Liteville 101 Trail vs. Scott Genius/Spark

Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
Moinsen,
ich bin immer noch auf der Suche nach einen Trail/Touren Fully hauptsächlich für den Nord-Deutschen Raum (Harburger Berge/Harz) und maximal S2-Trails. Also hauptsächlich Zuhause durch den Wald oder mal Strecke machen (~50KM) und hier und da mal im Urlaub, wo es bergiger ist um trails zu fahren.


Ich bin:

196cm, 110Kg, 97cm

Wohne in : Hamburg

Budget: 4000€ +/-200€

Suche: Fully für Touren/Trail max. S2
Derzeit fahre ich ein 26"Hardtail

Probefahrten am Gardasee:

Liteville 101 Trail XL Werksmaschine

-Zu teuer
+ Bestes Fahrerlebnis (Bergauf/Bergab auch Monte Baldo)

Liteville 301 XXL AllMountain Werksmaschine

+ Bergab
- Bergauf viel zu schwer (bin damit den Tremalzo hoch-runter gefahren)
- Zu teuer

Scott Genius 750 XL

+ Bergab
- Plus 27,5"
- Bergauf (Monte Baldo hoch und runter gefahren)

Ich habe die Bikes am Gardasee mal gemietet und ausprobiert, wobei mir das 101 am besten gefallen hat. Leider gibt es das 101 nicht mehr zu kaufen (~5600€ Neupreis ist definitiv zu teuer) und gebraucht ist es auch schwierig zu bekommen. Deshalb habe ich mal das Genius ausprobiert, fuhr sich schön wendig aber leider sind mir die 27,5" PLUS Laufräder nichts. Das Teil geht bergauf gar nicht und das Tretlager war auch arg tief beim Serpentinen fahren ist halt bergab dafür ziemlich wendig.

So, nach meiner Recherche gibt es noch das Scott SPARK 910!

Testsieger und so.


Im Moment gibts schon die ersten Nachlässe auf die Bikes und somit könnte ich schwach werden und mir ein neues Fahrrad zu kaufen. Es wird aktuell für 4200€ (4800€) angeboten. Dann wären meine Ersparnisse dahin, aber ich hätte ein nach der Beschreibung passendes Bike. Der Traktionmode hat mir am Genius schon ziemlich gefallen, zudem ist es bis 128KG Systemgewicht freigegeben. Wichtig wäre mir halt auch ein 2x11 Schaltung da ich hier in Nord-Deutschland auch gerne mal einfach Strecke mache, da Berge (Erhöhungen) leider Mangelware sind.

Die Frage daher soll ich noch ein bisschen warten, tut sich da Preislich noch was? Oder einfach blind kaufen? -Probefahrt wäre nicht möglich da Onlinehandel, der Händler in Hamburg hatte kein XL im Laden und generell sind längere Probefahrten nicht möglich.

Gibt es noch vergleichbare Bikes von denen ich noch nicht gehört habe?
Die leicht und robus sind. Ich bin halt schwer!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juli 2017
Punkte Reaktionen
99
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.201
Ort
Albtrauf

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
423
Ort
auf dr Alb
https://www.liteville.com/de/182/sale/gebrauchtbikes/

Bike Nr 9

bike-nr-9@2x.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
Wie sieht es denn mit dem Genius der 900er Reihe aus, wenn Dir das Modell eigentlich gefallen hat. Die laufen auf 29er Reifen mit etwas mehr Bodenfreiheit.
Das 930 hätte dann auch 2x.
Bei Bunnyhop anscheinend noch in XL allerdings ohne Rabatt
https://www.bunnyhop.de/de/fahrraeder/mountainbike/scott-genius-930-20183?action_ms=1

Vielleicht findest Du noch irgendwo ein XL reduziert?

Das hatte ich auch im Blick, jedoch nach meinen Einsatzschwerpunkt vielleicht ein bisschen überdimensioniert. Laut Werbung kann das Spark auch alles und ist leichter. Mit dem Genius hätte ich zwar mehr Reserven, aber mal ehrlich, größtenteils bin ich im Norden unterwegs und da sollte das Spark reichen.
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
Hey liebes Neuland,
ich bin hin und her gerissen!

Entweder das Scott Spark 910

oder

Liteville 101 Trail

Kann mir jemand bei der Geometrie helfen?
Bin das Liteville 101 Trail gefahren und fand das phenomenal. Wie könnte ich anhand der Geometriedaten einen Vergleich auf das Scott Genius 910 schließen?

