbeiter neu einstellen. siehe : https://www.mtb-news.de/jobs/job/ni...anager-fuer-sued-west-und-mittel-deutschland/
Diese Mitarbeiter sind über Deutschland verteilt und haben ein Testradpool zur Verfügung. Jeder, der sich ernsthaft für den
Kauf eines Bikes interessiert , kann einen Termin mit uns ausmachen und wir gehen dann auf Deinem hometrial mit dir fahren.
Vincent Stoyhe ist Ansprechpartner in Bezug auf diesen Komplettbikevertrieb. Natürlich darf man nach einer Probefahrt nicht nur ein Komplettbike , sondern auch gerne nur einen Rahmen kaufen (für die Selbstbauer) . Die Rahmen einzeln nach Wunsch werden aber leider die allseits bekannte längere Lieferzeit haben .

2) Exotische Komplettradaufbauten werden nach wie vor von unseren ausgewählten Händlern (z.B. Guru , Bike components , Kimmerle oder meißner räder) durchgeführt.

3) wir werden uns eine höhere Menge an Bikes ans Lager legen , um bei der Lieferung von Komplettbikes eine kürzere Lieferzeit zu haben .

4) Um ein gutes Preis / Leistungsverhältnis hinzubekommen , arbeiten wir immer noch an den genauen Spezifikationen der Bikes und werden deswegen erst ca. 3 Wochen die genaue Spezifikationsliste der Komplettbikes herausgeben .

5) Die Produktionsmöglichkeiten am Standort in Lübbrechtsen sind heute leider erschöpft.
Ein weiterer Technologiesprung und eine Vergrößerung der Produktion ist heute schwer möglich. Des Weiteren wollen immer mehr Kunden das Bike direkt beim Entwickler testen und kaufen. Um uns dem Kunden näher zu bringen, müssen wir uns verändern. Hierzu ziehen wir zum Jahreswechsel in ein großes historisches Fabrikgebäude am Standort 31008 Elze / Mehle .

Der Standortwechsel hilft uns dabei die Produktion auszubauen und die Lieferzeit zu verkürzen (.... falls die erhöhte Nachfrage uns nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht ).

Natürlich geht auch der Charme der gläsernen Manufaktur am neuen Standort nicht verloren.

Gruss

Kalle Nicolai

PS.: In einem extra Beitrag werden wir dann mehr Details zu den 5 Punkten posten ..... Momentan bin ich wegen Punkt 5 ziemlich busy ....
 
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
43
Ort
Aachen

3. Wer es noch nich mitbekommen hat: Mojo Suspension ist nicht mehr der Importeur von Fox Racing Shox in England. Deshalb müssen wir die Gabeln und Dämpfer von Fox ziemlich teuer aus den Staaten importieren. Wir arbeiten für Customsettings, aber weiterhin mit Mojo zusammen, allerdings kann es auf Dauer zu einem Markenwechsel weg von Fox kommen.

Hallo MantaHai, Gibt es zum Thema Markenwechsel bei den Dämpfern was neues? Kann mich mit Fox nicht so recht anfreunden und den Rock Shox Dämpfer gibt es in der option 222x70mm beim G16 nicht.
Öhlins fände ich ja interessant :daumen:

Schönen Gruß
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
826
Hallo MantaHai, Gibt es zum Thema Markenwechsel bei den Dämpfern was neues? Kann mich mit Fox nicht so recht anfreunden und den Rock Shox Dämpfer gibt es in der option 222x70mm beim G16 nicht.
Öhlins fände ich ja interessant :daumen:

Schönen Gruß

Da Nicolai zumindest im Moment weiterhin bei FOX bleiben will und mit Chris Porters neuer Firma Mojo Rising zusammenarbeiten wird, würde ich im Zweifel das Rad ohne Dämpfer bestellen, aber kläre die Frage am besten direkt mit dem Verkauf ab.
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
826
Im Dezember wird es neue Preise für Komplettbikes geben, ab dann sind die Hobel auch bestellbar. Im Moment wird noch hin & her konfiguriert um ein möglichst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erreichen. Zur Zeit wird vorproduziert um eine Lagerhaltung von Komplettbikes/Rahmen zu ermöglichen.

Januar und Februar sind von Mojo quasi ausgebucht.

Nicolai ist außerdem noch nicht umgezogen, der Schritt erfolgt erst im Frühjahr. Die Vorbereitungen laufen aber bereits.

Täuscht mich das oder wurde die Preise auch nochmal passend zur Verfügbarkeit angepasst?
€2399 vor ein paar Wochen, jetzt stehen wir bei €2599,00 für einen G16 Frame


Auf Grund gestiegener Lohnkosten und Materialkosten wurden die Preise angepasst.



