Lissabix - von Lissabon nach Andalusien

Dabei seit
13. Juli 2020
Punkte Reaktionen
42
Ort
N├╝dlingen
Da kann ich mich nur anschlie├čen. Das Video ist wieder toll geworden ­čĹŹ
Ich freu mich jedes Mal. Nat├╝rlich auch auf eure Bilder und Abenteuer, die ihr tagt├Ąglich
erlebt.
Weiter so und viel Spa├č ­čśü
 

J.Hahn

Fahrradler
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte Reaktionen
83
Ha, bei Leihr├Ądern auf TF kann ich was beitragen: Hatte da zwei Touren gebucht, bei der ersten Tour war alles Okay, Bike war ein Mondraker und ging ganz gut. Bei der zweiten Tour ging bei der Anfahrt bergauf die Kettenstrebe kaputt, ein Ersatzrad (dann ein Mondrake mehr bergab orientiert) war durch den Guide schnell besorgt, aber bei dem war dann nach der Tour die Vorderachse gebrochen. Die Diskussion auf spanisch zwischen Guide und Verleiher war laut aber siegreich f├╝r den Guide ;-)
 
Dabei seit
14. Mai 2004
Punkte Reaktionen
50
Ort
CH-6315 Ober├Ągeri
Finish in Abdalajis, bald schon winterlich schattenfrostig aber h├╝bsch anzusehen.
Da war ich ein paar Mal, ist aber schon ├╝ber 20 Jahre her. Ich war dort mit einem Kumpel zum Gleitschirmfliegen, an Fahrradfahren dachte ich damals noch nicht. Meist war die Thermik im Herbst tags├╝ber zu stark, wir haben uns dann die Zeit mit Klettern vertrieben, das ging prima top rope. Zum Nordstartplatz f├╝hrte damals eine Piste, die jeden Fr├╝hling neu gebaggert wurde und im Herbst dementsprechend aussah. Das war ├╝ber mehrere Jahre billiger, als etwas in die Entw├Ąsserung zu investieren, wie uns der lokale Fluglehrer Eduardo erz├Ąhlte.
Wir sind tags├╝ber solange geklettert, bis die lokalen Piloten gestartet sind. Bis wir am Startplatz angekommen sind, war die Windst├Ąrke dann so moderat, dass auch wir starten konnten. Geflogen wurde bis in die Nacht. Sp├Ąt Essen ist in Spanien ja ├╝blich, somit hat sich der Tagesrhythmus angepasst...

Spanien_98_4.jpg
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
12.01. 17:00 Jerez de la Frontera, 60m

jerez-appartement.jpg

Keine weiteren Fotos von den vielen Stra├čenkilometern zwischen den Ausl├Ąufern der Sierra de Grazalema und Jerez de la Frontera. Ging sowieso recht flott Dank relativ brutalem R├╝ckenwind. Darf's ja ruhig auch mal geben. Zur Belohnung f├╝r die Rennradlerei gibt's in der Stadt mal wieder vier W├Ąnde statt Zelt. So richtig n├Âtig ist die Bikepackerei wie immer nicht in Andalusien, h├╝bsche Unterk├╝nfte sind ├╝berall f├╝r unter 50E pro Nacht zu zweit verf├╝gbar. Wir schicken das Zelt jetzt jedenfalls mal nach Hause, auf den Kanaren ist dann eher Sternenhimmelschlafen am Strand angesagt. Oder eben weiter Warmduschen mit Dach ├╝berm Kopf, wir werden sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
13.01. 18:15 D├╝nencamp im Nationalpark Donana, 3m

sanlucar-road1.jpg

Zwanzig weitere R├╝ckenwindstra├čenkilometer...

sanlucar-town.jpg

... bringen uns heute morgen von Jerez nach Sanlucar de Barrameda an die Atlantikk├╝ste. Scheinbar springen wir beim Lissabix zwischen den beiden Meeren hin und her, eine vern├╝nftige "Linie" steckt da ja nicht dahinter. Aber es hilft ja nix. Wir wollen jetzt halt weiter nach S├╝den, dahin wo's richtig warm ist.

sanlucar-boat1.jpg

Wie vor ein paar Wochen ├╝berqueren wir den Guadalquivir an seiner M├╝ndung mit einer kurzen Bootsfahrt, dieses Mal halt in der anderen Richtung.

donana2-beach3.jpg

Dann warten viele Kilometer...

donana2-beach2.jpg

... endlose Weiten auf dem vielleicht l├Ąngsten radelbaren Strand Europas im Do├▒ana-Nationalpark. Ist schon irgendwie geil, das kann man ruhig ein zweites Mal machen. Heute gibt's im Gegensatz zur anderen Richtung R├╝ckenwind und Ebbe bei Tageslicht, das hat auch was.

