Light & Motion Seca 2200 Stirnlampe im Test: Komm nur, Winter!

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
392
Die solln mal lernen anständige Preise für die Lampen zu machen.

Wenn ich eine Lampe aus dem Raum China für 30 - 60 € bekomme die ganauso hell sein kann, stellt sich mir die Frage wo da der Mehrwert versteckt ist.

Das bisschen bessere Kabel, oder der Akku oder ein hommogeneres Licht kann auf jeden Fall auch günstiger hergestellt werden.

Die Dinger werden auch nur Made in China hergestellt und müssen nicht mal irgendwelche STVZO Normen erfühlen.

Das soll nicht heißen das ich nicht bereit wäre für ne gute Lampe zu zahlen, es ist vollkommen legitim ne Lampe für 150€ +/- anzubieten, aber nicht für ein halbes Fahrrad oder einen Urlaub.

Bis dahin bleib ich bei meinen 30 - 60€ China Lampen und modifiziere sie mir für ein paar Cent auf.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
392
PS: nochmal an Chaimtrail

man kann auch ne Wissenschaft aus Lampen machen oder man fährt einfach mal Bike.

Mir haben die China Lampen immer ausgereicht und ich bin mit einer Akku Ladung 1200 Lumen damals noch, 40 Minuten täglich á 5 Tage Pendelweg 200 Minuten ohne Laden ausgekommen.

Im Boost Modus sogar 2h und somit länger als das High End Model.
Wie ich ne Lampe teste?

Ich mach sie an, check ob das Licht für mich reicht und fahre los, da muss ich keine Wissenschaft draus machen, irgendwann wirds nur noch albern!

So, für das Geld kann ich mir dann auch mehrere kaufen, falls eine doch mal ausfallen sollte.

Im Bezug zum Akku und Netzteil, das sind austauschbare Komponenten, die im Einzelkauf aus dem Modelbaubereich für wenige Euro erhältlich sind.

Wer möchte, und was ich auch zum Teil mache, kann sich auch sone billige China Lampe kaufen, ausschlachten und bessere CREE LED kaufen und einbauen, besseres Kabel kann man auch bestellen und Netzteil haben die meisten von ihrem Handy ey schon Daheim herum liegen.

Also man muss hier keine Wissenschaft draus machen und die Lampen haben bei mehreren 24h Rennen und Schlammschlachten ohne Ausfall immer ihren Dienst getahn.
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
3.082
Standort
Stuttgart
Vielleicht habe ich auch keine Lust noch Zeit zu investieren das die Lampe dann gut funktioniert und hätte entern die out of The Box gleich top ist
 
Dabei seit
20. April 2010
Punkte für Reaktionen
184
PS: nochmal an Chaimtrail

man kann auch ne Wissenschaft aus Lampen machen oder man fährt einfach mal Bike.

Mir haben die China Lampen immer ausgereicht und ich bin mit einer Akku Ladung 1200 Lumen damals noch, 40 Minuten täglich á 5 Tage Pendelweg 200 Minuten ohne Laden ausgekommen.

Im Boost Modus sogar 2h und somit länger als das High End Model.
Wie ich ne Lampe teste?

Ich mach sie an, check ob das Licht für mich reicht und fahre los, da muss ich keine Wissenschaft draus machen, irgendwann wirds nur noch albern!

So, für das Geld kann ich mir dann auch mehrere kaufen, falls eine doch mal ausfallen sollte.

Im Bezug zum Akku und Netzteil, das sind austauschbare Komponenten, die im Einzelkauf aus dem Modelbaubereich für wenige Euro erhältlich sind.

Wer möchte, und was ich auch zum Teil mache, kann sich auch sone billige China Lampe kaufen, ausschlachten und bessere CREE LED kaufen und einbauen, besseres Kabel kann man auch bestellen und Netzteil haben die meisten von ihrem Handy ey schon Daheim herum liegen.

Also man muss hier keine Wissenschaft draus machen und die Lampen haben bei mehreren 24h Rennen und Schlammschlachten ohne Ausfall immer ihren Dienst getahn.

Ja genau so mache ich es doch auch. Ich möchte nur wissen wie diese Preise zustande kommen und ob die Nutzer der teuren Lampen einen merkbaren Unterschied in der Funktion feststellen konnten. Dies scheint ja nicht der Fall zu sein.