Zitat von Jonny66:
Kann mich nicht erinnern, dass Nicolai jemals so in aller Munde war wie im Moment und geh mal davon aus, dass sich das auch in den Verkaufszahlen wiederspiegelt. Kann mich ja auch irren.

Zitat von Jonny66:
Schlecht kalkuliert waren die Rahmen vorher auch nicht, die Preisanpassung hat da eher was von "weil wir können" bei dem derzeitigen Hype. Sei Ihnen ja auch vergönnt, haben Sie sich ja auch verdient, war ja auch eine reine Feststellung/Frage von mir.
Was mich mehr wundert ist, dass das so still und leise passiert ist, bei den Option-Listen sind immer noch die alten Preise vorhanden.

Nicolai ist ausgelastet, das ist richtig, allerdings schreibt Nicolai auch endlich mal wieder schwarze Zahlen.
Die Straffung der Modellpolitik ist einer der Hauptgründe für die schwarzen Zahlen
 
Dabei seit
25. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
9
Ort
Dieblich
Soll man sich also lieber jetzt noch ein Modell ordern oder lieber warten bis Dez? Bzw ändern sich dann die Ausstattungen gravierend und vor allem dingen die Preise?
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
826
Moin,

ich hab die neuen Ausstattungen der Komplettbikes als PDF.

Ich finde sie sehr gelungen! Die Website wird demnächst aktualisiert.

Grüße
 

Anhänge

  • ION G13 techline.pdf
    550,5 KB · Aufrufe: 99
  • ION G15 qlfline.pdf
    301,5 KB · Aufrufe: 133
  • ION G15 techline.pdf
    571,7 KB · Aufrufe: 117
  • ION G16 EBOXX Gates E14.pdf
    306 KB · Aufrufe: 111
  • ION G16 EBOXX techline.pdf
    511 KB · Aufrufe: 80
  • ION G16 EBOXX techline-fox.pdf
    306,4 KB · Aufrufe: 174
  • ION G16 qlfline.pdf
    1,1 MB · Aufrufe: 132
  • ION G16 techline.pdf
    1.015 KB · Aufrufe: 71

Akira

ich
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte Reaktionen
810
Ort
Magdeburg
An wen kann ich den jetzt eine Mail zwecks Bestellung senden. Der Bestellvorgang auf der HP passt nicht so zu meinem Vorhaben. Ich habe heute mit einem Max (wenn ich es mir richtig gemerkt habe) gesprochen. Den finde ich aber nicht als Kontakt.
 
Dabei seit
15. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
85
Ort
Bergisches Land
Wie ist denn der CC Forty Steuersatz im Vergleich zum Reset? Kenne mich da nicht sonderlich aus und mir ist nur aufgefallen, dass sich das neben dem Hope Vorbau auch geändert hat, ebenso wie die ersetzte RS Reverb Stütze.
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte Reaktionen
889
Ort
Bensheim
Bei der Stütze machst Du bezüglich Funktion, Haltbarkeit und Service einen Dreifachsprung von unten nach sehr weit oben. Beim Steuersatz kann ich mir das nicht so vorstellen.
 

Mayhem

CTR
Dabei seit
16. September 2004
Punkte Reaktionen
178
Ort
Dierdorf
An wen kann ich den jetzt eine Mail zwecks Bestellung senden. Der Bestellvorgang auf der HP passt nicht so zu meinem Vorhaben. Ich habe heute mit einem Max (wenn ich es mir richtig gemerkt habe) gesprochen. Den finde ich aber nicht als Kontakt.

Wenn Du in der Betreffzeile der Email "z. Hd. Max" eingibst, bekommt er die Mail auch. So hat es jedenfalls bei mir funktioniert und er ist auch sehr kompetent.
 
Dabei seit
27. November 2003
Punkte Reaktionen
1.388
Ort
los realos
Du kannst auch bei mir bestellen :D

wie lange noch, denn:

Aus Zwei wird Eins: HNF Heisenberg und Nicolai = HNF Nicolai
12.02.2018
bildschirmfoto_2018-02-09_um_15.11.05.png

Viel los bei den beiden deutschen Bikeanbietern HNF Heisenberg und Nicolai: Mit der Umbenennung des E-Bike Herstellers HNF Heisenberg zu HNF-Nicolai, der Verlagerung der Nicolai-Produktion aus der legendären Nicolai-Zentrale in Lübbrechtsen heraus ins etwa 13 Kilometer nördlich davon gelegene Mehle und last but not least dem Verkaufsstart der Nicolai-Mountainbikes im HNF-Direktvertrieb leiten beide Unternehmen derzeit imposante Weichenstellungen Richtung gemeinsamer Zukunft ein.