Die Fachzeitschriften schreiben unterschiedliche Dinge zu dem Spark. Mal is es von der Sitzposition sehr sportlich, mal etwas komfortabler. Ich würde gerne wissen wie im Vergleich zu dem Liteville ich auf dem Scott sitzen würde. Das 101 hat sich richtig gut angefühlt. Kann mir jemand bitte helfen, Herz sagt Liteville, Kopft sagt Scott, oder umgekehrt.

Armlänge 72cm
Schrittlänge 93cm
Körperlänge 167cm


Danke! :)
 

Anhänge

  • mb-0216-liteville-101-mk1-trail-profil-mountainbike.jpg
    mb-0216-liteville-101-mk1-trail-profil-mountainbike.jpg
    29,1 KB · Aufrufe: 22
  • scott spark 910 geometrie.PNG
    scott spark 910 geometrie.PNG
    149,3 KB · Aufrufe: 39
  • 101 xl liteville.PNG
    101 xl liteville.PNG
    197,5 KB · Aufrufe: 41
  • mb-0217-scott-spark-920-profil-mountainbike.jpg
    mb-0217-scott-spark-920-profil-mountainbike.jpg
    49,4 KB · Aufrufe: 41

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
527
Meine Körpergröße ist quasi identisch, 1,96m und 94er Schrittlänge, und ich würde keines der beiden Bikes fahren wollen.
Das Liteville wäre mit 5 cm zu kurz, denn ein 100er Vorbau scheidet völlig aus.
Liteville empfiehlt das XL ab 1,84m. Hosen für 1,84m Menschen sind dir ja auch zu kurz. Da fehlt einfach ein XXL.

Das Scott ist super niedrig vorne, das lässt sich auch mit Spacern und Riser nicht mehr sinnvoll kompensieren. Außerdem wäre es mir auch zu kurz.
Wo im Norden bist du denn regelmäßig unterwegs? Die Harburger Berge kenne ich nicht, aber im Harz und im Deister finde ich das Genius definitiv nicht überdimensioniert.
 
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte Reaktionen
0
Bin zwar selber erst wider am reinkommen und werde mir erst mitte 2019 ein neues Bike leisten können.
Als Tipp. Wen ein Bike alle Kriterien erfüllt du es dir leisten kannst und dich wohlfühlst gibt es keinen Grund weiter zu suchen.

Ich habe Jahrzehnte nach der richtigen Gitarre gesucht. Geblieben sind die die von Anfang an gepasst haben. Rein technisch gibt es immer etwas besseres, andere Meinungen wird es auch immer geben.

Es muss für dich stimmen. Darum gibt es auch so fiele Marken
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.302
Wenn robzo das schon nicht macht, dann tue ich es eben und werfe mal das Propain Hugene in den Ring. Mit Selva, Fox-Dämpfer, Cura, GX Eagle (1x12 sollte auch zum touren reichen), Bikeyoke Revive und Newman-LRS liegt es exakt in deinem Budget und wäre _richtig_ fein ausgestattet.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.201
Ort
Albtrauf
Wenn robzo das schon nicht macht, dann tue ich es eben und werfe mal das Propain Hugene in den Ring. Mit Selva, Fox-Dämpfer, Cura, GX Eagle (1x12 sollte auch zum touren reichen), Bikeyoke Revive und Newman-LRS liegt es exakt in deinem Budget und wäre _richtig_ fein ausgestattet.
Ich trau mich ja schon gar nicht mehr und hoffe auf andere :bier:.
 
Dabei seit
8. Juli 2017
Punkte Reaktionen
99
ich glaube ja, dass nur sehr wenig Menschen anhand der Geometrie Bikes vergleichen können.
Ich habe mal zwei Bikes mit nahezu identischer Geo probegefahren. Unterschiedlich waren Vorbau/Lenker, sowie Reifen und Laufräder.
waren vom Gefühl völlig unterschiedlich :ka:
Das Scott könnte man doch auch bestellen und Probezitzen. Das sollte beim Online-Kauf nicht so schwer sein mit der Rückgabe, wenn es doch nicht passt. Richtige Probefahrt ist halt nicht drin.
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
Meine Körpergröße ist quasi identisch, 1,96m und 94er Schrittlänge, und ich würde keines der beiden Bikes fahren wollen.
Das Liteville wäre mit 5 cm zu kurz, denn ein 100er Vorbau scheidet völlig aus.
Liteville empfiehlt das XL ab 1,84m. Hosen für 1,84m Menschen sind dir ja auch zu kurz. Da fehlt einfach ein XXL.