donana2-beach4.jpg

Schlafplatzsuche Teil 1: Leider hat der Turm weder Eingang noch drumherum ein h├╝bsches Platzerl.

donana2-camp1.jpg

Schlafplatzsuche Teil 2: Eine alte Ruine mitten im Gestr├╝pp sieht auch nicht besonders einladend aus.

donana2-camp2.jpg

Schlussendlich legen wir uns p├╝nktlich zum Sonnenuntergang einfach irgendwo in die D├╝nen. Sieht zwar halbwegs romantisch aus, aber mittlerweile sind die Temperaturen doch recht winterlich geworden. Der eisige Wind ab Mitternacht tut seinen Teil dazu, dass sich der Schlafplatz nicht unbedingt in die Top-Ten einreihen darf. Au├čerdem mag ich sowieso keinen Sand: Der kommt einfach ├╝berall hin, wo er nix verloren hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

soundfreak

immer auf der Suche
Dabei seit
11. Mai 2018
Punkte Reaktionen
224
Ort
Osttirol
13.01. 18:15 D├╝nencamp im Nationalpark Donana, 3m

Au├čerdem mag ich sowieso keinen Sand: Der kommt einfach ├╝berall hin, wo er nix verloren hat.
da schlie├č ich mich doch glatt an ...

etwas OT:
erinner mich an das Technofestival Sonne Mond Sterne 2003 ( bei der Bleilochtalsperre Saalburg) - Hitzewelle in gesamt Europe - und ebenso im Auto und sonst wo fuxx Sand in jeder Ritze - auch 7 Jahre sp├Ąter beim Autoverkauf gab es noch SMS 2003 Staub zu entdecken :h├╝pf::dope:

aber - Festival selbst war tiptop :love::love::love:
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
Da war ich ein paar Mal, ist aber schon ├╝ber 20 Jahre her. Ich war dort mit einem Kumpel zum Gleitschirmfliegen, an Fahrradfahren dachte ich damals noch nicht. Meist war die Thermik im Herbst tags├╝ber zu stark, wir haben uns dann die Zeit mit Klettern vertrieben, das ging prima top rope. Zum Nordstartplatz f├╝hrte damals eine Piste, die jeden Fr├╝hling neu gebaggert wurde und im Herbst dementsprechend aussah. Das war ├╝ber mehrere Jahre billiger, als etwas in die Entw├Ąsserung zu investieren, wie uns der lokale Fluglehrer Eduardo erz├Ąhlte.
Wir sind tags├╝ber solange geklettert, bis die lokalen Piloten gestartet sind. Bis wir am Startplatz angekommen sind, war die Windst├Ąrke dann so moderat, dass auch wir starten konnten. Geflogen wurde bis in die Nacht. Sp├Ąt Essen ist in Spanien ja ├╝blich, somit hat sich der Tagesrhythmus angepasst...

Anhang anzeigen 1402495
Sauber... h├Ątte nicht gedacht, dass ├╝berhaupt schon mal wer in Abdalajis war. Normalerweise steigt man doch als Kletterer oder Flieger nebenan im bekannten El Chorro ab, in der Climbing Lodge oder so: https://www.klettern-in-spanien.de/home

Ok... zwanzig Jahre sind ne lange Zeit. Damals war sogar der Camino del Rey noch cool :).
 
Dabei seit
10. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
173
Ort
Berlin
...und zum Thema fiesta&siesta:
hatte mich bei der Schw├Ągerin f├╝r 1Woche am Cabo de Gata einquartiert, und bin am Vormittag zu Biketouren ins Hinterland aufgebrochen.
Die andalusischen Bergd├Ârfer haben mich dann erst ab 14.00 Uhr gesehen. Und konnten meinen Kaffeedurst und Radlhunger nie stillen, da Siesta. W├╝rde man heute als Short-term-lockdown bezeichnen.
Radeln in Spanien ist eine Timing-Frage.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
14.01. 14:00 Strandbar in Matalascanas, 5m

donana2-beach2.jpg

P├╝nktlich zum w├Ąrmenden Sonnenaufgang verlassen wir unsere frostig windige Schlafd├╝ne und radeln die letzten Kilometer in den Ort Matalasca├▒as zum Fr├╝hst├╝ck, ...

matalascanas2-powernap.jpg

... direkt gefolgt vom Vormittagspowernap.

matalascanas2-beach1.jpg

Hilft eh nix: F├╝r die n├Ąchste Dreissigkilometerstrandetappe m├╝ssen wir die Flut bis zur n├Ąchsten Ebbe aussitzen. So zwischen drei und vier k├Ânnen wir vielleicht weiter. Mittags liegen die Temperaturen eher so bei 25 Grad, in der Sonne brutzelt man vor sich hin.