Bei diesen gravierenden Weichenstellungen handelt es laut beider Unternehmen um mehr als »nur« ein Zusammenschluss zweier Marken. Die Vernetzung zwischen HNF und Nicolai würde auf allen Ebenen stattfinden. Und, so Kalle Nicolai: »Durch den Zusammenschluss können wir unsere Kräfte bündeln und echte Mehrwerte und Nutzen für den Kunden generieren. Und ich kann mich auf das konzentrieren, was ich am besten kann: Innovative Bikes mit Leidenschaft und Herzblut entwickeln.«
Fakt ist: Seit 2008 bedient der Berlin-Brandenburger E-Bike-Anbieter HNF – dahinter stecken Michael Hecken, Kalle Nicolai und Benjamin Börries mit ihren innovativen Ideen und Konzepten - mit einem ganzheitlichen Elektromobilitätskonzept eine designorientierte und technikaffine Zielgruppe mit hohem Qualitätsanspruch.
Seit 1995 ist hingegen Kalle Nicolai selbst mit seiner legendären Marke Nicolai und der dahinter stehenden Manufaktur Nicolai GmbH im Markt. Seine Enduro-und Downhill-Bikes sind im internationalen Rennsport genauso beliebt wie beim ambitionierten Hobbybiker.
Wie es nach den oben genannten Weichenstellungen mit beiden Marken weiter geht erläutert hingegen Benni Börries: »Man wird auch in Zukunft unter der Marke HNF-Nicolai High-End E-Bikes für die Bereiche Urban, City, Touring und Cargo finden, genau wie man unter der Marke Nicolai die besten Performance MTBs und E-MTBs finden wird, die ja bereits heute alle aus der Feder von Kalle Nicolai stammen. Insgesamt wird der Kern der Marke deutlich stärker in den Mittelpunkt gerückt. Kalles Reputation in der Fahrradbranche ist einzigartig. Die Bekanntheit des Namens Nicolai hat uns dazu bewegt, aus HNF - stärker - das zu machen, was es letztendlich ist: Ein Unternehmen von und mit Kalle Nicolai.«
»In Gesprächen mit Kunden wurde uns immer wieder bestätigt, dass HNF und die Verbindung mit Nicolai ein viel stärkeres, inhaltliches Interesse hervorruft als die Marke Heisenberg. High-Tech-Engineering, die Leidenschaft am Biken und das Streben nach Einzigartigkeit für das perfekte Bike sind Markenkern und elementare Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie«, ergänzt Michael Hecken.
Wichtig zu wissen: Während viele Teile der Wertschöpfungskette beider Unternehmen verknüpft werden, bleibt die sogenannte Nicolai Frameworks GmbH als reine »Made in Germany«-Aluminium-Rahmenproduktion eigenständig erhalten. Diese wird allerdings umziehen. Hintergrund: »Heute sind die Produktionsmöglichkeiten am Standort in Lübbrechtsen so weit erschöpft, dass ein weiterer Technologiesprung und eine Vergrößerung der Produktion nicht mehr möglich sind.«
Dazu Kalle Nicolai: »Viele unserer Kunden wollen ihr Traumbike direkt dort testen und kaufen, wo es entwickelt und produziert wird. Um dieses einmalige Erlebnis weiterhin gewährleisten zu können, die Produktion auszubauen und gleichzeitig die Lieferzeiten zu verkürzen, mussten wir uns verändern. Daher werden wir im März 2018 in ein großes, historisches Fabrikgebäude in Mehle umziehen und es wird uns gelingen, dass auch dort der Charme der gläsernen Manufaktur nicht verloren geht.«
Somit gibt es auch für Kunden echte Neuigkeiten: Ab Frühjahr 2018 setzt Nicolai bei Kompletträdern auf Direktvertrieb. Begründung: »Mit heute 20 festangestellten Verkäufern konnte sich HNF seit der Gründung eine Pionierstellung beim Verkauf von E-Bikes direkt an den Endkunden erarbeiten. Genau wie bei HNF kommen auch Nicolai-Kunden dann in den Genuss von Probefahrt und Beratung im heimischen Umfeld, einer schnellen Lieferung ab Lager sowie einem mobilen Vor-Ort-Servicekonzept. Gerade für das Kennenlernen und Verstehen von innovativen Konzepten wie der ‚Geolution’-Rahmengeometrie oder die ‚Eboxx’-Technologie ist dieses Angebot ideal.«
 
Oben