Das Scott ist super niedrig vorne, das lässt sich auch mit Spacern und Riser nicht mehr sinnvoll kompensieren. Außerdem wäre es mir auch zu kurz.
Wo im Norden bist du denn regelmäßig unterwegs? Die Harburger Berge kenne ich nicht, aber im Harz und im Deister finde ich das Genius definitiv nicht überdimensioniert.

Hey, ich bin das AllMountain 301 in XXL am Gardasee gefahren. War rein subjektiv nicht besser als das XL. Bisschen zu "lang" vom Gefühl. Also ich versuche mir das 101 in XL zu ordern. Falls der Plan nicht funktioniert werde ich mir das Spark vornehmen und irgendwo nochmal probefahren. Aber danke für deinen gerechtfertigten Einwand! ;)
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
Wenn robzo das schon nicht macht, dann tue ich es eben und werfe mal das Propain Hugene in den Ring. Mit Selva, Fox-Dämpfer, Cura, GX Eagle (1x12 sollte auch zum touren reichen), Bikeyoke Revive und Newman-LRS liegt es exakt in deinem Budget und wäre _richtig_ fein ausgestattet.

Sieht ganz gut aus, leider ist schon am oberen Preislimit und ist auch eher abfahrtlastig ausgelegt. Aber bist du selber ein Besitzer dieses Bike? Oder schon gefahren?

Grüße!
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
ich glaube ja, dass nur sehr wenig Menschen anhand der Geometrie Bikes vergleichen können.
Ich habe mal zwei Bikes mit nahezu identischer Geo probegefahren. Unterschiedlich waren Vorbau/Lenker, sowie Reifen und Laufräder.
waren vom Gefühl völlig unterschiedlich :ka:
Das Scott könnte man doch auch bestellen und Probezitzen. Das sollte beim Online-Kauf nicht so schwer sein mit der Rückgabe, wenn es doch nicht passt. Richtige Probefahrt ist halt nicht drin.

Tach, vom Probesitzen wird man ja auch nicht schlau ob man sich da wohl drauf fühlt. Ich werde mir das Liteville kaufen, falls das nichts wird das Scott Spark irgendwo in Deutschland nochmal probefahren und dann eventuell das Genius nochmal anschauen. Leider gibt es das Genius nicht als Carbon für 4000 ois mit 2x11. Die Aluvariante ist recht schwer, 14,6KG..

Welche Bikes waren das denn?

Grüße!
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
527
Die Fachzeitschriften schreiben unterschiedliche Dinge zu dem Spark. Mal is es von der Sitzposition sehr sportlich, mal etwas komfortabler.

Dazu noch eine Anmerkung. Wir sind mit unserer Körpergröße einfach ein Sonderfall. Wenn einem Test in so einer Bikebravo nicht zu entnehmen ist, welche Körpermaße der Tester hat, sind die Aussagen für dich eventuell wertlos. Das Scott wirst du mit einer sehr deutlichen Sattelüberhöhung fahren müssen, weil es vorne eben in XL kaum höher ist als in L.
Das kann bei einem 1,75m Tester völlig anders aussehen.
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nördlich der Elbe
Dazu noch eine Anmerkung. Wir sind mit unserer Körpergröße einfach ein Sonderfall. Wenn einem Test in so einer Bikebravo nicht zu entnehmen ist, welche Körpermaße der Tester hat, sind die Aussagen für dich eventuell wertlos. Das Scott wirst du mit einer sehr deutlichen Sattelüberhöhung fahren müssen, weil es vorne eben in XL kaum höher ist als in L.
Das kann bei einem 1,75m Tester völlig anders aussehen.

Mama hat schon früher gesagt dass ich etwas ganz besonderes bin! :p
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.302
Sieht ganz gut aus, leider ist schon am oberen Preislimit und ist auch eher abfahrtlastig ausgelegt. Aber bist du selber ein Besitzer dieses Bike? Oder schon gefahren?

Grüße!
Leider habe ich selber keines, war aber in der engeren Auswahl. Aus Preisgründen und weil ich lieber Alu wollte ist es ein Capra geworden.

Das schöne am Hugene ist, dass es fähig ist, gut runterzufahren, aber nicht komplett darauf ausgelegt. Die Geo ist "konservativer/touriger" als z.B. beim Genius (weniger Reach, Lenkwinkel ist 2° steiler, weniger Federweg). Was das Preislimit angeht: für 4k ist es fantastisch ausgestattet. Trotzdem könnte man bummelig 500€ sparen, indem man statt Newmen den Flow Mk III und beim Dämpfer Rock Shox statt Fox nimmt. Immer noch sehr gut statt Premium.
 
Oben