matalascanas2-food1.jpg

Apropos brutzeln: Ein Seebarsch zum Lunch macht Kettle happy...

matalascanas2-food2.jpg

... und die kleinen G├Ąste freuen sich auch.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
14.01. 17:15 Strandbar in Mazagon, 5m

matalascanas2-beach2.jpg

Ebbe kommt, wir fahren: zweiter Teil der insgesamt sechzig Kilometer einsamster Sandstrand von der M├╝ndung des Guadalquivir bei Sanlucar de Barrameda ├╝ber den Badeort Matalasca├▒as bis zum Hafen von Huelva bei Mazagon. Hat nix mit bergradln zu tun, ist trotzdem geil. Und breite Reifen helfen auch hier.

matalascanas2-beach3.jpg

Vogelwild.

matalascanas2-beach4.jpg

Goldig.

matalascanas2-beach6.jpg

Spiegelig.

matalascanas2-beach7.jpg

Baumig.

matalascanas2-beach9.jpg

Felsig.

matalascanas2-beach8.jpg

Abendlichtig.

matalascanas2-beernap.jpg

Fertig. Null H├Âhenmeter strengen auch an.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
15.01. 12:20 An Bord der Volcan de Tinamar im Hafen von Huelva, 20m

mazagon-sunrise.jpg

Zum letzten andalusischen Sonnenaufgang rollen wir durch den Yachthafen von Mazag├│n...

mazagon-port1.jpg

... ein paar Kilometer weiter in den gro├čen Hafen von Huelva. Dort wartet auch schon ein richtiges Schifferl, das uns zwei Radler und ein paar hundert haupts├Ąchlich deutsche Wohnmobilisten vom spanischen Festland auf die Kanaren bringen soll.

mazagon-port2.jpg

Mit einhundertvierzig Euro pro Nase ein halbwegs teures Vergn├╝gen, verglichen mit den ├╝blichen Flugpreisen ab Deutschland. Aber cooler ist's halt schon... und seekr├Ąnker auch.

mazagon-port4.jpg

Dann mal rein in den Stahlbauch...

tinamar-boat1.jpg

... und die Lage an Deck gecheckt. Soweit so gut, ein bisserl mehr Komfort als die ├╝blichen Standardseelenverk├Ąuferf├Ąhren zwischen den Inseln bietet die "Volcan de Tinamar" schon. Der Pool ist m├Âglicherweise etwas mutig an einem windigen Wintertag im Januar, aber Platz scheint immerhin auch bei voller Besetzung zur Gen├╝ge vorhandenen. Ist auch besser so, schlie├člich sind wir bis Lanzarote ├╝ber 24 Stunden unterwegs. Nach kurzer ├ťberschlagsmilchm├Ądchenrechnung sind bei aktuellen Inzidenzen ungef├Ąhr f├╝nf Omikronisten mit an Bord. Impfpass oder Tests wurden nicht ├╝berpr├╝ft, das passiert angeblich fr├╝hestens auf den Kanaren. Hoffentlich wird die F├Ąhre bis dahin nicht zum Quarant├Ąnekahn. Na dann, in zehn Minuten stechen wir in See in Richtung Inseln des ewigen Fr├╝hlings. Schiff ahoi und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel oder so ├Ąhnlich: https://www.cruisemapper.com/ships/Volcan-de-Tinamar-ferry-1606

tinamar-boat2.jpg

Und los geht's... mit nur 80 Minuten Versp├Ątung...
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.404
Ort
M├╝nchen
├ťber 1.000 km mit dem Schiff. Wahnsinn. Bin erstaunt, dass das nur 24h dauert.
Spannender w├Ąre die Fahrt vor zwei Tagen geworden, da war der 10. Jahrestag des Untergangs der Costa Concordia :)
Man kann's auf 36 Stunden oder so strecken, wenn man nicht gleich am ersten Stopp auf Lanzarote aussteigt. Der Kahn f├Ąhrt weiter ├╝ber Fuerte nach Gran Canaria oder sogar Teneriffa, die Anlegeman├Âver dauern ne Weile.
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.282
Ort
neben Bingen am Rhein
@stuntzi
Auf deiner Karte sind heute ein gro├čer Teil der ├Ąlteren Tracks verschwunden. Es gibt wohl nur noch Florix und Ligurix. Wei├čt du davon?

Edit: Bei Bildern aus ├Ąlteren Berichten erscheint nur "Forbidden".
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Mai 2014
Punkte Reaktionen
229
Bin ja mal geapannt auf Lanzarote, war da in grauer Vorzeit mal, w├╝rde mich mit dem Strassenradl mal interessieren, aber nat├╝rlich auch mit dem MTB.
So ein Pott im Bestfly Angola Style w├Ąre l├Ąssig gewesen...­čśü
 
Oben