Die Debatte erinnert mich an die Beats by Dre Kopfhörer die einfach nur teuer sind einen unterdurchschnittlichen Klang bieten und nur als Statussymbol dienen.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
435
Ersmal wäre zu klären, von welchen China-Lampen und von welchen teuren Lampen jeder spricht ;)

Eine X Power 1300 Mini kostet unter 200,- inkl. Akku ist ähnlich der Piko R inkl. Akku für ca. 320,-. Eine Yinding ohne externen Taster kostet ohne Akku 23,-. Enerpower-Akkupack + Netzteil ca. 45,-. Magicshine-Akkupack 68,-

Zum Glück gibt es Lupine Lampen, andere Markenhlampen und die China-Lampen. Jeder kann glücklich werden.
 

fm7775

Geländeradfahrer
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Oschersleben
Ich such grad auch meine erste Lampe. Die Piko 4 steht bei mir weit oben. Zuerst hatte ich die Led Lenser Xeo19r im blick. Nach etwas vergleichen bin ich bei der Lupine gelandet. Optisch unauffällig, leicht, Preis für mich auf der ersten Blick ok. Würde glaub keinen Lila Schein für ne Lampe in die Hand nehmen. Kommt denk ich auf den Einsatz drauf an. Die Seca gefällt mir echt gar nicht. Ebenso die Led Lenser, seitdem ich die Piko gefunden habe :) Warte nur noch auf einen guten Preis.

schau Dir mal die Magicshine MJ 902 an, die ist auch leicht(5g schwerer), sehr hell und hat ne Fernbedienung ( z.B. am Lenker, wenn die Lampe am Kopf ist)
 
Dabei seit
14. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
6
Standort
88483 Burgrieden
Ich such grad auch meine erste Lampe. Die Piko 4 steht bei mir weit oben. Zuerst hatte ich die Led Lenser Xeo19r im blick. Nach etwas vergleichen bin ich bei der Lupine gelandet. Optisch unauffällig, leicht, Preis für mich auf der ersten Blick ok. Würde glaub keinen Lila Schein für ne Lampe in die Hand nehmen. Kommt denk ich auf den Einsatz drauf an. Die Seca gefällt mir echt gar nicht. Ebenso die Led Lenser, seitdem ich die Piko gefunden habe :) Warte nur noch auf einen guten Preis.
Die Piko ist ne tolle Leuchte. Vor einigen Wochen holte ich sie mir ebenfalls. Da ich keine Lust habe mich preislich nach oben zu arbeiten und in Foren immer wieder gelesen habe das viele letztlich doch bei Lupine und Hope hängengeblieben sind, entschloß ich mich gleich für eine Lupine und hab es nicht bereuht. Der Preis ist zwar happig aber die Entscheidung war die richtige. Alles ist toll verarbeitet, die Piko hat eine tolle Ausleuchtung und alles funktioniert einfach ohne Bastelei. Würde wieder eine Lupine kaufen und kann sie aus eigener Erfahrung nur empfehlen. Vergleiche mit Asienleuchten fehlen mir allerdings und ich will da auch nichts schlecht reden, habe für mich jedoch meinen Leuchten Hersteller mit Lupine gefunden.
 
Dabei seit
4. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
3
Hab nun auch seit Samstag eine Piko. Der Biketest steht noch aus aber was sie beim spazieren gehn in der Nacht ausleuchtet ist der Hammer :)
Was kann dann erst eine Wilma oder Betty? Für mich aber absolut ausreichend, wenn nicht sogar etwas too much. Hab aber auch nicht ansatzweise den UVP bezahlt. Wär mir persönlich etwas zu viel gewesen.
 
Dabei seit
1. August 2013
Punkte für Reaktionen
73
Ich nutze diese hier

http://blacksun2.com/sun-storm-2

und bin sehr zufreiden. Da muss man nicht unbedingt in china bestellen. Die Lampen werden sicherlich auch dort hergestellt aber wenn es Probleme gibt habe ich eben einen Ansprechpartner hier in Deutschland. Und 100€ und dafür kein Risiko find ich i.O.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
392
RMSlayer, den Ansprechpartner haste auch bei dem Verkäufer aus dem Internet, ich sag nur mal ebay und Deutsche Händler, ich kauf die Lampen auch nicht in China und warte dann noch 4 Wochen drauf!

Wenn die Lampe also nicht hält, wird sie in Deutschland reklamiert.

100€ - 200€ ist ja auch okay, es gibt aber Pampen für 400€ - 800€, wo manche Hersteller Handys oder Notebooks dafür herstellen. Da fragt man sich echt woher die solche Preise nehmen, für ein paar LED´s und Kabel, ist einfach nur lächerlich!
 
Oben